FC Bayern News

„Sinnvollste Lösung“ – Bayern beschäftigt sich immer mehr mit einem Lewandowski-Verkauf

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Lange Zeit haben die Bayern-Bosse an ihrem Wechselverbot für Robert Lewandowski festgehalten. Mittlerweile mehren sich die Stimmen, wonach das einstige „Bayern-Basta“ ins Wanken gerät. Dies liegt allen Anschein nicht nur am neuen Angebot vom FC Barcelona.



Auch wenn derzeit viele unterschiedliche Meldungen und vor allem Zahlen im Transferpoker um Lewandowski kursieren, lässt sich zweifelsfrei feststellen, dass der FC Barcelona immer stärker auf eine Verpflichtung des 33-jährigen Stürmers drängt und sich die Bayern und Barça in Sachen Ablöse immer weiter annähern. Während die Katalanen anfänglich 32 Millionen Euro fixe Ablöse plus 5 Millionen Bonuszahlungen geboten hatten, ist man mittlerweile bei 40 Millionen Euro und bis zu sieben Millionen variable Zahlungen gelandet.

Lewandowski-Poker geht in die heiße Phase

Wie „SPORT1“ berichtet, bringt nicht nur das jüngste Barça-Angebot die Verantwortlichen an der Säbener Straße ins Grübeln, auch die Stimmung in München scheint zu kippen Demnach findet bei den Bayern-Bossen derzeit ein Umdenken in der Causa Lewandowski statt. Laut dem TV-Sender „mehren sich intern die Stimmen, dass eine Trennung das Sinnvollste wäre“.

Grund: Nicht nur die Fans sind von dem Lewandowski-Drama genervt, auch die FCB-Profis sind es mittlerweile und hoffen auf eine zeitnahe Entscheidung. Zudem stellt die aktuelle Lage auch Bayern-Trainer Julian Nagelsmann vor eine verzwickte Situation. Sollte Lewandowski tatsächlich beim FC Bayern bleiben, wird es schwer diesen erneut ins Team zu integrieren und auch während der Saison das „Betriebsklima“ positiv zu gestalten. Gerüchten zufolge ist Nagelsmann durchaus offen für einen Verkauf des FIFA-Weltfußballers, da die Bayern mit Sadio Mané bereits einen potenziellen Ersatz verpflichtet haben.

Klar ist: In der Lewandowski-Poker geht nun die heiße Phase. Nach „BILD“-Informationen sollen die beiden Klubs mittlerweile in Kontakt stehen. Konkrete Verhandlungen gab es bisher aber noch nicht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

🤯🤯🤭

Zum Glück!

War schon immer klar, dass ein Verkauf die beste Lösung ist.

Aber man will ja cool sein, beim FC Bayern und haut lieber ein „Basta“ raus, dass man dann doch mit eingezogenem Schwanz wieder einkassieren muss.

Aber so ist es nun mal, wenn man Amateure einen Weltverein managen lässt.

So geht nun mal verhandeln.
Nur so kann man einen besseren Preis erzielen.
Dieses Jahr macht es Brazzaville nicht so schlecht bisher

Mailand ist doch ein Anti Bayern Schwätzer. Schade daß man hier niemand blockieren kann.

Wie hätte man denn das besser machen können?
Im Grunde läuft es wie auf jedem Basar. Barca will den Spieler und macht ein Angebot. Den Bayern ist das viel zu niedrig und winkt ab. Auch beim nächsten kommt ein Kopfschütteln. Erst wenn ein Angebot kommt, das in die Nähe der eigenen Vorstellungen kommt, redet man ernsthaft miteinander.
Alles andere sind Nebengeräusche!

Jedem außer den aller dümmsten dürfte die Taktik klar gewesen sein. Möglichst viel für eine 34 jährigen mit einem Jahr Vertrag bekommen.
Das es dir nicht klar ist und du es als Schwanzeinzeihen siehst dürfte damit auch klar sein…

Diese amateure holen gerade 20 bis 30 Millionen mehr als anfangs geboten aus dem potentiellen Transfer😉. Aber Hauptsache was zu nöhlen😅

Und…….tschüss

50 Millionen Euro Sofortzahlung und dann noch ein rotes Mascherl dran! 😉

…ja 50 Mio € sollte das Minimum sein und klar sofort – besser und angemessen und auch nächtlich erscheinen mir 60 fix und sofort + 15 variabel.
Am besten Depay als Spieler dazu – den will Barca dann ohnehin loswerden

So blöd kann nur Bayern sein. Irgend mal Wil Bayern einen Spieler von Barcelona dann kommt finanziell die retour Kutsche. Das Geld kommt irgendwie zurück.

Sag mal, Vjeko, ist dir das nicht selber etwas unangenehm, hier alle 30 Minuten einen neuen, komplett substanzlosen Artikel reinzusetzen? Dem Vernehmen nach ja.

Zunächst danke für deine Antwort. 4 der aktuell letzten 6 Meldungen handeln von Lewandowski, davon die letzten 3.
Substanzlos bezieht sich auf keine neuen Erkenntnisse. Und inwiefern Sport1 besonders gut informiert, wage ich zu bezweifeln. Oder wollen wir mal die vielen Enten durchgehen. Aber das weißt du ja auch selber. Click-bait sei auch dir gegönnt.

