Transfers

Enthüllt: Bayern bietet 80 Mio. Euro für Matthijs de Ligt – Juve fordert mehr

Matthijs de Ligt
Foto: Getty Images

Der FC Bayern möchte Matthijs de Ligt von Juventus Turin verpflichten. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge laufen die Verhandlungen mit Juve bereits. Wie nun bekannt wurde, sind die Münchner bereit knapp 80 Millionen Euro für den 22-jährigen Innenverteidiger zu zahlen.



Der Pay-TV-Sender „Sky“ ließ am Montagabend die Bombe platzen und enthüllte, dass die Bayern mit Hochdruck an einer Verpflichtung von Matthijs de Ligt arbeiten. Kurze Zeit später bestätigten auch die „BILD“ und der „kicker“ das FCB-Interesse an dem Niederländer.

Auch in Italien machen mittlerweile zahlreiche Meldungen die Runde. Dem Vernehmen nach bahnt sich ein Wettbieten zwischen dem deutschen Rekordmeister und dem FC Chelsea an.

Juve fordert 100 Millionen Euro für de Ligt

Wie Giovanni Albanese von der „Gazzetta dello Sport“ berichtet, läuft alles auf einen Zweikampf zwischen den Bayern und den Blues hinaus. Laut dem Blatt haben die Londoner zuletzt ein Angebot in Höhe von 70 Millionen Euro plus zehn Millionen Euro in Form von Bonuszahlungen abgegeben. Dieses wurde von Juve bereits abgelehnt. Wie Albanese erfahren haben will, bieten die Bayern eine niedrigere fixe Ablöse als Chelsea, durch Bonuszahlungen kommt die Ablöse jedoch nahe an das Niveau der Engländer ran. Das Problem: Juve fordert mindestens 100 Millionen Euro für den Innenverteidiger.

Juve hat kein Interesse an einem Tauschgeschäft mit Pavard

Interessant ist zudem: Laut dem italienischen Transfer-Insider Gianluca Di Marzio schließt Juve ein Tauschgeschäft für de Ligt aus. „Sky“ und die „BILD“ hatten ein mögliches Tauschgeschäft zwischen Bayern und Juve ins Spiel gebracht, bei dem Benjamin Pavard für de Ligt nach Turin wechseln könnte. Der Franzose ist nach „Sky“-Informationen ein potenzieller Streichkandidat an der Isar, sollte de Ligt zum FCB wechseln.

Nach Informationen „Gazzetta dello Sport“ drängen sowohl der niederländische Nationalspieler als auch Juventus auf eine schnelle Entscheidung. Idealerweise soll die Zukunft des Abwehrspielers vor dem 10. Juli geklärt sein, bevor der italienische Rekordmeister in die Sommer-Vorbereitung startet. Zudem benötigt Juve das Geld, um selbst auf dem Transfermarkt aktiv zu werden.

Laut „Sky“ präferiert de Ligt einen Wechsel zum FC Bayern und stand bereits in Kontakt mit Julian Nagelsmann und Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
98 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wettbieten mit der Premier League, das ist sportlich. Sehe hier dann echt nur die Chance wenn er nur, und nicht primär, nach München will.

Wenn das mit de Ligt klappen sollte, was top wäre, ist Lewandowski danach sofort verkauft. Anders kann ich mir nicht erklären wie Bayern dann schon 130 Mio. für Transfers ausgeben kann. Aber wie gesagt, de Ligt wäre der Hammer und exakt das, was gebraucht wird.

Im Fall von Mané wurden auch Summen von bis zu 60 Millionen Euro kolportiert, aber am Ende war es nur knapp die Hälfte. Außerdem hat man bessere Karten, wenn der Spieler nur zum FC Bayern kommen will. Ich sehe es sowieso ähnlich skeptisch, Summen im Bereich von 100 Millionen Euro + für einen Spieler auszugeben, egal wie gut er sein mag, so viel Geld ist kein Spieler wert. Aber so etwas wird wohl eher nicht passieren, schließlich sitzen ja keine Blinden im Kontrollgremium des Vereins.

Auch wenn genau DAS zu viele Ahnungslose behaupten.

