FC Bayern News

Trotz Kahn-Ansage: Ronaldo-Saga beim FC Bayern geht weiter

Cristiano Ronaldo
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Tagen intensiv mit einer Verpflichtung von Cristiano Ronaldo in Verbindung gebracht. Während die Verantwortlichen in München dieses Szenario zuletzt mehrfach ausgeschlossen haben, reißen die Gerüchte über einen möglichen Wechsel des Portugiesen zu dem deutschen Rekordmeister nach wie vor nicht ab.



Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist der FC Bayern Ronaldos erste Wahl für einen Transfer im Sommer. Der 37-Jährige möchte Manchester United unbedingt verlassen und tendiert zu einem Wechsel nach München.

Das Problem aus Sicht des Stürmers: Der FCB hat kein Interesse. Klubchef Oliver Kahn hat diese Woche im Gespräch mit dem „kicker“ deutlich gemacht, dass Ronaldo nicht wirklich zu den Bayern passt: „So sehr ich Cristiano Ronaldo als einen der Größten schätze: Ein Transfer würde nicht in unsere Philosophie passen.“

Interessant ist: Laut dem Fachblatt gibt es jedoch einige im Verein, die sich einen Ronaldo-Wechsel sehr gut vorstellen könnten.

Ronaldo-Berater Jorge Mendes möchte neuen Anlauf starten

Während die Bayern nicht müde werden die Ronaldo-Gerüchte zu dementieren, tauchen nahezu täglich neue Meldungen diesbezüglich auf. In England heißt es: Der Portugiese wäre bereit für einen Wechsel zum FC Bayern auf große Teile seines Gehalts zu verzichten.

Das italienische Portal „TuttoMercatoWeb“ hingegen will erfahren haben, dass die Spielerseite zunächst wartet bis Robert Lewandowski den FC Bayern verlässt. Im Anschluss möchte Ronaldo-Berater Jorge Mendes einen neuen Anlauf in München wagen.

Auch der Transfer-Insider Fabrizio Romano geht davon aus, dass Mendes nochmal bei den Bayern vorstellig wird: „Ich bin mir sicher, dass Jorge Mendes bei den Bayern (wegen Ronaldo) noch einmal nachhaken und es versuchen wird. Die Antwort der Bayern war nein – und im Moment ist es immer noch die gleiche“, erkläre dieser in seinem Podcast „Here we go“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
91 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

RL ganz schnell weg, damit endlich Ruhe einkehrt, bin das Thema langsam leid. CR 7 wäre eine Bereicherung für die Bundesliga. Außerdem zieht er andere Superstars an die bis Dato den FC Bayern nicht auf dem Schirm haben. CR7 ist definitiv ein RL Ausgleich und zudem haben wir Zeit den Goolgetter für die lange Sicht zu finden/aufzubauen. Ein Deal ohne Risiko.

Seit 2015 sind einige Jahre ins Land gegangen…

Selbst wenn CR7 auf „große Teile“ seines Gehaltes verzichten würde, wäre er immernoch einer der Topverdiener bei Bayern.
Bei dem Gehalt, Ablöse + Handheld ist es ganz schön gewagt von „keinem Risiko“ zu reden.

Glaube ich gar nicht mal. Denke das es ihm wirklich noch einmal darum geht um die Champions League mitzuspielen. Dafür gibt’s aber nicht viele Vereine die in Frage kommen. Barca wird er wegen Real eher nicht machen. Paris braucht ihn nicht wirklich. Real hat Benzema. City hat Haaland. Bleiben nicht mehr viele Vereine. Ich glaube wirklich das Bayern für ihn die beste Option ist und es ihm nicht mehr um Geld geht. Denke er würde weniger oder ähnlich wie Lewandowski verdienen. Handgeld gibt es eher bei ablösefreien Transfers im hohen Maße. Ablöse sollten nicht mehr wie 20 mio sein. Das bringt er über Trikots wieder rein und weiteren Sponsoren

Top Kommentar 🙌

Alleine mit den Trikot Verkäufen von ihm, wäre das wohl schnell wieder eingeholt

Da hast du Recht aber feiern würden wir es schon, oder? 🙂

Last edited 1 Monat zuvor by Hauptstadt Buam

Nicht nur gewagt, sondern grenzdebil! Und dann diese Kleckerbeträge mit Trikotverkäufen und Kaffeetassen… darüber lacht jeder Manager!