Lieber FC Bayern lasst den Stinkstiefel gehen, und schaut Euch den Markt genau an und holt einen der die Anforderungen etwa erfüllt und zu uns passt.

Stinkstiefel?? Bayern ist der Stinkstiefel.Ein verdienter Spieler der damals Ablösefrei vom BVB kam möchte nochmals wechseln. Lasst ihn doch. Ich finde Brazzo sollte maximal einen 3.Liga Club betreuen

Ich hoffe persönlich einfach dass sie bei einem guten Angebot Lewandowski ziehen lassen. So viel Dreck wie geflossen ist, macht es meiner Meinung nach keinen Sinn auf eine weitere Zusammenarbeit zu hoffen, da es auch dem Mannschaftsgefühl schadet.

Bla Bla in Endlosschleife

Hoeneß mit Klartext-Ansage an Barça: „Sie können sich weitere Angebote sparen“

oder

„Sinnvollste Loesung“ – FC.Bayern beschaeftigt sich immer mehr mit einem Lewandowski Verkauf.

Zwei Artikel vom 29.Juni 2022.
Nur welcher Artikel stimmt jetzt?

Beide!
Das eine ist die Meinung des Ex-Präsidenten und das andere die Aussage der aktuellen Vereinsführung.

Unter Hoeneß‘ Führung gab es auch solche Sachen. Ballack, Berthold ….

Verkaufen, und CR7 holen ,das wäre die Beste Lösung 👍

Muß bleiben-keine Freigabe, und „zu jung für den FCB!“

Tribüne oder 4. Liga, da benötigt man kein Betriebsklima, außerdem hält man sich schon vor Verpflichtungen charakterlose Spieler vom Hals, die jährlich um ein höheres Gehalt betteln…
Das ist ein guter Invest in die Zukunf.

Dann hat man gerade den Richtigen geholt für viel Geld, Hohes Salär für einen der seine besten Tage hinter sich hat. Liverpool sagt danke.

Was für ein Geschwafel wenn Uli Hoeneß sagt das sich Barca weitere Angebote sparen kann sieht das natürlich danach aus, dass der FCB schwach wird 🙈

Sollte mann sofort gehen lassen

50Mill. und gut ist.
Vielen Dank für Deine Tore in den letzten Jahren.
Alles Gute bei dem durchschnitts Club.
Na da kann er in Ruhe seine Millionen zählen und es sich gut gehen lassen.

..nicht zu vergessen, in Barcelona ist das Wetter besser – auch die Frauen sind dort attraktiver. Und wer Tapas und Meeresfrüchte mag – eine tolle Adresse. Zudem – das Meer direkt vor der Haustür.
Und: Barcelona und Katalonien lebt Fußball pur!
Wenn er mit 33/34 Jahren noch mal die Erfahrung machen will, ok. Voraussetzung die Ablöse stimmt!

Auch wenn ich gerne hätte, dass er aus Prinzip bleiben muss, macht es einfach keinen Sinn ihn zu halten.
Verkaufen, 50-60 Mio kassieren und nach vorne blicken.

Es wäre gut, wenn Bayern Memphis depay und ein paar Mio dazu gegen lewandowski eintauschen könnte. Durch rl9 wird depay ohnehin kaum noch spielen und Bayern braucht einen mittelstürmer als Nachfolger. Ohne depay bekommt man sonst wohl auch keinen top stürmer mehr

Ulli sagt: da ist kein Poker. Am 12.7 geht’s Training los, lieber Robert. Freu mich auf weitere 50 Hütten.

Ulli sagt viel wenn der Tag lang ist. Wie immer..

Na, also. Bravo, geht doch. Bevor wir uns am besten verzocken und barca am Ende sich doch entnervt aufgibt, dann lieber 45 Mio per Sofortüberweisung. Das Geld sollten man in einen jungen Spieler mit Potential investieren. Zirkzee ebenfalls behalten.

In zu behalten wäre engstirnig, kindisch, rechthaberisch und vor allem wirtschaftlich unprofessionell!

Der Lewandowski wird nicht mehr der Selbe sein wie vorher! Das Verhältnis der Fans und der Mitspieler wird komplett anders sein!
Ich denke diese Erkenntnis setzt sich durch!
Und dann hättest Du nächstes Jahr einen ablösefreien Spieler und stehst vor dem gleichen Problem: wer wäre ein geeigneter Nachfolger? Wer sich mal die möglichen Spieler ansieht und die Vertragslaufzeiten checkt wird feststellen, das der Markt kaum was hergibt!!!
Sollten sie 50 oder besser 60 Mio € rausschlagen, muss man sich überlegen, ob man sich doch Schick von Leverkusen (die dann 100.000 € aufrufen – denke dann werden die doch schwach) loseist. Oder man holt sich 2 andere (wen auch immer z.B. Ekitike und Depay oder Jonathan David oder Kalajdzic oder Ronsldo).
Es geht jetzt nur darum möglichst gut zuverhandeln!