Also 80 oder 100 Mio. für De Ligt???
Vielleicht hat mal jemand mit bekommen , dass man bei Juve nie mit ihm zufrieden gewesen ist und man De Ligt loswerden möchte!
Also Jovic holt man nicht mal ablösefrei, weil er es bei Real Madrid nicht geschafft hat. Und den Pleitegeiern von Juventus (die auch sehr hohe Schulden haben) will man offenbar unter die Arme greifen

Da gibt es mindestens gleichwertige (wenn nicht sogar bessere) Alternativen für weniger Geld.
Skriniar /Inter Mailand (65 Mio)
De Vrij /Inter Mailand (28 Mio)
Pau Torres /- FC Villareal (50 Mio)
Koulibaly /Inter Mailand (35 Mio)
Kounde / FC Seviall (60 Mio)
..das Rüdiger (jetzt Rela Madrid) hier überhaupt verpennt wurde zeugt wieder einmal das die in München eben schon Spätzünder sind!

Die sind nicht zufrieden mit ihm er ist der beste Spieler in der Mannschaft also das ist mal komplett Käse was du da erzählst Angebot will er auf einmal weg letzte Woche war in die Medien er füllt sich in Turin pudelwohl

der ist 22 und ein top verteidiger
da hat man auf der iv dann erstmal ruhe
holen auch wenn es viel geld sein wird
laimer noch dazu
und keine abgänge
dann sind wir schwer zu schlagen

Zu viel für einen Innenverteidiger!!! Die sind doch verrückt von Juve!!!

DeLight hat eine Klausel im Vertrag

DeLight? Wo spielt der denn?🤔

Juve soll sich das Geld in den Arsch stecken die Pleite Geier

Juve will ihn ja gar nicht verkaufen, anscheinend hat der Spieler sich auf FC Bayern fixiert…..
wenn er schon geht, dann auch zum richtigen Preis, sonst kann er gerne auch in Turin bleiben.

Irgendwie frage ich mich langsam wo PLÖTZLICH das ganze Geld herkommt. Es ist nur einige Wochen her, dass reihenweise Transfers scheiterten, weil unter 20 Mio zu viel waren. Seltsam.

Damit für die dicken Brocken genug übrig ist. Das Geld war offenbar immer da. Aber wer fragt schon: „Was wollt ihr haben, wir haben ja genug“? Vielleicht (ver)handeln die Verantwortlichen klüger als von vielen hier gedacht und mancher Hass-Kommentar beruhte einfach auf Unwissenheit. Wäre ja möglich.

Du sprichst mir aus der Seele…

Genau! Wenn schon jeder hier im geschätzten Diskussionsforum alle Hintergrundzahlen kennt, dann wird mir Angst und bange vor den echten Piranhas. Gut für den FCB, wenn Brazzo viieeel mehr weiß als wir.

Das Geld war immer schon da. Dachten Sie echt, das Festgeldkonto wäre durch Corona plötzlich leer? Wie hätten dann die ganzen anderen Vereine das überleben sollen, für solche Reserven nicht haben?

Nein, Bayern hat die Kohle. Aber wer schlau ist, gibt nicht mit seinem Geld an. Dadurch würden nur sofort die Preise steigen.

Nein, ich habe nicht gedacht, dass das Festgeldkonto leer ist.
Aber
a) Ist es mit Sicherheit sehr geschrumpft
b) nicht schlau, dass was über Jahrzehnte angespart wurde in einer Saison auszugeben.

Denke nicht dass man finanziell Harakiri macht.

Zu b:)
Wenn die Bayern nix ausgeben würden, wärst du wahrscheinlich auch nicht zufrieden, oder? 🤷🏽🤷🏽☺️

„Jedem Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann“

Mein Klassenlehrer, 1977

Bayern hat Jahrelang gut Gewirtschaftet. Eben weil in Corona Zeiten die Kohle zusammen gehalten wurde. Allianz Arena ist bezahlt und auch der Campus ist komplett bezahlt. Eben für solche Fälle, wenn Dortmund den Angriff wagt( und die haben gut Eingekauft) kann man auf dem Transfermarkt zuschlagen. Wenn jetzt noch de Ligt kommt, haben die Verantwortlichen, die letzten Jahre nicht viel verkehrt gemacht.

Die haben schon Geld-der Kante!! Nur junger Mann, man muß immer möglich günstig einkaufen-verhandeln.

..also das wundert mich auch….