Lass die Kinder hier im Sandkasten spielen; im Vorstand des FCB wird knallhart kalkuliert. Und fußballerisch ist das Risiko noch größer bei einem fast Vierzigjährigen!

Last edited 1 Monat zuvor by Olly66

Stimmt! Und außerdem würde sich Bayern in der Öffentlichkeit keinen Gefallen tun wenn es heißt, der FCB könnte sich richtige Stars erst leisten wenn sie über 35 sind und kein anderer sie noch will!

dann kann man sich vom Pressingsystem verabschieden, denn sowas macht ein CR 7 … Der passt einfach Null in das System

Wie kann man den FCB nicht auf dem Schirm haben 🙂

Und sie bleibt nein, denn
1. Ronaldo ist auf dem absteigenden Ast.
2. Seine Art zu spielen, sprich nur noch vorne zu warten, passt nicht zum Club.
3. Man wird sich diese Diva nicht in Haus holen. Unruhe wäre vorprogrammiert.

Die Abteilungen, die sich das in München vorstellen können, sind vor allem Marketing und Internationalisierung. Problem: Ronaldo hat die Marketing Rechte an sich noch nie abgegeben und mit Trikotverkäufen konnte man noch nie einen Spieler refinanzieren.

„Man wird sich diese Diva nicht ins Haus holen. Unruhe wäre vorprogrammiert.“
Warum hat denn dann Brazzo reingeholt ???

Sehr gut erkannt! Oli Kahn muss standhaft bleiben.
Robert L. ist nicht gerade der vorbildlichste Gegenpresser und Nach-Hinten-Arbeiter. Aber er läuft pro Spiel 150% dessen, was Ronaldo so abspult. Fußballerisch wäre es eine Schwächung, Ronaldo da vorne als Stehgeiger und Abstauber durchzuschleppen.

Ronaldo kann nicht aufhören. Er hat immer sehr viel mit Muskeldoping gearbeitet – was bei den Alibi-Witzkontrollen, die im korrupten Dopingkontrollsystem des Fußballs veranstaltet werden, nicht erfasst wird. Das sorgt dafür, dass manche Leistungsparameter für sein Alter (etwa Sprungkraft) immer noch enorm sind. Vermutlich will er aus seinem relativ fitten Körper rausholen, was geht.
Allerdings hat er die Entwicklung des modernen Fußballs, dass zehn Feldspieler den Gegner anlaufen und defensiv nach hinten arbeiten, leider verschlafen und ist von daher nur bedingt mannschaftsdienlich.

Gibt es Quellen die das mit dem Doping belegen? Ansonsten wäre das eine ziemlich krasse Behauptung.

Ziemlich depperte Frage, mit Verlaub! Er ist ja nie positiv getestet worden, weil es keine ernstzunehmenden Kontrollen im Fußball gibt.

Experten erkennen das an den Akromegalien. Beispielhaft steht hier Michael Phelps – schon mal gehört?

Woher willst du das denn bitte wissen? Hab ich noch nie was vom gehört

Muskeldoping?
Oh man blamierst du dich, schämst du dich nicht?

Du weißt doch noch nicht mal, was Muskeln sind – geschweige denn Muskeldoping! 😀

Last edited 1 Monat zuvor by Olly66

1. Ronaldo ist immer noch Weltklasse.
2. Man will ja Lewandowski behalten, da ist Unruhe auch vorprogrammiert.
Wo ist der Unterschied?

Oh Mann, blamierst du dich. Schämst du dich nicht?

