FC Bayern News

Ronaldo zum FC Bayern? Kahn: „Passt nicht zu unserer Philosophie“

Cristiano Ronaldo
Foto: Getty Images

Nachdem Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic zuletzt bereits deutlich gemacht hat, dass Cristiano Ronaldo nicht zum FC Bayern wechseln wird, hat sich nun auch Klubchef Oliver Kahn zu den aktuellen Spekulationen geäußert. Auch der 52-Jährige schließt einen Ronaldo-Transfer zum deutschen Rekordmeister aus.



Die Bayern wurden zuletzt intensiv mit einer Verpflichtung von Cristiano Ronaldo im Verbindung gebracht. Dem Vernehmen nach kann sich der 37-Jährige einen Wechsel zum FCB sehr gut vorstellen. Dazu wird es aber nicht kommen. Nach Hasan Salihamidzic, erteilte nun auch Oliver Kahn dem Portugiesen eine (öffentliche) Absage.

Ronaldo war FCB-intern durchaus ein Thema

Gegenüber dem „kicker“ hat sich der 52-Jährige am Mittwoch wie folgt dazu geäußert: „So sehr ich Cristiano Ronaldo als einen der Größten schätze: Ein Transfer würde nicht in unsere Philosophie passen.“

Vor allem das hohe Alter und die Gehaltsforderungen sind für die Bayern ein Problem. Interessant ist aber: Laut dem Fachblatt war der fünffache Weltfußballer durchaus ein Thema an der Säbener Straße. Wie der „kicker“-Reporter Georg Holzner berichtet, gibt es Verantwortliche, die ihn gerne in der Mannschaft gesehen hätten. Aber Kahn schließt einen Transfer, trotz eines möglichen Abschieds von Lewandowski, aus.

Gerüchten zufolge hat dessen Berater Jorge Mendes den Altstar als potenziellen Lewandowski-Nachfolger beim FC Bayern ins Gespräch gebracht. Ronaldo möchte Manchester United im Sommer verlassen und sucht aktiv einen neuen Klub.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mal schauen wie viele Ansagen dieser Art es noch benötigt bis der Clickbait endet, oder ob das erst aufhört, wenn entweder Bayern einen neuen Stürmer oder CR7 einen neuen Verein gefunden hat.

Und wieder bist Du der erste der sich genötigt fühlt den Bericht anzuklicken,
vermutlich auch zu lesen und zu allem überfluss auch noch zu kommentieren.
Warum nur fällst Du nur immer wieder auf den von Dir offensichtlich so ver-
hassten „Clickbait“ rein?

@Sers
Wenn dir ein Bericht hier nicht passt, dann musst du ihn ja nicht lesen. Oder wirst du von zwei Hells-Angel Rockern mit vorgehaltener Knarre aufgefordert und dazu gezwungen, alle Berichte hier lueckenlos lesen zu muessen?

Ich weiß nur eins Lewa war in allen wichtigen Champions League Spielen ab dem Halbfinale gefühlt nicht Mal dabei und ich glaube mit Ronaldo vorne drin und diesen Mitspielern, läuft das in diesen Spielen besser.

Vor 10 Jahren vielleicht…

Ausnahmen würden die Philosophie bestätigen

ist doch nur gerede…..bis vor wenigen wochen gab es die philosophie, ab 30 keine langfristvertraege zu machen…..dann kam mane, dn man nicht mal braucht weil gnabry ne aehnliche kopie und 4 jahre juenger ist

Nicht zu vergessen, positionsbezogen nur das zu investieren, was durch Verkäufe auch reinkommt. Plötzlich soll ein IV für 80 Mio kommen. Nicht das ich das schlecht finde, man macht sich halt nur total unglaubwürdig mit diesem geschwafel. Getreu dem Motto, „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern „

So schaut es aus!

Ich finde, man sollte grundsätzlich Spieler nicht so absolut in irgendwelche Schubladen stopfen. Ronaldo ist immer noch besser als die meisten 25-Jährigen. Er hat in seinen letzten 7 Spielen in der Premier League 9 Tore geschossen, darunter zwei Hattricks, unter anderem einen gegen Tottenham Hotspur.

Und er wäre ja auch nur eine Übergangslösung, damit man dann Zeit hat, eine Nachfolger zu finden, der ja aktuell auf dem Markt wohl nicht verfügbar ist. Wie sagte schon Otto Rehhagel: es gibt keine jungen und alten Spieler, sondern nur gute und schlechte.