Vermutlich hat man auf so ne Situation hingearbeitet, und auch der schlechte stand von Salihamidzic kam so zu stande, da er evtl sehr wenig geld zur Verfügung hatte und somit notgedrungen keine wunschspieler holen konnte. Denke einfach, dass bayern gewartet hat und etwas angespart um im richtigen Moment einzukaufen und den kader auch zukunftssicher zu gestalten und eben dann auch spieler wie mane holen zu können, die auch von bayern und der Philosophie sofort begeistert sind.
Der Hauptteil vom umbruch war ja schon, trotzdem gibt es auch jetzt noch paar baustellen, die halt nun angegangen werden. Dabei die leistung hochhalten zu können ist nicht leicht und trotzdem hat bayern es geschafft, was eigentlich einzigartig in europa ist in der form. Jezt hat man Budget und aktuell schon junge talente, die bereits Konkurrenzfähig sind wie musiala, davies und Führungsspieler, die auch nach müller und neuer mit kimmich und goretzka gegeben sind. Dazu jetzt gravenberch, mazraoi und evtl de ligt als zusätzliche junge talente. Wanner, stanisic zb auch mega potential. Man hat bei bayern ne junge Mannschaft, die sich über jahre einspielen kann, und alles abdeckt was man braucht. Dazu ne super staffelung des alters, dass in ca 7 jahren nach kimmich und co zb de ligt musiala die neuen Führungsspieler für neue talente in 7, 8 jahren sind. Und das alles ist keine Idee, sondern steht zu 95% schon da. Das ist eine absolute Meisterleistung was da gemacht wird und wurde.

Juve hat doch nen Dachschaden, der Mann hat keine gute Saison gespielt und dennoch verlangt man 100 Millionen? Die sollen sich fröhlich schätzen das Bayern und Chelsea so ein Theater überhaupt mitmachen!
70 Millionen sollte die Grenze sein, wenn Juve kein Interesse an ein Tausch Deal hat Pavard behalten und gut ist!

er hat zwei Jahre Vertrag und juve kann verlangen, was es will. Wo man sich letztendlich einigt (oder nicht) wird man sehen. Es geht doch nicht um ´fair´ oder ´marktgerecht´sondern so viel wie möglich für einen Spieler zu generieren, bei dem man die Zügel in der hand hat. Und wenn man sieht, wieviel die PL clubs für engl. Innenverteidiger, die kaum unfallfrei geradeaus laufen können, gezahlt haben, ist er ein Schnäppchen unter 90M.

Ja dann soll der FC Chelsea doch 100 Mio ausgeben für De Ligt.
Da hätten sie lieber Rüdiger mehr bezahlt – das wäre die bessere und günstiger Variante gewesen

Wie üblich bestimmt Angebot und Nachfrage den Markt. Ein IV der Klasse De Ligt sucht auf dem Markt status quo seinesgleichen.
Dadurch, dass laut Medien 3 Clubs (ManU, ManC und FC Bayern) an der Verpflichtung interessiert sind, kann man gewissermaßen Pokern. Schließlich sind alle Interessenten finanzstark.
Stell Dir vor Du hast einen Porsche mit Sonderlackierung. 3 Millionäre treten miteinander in Konkurrenz um deinen Schlitten. Würdest Du einem direkt den Zuschlag geben für deinen Porsche oder taktisch mehr kassieren wollen? Aus unternehmerischer Sicht wohl eher letzteres.

Wo lebst Du denn.Der einzigste Verein,der finanzstark ist,sind wir Bayern.Wenn die Europaweite Finanzkrise anhält,werden auch die Scheichs nicht mehr soviel Geld haben zum Ausgeben. Es kommen noch Zeiten,da kommen Sie alle zu uns angekrochen.

Er hat wohl vertraglich festgeschrieben eine Ausstiegsklausel von 120m. Somit wäre das doch sogar noch günstig und Juve bestimmt den Preis, wenn sie keine Not zu verkaufen haben… 🤷🏻‍♂️

Also falls De Ligt wirklich in München diskutiert wird käme nur ein Tausch in frage:
De Ligt gegen Gnabry
De- Ligt gegen Pavard..
ansonsten macht das wenig Sinn.
Und De Ligt ist sicher nicht unter den Top5 Verteidigern in Europa

Stimmt. Eher unter den Top 3

Ein Spieler ist immer nur so gut, wie seine Mitspieler. Gerade in der Abwehr.
Und wieso macht nur ein Tausch Sinn? Das musst du mir erklären?