Zu Punkt 1 denke ich das er trotz allem noch um die 30 Tore macht. Er hat in Sachen torabschluss und kopfballstärke nichts verlernt. Im 16er ist er immer noch einer der besten.
Zu punkt 2 gebe ich dir recht. Den wirst du nicht mehr ans laufen bekommen. Das ist wie ich finde auch das einzige was gegen einen Transfer spricht. Das müsste dann Nagelsmann wissen ob man das verkraften kann.
Bei punkt 3 bin ich auch anderer meinung. Erstens glaube ich das er sehr wohl weiß das er sich bei einem Verein wie Bayern unterordnen muss. Ich glaube das er das für den Wechsel in Kauf nimmt. Außerdem hat es bei seinen vorherigen Stationen nie böse Worte über ihn gegeben oder nachtreten von ehemaligen Mitspielern. Er ist arrogant und selbstverliebt aber war trotzdem immer beliebt in seinen teams.
Zur Refinanzierung denke ich auch anders. Er bringt erstmal mit Sicherheit neue Sponsoren für den Verein (bei Messi waren es 10 neue) und was Trikotverkäufe angeht denke ich das du unterschätzt wie sehr er in Asien immer noch vergöttert wird und das ist ein riiiieeesen Markt

Zu

1. Lewandowski ist auch fast 34 und auf dem absteigenden Ast. Er hat in der Saison auch nicht mehr so gut gespielt wie im Jahr davor und war in wichtigen Spielen meist unsichtbar. Cristiano Ronaldo ist in wichtigen Spielen oft Unterschiedsspieler und hat in den letzten 7 Premier-League-Spielen 9 Tore geschossen, darunter zwei Hattricks, einer davon gegen Tottenham.

2. Auch ein Lewandowski ist kein Mandzukic oder Müller. Man sollte vor einem Transfer Nagelsmann und Ronaldo zusammensetzen und diese Dinge ansprechen. Da Ronaldo offensichtlich sehr gerne nach München wechseln würde und anders als in der Vergangenheit nicht mehr die Vereine sich um ihn reißen und er sich alles erlauben kann, sondern er etwas anbieten muss, hat sich die Situation schon etwas geändert. Er ist ja anscheinend auch zu deutlichen Zugeständnissen bereit. Ich könnte mir vorstellen, dass Nagelsmann ihn in sein System integrieren kann.

3. Seit einiger Zeit führt sich Lewandowski wie eine sehr viel schlimmere Diva auf als Ronaldo. Also sollte man Lewandowski endlich ziehen lassen für eine große Ablöse. Ronaldo ist aufgrund seines Alters und seines Wechselwunsches offensichtlich inzwischen demütiger geworden.

4. Schon alleine die Verpflichtung von Ronaldo würde die Marke FC Bayern massiv aufwerten. Und natürlich wäre es möglich, dass die relativ niedrige Ablöse alleine durch die Trikotverkäufe refinanziert wird.

5. Ronaldo hat genau die Qualitäten, die bei Bayern in der Spitze gefordert sind, nämlich die hohen und flachen Bälle von den zahlreichen Vorlagen-Spezialisten wie Kimmich, Coman, Müller, Sané, Davies etc in möglichst viele Tore umzumünzen. Bayern braucht unbedingt so einen Abschlussspieler. In der letzten Saison waren es nur Lewandowski und Gnabry, die beide eventuell bald weg sind.

6. Natürlich wird Ronaldo älter, aber er soll ja auch nur für eine Übergangszeit verpflichtet werden, damit man noch ein Jahr Zeit hat, einen Nachfolger zu finden oder aufzubauen, da der Markt im Moment ziemlich leer ist. Da sonst kein adäquater Mittelstürmer auf dem Markt ist, müsste man entweder ohne echte Spitze spielen, was aber mit den bisherigen Bayern-System und den darauf zugeschnittenen Spielern riskant ist, oder man müsste auf die 50 Millionen für einen Verkauf von Lewandowski verzichten, da er ja in einem Jahr ablösefrei wäre. Zusammen mit seinem Gehalt von 25 Millionen wäre das schon ein enormer Preis für ein Jahr Lewandowski.

Was ist also die beste Lösung?