Und bevor man die 40 bis 50 Millionen für Lewandowski ausschlägt wäre mir ein Ronaldo sehr viel lieber, der ja wohl kaum ein höheres Gehalt verlangt und seine Ablöse durch Merchandising vermutlich recht schnell selber wieder einbringt. Dann hätte man genug Kapital für einen Toptransfer wie de Ligt oder Ekitike.

Absolut.

Zu Deiner Info: cr7 verdient gegenwärtig mehr als 10.000.000 mehr als Lewandowski.

Nein. Lewandowskis Gehalt liegt bei etwa 24 Millionen. Cristiano Ronaldo hat bereits 2018 mit damals 33 Jahren „nur“ noch 30 Millionen im Jahr verdient. Weil Turin dann Geld sparen wollte, ist Ronaldo für eine sehr niedrige Ablöse zu Manchester United gewechselt, die im Gegenzug sein Gehalt weiter bezahlt haben. Ronaldo wird bei einem neuen Vertrag mit Sicherheit mit seinen jetzt 37 Jahren sehr viel weniger verlangen als mit 33 Jahren. Weil er von sich aus gerne wechseln will, damit er weiter in der Champions League spielen kann, hat er ja zudem bereits deutlich Gehaltseinbußen angekündigt. Er würde bei einem Wechsel mit Sicherheit auf keinem höheren Gehalt als dem bisherigen von Lewandowski bestehen. Er weiß, dass ihn sonst wohl kein Verein mehr nehmen würde und er will ja nun selber unbedingt wechseln. Er ist also in der schwächeren Verhandlungsposition und das ist ihm auch bewusst.

Kleiner Tipp für Dich: Die Spielergehälter in UK und in Italien werden NETTO angegeben, die in Deutschland brutto.

@Randy Gush

Erstens waere Ronaldo bereit, auch Abstriche hinsichtlich seines jetzigen Gehalts hinzunehmen. Und ueber die geringe Abloese muss man wohl sicherlich nicht grossartig sprechen. Oder?

Zweitens kannst du den Polen nicht mit Ronaldo auf eine Stufe stellen. Da liegen Welten dazwischen.

Drittens. Niemand erwartet, dass man Ronaldo einen langfristigen Vertrag geben muss. Aber er waere nun mal die beste Alternative und beste Ubergangsloesung fuer die naechsten 1-2 Jahre. Ich meine sogar, dass Ronaldo auch drei Jahre noch so performen wird.

Aber all das wissen auch Kahn und Brazzo. Aber denen geht es nur um ihr eigenes Ego und immer nur darum, nur ihren eigenen Willen durchzusetzen.

Wenn ein Verein einen Spieler, so wie es Ronaldo ist, holen und finanziell stemmen kann, dann muss er das tun. Ohne Wenn und Aber.

Nur komisch, dass Brazzo bei all seinen frueheren Verpflichtungen und Scheiss-Aktionen nicht so auf das Geld geachtet hat, und alles zusammengekauft und verpflichtet hat, was nicht bis Drei auf dem Baum war. Aber wie ich Anfangs schon sagte, Kahn und Brazzo geht es bei Ronaldo nur darum, weil sie Angst davor haben, dass Ronaldo in der Oeffentlichkeit und bei den Fans mehr im Rampenlicht stehen und Ansehen haben wuerde, als wie sie selbst.

Jeder, der halbwegs unfallfrei „Merchandising“ schreiben kann, muss sich hier in dieser Gespensterdebatte vorhersagbar äußern. Unsäglich!
Überlasst doch die Kosten-/Nutzenrechnung den Fachleuten! Das ist schließlich deren Job.

Und Sie sind Fachmann, um zu beurteilen, dass die genannten Argumente falsch sind? Interessanterweise haben ja die Fachleute in vielen Vereinen sehr eindeutig entschieden, dass ein Wechsel von einem Ronaldo oder eine Messi sehr viel Geld einbringt und es ist ja auch tatsächlich in der Vergangenheit jeweils genauso eingetreten. Warum sollte in diesem Fall bei Bayern alles anders sein?