Dann schaust du kein Serie A wenn du sowas sagst

bekommt man 40 Mio für Pavard, kann ich mir vostellen, dass man 60+20 für de Light bietet

80 Mio ist ein Brett…und man braucht dringend noch einen 6er und ggfls. einen Lewy-Ersatz. Wird spannend.

man braucht weder das eine noch das andere. Bayern ist auf allen positionen im MF top besetzt und eine Offensive ohne klassischen Mittelstürmer wäre insgesamt erfoglreicher und v.a. ein dringend benötigter Systemwechsel für Bayern. Nach mehr als einem Jahrzehnt mit dem annähernd gleichen System ist es einfach zu ausrechenbar geworden.

.naja bei dem was Du schreibst, erinnere ich mich daran das Nagelsmann eigentlich so gelobt worden ist und die Spieler besser macht.
Ich mag den JN eigentlich, aber geliefert hat er bisher noch nicht…

Du hast vollkommen Recht!
Ich mag Nagelsmann auch, aber seine erste Saison war bestenfalls Durschnitt.

Und Du fühlst Dich qualifiziert, das zu beurteilen? Mutig, mutig…

Bayern fehlt aber noch ein echter Sechser, es gibt keinen defensivstarken Ersatz für Kimmich. Und ein jahrelang sehr gut und sehr erfolgreich funktionierendes System mit Spielern, die genau darauf zugeschnitten und trainiert sind, einfach zu ändern, ist schon ausgesprochen riskant.

Bei 80 Mio muss wohl neben RL auch noch ein anderer möglichst teuer abgegeben werden. Kandidaten könnten Pavard und Gnabry sein. Um Gnabry wäre es schade, obwohl er auf dem besten Weg zu Inruheherd ist.

Wird ne enge Kiste.

Wenn Plettenbergs Aussage stimmt, dass der Spieler unbedingt nach München will, dann hat Bayern tatsächlich gute Karten. Egal was Chelsea bietet. Denn am Ende nützt Juve die Einigung mit einem Verein ja nichts, wenn der Spieler dort nicht unterschreibt.

Allerdings dürfte Eile geboten sein. Ansonsten kann es passieren, dass Chelsea ein bisschen an der Gehaltsschraube dreht und sich de Ligts Meinung nochmal ändert.

ja und das ist ja schon mal passiert, als De Ligt zu Juve und nicht zum FC Bayern gewechselt ist. Diesen Spieler würde ich nie mehr nach München holen. Und schon gar nicht für die genannten Summen.
Meiner Meinung nach ist er nicht viel besser als Pavard!

Wenn Bayern clever ist lassen sie alle in Glauben das De Ligt interessant wäre und schnappen sich einen besseren Innenverteidiger

Reicher scheiss Scheich Verein, die haben sich ja schon verkauft

Wurde Gnabry nich letzte Woche mit einem Basecap der alten Dame gesehen? Vllt bahnt sich ja so ein Tausch an, würde auch ehr zu der Ablöseforderung passen..

..das liesse ich mir noch eingehen — ein 1:1 Tausch

Wenn er besser ist als Herandez dann ist er 100mio wert.
Wenn nicht, dann kann man ihn auch nicht gebrauchen.
Allerdings wird DS langsam eine extrem teure Ersatz an bzw Tribüne.

um die CL zu gewinnen brauchst du so eine Qualität und das teilweise auch mal von der Bank kommend

Lieber den Werbevertrag mit Katar beenden und etwas weniger für Spieler, besonders für Spielergehälter ausgeben.
Das wird wieder ein 4 Jahresvertrag mit 20 Mio Jahresgehalt.

Wieso, um es ein paar wokness-Jüngern Recht zu machen, die die Welt nach ihren eigenen moralischen Vorstellungen gestalten möchten?
Vielleicht sollte man im Westen mal vom hohen Ross steigen und andere Kulturen respektieren!

Endlich ein Kommentar mit Sinn und Verstand. Daran mangelt es gewaltig in unserer Gesellschaft! Bravo! Jeder sollte anfangen, vor seiner eigenen Haustür zu kehren und nicht mit dem Finger auf den Dreck des Nachbarn zeigen.

Last edited 1 Monat zuvor by MarketSniper

Ihr habt sie doch nicht mehr alle.

