Fußball News

Die wertvollsten Kader in Europa: Bayern landet dank Mané & Co. erneut in den Top 5

Sadio Mané
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat bereits früh in der Sommer-Transferperiode seine Hausaufgaben gemacht. Mit Sadio Mané, Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch haben die Münchner ihren Kader nicht nur quantitativ verstärkt, sondern vor allem auch qualitativ. Dies macht sich auch im Kader-Markwert bemerkbar. Der FCB konnte im europäischen Vergleich an Boden gut machen.



Nach dem enttäuschenden Abschneiden in der Champions League in der Vorsaison, wollen die Bayern in der neuen Spielzeit erneut voll angreifen in der Königsklasse. Mit der Verpflichtung von „Weltstar“ Sadio Mané haben die Münchner ein klares Zeichen gesetzt – auch an die internationale Konkurrenz aus England, Spanien und Frankreich.

Mit den Transfers von Mané, Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch hat der deutschen Rekordmeister auch seinen Kader-Marktwert gesteigert. Insgesamt verzeichneten die Münchner einen Anstieg von 125 Millionen Euro. Mit 70 Millionen Euro ist Mané hauptverantwortlich dafür. Auch wenn man durch die Abgänge von Niklas Süle, Corentin Tolisso und Marc Roca 57 Millionen Euro an Marktwert verloren hat, kann man immer noch ein positives Ergebnis von knapp 70 Millionen Euro verbuchen.

Bayern macht einen Sprung im Marktwert-Ranking der Topklubs

Mit Blick auf die wertvollsten Kader in Europa hat der FC Bayern im Marktwert-Ranking ordentlich an Boden gut gemacht. Im Kader-Ranking von „Transfermarkt“ liegen die Münchner mit 859,1 Millionen Euro auf dem fünften Platz und haben Klubs wie den FC Chelsea und Manchester United überholt.

Angeführt wird das Ranking vom englischen Meister Manchester City, der mit 1,11 Milliarden Euro Kaderwert die unangefochtene Nummer eins ist. Allein die Verpflichtung von Erling Haaland hat City ein Plus von 150 Millionen Euro beschert. Paris Saint-Germain kommt auf knapp 896 Millionen Euro und liegt damit deutlich hinter Manchester. Platz 3 geht mit 884,5 Millionen Euro an den FC Liverpool. Auch Real Madrid liegt mit 876 Millionen Euro noch vor den Bayern, der Rückstand beträgt jedoch nur 17 Millionen Euro. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der FCB mit einem weiteren Transfer im Sommer die Königlichen noch überholt.

Die Bayern sind der einzige deutsche Klub in den Top 10. RB Leipzig liegt mit 515 Millionen Euro auf Rang 13. Borussia Dortmund kommt auf 475 Millionen Euro und ist durch den Verkauf von Haaland auf den 19. Platz abgerutscht.

Die wertvollsten Kader in Europa: Die Top 10 in der Übersicht

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ist, wenn Süle und vor allem Lewi den Kader verlassen, der Kader wirklich besser als letztes Jahr?

Ich denke nicht.

Dann Mane ist nur ein weiterer Flügelspieler.
Ein Spieler für eine Position, auf der wir eh schon sehr gut besetzt waren.

Wenn aber der Abwehrchef und der 50 Tore Stürmer gehen, dann ist das ein herber Verlust für die Mannschaft, der meiner Meinung nach mit einem weiteren Flügelspieler und 2 Spielern von Ajax nicht aufgefangen wird.

Bist du dir da sicher wenn du überlegst warum der 50 Tore Stürmer 50 Tore geschossen hat und die anderen Bayernspieler wesendlich weniger mag das daran liegen das die dem 50 Tore Stürmer viele Tore auch aufgelegt haben.Wenn das jetzt nicht mehr so ist schiessen andere mehr Tore.Und Süle alleine in der Abwehr wenn fehlt kann ich nicht sagen ob es schlechter wird da die Abwehr ein Verbund von mehreren Spielen ist.

Siehe 40 Tore Messi bei Barca alle spielten für Messi bei PSG ist das nicht so

Süle soll ein Abwehrchef gewesen sein?? Ich war froh wenn er nicht nen mega Bock geschossen hat …

Was redest du da?

@ Wolfgang: So eine Meinung ist in diesem Forum natürlich unpopulär, aber sehe ich genau wie Du.

Mit einem Sturm Mane, Lewandowski und Coman sowie Offensivkräften Gnabry und Sane könnte man auch endlich wieder enorme Qualität von der Bank bringen. Dann wären wir in der nächsten Saison nochmal ein echter Mitfavorit auf den CL-Titel. ManCity wird Pep schon wieder vercoachen, wenn es drauf ankommt.

Ohne Lewandowski wäre der Sturm mit komplett gleichen Stürmern bestückt. Es würden Kopfballstärke und die Fähigkeit fehlen sich im Strafraum auf engstem Raum durchzusetzen.

Genauso sieht es aus, nur mindestens 75 % hier im Chat wollen das nicht sehen. Wieviel Spieler die beim Champions League Sieg auf dem Platz standen sind mittlerweile gegangen Thiago, Boateng, Alaba, Süle, Perisic, Coutinho und dann wohl auch Lewandowski. Sind dann 7 CL-Sieger die weg sind. Der FCB hat immer noch einen guten Kader, aber ist bei weitem nicht mehr auf dem Level von 2020, und dann wird hier diskutiert ob man einen Durchschnittsfußballer wie Konrad Laimer holen soll.

Abwehrchef der war gut 😂

Mané alleine reicht für 5 Top-Spieler, deshalb ist es egal, ob Lewandoofski und Co. gehen oder nicht, für die internationale Teamwertung/Rangliste spielt es keine Rolle

In welcher Welt war Süle bitte Abwehrchef?

Bei McDonalds Küchenfußballmannschaft

Habe noch nie soviel Blödsinn über die Bayern gelesen. Denken scheint bei dir nicht gut ausgeprägt zu sein.

Bescheuerter Titel, Mane wird doch nur für Klicks erwähnt.
Jede*r, der/die es in Mathe bis zur zweiten Klasse geschafft hat, kann sehen, dass der Bayernkader auch ohne diesen Neuzugang auf Platz 5 gelandet wäre…