Unser Oberlehrer wieder! 🤣🤣🤣
Intellektuelles Monster!
Ich habe höchsten Respekt vor dir! 🤣🤣🤣
Von Olly66 können wir alle noch was lernen…..
Seine Kommentare sind mit Abstand die besten, nicht provozierend, nicht beleidigend und fachlich und sachlich unantastbar! 👏👏👏
Bester Mann! 🤣🤣🤣
*Ironie aus*

Die Philosophie von Kahn lautet: Leiste dir eine sündhaft teure Jugendakademie, lass die Jungs bei Bayern II spielen und verkauf sie dann für eine Mille, macht im Jahr 5 Mille Gewinn und die schiebst du dann Fiete Arp aufs Konto, der in Kiel kickt. Und CR7 ist dann zu teuer. Leute, Kahn und Brazzo können vielleicht einen Fan Shop leiten, aber mit dem FCB sind sie heillos überfordert. Aber halt sie haben ja einen 17-Jährigen in Rennes entdeckt, für den kann man ja mal 10-17 Millionen rüber wachsen lassen. Müssen wir halt Pavard verkaufen. Na ja wer Lotto Werbung macht versteht nicht unbedingt was vom Fußballgeschäft.

Schreib doch einfach mal ne Bewerbung für die Führungsetage. Warum Du nicht Sportvorstand, Geschäftsführer ö.ä. beim FCB bist ist mir echt ein Rätsel.
Die werden sicher erkennen daß Du den vollkommenen Durchblick hast und Dich sofort einstellen. Und wenn andere erst mal erkennen was für ein Managementgenie Du bist werden sich alle großen europäischen Vereine um Dich reissen.

@trisel
Was ist denn das fuer ein gehirnamputierter Kommentar?

User Udo hat weit mehr Erfahrung, Durchblick und Hirn, als was dein Spatzenhirn hergibt. Du musst erst einmal so viele Jahre mit dem FC.Bayern dorthin kommen, wo User Udo schon war. Glaube nicht, dass du da auch nur im Ansatz mithalten kannst. Daher einfach mal die Klappe halten, wenn du nichts weisst. Du bist sowieso nur ein User mit wechselnden Fake-Nicks. Daher gebe ich genau 2 Kilo Kacke auf deinen Kommentar. Und jetzt mach‘ die Biege du Fliege.

PS.
Bevor du jetzt wieder schreibst, dass ich in einer Gossen- und Kloakensprache schreibe, ja das weiss ich. Aber mit so Typen wir du es bist, muss man so schreiben.

Langsam wirds mit der Kritik albern. Kahn und Salihamidzic haben Fehler gemacht, keine Frage. Aber die Transferperiode bisher ist sehr vielversprechend. Und die Entscheidung gegen Ronaldo absolut gerechtfertigt. Ja, er würde seine Ablöse durch Merchandising wieder einnehmen. Und trotzdem hätte man nach Lewandowski die nächste potentielle Diva im Kader. Genau das will man vermeiden.

Seit Jahren dreht sich alles im Verein um Lewy. Wenn du dir die Social Media-Accounts anschaust, wird kaum ein Spieler häufiger gehypt. Da kommen selbst Neuer und Müller nicht ran. Sportlich gerechtfertigt, keine Frage. Aber Fußball ist ein Mannschaftssport. Sobald Lewandowski (aus seiner Sicht) zu wenig/falsche Pässe bekommt, ists mit der mannschaftlichen Geschlossenheit ganz schnell vorbei. Das wäre bei Ronaldo nicht anders.

Dann lieber schauen, dass man mit Gnabry verlängert. Er oder Mané im Zentrum. Dazu ein, zwei junge Mittelstürmer hinten dran. Damit sind wir deutlich flexibler und schwerer auszurechnen.

„Tipico“, nicht Lotto.

@Udo
Sehr richtig was du schreibst. Ich sehe das genau wie du und koennte an die Decke gehen, was Kahn dahingehend von sich gibt.

Also was mich betrifft, ich wuerde Ronaldo sofort holen. Wenn es wirklich rein nach der Philosophie gehen wuerde, duerfte Brazzo auch kein Sportvorstand sein.

Wie kann der Vorstand nur so eine einmalige Moeglichkeit generell ausschliessen, ohne darueber naeher nachgedacht und sich damit befasst zu zu haben. Ronaldo wuerde trotz seines Alters viele weitaus juengere Spieler immer noch in den Schatten stellen. Erst recht was so Spieler wie Sane und Gnabry abgeht.