Wokeness? Bin gerade erst aufgestanden, total müde und trotzdem gegen Katar. Dieses Argument kann man nur machen, wenn man wohlbehütet in DE sitzt. Sonst respektieren wir mal einfach Sklaventreiber – ich glaube moralische höher, als dagegen nein zu sagen, ist dann sogar meine 1€ Spende an meine Cousine für ein Eis

Das ist dann nicht Woke sondern banal und selbstverständlich

Verletzung von Menschenrechten hat nichts mit Kultur zu tun.

Last edited 1 Monat zuvor by Marius

Wenn die Wokies ein Problem damit haben dann bitte aber auch keine WM Teilnahme, und kein Gas aus Katar.
Diese Heuchelei und Moralisierung kotzt nur noch an, wieso sollen Politische Statements neuerdings Vereine und Einzelpersonen andauernd liefern.
Soll mal der Grünstaat ran, und dann auch mal lelich Konsequent den Rolladen runter lassen für den Mulahstaat Iran und das Böse China.
Für euch ist die Welt wohl wie Takatuka Land, dementsprechend das Geseiere dieser Heuchelorganisationen und ihrer Jünger.

Die Italiener erfinden solche Stories um den Preis bei Chelsea hoch zu treiben. Wo soll Brazzo das Geld her haben? Der bekommt mit Sicherheit nicht die Erlaubnis vom Vorstand, den FCB in die Schulden zu treiben. Bei einem Verkauf von Lewy und Gnabry hätte man das Geld für de Ligt, könnte aber keinen Ersatz im Sturm holen. Und dazu müssen sie auch erst mal verkauft sein. Also kommt mal runter mit eurer Euphorie. De Ligt wird bei Chelsea landen.

Ich hatte da mal was gelesen: der neue Innenverteidiger darf nicht teurer sein als Süle!
Na dann ist das mit De Ligt ohnehin nur ein Gerücht – und das wäre auch gut so

Guter Defensiv Mann aber war bei Juve nicht so gut habe einige Spiele gesehen und fände ihn letztes Jahr schwach ausserdem 80 Millionen finde ich zuviel haben schon einen Hernandez der diese Summe nicht wert war. Wenn man 80 Millionen ausgeben will dann schon lieber für einen Stürmer. Sehe uns hinten garnicht so schlecht besetzt das da unbedingt ein neuer IV kommen muss. Brazzo hat leider Schlotterbeck und Rüdiger verpennt wären beide billiger als deLigt gewesen. Lewi, Sabitzer, Sarr und Gnabry erstmal loswerden und schauen was auf dem Markt ist. Und Chelsea dieser Russen Mafia Verein kann mehr bieten nützt nur nichts wenn der Spieler da nicht hin will.

Chelsea gehört einem amerikanischen Geschäftsmann.

Ja seit einer Woche da der Russe verkaufen musste. Aber einmal Mafia immer Mafia.

Du bist hier voll der Checker 😁😁😂

Bayern hat jetzt schon eine ausgezeichnete Mannschaft, unbedingter Bedarf ist nirgends. Und Schlotterbeck? Ich sehe ihn nicht als verpennt .. er ist weder ein leader noch kann man zweifelsfrei über seine Klasse urteilen.Auf hohem Niveau hat er in jedem Spiel seine Fehler gemacht und auch Gegentore verursacht. Gnabry muss unbedingt gehalten werden beim Speil mit der falschen ´9´, da Mané und er sich diese Aufgabe teilen und für jede Abwehr schwer zu fassen sein werden.

Rüdiger wollte nie zum FC Bayern. Es ist einfach nicht so, dass jeder Spieler brennt für den FC Bayern zu spielen. Manche wollen einfach nicht und das kann Brazzo auch nicht ändern. Rüdiger hätte man safe verpflichtet wenn man die Chance dazu gehabt hätte. Schlotterbeck hätte man vielleicht überzeugen können zu kommen, aber er wäre nicht gleich nächste Sasion der neue Abwehrchef geworden, sondern hätte noch Zeit benötigt. Die haben sich das schon überlegt warum man Schlotterbeck dem BVB überlassen hat.

also hier haben sie geschrieben, das Salihamidzic kurz bevor Rüdiger zu Real ging noch dazwischen grätschen wollte.- Er war einfach nur zu spät dran!

Es gibt berechtigte Zweifel, dass Schlotterbeck auf dem Niveau der Bayern spielen kann und Rüdiger war einfach schon zu alt, sonst hätten die Bayern sicherlich mehr gemacht!

