Transfers

Bericht: Barcelona gibt offizielles Angebot für Robert Lewandowski ab!

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Nimmt der Transferpoker rund um Robert Lewandowski nun Fahrt auf? Aktuellen Medienberichten zufolge hat der FC Barcelona ein offizielles Angebot für den FIFA-Weltfußballer beim FC Bayern hinterlegt.



Auch wenn die Bayern-Bosse in den vergangenen Wochen immer wieder betont haben, dass man nicht gewillt ist Robert Lewandowski im Sommer abzugeben, lässt der FC Barcelona nicht locker. Ende Mai haben bereits erste Meldungen die Runde, wonach die Katalanen bereit wären 32 Millionen Euro fixe Ablöse sowie fünf Millionen Euro in Form von Bonuszahlungen für Lewandowski zu bezahlen. Wie „ESPN“ nun berichtet, hat Barça nun das das erste „offizielle Angebot“ für den polnischen Nationalspieler abgegeben.

Bayern fordert mehr als 40 Millionen Euro für Lewandowski

Über die Höhe des Angebots hat „ESPN“ keinerlei Angaben gemacht. Gerüchten zufolge soll sich dieses auf 40 bis 50 Millionen Euro belaufen. Laut dem TV-Sender sind die Bayern erst ab einer fixen Summe in Höhe von 40 Millionen Euro gesprächsbereit.

Lewandowski selbst hat in den vergangenen Wochen mehrfach betont, dass er den deutschen Rekordmeister im Sommer unbedingt verlassen möchte. Eigenen Aussagen zufolge beschäftigt sich dieser nur mit einem Wechsel zum FC Barcelona.

Interessant ist: Nach „ESPN“-Informationen ist das Verhältnis zwischen Barça und den Bayern seit der gescheiterte Einführung der Super League im vergangenem Jahr angespannt. Demnach könnte sich dies auch auf mögliche Verhandlungen im Lewandowski-Poker auswirken.

Es wird spannend zu sehen, ob die Bayern an ihrem Wechselverbot für den Top-Torjäger festhalten. Klubchef Oliver Kahn hat am gestrigen Mittwoch erneut deutlich gemacht, dass man sich nach wie vor nicht mit einem Lewandowski-Transfer beschäftigt und man fest davon ausgeht, dass der Stürmer am 12. Juli zum Trainingsauftakt in München erscheinen wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

eigentlich kann sich Lewandowski in München nicht mehr sehen lassen.

Trotz seiner Verdienste, aber was zu viel ist, ist zu viel. Kohle nehmen und TSCHÜSS Lewa!!!

Oh guys FC Bayern Munich is not a sect just a football club from Germany!
Relax maybe it’s just the weather…

Stimmt, öffentlich zu sagen dass er wechseln will, wie konnte er nur. Weiß er denn nicht dass wir in München keine Meinungsfreiheit haben?

Wenn die Summe stimmt, sollte man ihn ziehen lassen!

Da ist mehr drin.

Ach was, gibt es auch Inoffizielle Angebote ? Das Thema Langweilt nur noch, Barca sollte Langsam kapieren das es nichts zu Verhandeln gibt sofern es sich nicht um eine adäquate Ablösesumme handelt.
Das was die da Anbieten lockt keinen Hund hinterm Ofen vor, noch dazu mit dem Hintergrund das nie Sicher ist das offerierte Geld überhaupt zu sehen bei den Finanzjongleuren aus Katalonien.
Bayern wird das weiter so laufen lassen, auch ohne Problem das die Transfer Phase endet, und der Spieler bleiben muss.
Das Risiko gehen die Bayern Oberen gerne ein, das sollte doch Inzwischen jedem klar sein.
Denen geht es längst nicht mehr nur ums Geld, sondern um zu Zeigen wer am längeren Hebel sitzt, dazu den Spass Barca und der Natter Zahavi kräftig gegen das Schienbein zu treten.

Ja es gibt inoffizielle Angebote. Stell dir mal vor du bist Sportdirektor und telefonierst mit einem Kollegen und der fragt dich ob du für Summe X bereit wärst über einen Transfer von Spieler Y zu reden. Das ist dann ein inoffizielles Angebot. Der Gegenüber kann dann ja sagen und man beginnt die Verhandlungen. Reichst du aber ein offizielles Angebot in Papierformat mit allem Pipapo ein, dann könnte der Gegenüber sagen, ja, das akzeptiere ich und dann müsstest du ggf. (der Spieler muss natürlich auch zustimmen) die Ablöse zahlen. Es ist dann halt rechtlich bindend.

50 sollte das Minimum sein.

Einfach weiterhin alles ignorieren.
Wenn er sich dann noch bis zum Winter streikt macht er sich brav seine eigene Karriere und den Marktwert kaputt. Dann will ihn auch keiner mehr.

