FC Bayern News

Medien: de Jong-Transfer ebnet Weg für Lewandowski zum FC Barcelona

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht Frenkie de Jong unmittelbar vor einem Wechsel zu Manchester United. Demnach haben sich der FC Barcelona und die Red Devils auf einen Transfer verständigt. Dem Vernehmen nach spült der Deal 65 Millionen Euro in die klammen Kassen der Katalanen und ebnet den Weg für eine Verpflichtung von Robert Lewandowski.



Wie mehrere Medien am Dienstag übereinstimmend berichten, haben United und Barcelona eine grundsätzliche Einigung in Sachen Frenkie de Jong erzielt. Demnach zahlen die Engländer einem Sockelbetrag in Höhe von 65 Millionen Euro. Dieser könnten in der Zukunft durch Bonuszahlungen auf 80 Millionen Euro anwachsen.

Abgeschlossen ist der Transfer aber noch nicht. Grund: United muss sich noch mit dem Niederländer selbst auf einen Wechsel verständigen. Der 25-Jährige soll alles andere als angetan sein und tendiert zu einem Verbleib in Barcelona.

Bessert Barcelona sein Lewandowski-Angebot nach?

Wie „SPORT1“ berichtet, könnte der De-Jong-Deal aller direkten Einfluss auf den Transferpoker rund um Robert Lewandowski nehmen. Die Katalanen wären durch den Verkauf des Mittelfeldspielers in der Lage ihr Angebt für den FIFA-Weltfußballer nochmals nachzubessern. Das letzte Angebot lag bei 35 Millionen Euro plus fünf Millionen Euro in Form von Bonuszahlungen. Gerüchten zufolge fordern die Bayern mindestens 50-60 Millionen Euro.

Aktuellen Meldungen zufolge arbeitet Barça bereits an einem neuen Lewandowski-Angebot und drängt auf eine zeitnahe Entscheidung. Durch den de Jong-Transfer hat man nun einen deutlich größeren finanziellen Spielraum. Die Verantwortlichen in Barcelona wollen noch diese Woche ein neues Angebot beim FC Bayern hinterlegen und die Verhandlungen mit den Münchnern aufnehmen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese 65 Millionen Euro gleich nach München weiterleiten … 😉👍

#freelewandowski

Du Kind…

Lass uns ab sofort nur noch ohne Verträge arbeiten, dann kann jeder machen was er will, kommen und gehen wann er will und trotzdem am Monatsende ein üppiges Gehalt verlangen, dann wäre die Welt nämlich ein klein wenig gerechter, sch**ß auf Kontinuität und Nachhaltigkeit, wird eher überbewertet

#paylewandoski

na schauen wir einmal wo die Reise von Lewy hingeht – auf die Tribüne oder nach Barcelona….

Läuft!

de Jong will nicht weg aus Barcelona.

Dass Barcelona sogar noch einen Drauf setzt und ihren besten Mittelfeldspieler (im besten Fußballer-Alter) abgibt um einen 33-jährigen Stürmer zu finanzieren, zeugt schon von geringem Fußballsachverstand.

Kann ich auch nicht verstehen. Aber haben wohl nichts dazu gelernt.
Anstatt weiter die „Zukunft“ voran zu bringen verkauft man diese lieber für alte Spieler.
Unfassbar

Scheinbar hast Du keinen Fussball-Sachverstand ! Die nächsten 2 Jahre (mindestens) wird LEWY dem FC Barcelona sportliche Erfolge bescheren, von denen wir dann nur noch träumen können !!! Bei uns muß nur einer weg ! BRAZZO !!!

Je länger der Herr „Brazzo“ kämpft (ungewollt gegen alle wahren Nicht -Bayern-Fans), desto sympathischer wird er mir. Er hat seine Fußball-Gene als unermüdlicher Fighter mitgenommen in seinen anderen Job. Wadl-Beißer bei Verhandlungen, egal wie erddreckig sein Trikot vom Grätschen wird. Kritiker: In München heißt es Weißbier auf’m Chaiselongue, nicht Weizen auf dem Sofa.
Gamsbart-Hut mittlerweile ab, Herr Salihamidzic.
Wer ohne Fehler ist, schieße den ersten Strafstoß

„Durch den de Jong-Transfer hat man nun einen deutlich größeren finanziellen Spielraum.“
De Jong hat aber bisher noch nicht „Ja“ gesagt, er möchte in Barcelona bleiben!
Keskic die Blöd-Zeitung wäre auch was für Sie, da wird nämlich Klatsch und Tratsch verbreitet, da kann man neben Kaffeesatz-Lesen, auch Glaskugel-Schauen und Kartenlegen betreiben.