..und es gibt berechtigte Zweifel das De Ligt das Geld wert ist und wirklich eine Verstärkung für den FC Bayern wäre. In Turin ist er zumindest sehr entbehrlich

Du Held vom Erdbeerfeld – die anderen 457 Spieler, die wechseln, hat Salihamidzic auch alle „verpennt“ ? Schlotterbeck und Rüdiger wollten beide zum FC Bayern? Oder werden Spieler bei Dir gar nicht gefragt? Schon mal daran gedacht (falls Werkzeug dafür vorhanden), das Bayern die gar nicht will? „Verpennt, verpennt“ – wenn son Stuss immer lese. Geh mal Tischtennis spielen.

Das wäre DER Hammer! DeLigt für Gnabry plus x €…. Abraham (Rom) her und Lewy adios!

Stanisic – Pavard – Lucas – Davies;
Kimmich – deLigt – Musiala;
Coman – Abraham – Mane‘

Einen IV als ZM zu betrachten ist aber sehr interessant…

Nur bei 100 Millionen fuer Matthijs de Light wird es sicherlich nicht bleiben.
Daher. zumindest von meiner Seite, solch Ablösesummen ist der Wahnsinn.

Hat man aus der Vergangenheit nicht gelernt. Nehmen wir mal Dayoy Upamecano und Lucas Hernandez als Vergleich. Beide Spieler erhielten fuer mich viel zu hohe Vorschusslorbeeren.

Beide haben sehr viel Geld gekostet und ja, schon allein deshalb wird, auch zu Recht, sehr viel von von solche Spielern abverlangt. Jedoch wirken beide Spieler stets unsicher und das übertrug sich auch auf die Mitspieler. Was Upamecano angeht, so wirkt dieser immer wie ein Fremdkörper fuer mich und auch Lucas Hernandez kann die gegnerischen Angriffe oftmals nur durch Fouls klaeren. Er überlegt auch viel zu lange, bis er es einmal dann wagt, sich in direkte Zweikämpfe zu begeben.

Nichts gegen Matthijs de Light, aber bei solchen Summen hört mein Verständnis dafür auf. Auch er kocht nur mit Wasser und wird kein Spiel allein entscheiden. Das Problem hat sich aber der FC.Bayern selbst eingebrockt. Man kann nicht erst all seine besten Abwehrspieler ziehen lassen, und sich danach auf Neueinkäufe begeben. Bei ehemaligen Spielern war man ja absolut nicht bereit, mehr Geld fuer deren Gehalt zu bezahlen aber hier spielen wohl auch 100 Millionen oder mehr ploetzlich keine Rolle.

Perfekt zusammengefasst! Ich gebe zu, ich würde die Ligt gerne Beiruts sehen und Upamecano dafür gehen lassen, aber das Ganze müsste zum Nullsummenpreis ablaufen. Letztes Jahr 40 für Upa, jetzt 70-80 für de Ligt? Never Ever würde ich das gutheißen. De Ligt garantiert einem garnichts, genauso wenig wie damals Hernandez. Genau solche Garantien und zwar auf Jahre braucht es aber bei einer so hohen Investition. Rüdiger oder noch besser Christensen, das wären Bayerntransfers gewesen. De Ligt für 80 Millionen ist es nicht.

Das Christensen und Rüdiger nicht zu bekommen waren, Schicksal. Das Problem mit wahnwitzigen Investitionen erschlagen ist aber Schwachsinn. Vorhandenes Personal aufbauen und auf eine gute Gelegenheit warten.

👍 👍 ..
wobei Rüdiger hat HS schlichtweg verpennt. Er hätte viel früher ernsthaft an Rüdiger dran sein müssen – und das war er eben nicht

Gut, das Salihamidzic Sportvorstand ist und nicht Du. Das macht richtig Sinn.