FC Bayern München – Bitte knallhart bleiben, die Spieler müssen endlich mal lernen, dass Fußball spielen keine Freizeitbeschäftigung ist sondern es sich um Arbeitsverhältnis handelt welches zu erfüllen ist. Geht vielen anderen Menschen in Deutschland genauso! Basta!

All das weil er öffentlich gesagt hat er will wechseln? Warum seid ihr so überempfindlich? Er hat niemanden beleidigt, hat mit nichts gedroht und in den Interviews sogar Bayern gelobt

That’s Fact!
It’s not a one-way street. FC Bayern Munich has only benefited from Lewandowski.

„Pleitelona“?!

Bettelt mal für 50 Millionen Euro … 🤣🤣🤣

es nervt nur noch und lewy auch. ich hätte mal gehofft das ein arbeitgeber mich so schlecht behandelt hätte. gebt den alten mann einen klapps auf den hintern und weg damit. mit so einem umfeld hätte selbst lars lunde statt seiner zwei tore (glaube ich) 10 tore geschoßen und das hat schon was zu sagen

Irgendwie habe ich mich schon des öfteren gefragt, woher die Journalisten wissen wollen, dass Bayern ab einer Summe von 40 Mio Euro – trotz anderweitiger Aussagen – gesprächsbereit sind.
Wie soll man sich das vorstellen? Kommt da ein Redakteur von ESPN zu Brazzo bzw. Kahn und die sagen ihm dann:“ Also ab 40 Mio sind wir gesprächsbereit aber verrate es niemandem.“? Oder haben die Redakteure heimlich Mikrofone im Meeting-Room des FCB in der Säbener Straße aufgestellt? Oder engagieren die einen Hacker, der sich unbemerkt in eine Videokonferenz des Vorstandes einklinkt?

Beim Mane-Deal ist mir das schon klar.
Meine Frage bezieht sich darauf woher das Wissen um die angebliche 40 Mio Schmerzgrenze bei Lewandowski kommen soll.

45Millionen +Bonus…✌🏻

Soll das ein Angebot sein oder nur eine Lachnummer! !!
Muss bayern dafür sorgen dass barcelona Geld spart? Das glaube ich nicht. Ich bin immer noch für Basta. Soll lewa doch sehen wie er mit der Situation ab Trainingsbeginn klar kommt. Der fc bayern schafft das.

Last ihn endlich gehen,er ist nicht mehr würdig unser Trikot zu tragen

Last ihn endlich gehen,er ist nicht mehr würdig unser Trikot zu tragen

Lachhaft, kommt das Geld von Pep ( Man City )?
Pep geht langsam der Hut hoch. Er geht jetzt in die 7. Saison bei Man City und hat die CL noch immer nicht gewonnen.
Dass Mane nach München wechselt wusste Pep so ziemlich als Erster. Deshalb auch sein Verzweiflungsakt Ibra 2.0 nach Manchester zu holen.
Laporta ist ein alter Buddy von Pep – die beiden werkeln schön zusammen.
Pep lässt Bayern durch seinen Buddy schwach kaufen.
Willigen die Bayern in den Deal nicht ein lässt Pep die Al Thanis zuschlagen – die können 80 Mio für Lewy locker bezahlen – zahlen ja bereits Unsummen für Messi + Mappe + Ney. Icardi läuft da ja auch noch rum.
40 Mio helfen einem überhaupt nicht bei der Suche nach einem Weltklasse MS- absolut lächerlicher Betrag für den Topscorer Europas.
Für 80 Mio gibt es einen Kai Havertz.
Joao Felix dürfte nochmals Einiges teurer sein.
Pep hat einen Marktwert von 150 Mio für 60 Mio eingekauft- Haaland.
Juve hat für Vlahovic 81.6 Mio bezahlt.
Kloppo hat Nunez für 75 Mio holen lassen.
Was also wollt ihr mit 40 Mio?
Haller, Abraham, Zirksee, Jovic, Icardi, Lukaku, alles keine Topguns. Die holt man nur wenn man an die Big Boys nicht rankommt.
Pep + Buddy Laporta + Zahavi lachen sich schlapp wenn die Bayern ihren Topscorer für lächerliche 40 – 50 Mio ziehen lassen.

The man puts it in a nutshell, everything else is Muppet Show for the masses!

Die klammen Jungs aus Barcelona haben Nichts in der Schatulle- absolute Zeitverschwendung.
80 Mio für Lewy und Basta.
So würde der Al Thani Buddy Al Khelaifi verhandeln.
Und dann heißt es zahlen oder „Hände weg“.

Warum auf Lewy rumhacken? Das versteh ich nicht! Der ist ein feiner Mensch! Da gibt es andere! Vor wem ich auch gut rede, das ist Hansi Flick! Und der wollte auch vorzeitig aus seinem Vertrag aussteigen! Wird nun mit zweierlei Maß gemessen?

Und noch was: Wenn man roundabout 50 Mio. Ablöse für Lewy möchte, frage ich mich, wie könnte man dann nächstes Jahr einfach so darauf verzichten???