Also was gibt es einfacheres ,Bayern sagt offiziell eine Ablöse die sie wollen und dann bezahlt Barcelona oder auch nicht . Der Lewy kann den Rest selber bezahlen und ist endlich weg . Ach und den Lothar Matthäus kann er gleich mitnehmen 😂

Sollte Lewandowki nicht zum ersten Training erscheinen und weiter seinen Vertrag nicht erfüllen wollen,sollte man ihn bis zur Rente weltweit sperren.
Er hat ja nichtmal die Eier zu sagen warum er wirklich die Bayern verlassen will. Kindergarten was der da liefert.

Lewandowski wird den Verein zu 100 Prozent verlassen.Er will gehen und die Mitspieler und Bayern Fans wollen ihn aufgrund seines egoistischen Verhaltens nicht mehr sehen.Die täglichen Berichte über ihn sind nervig.Berichtet erst wieder über ihn wenn Bayern ihn zu einem guten Preis verkauft hat.Ansonsten sollte er kein Thema mehr sein.

Bayern holt ihn in 2 Jahren für 30 Mio. wieder zurück. So läuft das.

Wird Zeit das die Mimose Lewa verkloppt wird. So ein undankbarer Typ

Das macht 75 Millionen frei. Das kann man aus wirtschaftlicher Sicht nicht ignorieren. Das kann die Ablöse für einen Top-Spieler sein, oder ein Gehalt für eine Vielzahl. Die Zufriedenheit von Herrn Lewandowski sank, nachdem das Spiel nicht mehr nur darauf ausgerichtet war, also dass nur er den Ball aufgelegt bekommt. Ist ja auch klar! Da bin ich mal gespannt, ob das in Barca auch so funktioniert.

Hallo zusammen.
Das ganze Theater geht einen einfach nur noch auf den Senkel.
Ablöse 60 Millionen sofort Komplett +10 Millionen Bonuszahlung und weg.
Oder Lewy zu den Amateuren, dort trainieren und spielen.
Mal schauen wenn er vor 500 Zuschauern spielt und vor 100 trainiert wie er sich fühlt.
Zur Wertschätzung , 200 Millionen in 8 Jahren ich glaube mehr geht nicht.
Einige haben schon geschrieben CR7 holen warum nicht. Gnarbry die 7 ab nehmen (wäre der nächste der gehen kann) und Ronaldo geben. Mit den Trikots würden locker die Hälfte des Gehalts wieder rein kommen.
Die Bayern sollten schon investieren das Geld ist da. Wenn ganz oben mit spielen möchte sollte man auch was dafür tun.
Mir stellt sich auch die Frage ob man nicht Gravenberg in die Innenverteidigung stellen kann. Mit Upa der die meiste Zeit nur klammert und nicht schnell genug ist und mit Nean der alles über dem Rasen weg rasiert gewinnen wir keinen Blumentopf.
Ich hoffe wir sehen in der nächsten Saison einen FC Bayern der wieder gefürchtet ist. Ich wünsche euch allen schon einmal ein schönes Wochenende und vor allendingen bleibt Gesund. ( Vielleicht brauchen wir starke Nerven ).

Ich finde die Tapete schon nett

servus beinander,

gestern hat es doch Uli Hoeneß nochmals in den Medien bestätige, er geht davon aus, dass Robert Lewandowski bleit!!!

Und Robert Lewandowski und sein windiger Berater sollten nicht unterschätzen, was das Wort von Uli Hoeneß beim FC Bayern noch immer für Gewicht hat.

Der Spieler hat eine gültigen Vertrag mit dem FC Bayern und es gibt keinen Grund Ihn aus diesem Vertrag zu entlassen, zumal es Hasan Salihamidzic bisher nicht geschafft hat für gleichwertigen Ersatz zu sorgen – was sicherlich auch nicht so einfach ist.

Also gibt es für Robert Lewandowski nur 2 Optionen, entweder er rudert jetzt ganz schnell zurück, entschuldigt sich bei Verein und Fans für sein Verhalten und trennt sich von seinem Berater, oder er streikt und wird das nächste Jahr auf der Tribüne verbringen.

Bravo FCB 60 mio plus Bonus Zahlung und weg mit dem undankbaren Person!! Alle sollen wissen FC Bayern kann man nicht erpressen weil mein Herzens Verein nicht BVB ist! Mia san mia

Fehlende Wertschätzung bei über 20 Mio € Jahreseinkommen, das schreit zum Himmel.
Alles was er erreicht hat hat er beim und durch den FCB erreicht.

Ich bin Bayern Fan, und ich bin der Meinung das Brazzo und Kahn an dem ganzen nicht Unschuldig sind. Die Wertschätzung in München ist wirklich unterirdisch, da können Sie von anderen Vereinen noch viel lernen. Und so manche Aussagen vom Titan und von Brazzo und Hainer waren nicht so gut gewählt. Man muss als Verein hinter seinen Spielern stehen, und nicht so eine Käse vor laufender Kamera erzählen, wo der Spieler noch nie was davon gehört hat. Aber ich sagte schon immer, man sollte ziehende Vögel nicht aufhalten.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.