@Hotte
Ganz genau! So sehe ich es auch und nicht anders. Christensen und Rüdiger, das wären auch meine bevorzugten Kandidaten gewesen. Echt schade, dass das nicht geklappt hat.

sehr richtig erkannt👍

Da wird das Geld für den Polen schon eingerechnet. Bin froh wenn der Weg ist. 45 Mio dann für Lewandowski dann kann man de Ligt holen. Mane im Sturm und fertig. Was wäre das für eine Hammer Mannschaft. Dann müssten wir uns aber alle bei Brazzo entschuldigen. Ich nehme mich da überhaupt nicht raus.

lewa mag jetzt unsypathisch erscheinen, aber er ist der weltbeste stuermer der letzten jahre und natuerlich der wichtigste mann bei bayern……den abzugeben bedeutet praktisch die chance auf den cl titel abzugben

Lewandowaski gehört auf die Tribüne und sonst nirgendwo hin!!!

Am Besten er tritt in den Streik, dann kann sich der FC Bayern sein Gehalt sparen, somit ist das Gehalt von de Ligt schon finanziert.
Die Ablöse kann durch den Verkauf von Gnabry generiert werden.

Geht’s noch ein bisschen Schwachsinniger? Tribüne = Gehalt und keinen Nutzen. Verkauf = Gehalt gespart, Ablöse und Ruhe in der Mannschaft. Merkste schon, wa?

Ich nehme mich da raus, mich bei ihm entschuldigen zu sollen. Ich bin ein Fan von ihm. Seit IMMER.

Ich habe mir mal seine Leistungsdaten de vergangenen Saison angesehen. Sehr durchwachsen. Insbesondere bei den großen Spielen wie dem italienischen Pokalfinale oder den Spielen von Juve gegen Villareal wohl eher ein Totalausfall.

Klingt für mich eher danach, dass man den Mann noch aufbauen müsste, als dass er auf Anhieb der Leader der Abwehr sein könnte.

so sieht es aus…… in 3 jahren bei juve stagniert, vieleicht sogar abgebaut….. zu teuer, deshalb verkauft juve

aber bayern hat im gegensatz zu juve ne chance auf die CL……und da IV verbessern die wichtigste aufgabe ist jetzt find ich es nach einmal schlafen okay es zu probieren….vielleicht klappt der tausch deligt pavard fuer netto 40m und man bekommt ihn wieder auf sein niveau 2019…jung genug ist er

javi martinez 40m war damals eigentlich auch zu teuer, aber hat evtl den auschlag gegeben fuer den CL titel 2013

Ja das wäre das Einzige wo ich mitgehen würde: Tausch Pavard gegen DeLigt.
Aber nie und nimmer einen Cent mehr für De Ligt.
Ich denke viele hier haben nicht mitbekommen wie unzufrieden Juventus mit De Ligt ist.
Jetzt machen sie es aber clever und treiben den Preis für einen durchschnittlichen IV

Seit Tagen lese ich meistens geistigen Dünnschiss, manchmal denke ich nach paar Tagen bekomme ich Augenkrebs.
Realität ist wenn Hernandez 80 mill Wert ist dann ist es de Ligt in jedemfall. Ist doch Wurscht wer die Tore schiesst fragt Euch lieber wie oft die Null bei Bayern stand ? Ob de Ligt gut war bei Juventus kann man auch hinterfragen..passte das Spielsystem zu de Ligt ? Das gejammer für Lewa geht mir auf den Beutel einfach ziehen lassen …denn bei dieser Offensive und Mittelfeld ist selbst ein David für 25-30 Tore gut ..was gebraucht wird ist nun etwas für die Defensive. Katar..Katar jeder von uns wo hätte so ne Möglichkeit eines Sponsors würde nie ablehnen..das doch alles Humbug 🙂
Waren 2018 in Russland zur WM ist dieses Land Menschenrechts freundlich ..Olympia in China da heult keiner rum …aber alle wollen gute Spieler .woher sollen die kommen ohne gutes Sponsoring ….?
Ganz klar Lewa verkaufen ..dann auf Barca im Halbfinale hoffen …und Lewa sieht Bayern im Finale ..die Höchststrafe für ihn :))

Geschrieben wird immer viel… . Juventus und Bayern pflegen ein ausgezeichnetes Verhältnis, von daher wird man sich einigen wenn es de Ligt explizit nach München zieht!

Auch bei de Ligt muss trotz des Top-Niveaus und der Ideal-Besetzung des Spielers mit der Höhe der Ablöse mal Schluss sein. Aber ich bin mir sicher das die FCB-Verantwortlichen kein unverantwortliches und nicht mehr überschaubares Vabanque-Spiel mitmachen werden.