Aber nein, lieber verpflichtet man ein Talent nach dem anderen und holt immer wieder nur Talente und Jahrhundert-Talente, die sowieso nie zum Einsatz kommen. Und lieber verpflichtet man suendteure Spieler fuer zig von Millionen, die man im vorhinein total ueberschaetzt und die nach einiger Zeit eh wieder entweder auf der Ersatzbank oder auf der Abschussliste landen.

Und das soll die Philosophie des FC.Bayern sein? Das ist nur die Philosophie von den drei Unfaehigen. Hainer, Kahn und Brazzo. Die drei Musketiere des Schreckens.

@Udo
Ich frage mich ohnehin, wie es sein kann, dass Wettanbieter wie Tipico als Werbung im TV erlaubt ist, aber im Gegensatz Zigarettenwerbung strengst verboten ist. Ich erinnere mich noch gut an die schöne Zigarettenwerbung von früher vom HB-Männchen, das immer gleich in die Luft ging oder an die coole Marlboro Werbung.

Die Verantwortlichen fuer TV-Werbung haben ebenso keine Ahnung, wie der Vorstand vom FC.Bayern. Allen voran Hainer, Kahn und Brazzo. Manche Menschen wissen gar nicht, wie viele Menschen dadurch suechtig werden und sich in Casinos, Spielhallen und Wettbüros von Jahr zu Jahr verschulden. Aber schon klar, dass Oliver Kahn diese Werbeeinnahmen braucht. Da spielt es auch keine Rolle, ob er als Vorstand auch eine Vorbildfunktion fuer Jugendliche abgeben tut oder nicht. Aber Hauptsache die dicken Werbeeinnahmen rollen in seine Tasche.

Deshalb sieht man auch das Katar-Sponsorring sehr gelassen und scheisst sich einen Dreck darum, was in diesem Land vorgeht. Hauptsache man erzielt deren Sponsorgelder. Ganz egal ob dort andere Menschen verrecken.

Da sieht man das der Kahn und der ganze Vorstand keine Ahnung haben.

Interessant wäre zu wissen, was denn genau die Philosophie des FC Bayern ist?
Also ich habe darüber noch nichts gehört…Was ist denn konkret die FC Bayern Philosophie?
Mir fällt ja nur das „Mia san mia“ ein. Aber das würde diese Aussage ja nicht erklären.
Und vom Alter her passen Neuer (36) und Ronaldo (37) doch hervorragend zueinander..
Zudem beide extrem erfolgreich, beide Kapitäne ihrer Nationalmannschaften, beide Weltklasse (Welttorhüter und Weltfussballer),

Dann bin ich mal gespannt was im Endeffekt die Philosophie ist falls ein Stürmer als Ersatz für Lewandowski verpflichtet wird. Langsam ist alles vom Markt was irgendwie gepasst hätte. Scheinbar will man tatsächlich mit Lewandowski in die Saison gehen und blufft gar nicht

Bitte CR7 holen und endlich Lewandowski an den Pleiteclub verkaufen, mit Müller als Vorlagengeber macht der locker noch 30 bis 35 Buden!

Diese Idioten

Holt ihn! An einen Tisch setzen, Tacheles reden und dann das Ding durchziehen. Es wird sich safe alles refinanzieren! Als er in Manchester ankam hat dass auch einen gewissen Schuh gebracht und ohne ihn wäre es defintiv nicht mal die Euroleauge geworden!

Machen! 1 Jahr und der wird zufrieden sein alles auch mit einer deutschen Mannschaft gewonnen zu haben.

Für mich ist das völlig unbegreiflich…diese einmalige Chance hätte man nutzen müssen.
Cristiano hätte den FCB marketingtechnisch nocheinmal auf eine ganz andere Stufe gehoben.
Zudem hätte er sportlich gesehen mindestens genauso performt wie Lewandowski, wahrscheinlich in den KO-Spielen noch besser.
Wenn man die Berichte der letzten Tage gelesen hat, hätte er mit deutlich weniger Gehalt leben können. Warum nicht einfach Cristiano für 2 Jahre verpflichten ???
Man hätte sportlich keinerlei Verschlechterung zu verkraften und 2 Jahre Zeit um einen jungen Stürmer für die Nachfolge zu finden.
CR7 würde zu 100% mehr für die Mannschaft bringen als ein lustloser Lewandowski.