Dann soll er doch endlich gehen
Wäre für alle das beste.
Ich kann es nicht mehr hören und lesen.

Wenn Du es nicht mehr hören und lesen kannst, dann trete dafür ein, daßß endlich der Schuldige für den ganzen Mist vom Hof gejagt wird ! BRAZZO !!! Hast Du schon den Streit mit Flick vergessen ??? Und Leute wie Gerland und Klose weggeekelt !!! Dieser BRAZZO vergiftet das ganze Betriebsklima bei uns und er wird uns damit ins Verderben führen !!!!!!!

Na wenn die Zeit so drängt, dann können sie ja nun ein vernünftige Angebot hinterlegen. Bayern sollte von dem Geld, zumindest einen Teil, eines neuen Spielers finanzieren können. Und dann wars das zwischen Bayern und Lewa, schaden das es nach so einer erfolgreichen Sportlichen Zusammenarbeit, so ein schandhaftes Ende nimmt.

Intern hat Brazzo sicherlich einiges Falsch gemacht, aber schlimmer ist die öffentliche Darstellung von Lewandowski. So zumindest mein Fazit. Mit dem Spieler habe ich abgeschlossen.

Meinen Glückwunsch an Manchester United, de Jong ist ein guter Spieler. Und meinen Glückwunsch an de Jong, Manchester United ist ein renommierter Verein (renommiert dafür, eine Sackgasse für talentierte Spieler zu sein).

Ob Lewa deswegen zu Barca geht, wage ich zu bezweifeln, denn obwohl ihn wohl fast alle gerne loswerden würden, scheint es einfach keinen guten Ersatz zu geben.

Ja und jetzt? Wenn der FCB ihn verkaufen wollte, hätte man schon einen Mindestpreis bekannt gegeben.

Mir ist nicht bekannt das sich dazu irgend ein Verantwortlicher geäußert hat von daher kann Barca die ganze Mannschaft verkaufen, solange das „basta“ steht wird das nichts nutzen.

Last edited 1 Monat zuvor by Bernado1971

Ist Frenkie de Jong denn überhaupt schon bezahlt

😂😂😂sehr gute Frage…

Hat Barca nicht just eine Finanzspritze von bis zu 700.000.000 EUR bewilligt bekommen? Warum brauchen sie die Frenkie de Jongs Millionen, um LewandGeldski zu sich transferieren zu lassen?

weil sie trotzdem noch immer Pleite sind. Auch wenn sich eine halbe Milliarde Schulden für katalanische Verhältnisse schon fast wieder gut anhört😇

Endlich weg mit dem Söldner Lewi…des nervt nur noch…

Wie sagt Obelix: “ Die spinnen die Spanier “

Aber mal realistisch. Die geben einen 25jährigen Weltklassespieler für einen bald 34jährigen Weltklassespieler ab. Das muss man nicht unbedingt verstehen.

Aber auch für Lewandowski muss alles perfekt laufen, wenn er nicht unter Druck geraten will. Und das passiert gerade in Spanien sehr schnell. Er darf sich nicht verletzen. Und das geschieht bei einem 34jährigen eben schneller als bei einem jungen Spieler. Seine Mitspieler müssen die Lust haben ihn zu bedienen, wie dies die Münchner perfekt taten. Und wehe wenn er einige hundertprozentige Chancen nicht verwandelt, was ihm ja auch in München passierte. Die Reaktionen werden in Spanien weniger verständnis- und liebevoll sein.

Ich bin ganz andere Meinung als ihr alle was bringt bajern 65 miliona für diese geld kannst du im moment keine andere sturmer kaufen weil alle gute sturmer sind unter vertrag ich meine gute sturmer das heißt levandovski muss bleiben und bajern darf jetzt nicht schwach werden

Was bringt einem Lewandowski, wenn er im Lager schlechte Atmung rein bringt.

Und es gibt keine guten Stürmer auf dem Markt?

Jeder mittelklassige Stürmer kann diesen Söldner ersetzen 😉

Also ich bin eingefleischter Barca Fan und muss sagen de Jong wird bei weitem nicht so ein Verlust sein, wie ein Lewandowski Tore garantiert in den nächsten 2 Jahren. Pedri war dieses Jahr oft verletzt und Gavi wird es auch besser machen, darüber hinaus kommt ein Franck Kessie. Das vergessen viele hier!

50 Millionen auf ein Schlag und Lewandowski kann gehen. Kein Cent drunter!!!!

Ich würde Lewandowski gegen Depay eintauschen. Der spielt dann ohnehin nicht mehr und Bayern braucht einen neuen Stürmer. Depay + 20 Mio oder ein 2. guter Spieler wären klasse