Last edited 1 Monat zuvor by ZeitLupe

Auch mit 37 hat man noch nicht ausgelernt und ich denke, dass auch CR7 weiß, dass er vlt nicht mehr der absolute Superstar sein wird bei Bayern und stellt die sportlich Aussicht über sein Ego 🙂 denn hier kann er nochmal Teil von was großem sein 👍

es langweilt nur noch…

Ich hoffe es. Die Dementis waren für mich nicht so eindeutig und die Art und Weise sehr ungewöhnlich. Normalerweise reagiert Bayern nicht auf Gerüchte und schon gar nicht 3x auf das gleiche.
Gäbe es ein taktisches Motiv? Nun, wenn Ronaldo als Nachfolger feststünde, würde der Preis für Lewa fallen. Deshalb ja, Bayern hat ein Motiv. Und das könnte auch der Grund für das Gespräch zwischen Laporta von Barca und dem Ronaldo Berater Mendes sein – Laporta wollte wissen, ob sie mit Bayern verhandeln.

Das Motiv ist viel simpler: CR7 macht die Mannschaft schwächer ggüber RL9.
Du musst dir „Ronaldo“ auf dein Bayerntrikot draufmalen, wenn das deine einzige Sehnsucht ist.

Olly, das darf bezweifelt werden. Aber selbst wenn, Lewa will weg und Ronaldo ist der einzige adäquate Ersatz. Jede andere Lösung wäre schlechter. Deshalb glaube ich, werden sie ihn holen, dementieren aber bisher wie schon erklärt, damit die Ablöse von Lewa nicht gedrückt wird.

Dass du ein kleiner Ronaldo Hater bist, ist ja hinreichend bekannt, verleiht deinen Äußerungen aber nicht mehr Substanz (eher im Gegenteil).

Last edited 1 Monat zuvor by Phil

Ich bin überhaupt kein Ronaldohater! Ich habe höchsten Respekt vor dem. Professioneller als CR7 geht gar nicht mehr, whatever it takes. Und im Gegensatz zum Zwerg der Blaugrana hat er Real nicht in den Ruin getrieben – auch ein Verdienst.

Aber den FC Bayern liebe ich, und drum geht für mich der Verein immer über den einzelnen Superstar. CR7 will unseren Verein nur für seine Zwecke instrumentalisieren; der Verein wird als Vehikel missbraucht, um die Marke CR7 zu promoten.

Allein, der FC Bayern hat seine eigenen Ziele! Dazu gehört nicht, den Weltruhm von Ronaldo in seinen letzten Tagen noch mal zu mehren.

Erstaunlich schlüssig 😅👍

Wenn er tatsächlich auf Gehalt verzichtet und die Ablöse stimmt dann Bitte kaufen! Alleine die Trikoterlöse bezahlen die Ausgaben und die Bundesliga hätte noch einmal mehr einen Kracher.
KAUFEN FCB

>>Alleine die Trikoterlöse bezahlen die Ausgaben<<
Diese sinnlose Behauptung wurde hier schon dutzendfach widerlegt.

So sinnlos ist die Behauptung nicht: Manchester United hat im letzten Jahr 15 Millionen für Ronaldo bezahlt. Aufgrund seines Alters wird er jetzt wohl nur noch 10 bis 12 Millionen Ablöse kosten. Nach dem Wechsel zu Manchester United hat der Verein in nur einer Woche neue Trikots von Ronaldo im Wert von 218 Millionen Euro verkauft. Selbst wenn der Gewinn nur bei 5% liegen sollte, wären das immer noch 11 Millionen Euro reiner Gewinn in nur 7 Tagen! Damit wäre die Ablöse bereits nach ungefähr einer Woche wieder refinanziert. Und es wurden danach natürlich noch etliche weitere Trikots verkauft.

Zudem gibt es weitere Merchandising Artikel und einen sehr massiven Marketing-Effekt. Wirtschaftlich gesehen wäre der Transfer absolut sinnvoll. Lewandowski kostet für das eine Jahr 75 Millionen, wenn man die entgangenen Transfereinnahmen berücksichtigt. Bei Ronaldo könnte es passieren, dass man sämtliche Ausgaben durch die genannten Effekte refinanzieren könnte.

Also mal ehrlich: Solche Kalkulationen liest man nur hier von Träumern. Kein Fußballmanager bestätigt solche Zahlen!
5% ist evtl. der Anteil des Vereins an den Einnahmen. Das ist aber nicht gleich dem Reingewinn! Nach 2 Semestern BWL weißt du das auch…
Wenn 5 Millionen Ronaldotrikots verkauft werden und 40 Millionen Lewandowski Trikots, dann liegt der Mehrwert bei 1 Millionen Trikots à 100 Euro, davon 5% == 5 Millionen Erlös. Reingewinn vielleicht 2 Millionen.