Bewirb dich doch als Marketingexpete! Die nehmen dich sofort mit Kusshand.

P. S. Ronaldo hat weniger als halb so viele Tore erzielt wie Lewa. In Liga und Champions League zusammengenommen. Du darfst deine infantilen Träume nicht mit der Realität verwechseln. Wenn du mal 18 geworden bist, wirst du das noch lernen.

@Olly66
Sorry, aber bitte red‘ nicht so einen Unsinn daher. Ronaldo waere die Chance. Aber nein, wahrscheinlich hat Kahn und Brazzo nur Angst davor, dass die beiden bei einer Verpflichtung von Ronaldo in der Oeffentlichkeit nicht mehr so im Rampenlicht stehen wuerden. Aber wenn Mister Allwissend seinen Sohn zum FC.Bayern holt, da spricht niemsnd von Philosophie. Ganz egal ob det was kann oder nicht. Aber wahrscheinlich ist man beim FC.Bayern auch ueberzeugt davon, dass sowohl Nick Salihamidzic und auch Sane oder Gnabry die besseren Spieler, als wie es Ronaldo ist, waeren.

Das was die im Vorstand tun, ist alles andere als im Sinn und zum Wohl des Vereins. Schliesslich ist der FC.Bayern nicht deren eigener Verein. Ebenso wie der FC.Bayern auch nicht Uli Hoeness Eigentum ist. Aber wer das Katar-Sponsorring verharmlost und derart verteidigt, und immer nur den eigenen sturen Kopf durchsetzt, fuer den und diejenigen eruebrigt sich ohnehin jeder weitere Kommentar. Hoffe nur dass diese Sesselpfurzer mal beim Scheissen vom Blitz getroffen werden.

Hallo Wolfgang,
RL9 schneidet in allen Kriterien besser ab als CR7. In allen!
1) Doppelt so viele Tore.
2) 2,5 Jahre jünger.
3) Er läuft 50% mehr als Ronaldo, obwohl er selber nicht der größte Läufer ist.

Nur beim Glamourfaktor schneidet Ronaldo besser ab. Soll man ihn deswegen holen??
Das ist was für pubertierende Teenager, die davon träumen, im Ronaldo Trikot mit der Sieben in die Schule zu gehen und bei Mädels Eindruck zu machen. Aus dem Alter sind wir doch raus!

Wenn unser Management Ronaldo nicht will, spricht das nur für deren ökonomische Vernunft. Auch wenn die Kleinkinder hier im Forum gleich wieder „Merchandising“ plärren! Das ist doch nicht mehr ernst zu nehmen.

Last edited 1 Monat zuvor by Olly66

PSG gibt an durch die Verpflichtung von Messi 30-40% mehr Trikots verkauft zu haben. Die Zuwächse im Bereich Social Media sind ähnlich, man könnte die Einnahmen im Sponsoring erheblich steigern. Eine Ronaldo Verpflichtung hätte bei Bayern sicherlich einen ähnlich Effekt.

Ps: Was denkst du wie viele Tore Lewy in der Trümmertruppe von United geschossen hätte? Und wie viele Ronaldo bei Bayern? Dein Vergleich hinkt gewaltig.

Danke Olli!

Dämlich! Unfassbar dämlich! Man reißt sich in Sachen weltweite Vermaktung den Allerwertesten auf, um mit der Premier League Schritt zu halten und dann fällt dir wie durch ein Wunder Ronaldo in den Schoß und man greift nicht zu??? Der hat locker noch 1-2 Jahre im Tank. Der brennt vor Ehrgeiz, will es allen nochmal beweisen, ist ein absolutes Vorbild was Training und Professionalität angeht… Wenn man sagen Sane über den Trainingsplatz schleichen sieht… Es macht mich fassungslos, wie man bei unserer Obrigkeit so unfassbar dämlich sein kann. Mit Ronaldo würde man in Sachen internationale Strahlkraft einen Quantensprung machen. Und sportlich ist er die Einzige Alternative die überhaupt auf dem Markt zu haben ist. Noch dazu zum Schnäppchenpreis, wenn man berücksichtigt, was der auch wieder an Kohle reinbringt… Herr lass Hirn vom Himmel fallen…

Du kannst bestimmt einen MBA vorweisen oder eine Dissertation mit Schwerpunkt Sport-Marketing, so wie du dich hier als Möchtegernexperte aufmandelst.

Einfach schade