Transfers

Bericht: Bayern beschäftigt sich mit einen Verkauf von Benjamin Pavard!

Benjamin Pavard
Foto: IMAGO

Verlässt nach Niklas Süle ein weiterer Innenverteidiger den FC Bayern im Sommer? Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigen sich die Münchner mit einem Verkauf von Benjamin Pavard.



Im Sommer 2019 wechselte Pavard für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zu den Bayern. Der Franzose hat sich auf Anhieb einen Stammplatz auf der rechten Abwehrseite in München gesichert und sich als verlässlicher Spieler bewiesen. Vertraglich ist der 26-Jährige noch bis 2024 an den Rekordmeister gebunden. Ob Pavard jedoch so lange beim FCB bleibt, ist offen.

Macht Pavard Platz für de Ligt?

Wie „Sky“ berichtet, gab es vor kurzem einem Gespräch zwischen Klub und Spieler. Die Bayern sind grundsätzlich zufrieden mit Pavard, dennoch schließt man einen Verkauf nicht aus, sollte man ein attraktives Angebot erhalten. Laut dem Pay-TV-Sender sind mit Atletico Madrid, dem FC Chelsea und Juventus Turin drei europäische Top-Klubs an dem Weltmeister von 2018 dran. Der aktuelle Marktwert von Pavard wird von Transfermarkt auf 30 Millionen Euro taxiert.

Besonders interessant: Während die Bayern Pavard im Sommer ziehen lassen würden, beschäftigt man sich zeitgleich mit einer Verpflichtung von Juve-Verteidiger Matthijs de Ligt. Damit könnte es zu einem „Tausch“ zwischen den beiden Klubs kommen. Nach „Sky“-Informationen möchte de Ligt zum deutschen Rekordmeister wechseln. Die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs laufen bereits.

Durch die Verpflichtung von Noussair Mazraoui hat Pavard seinen Stammplatz auf der rechten Abwehrseite verloren und ist künftig für das Abwehrzentrum eingeplant.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn De Ligt kommt, muss einer gehen. Ich persönlich tendiere allerdings zu Nianzou oder Upa. Pavard kann man zumindest auch außen als Backup einsetzen.

Für außen haben wir Mazraoui und Stanisic. Und in der Mitte hätten wir dann Hernandez, de Ligt, Upamecano und Nianzou. Die beiden letztgenannten sind zudem noch deutlich jünger als Pavard und haben sehr gute Anlagen und haben daher auch noch Potenzial sich deutlich zu steigern.

Hast Du nicht Chris Richards vergessen???

Upa hat Klasse und wird seinen Weg machen. Nianzou wurde weidlich überschätzt.

Nianzou ist einer der größten IV Talente der Welt

Auch von TT?
Im Leben nicht. Schau mal auf die Uhr, wie jung er ist. Wie kann man da schreiben „weidlich überschätzt“? Unglaublich, sowas. Und komplett ohne Ahnung vom Fußball. Als ob dieser Spieler komplett fertig wäre und sich nicht weiterentwickeln würde…

Juve will Pavard 😉

Sehr guter Gedanke 👍🏼

Upa darfst niemals verkaufen. Der wird noch zum absoluten Königstransfer. Der wird seine Fehler die er noch macht nach und nach abstellen und wird Weltklasse da bin ich mir sehr sicher.

Ihr glaubt doch nicht ernsthaft dass Mazraoui sich in München einen Stammplatz erkämpft? In der Bundesliga wird er es mit anderen Kalibern als Waalwijk und Volendam zu tun haben. Und dann wäre Pavard nicht mehr da, falls es wahrscheinlich mit Mazraoui in die Hose geht. Völliger Unsinn Pavard zu verkaufen, Da bietet sich der hüftsteife Upamecano viel besser an.

Stanisic

Was ist mit ihm? Ist ein echtes Ass. Was wollten Sie mit der Nennung seines Namens aussagen?

Muss bleiben. Hat Mentalität.

Aber sowas von!

Das geht ja alles sehr schnell

Nur für die Öffentlichkeit. Nicht intern.

>>hat Pavard seinen Stammplatz auf der rechten Abwehrseite verloren<<

Er hat nix „verloren“! Er wollte seit langem in der IV spielen, wenn man euch und den anderen Medien Glauben schenken darf.

Alles, damit Brazzos Königstransfer Hernandez keine Schrammen bekommt. 🤦

Warum sollte man den besten Verteidiger den man noch hat verkaufen?

Ich würde lieber Hernández abgeben. Da sehe ich auch mehr Interessenten, die sich konkurrieren werden. Seine Verletzungsanfälligkeit könnte uns ein Problem sein. Er verpasst fast immer 10+ Spiele per Saison da kann keine Abstimmung mit de Ligt reibungslos laufen. Ich glaube da eher an Upamecano er wird sich fangen und mit de Ligt einen Traumduo bilden.

Stanisic sollte man nicht unterschätzen.. er wird der Star der wm.. 100 %

Sehr gutes Argument👍🏼

Ja er soll gehen dann hat Bayern ein weiteren guten Spieler weniger Mazraoui ist nicht schlecht aber Bundesliga ist nicht das gleiche wie bei A……
In der Bundesliga muss er erst sich beweisen

Richtig, mit De Ligt verrechnen, so wird ein Schuh draus. Pavard defensiv zu lsngssm, offensiv seine Flanken zu ungenau, zu wenig Assists. Hinten kann er schon mal ein Spiel verlieren. Also her mit De Ligt. Den 2. IV findet De Ligt selber 😉

Cooler Comment😎

Das Pavard seinen Stammplatz auf der rechten Seite „verloren“ hätte, ist so ungefähr das dämlichste , das ich von Herrn Keskic (unser aller Hobby – Journalist) jemals gelesen habe. Pavard hat IMMER zur Position des RIV tendiert und diese Position hat er auch gelernt. Auch DESHALB hat Bayern Mazraoui für rechts bestellt, um ihm diese Position zu ermöglichen. Pavard wollte nicht RV spielen. Von Anfang an nicht. Seit drei Jahren. Was macht Herr Keskic draus? Pavard hätte diese Position “ verloren“… WENN Sie schon nur von anderen Meldern abschreiben, dann aber bitte korrekt und keine Erfindungen, die der Realität nicht entsprechen. Nur über den FC Bayern München berichten, weil man mit dem FC Bayern Geld verdienen kann und aber ansonsten vom Verein nichts weiß oder versteht – da gibt’s noch die App “ Bayern Live“. Die stammt aus der Ukraine macht dasselbe und schreibt auch nur ab. Danke.