Schönes Geld, macht aber den Helmut Kohl nicht fett.

Wenn 5 Millionen Ronaldotrikots verkauft werden und 4 Millionen Lewandowski Trikots, dann liegt der Mehrwert bei 1 Millionen Trikots à 100 Euro, davon 5% == 5 Millionen Erlös. 

Brennmaterial für den winter. Wenn wir noch den reus bekommen dann wirds im Winter wirklichen 🔥

Last edited 1 Monat zuvor by Vamspi

Also wenn Die Verantwortlichen so einen Mann nicht verpflichten dann muss man an ihnen zweifeln.

Werden sie nicht tun, keine Bange! Auch wenn die feuchten Träume der Teenager unter den Bayernfans dann brüsk enttäuscht werden…

Na da will einer aber Unbedingt zu Bayern nach dem Motto, Ich will hier Rein !
Der eine will Unbedingt weg, aber nicht das Ronaldo jetzt in den Hungerstreik tritt weil Bayern ihn nicht nimmt.
Spaß beiseite, zumindest sollte man Respekt zollen wenn ein Spieler wie Ronaldo offenbar große Chancen sieht bei einem Wechsel zu Bayern nochmals die CL zu gewinnen.
Ich kahn aber auch kahn verstehen das er eben sagt er würde nicht zur Philosophie passen, nämlich das Eben kein Spieler über dem Verein steht.
Was man allerdings bisher noch nie hörte wie den Ronaldo dazu steht, und ob er sich nicht am Ende auch da nochmal Unterordnen würde für den Erfolg und Gehaltstechnisch sogar große Zugeständnisse machen würde.
Das Alter ist jedenfalls kein Grund, ich kann mich da mal an einen gewissen Burgsmüller Erinnern den Rehagel mal zu Bremen hohlte als Backup.
Nur das der dann seinen 2te Frühling Erlebte mit 37 und ordentlich Tore für die Meisterschaft schoß.
Sicher wäre es Risiko ihn zu Verpflichten, aber das hat man bei einem Jungen der es dann möglicherweiße nie schafft ein großer zu werden noch viel mehr Finde ich.
Das einzige was mich derzeit daran stört ist das man ja nie weiß was da Barca im Hintergrund für versaute Spielchen spielt, und da ja Bekannt ist das die sich mit Mendes erst kürzlich Trafen wäre es auch da kein Wunder wenn die Hinterfotzigen Katalanen dahinter stecken.

Manni Burgsmüller, eine Legende.
À propos: Bei Werder Bremen würde Ronaldo auch für 5-6 Tabellenplätze weiter oben gut sein. Beim FC Bayern seh ich seinen Effekt nicht so grandios.

Bitte nicht Ronaldo☹️

Lieber Ronaldo als Lewandowski oder irgendein noch nicht ausgereiftes Talent. Lewandowski würde die Bayern 75 Millionen für ein Jahr kosten wenn man die mögliche Ablöse mit einbezieht, da er ja in einem Jahr ablösefrei wäre. Außerdem führt sich Lewandowski aktuell sehr viel schlimmer auf als Ronaldo. Das mit Lewandowski würde sowohl in der Mannschaft als auch mit den Fans zu Problemen führen.

Ich verstehe die Skepsis vieler bei einem möglichen Transfer, mich mit eingeschlossen. Zu viel Hollywood dafür das man Ruhe reinbringen will. ABER wenn das wirklich stimmt das er richrig dafür brennt und auf sehr viel gehalt verzichten würde why not ? Ein mane wollte nur zu uns , de ligt anscheinend auch. Das sind Spieler die man gerade jetzt braucht, die es zu schätzen wissen. Falls lewa geht, wäre das der einzigst möglich 1 zu 1 Ersatz. 2 Jahresvertrag und gut ist. Nur leider wird es nicht passieren, was verständlich ist aber schade.

