FC Bayern News

Lewandowski-Poker: Barça und Bayern nähern sich an – FCB hat ein neues Angebot erhalten!

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Der Lewandowski-Poker nimmt immer mehr Fahrt auf. In den vergangenen Tagen machten zahlreiche Meldungen die Runde, dass der FC Barcelona an einem neuen Angebot für den polnischen Stürmer arbeitet. Wie die „BILD“ berichtet, liegt dieses dem FC Bayern bereits vor.



Der FC Barcelona drängt weiter auf eine Verpflichtung von Robert Lewandowski und erhöht nun die Schlagzahl. Nach Informationen der „BILD“ haben die Katalanen ein neues Angebot für den 33-Jährigen eingereicht und dieses könnte die Verantwortlichen in München tatsächlich ins Grübel bringen.

Laut dem Blatt bietet Barça nun 40 Millionen Euro fixe Ablöse plus fünf Millionen Euro an Bonuszahlungen. Damit hat man nochmals fünf Millionen mehr draufgepackt als vergangene Woche.

Starten bald die Verhandlungen?

Bisher haben die Bayern-Bosse überhaupt nicht auf die Offerten aus Spanien reagiert. Das könnte sich mit dem neuen Angebot nun aber ändern. Interessant ist: Wie die „BILD“ erfahren haben will, ist dies nicht das letzte Wort von Barcelona. Die Katalanen wollen so schnell wie möglich an den Verhandlungstisch mit den Bayern und sind wohl durchaus noch gesprächsbereit in Sachen Ablöse. Laut dem polnischen Transfer-Insider Tomasz Włodarczyk ist Barcelona bereit auf 50 Millionen Euro zu erhöhen. Die beiden Klubs nähern sich damit immer weiter an. Gerüchten zufolge liegt die Schmerzgrenze der Münchner bei 50-60 Millionen Euro.

Ermöglicht wird dies durch den bevorstehenden Verkauf von Frenkie de Jong. Der Niederländer soll für 65 Millionen Euro zu Manchester United wechseln. Das frische Kapitel erhöht den finanziellen Spielraum von Barça im Lewandowski-Poker.

Barcelona und Lewandowski, die sich bereits auf einen 3-Jahresvertrag verständigt haben, würden den Transfer gerne so schnell wie möglich über die Bühne bringen. Idealerweise noch vor dem 16. Juli, damit der Stürmer die bevorstehende USA-Reise mit Barça antreten kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Abwarten die wollen ihn,dann zahlen sie auch.

Und das nicht zu Knapp

Schön langsam wird es was mit den fixen 50 Millionen Euro. 👍

40 Millionen Euro fix + 5 Millionen Euro Bonus ist zwar auch nicht schlecht, aber da geht noch was … 😉

Wenn Lewy weg ist heisst es Bözemann kommt Suuuuiiii

Zum Glück hat Bayern in diesem Fall keinen Zeitdruck, die können sich das in Ruhe ansehen, da hier eher Barcelona in Zugzwang ist. Liefern die nicht die Summe, die sich Bayern vorstellt, bleibt Lewandowski eben noch ein Jahr.

Ich persönlich stehe der Sache relativ gelassen gegenüber. Bleibt er wird er sich noch ein Jahr reinhängen (Ich glaube eher nicht, dass er sich gehen lässt, dafür ist er viel zu ich-bezogen und darüber hinaus weiß er sicher auch, dass dann seine Chancen noch einen lukrativen Rentenvertrag zu kriegen schwinden). Und wenn er geht werden die Bayern auch nicht untergehen, da sie letztendlich immer irgendjemanden hatten, der die Tore schießt.

Beispiele, das es auch ohne „richtigen“ Stürmer funktionieren kann liefern die Engländer in der Premier League genug. Seit Jahren dominieren die die Champions League (und ja, ich weiß dieses Jahr hat Real Madrid gewonnen, alllerdings hätten die Spiele gegen Chelsea, Liverpool und Man City auch anders laufen können). Und die „großen Drei“ Englands spielen alle ohne richtigen Stürmer. Chelsea hatte zwar Lukaku, aber wie oft saß der auf der Bank und es spielten stattdessen Havertz oder Werner vorne. Liverpool hatte auch keinen „richtigen“ Stürmer, sondern mit Salah, Mane, Jota, Diaz und Firminio eher eine technisch starke, flexible Offensive. Und Man City, die in der Premier League zusammen mit Liverpool seit Jahren das beste Team sind hatten bis zu der neuen Saison (Haaland) und keinen „richtigen“ Stürmer. Da haben sich Grealish, Jesus, Mahrez, Sterling und wie sie alle heißen abgewechselt.

Bayern kann also auch anders spielen. Das Potenzial wäre bei Sane, Gnabry, Coman, Mane, Musiala, Müller, Choupo-Moting + Mister X definitiv vorhanden und man wäre nicht mehr so ausrechenbar. Außerdem können von hinten Kimmich, Goretzka, Gravenberch, Mazraoui und Davies auch angreifen. Sicher gäbe es erstmal eine Eingewöhnungsphase, aber die Welt würde sicher nicht untergehen, wenn Lewandowski geht.

Phil Foden & Bernardo Silva nicht vergessen!
Firmino ist genuiner Neuner. Spielt aber nicht immer bei den Reds.