Servus beieinander,

wenn das tatsächlich klappen sollte, und es stimmt dass man immer mit de Ligt in Kontakt geblieben ist, dann würde sich im Nachhinein einiges erklären – der Kontakt zum Berater soll ja gut sein.

Sollte Matthijs de Ligt der nächste Neuzugang sein dann müssen sich wohl einige Experten, auch von hier wohl bei Hasan Salihamidzic entschuldigen.

Dann muss man von einer überragenden Leistung sprechen und vor Ihm den Hut ziehen.

@Hans
Warum denkst du, dass man sich dann bei Brazzo entschuldigen sollte?
Etwa weil die Verpflichtung von Matthijs de Ligt auf seine Kappe kommt?

Eher nicht. Ich denke, dass dadurch Brazzos Verstand noch mehr angezweifelt werden sollte.
Aber sorry, dass ist nur meine Meinung. Wir werden ja sehen, sofern er kommen sollte, wie sich der Spieler in den nächsten beiden Jahren machen wird. Ich denke aber, dass es dann wieder zum selbigen Gejammere kommt, wie es auch jetzt bei Upamecano und Hernandez der Fall ist.

Wobei bei einer Summe von 100 Millionen müsste ein Spieler sofort einschlagen und nicht erst in einen oder in zwei Jahren. Und wenn man davon nicht hundert pro ueberzeugt ist, darf man fuer ein solches Risiko nicht soviel Geld bezahlen. Man muss sich nur mal fragen, warum sein Verein bereit ist, Matthijs de Ligt abzugeben.

Ma-de Light, die absolute Krönung-Oberhammer, schnellstens holen!! (den hätten sie vor ca. einem Jahr billiger haben können, bevor er zu Juve ging) Pavard gut verkaufen, Gnabry will auch nicht mehr, denke ich, sonst hätte er -bereits unterschrieben-verkaufen.
lt. Aussage will er nur zum FCB., darin besteht die Chance, sonst bietet Chelsea mehr!

Ich frag mich immer wieso alle denken das Bayern kein Geld hat. Wurden nicht erst gewisse Sponsoring Verträge verlängert? Die Ausschüttung der Liga wurde auch nicht weniger. Einige Spieler die gut verdient haben, haben der Verein schon verlassen. Das Stadion ticketing läuft auch wieder. Das Merchandising läuft auch. Ich verstehe nicht wieso man dann dieses Thema aufmacht das sich Bayern de Ligt nicht leisten könnte? Soweit ich mitbekommen hat. Hat doch brazzo 200 mio Budget für Transfers und Vertragsverlängerungen bekommen. Lewi wird gehen für 50. roca ist für 15 gegangen, sabitzer wird für 15 gehen. Und damit wären ja die Zugänge die bisher offiziell sind und auch ein laimer bezahlt! Dann hätte brazzo immernoch gute 130 mio für Transfers übrig wenn man mit gnabry verlängern möchte.

bayern kann ausserdem immer aktien verkaufen….von audi allianz adidas bereits mehr als 250 Mio fuer bayern aktien bekommen…..und da gibt es die wundersame kapitalerhoehung, mit der man die aktienanzahl quasi beliebig erhoehen kann…..muss natuerich alles freundlich laufen mit den sponsoren, aber wenn sie es wollten koennten sie morgen 100 mio einsammeln

geldmaschine

Wir haben schon mal einen Abwehrspieler für 80 Mio geholt und die war er bis jetzt auch nicht Wert.
Einfach für das was er bei Juve gezeigt hat , zu teuer .

Juve soll sich das Geld in den Arsch schieben und lieber Schilden bezahlen die Pleite Geier. Gewinnen nicht mal nen Blumentopf

Immer raus mit den Moneten.Solln die doch 170 Mio aufn Tisch legen und Dusan Vlahovic gleich mitnehmen!!Dann darf Levandowski auch gehen!!

Meine Aufstellung für die kommende Saison…..da hier ja, viel darüber diskutiert wurde:
Neuer
Mazraoui. De Ligt. Luci. Phonzie
Jos. Leon
Mané. King
Thomas. (Tribüne)
Bambi. Robert

Warum, fragt Ihr euch…….Leon, Thomas und Jamal, können je nach Situation Rotieren, bzw. die Positionen wechseln, beim eins gegen eins im Strafraum, ist Bambi DIE Waffe. Beim Kopfball….Leon. Und bei allem anderen, wie immer….Thomas….

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.