de ligt und mane kommen zu uns, weil sie hier ihr gehalt verdoppeln….einen anderen grund gibts da nicht

ronaldo wuerde auf geld verzichten, allein das macht es fuers gehaltsgefuege, das ein bisschen aus dem ruder gelaufen ist, ueberlegenswert….
und ManU verkauft lieber nach GER als innerhalb ENG, daher abloese unter 20…man bekaeme also finanziell 2 jahre ronaldo im tausch fuer 1 jahr lewa

Ja, weil Bayern der einzige Verein ist Europa ist, der wirklich Top-Gehälter bezahlt. In der Premier League hört man häufiger, dass die Spieler noch einen Nebenjob machen, um über die Runden zu kommen..

Erstnhaft: im Bundesliga Vergleich zahlt FCB am meisten, aber international sind sie eher Durchschnitt unter den Top Vereinen

Es wird schwer für Ronaldo. Er schießt mittlerweile viel weniger Tore, will aber in einem Topteam der CL spielen und dann noch unverschämt viel Geld verdienen. Sein Stern ist am Sinken und die Bayern brauchen ihn nicht.

Manchester United hat zuletzt im Schnitt halb so viele Tore geschossen wie Bayern. Gemessen an dieser schlechteren Mannschaft hat Ronaldo ziemlich genau die gleiche Quote wie Lewandowski bei Bayern.

In der Saison bis 2021 hat Ronaldo in der Liga für Turin 29 Tore geschossen, Turin insgesamt 77 Tore. Nach Ronaldos Abgang, der durch Toptalent Vlavovic kompensiert wurde, (ansonsten blieb die Offensive fast identisch), hat Turin bei ähnlicher Zahl an Gegentoren nur noch 57 Tore geschossen, davon Vlavovic 7. Man sieht, dass Turin mit fast derselben Mannschaft, aber ohne Ronaldo, in der Liga fast identisch viele Gegentore bekommen hat aber 20 Tore weniger geschossen hat.

Zudem hat Ronaldo ja wohl angeboten, sehr viel weniger Gehalt zu verlangen. Lewandowski verdiente knapp 25 Millionen, Ronaldo hat seit seinem neuen Vertrag 2018 30 Millionen verdient und wird heute mit 37 sehr sehr viel weniger fordern.

Last edited 1 Monat zuvor by ZeitLupe

Stimmt alles, was du sagst. Allerdings ist Ronaldo 22/23 zwei Jahre älter als in seiner letzten Saison bei Turin.
Und das ist schon ein gewaltiger Sprung: Vergleichbar dem Unterschied zw. 14 und 16. Nicht zwischen 24 und 26…

Warum eigtl. nicht Dybala?

Weil Dybala leider andere Pläne hat. Schade

GGüber Ronaldo wohl die bessere Wahl. Aber Dybala ist nicht so der reine Mittelstürmer.

Unterscheidet sich Dybala denn groß vom vorhandenen Personal? Sehe ich eher als hängende spitze denn als mittelstürmer. Die Position können auch mane, Müller, Musiala und Gnabry spielen

Es kommt ja Mathys Tel – der kommende Superstürmer!

Macht es!!!!

Jeder kommentar ist sinnlos. Ich glaube nicht, dass das ein verantwortlicher der Bayern liest und sich davon beeinflussen lässt.

Richtig, schaltet sofort das Internet ab! Kommentare und Diskussionen unter Fans sind sinnlos!!

Ronaldo est certainement l’un des des plus grands attaquants de tous les temps.
Mais il faudrait garder Gnabry en 9 et aller chercher Raum. Il faut des joueurs allemands dans notre Bayern. Rajoutez kherer l’an prochain et vendez Upamecano et Pavard tant que leur contrat n’arrive pas à échéance.

Nous allons garder Upamecano y probablement Gnabry aussi. Le temps de Ronaldo est passé.