Barca hat aller Welt mitgeteilt dass sie einen MS von Weltklasse Format suchen.
Und Bayern hat aller Welt mitgeteilt dass sie einen wechselwilligen MS von Weltklasse Format haben der im Alter von 33 Jahren noch zumindest 60 Mio an Ablöse einbringen sollte.
Gut, ist soweit verstanden.
Glaubt Jemand ernsthaft dass Barca den möglichen Transfererlös durch den Verkauf von Frankie de Jong ( aktueller Stand – Barca fordert wohl 75 Mio – Man U gewillt 65 Mio plus ev. Boni zu zahlen ) in Lewy investieren wird?
Träumt schön weiter….

Die werden schön brav bezahlen, was die Bayern haben wollen, dafür hat sich ihr Präsident in Barcelona zuweit aus dem Fenster gelehnt und wenn nicht, bleibt halt einer der zwei Besten MS in München, was solls…….Bayern kann da ganz entspannt bleiben.

Servus, lies mal in der bekanntesten Sportzeitschrift was die zu Barcas Transferversuchen in den letzten Jahren zu berichten haben.- Pleiten, Pech + Pannen.
MMn der einzige ernsthafte Interessent der Lewy auch bezahlen kann ist PSG.
Die versuchen aktuell Ney von der Gehaltsliste zu bekommen ( verdient 40 Mio pro Jahr ).
Aber erst wenn Icardi dem Markt angeboten wird bzw. in Trainingsgruppe 2 versetzt wird dann könnte es was werden mit Lewy am la tour eiffel.
Noch ist Poch offiziell Coach bei PSG und sobald Galtier installiert ist werden wir dann sehen was PSG mit Icardi / Wanda Nara macht.

„Und Bayern hat aller Welt mitgeteilt dass sie einen wechselwilligen MS von Weltklasse Format haben der im Alter von 33 Jahren noch zumindest 60 Mio an Ablöse einbringen sollte. „

Äh, wo und wann hat Bayern das „aller Welt mitgeteilt“? Bisher habe ich von Bayern Seite nur gehört, dass Lewandowski nicht zum Verkauf steht.

Die sollen 50 Millionen auf den Tisch legen und gut is. Keine Ratenzahlung, keine Boni, einfach nur die Kohle rüber wachsen lassen. Dann kann Robert gehen.

Wenn Bayern bisher noch nichtmal auf Angebote reagiert hat, kann man nicht von einer Annäherung sprechen. Auch die angebliche Schmerzgrenze ist bisher reine Medienspekulation. Es ist offensichtlich, dass es nicht allein um Ablöse geht, sondern um Ersatz. Wenn der nicht gefunden wird, soll Lewa offenbar nicht verkauft werden. Was ich wiederum schade finde, weil 50 Mio. ein sensationell guter Preis sind für einen 34 jährigen, der es ohnehin nicht mehr verdient, für den FC Bayern zu spielen, meinetwegen soll er sich mit Barca in der Euroleague beweisen.

Gut erkannt!
50 Mio wurden von Clubseite nicht bestätigt. Wenn der Vorstand jedoch vernünftig ist, schlägt er bei 50 Mio zu und lässt ihn gehen!

… und täglich grüßt das… ach Ihr wisst schon

Gnabry und Lewandowsky verkaufen, und Salah holen!!!

Salah will aber auf der Insel bleiben.

Barca und Lewandowski haben sich „bereits“ auf einen 3-Jahresvertrag geeinigt……ein Spieler der noch einen – für beide Seiten- gültigen Arbeitsvertrag hat, einigt sich mit einem anderen Arbeitgeber…..das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!! Wenn es nicht um so viel Geld gehen würde, sollte man Lewandowski bis zum Ende des Vertrages auf die Tribüne setzten….Unglaublich!!

Jeder Arbeitnehmer unterschreibt erstmal beim neuen Arbeitgeber bevor er beim Alten kündigt.

In deiner Welt vielleicht! Ich kann mich nicht entsinnen, dass Lewandowski bereits gekündigt hat, respektive sein Vertrag aufgelöst wurde…..er ist immer noch ein Angestellter des FC Bayern München!

Mündliche Einigung!

Spielt dich gar keine Rolle, ob mündlich oder schriftlich

Brazzo und OK werden es auch in dieser Transferperiode schaffen den Kader sowohl in der Spitze als auch in der Breite zu schwächen, wie bereits in den vergangenen Jahren und dabei träumen sie weiterhin von CL-Erfolgen. Es ist einfach nur lächerlich was sich in diesem Verein derzeit abspielt. Für mich stellt sich aktuell nur die Frage, ob es unser FCB schafft Vizemeister zu werden oder doch beide mittlerweile ernsthaften Konkurrenten den Vortritt zu lassen?! Titel in der UCL, der Deutschen Meisterschaft oder im DFB Pokal sind vorerst nicht mehr zu erwarten. Und bevor sich hier jetzt wieder welche echauffieren, dass das ja nie so kommen wird…. schau ma amoi, dann seng mas scho! Und dann erinnert Euch daran…

Gute Lösung für alle!

Nix wie weg mit dem soeldner. Der hat doch keinen Charakter

Ich kenne die Verflechtungen von Barcelona zur Mafia oder ähnlichen Geldgebern nicht, aber ich bin mir sicher, eine Ablöse von 50 Millionen ist realistisch

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.