CR7 wäre der Knaller für den FCB, die Bundesliga und auch top für das Ansehen des deutschen Fußballs.
Ich fände es klasse 👍

Alle Jammern, der Bundesliga fehlen die Stars. Es kommt nicht genug Geld über die Auslandsvermarktung rein usw.. Den Bayern und der ganzen Bundesliga könnte nichts besseres passieren, als ein Wechsel von CR7 zum FC Bayern. Mehr internationale Strahlkraft geht nicht. Außerdem ist er der einzige Spieler auf dem Markt, der RL 1:1 ersetzen kann. Und 1-2 Jahre hat CR7 locker noch im Tank. Auserdem wäre er ein großartiges Vorbild für junge Spieler…. Wenn der wirklich zu Bayern will und man ihn nicht holt, wäre das an Doofheit kaum noch zu toppen.

Deine kindlichen Vorstellungen und die Realität liegen weiter auseinander als die Kuhfladen im Allgäu und der Duft in einer Douglas-Filiale!
Wo haben die Krösuse Europas ihr Geld her? Von arabischen Scheichs und russischen Oligarchen. Also extern.
Was ist die zweite große Einnahmequelle für die Premier League? TV-Gelder.

Trikotverkäufe und sonstiger Pipifax, von dem du anscheinend träumst, rangieren unter Ferner Liefen. Also vergiss das mal ganz schnell mit deiner „Strahlkraft“!
Petrodollars sind der Goldesel, und das wollen wir hier nicht. Fünfzig plus Eins – schon mal gehört?
Willst du für DAZN im Monat 20 Euro abdrücken? Spar lieber für ein Ronaldo-Trikot…
Ohne das fossile Geld aus Qatar hätte PSG jetzt 2 Mrd. Schulden, und zwar wegen Absahner wie Mbappé. Da hilft seine ganze „Strahlkraft“ nix! Der kostet, und zwar nur.

Wie armselig muss man sein unter jedem befürwortenden Kommentar Ronaldo zu haten? Ist dein Leben so trostlos das du so neidisch bist auf ihn und das hier als Ablenkung brauchst? Da kriegt man ja richtig Mitleid Mir kommen fast die Tränen.

Der Jorge Mendes will unbedingt sein abgestandenes Sauerbier verkaufen. Möge der Kelch an uns vorübergehn!

Das wichtigste was ein Verein haben kann, ist Integrität. Kahn hat jetzt quasi 2x „Basta“ gesagt. (1) Lewandowski muss bleiben, (2) Ronaldo wird nicht kommen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Kahn von jetzt an als der Wankelmütige dastehen will, bei dem eine klare Ansage kein Gewicht hätte. Das ist nun wirklich nicht das, wofür er bekannt ist.

Ablehnung hier, Befürwortung da. Um das alles besser beurteilen zu können müsste man mal mehr über die Rahmenbedingungen wissen. Wieviel Ablöse wird aufgerufen, was heißt „auf große Teile seines Gehalts verzichten“?
Schön wäre auch zu hören was CR himself wirklich über den FCB denkt. Daß er zu nem Verein möchte der ne gute Chance auf den Champions league Titel hat sollte logisch sein. Aber warum
ausgerechnet der FCB. Daß hier jetzt keiner mehr Bock auf Divenhaftes Verhalten hat müsste ihm eigentlich klar sein.

RL ganz schnell weg, damit endlich Ruhe einkehrt, bin das Thema langsam leid. CR 7 wäre eine Bereicherung für die Bundesliga. Außerdem zieht …

Dem kann ich mich nur anschließen! Wenn CR 7 wirklich für die Bayern auf Geld verzichtet, dann kommen wir am Ende sogar noch günstiger davon, als wenn RL bleibt. Und nebenbei könnte ein junger Stürmer bestimmt viel von Ronaldo lernen. Der FC Bayern hätte aus meiner nur Vorteile!!!

Ich sage es noch einmal: Wenn der FCB CR7 holt, bin ich kein FCB-Fan mehr!!!!!! So einen aroganten Spieler braucht niemand!!!!!

Das ist natürlich harter Tobak. Da kann man den Verantwortlichen nur raten wiklich
von einer Verpflichtung abzusehen. Ohne Uwe S. in der Fan-Gemeinde gehts
natürlich gar nicht!

Auf oan Fan mehr oda weniga is eh ‚gschissen. Is eh ois nua a leers Dahergschwoafel.

Alles kwatch… Er Pass nicht in System 🤦🏾
Der ist immer noch eine der beste und man sieht es ihn garnicht an wie alt er ist hat nix damit zu tun .. er ist immer noch gut wie ein
25 – 30 jährige gute Fußballer und für Bayern Pass er genau der kann links Recht Mitte spielen .. das ist ein Freak ihn Fußball wie auch Messi Lewandowski raus da hätte ich nicht lange überlegen müssen soll er gehen wo er will .. dafür Ronaldo holen auch wen es für ein ganzes saison ist… 🤷🏾

Servus beinand,
mit Sicherheit einer der besten in der Zunft der Kicker.
Glaube, dass er auch seinen Beruf liebt und dadurch auch auf vieles verzichtet…..
Doch er sieht nur Eines….. Die Marke CR7…
Meiner Meinung nach handelt hier Oliver Kahn hervorragend….
Diese Zicke, Diva und Selbstdarsteller würde die Mannschaft als Ganzes in nur wenigen Wochen komplett vergiften.
Daher ist es besser, wenn er sich wie Lewy eine neue Herausforderung suchen würde.
Soll doch mal in Barcelona anfragen….
Auch hier deutlich zu erkennen…… Hat einen bindenden Vertrag, welchen er wegen seinen Interessen/Marke CR7 leider komplett Ignoriert…..
Aber wegen einer Lapalie……
Der Verein Manu hat sich nicht für die CL qualifiziert…..
Mega Schaden für die Karriere von CR7……D.h. Weltuntergangsstimmung in Hause CR7.
Somit ist hier wahrscheinlich auch ein erheblicher Schaden an der Marke CR7 entstanden.
Oh mei oh mei….. Das sind Probleme, mit diesen sich die sogenannten Weltstar auseinander setzen…. Doch wo bleibt das eigentliche, Menschlichkeit, Teamgeist, Mannschaftskollegen, Verein Fans, Ehre und vor allem Eines…… Charakter…. Dass man sich verdammt noch mal an das unterschriebene Papier Names Arbeitsvertrag hält.
Der Verein muss es auch, egal welche Schäden die Pandemie bei den Vereinen angerichtet hat.
Alleine dieses Vorgehen zeigt uns doch gerade Lewy…… Und das findet ein Großteil der Fans hier zum kotzen.
Also bin hier völlig bei O. Kahn.
Eine weitere Laus im Pelz wäre alles andere als hilfreich.

Das wäre ein ganzes Läusenest! Nido de piojos…

Also Ronaldo würde Sinn machen, wenn RL geht. In der Premier Leage in einem schlechten Team 19 Tore gemacht in 30 Spielen?? Auch nicht so schlecht
wird er in der Bundesliga bestimmt 25 machen. Und es wäre für die Marketingabteilung super!

Seit wann ist der Sechste der Premier League ein „schlechtes Team“? Lass dich mal einnorden!
Wenn Ronaldo NOCH 1 Jahr älter ist, darf man nicht mehr als 10 Tore von ihm erwarten.

Die macht bei dieser Mannschaft auch ein Mane, Choupo oder Zirkzee.

Ronaldo endlich in Lederhosen

Und Salat und Wasser.
Grausam für unser schönes Bayern und für unsere Bay. Küche.
Kein Bier…. Kein Cola… Kein Leberkäs,..Kein Schweinsbraten und Keine Schweinshaxn….
Dafür am Stein nuckeln….
Oh nein……. Der macht nur unsere schöne Kultur kaputt.

Mit der Mannschaft, die Bayern scheinbar dieses Jahr auf den Platz bringen wird, schafft Ronaldo die Saison auch locker 30 Tore… Mane und Coman im Hintergrund, dazu noch Kimmich mit seinen cleveren Hereingaben und Müller mit seiner Raumdeutung, da ist CR7 doch mindestens genauso Torgefährlich wie Lewy. Wenn er auf Gehalt verzichtet, dann schnell weg mit Lewandowski. Der verdient immerhin auch 23 Millionen, nur mit dem Unterschied, dass er keinen Bock mehr hat. Sieht man ja an Sane, was einem Team das bringt.

Ich denke ausschlaggebend für einen CR7 Transfer wäre allein die sportliche Einschätzung, und die müsste Nagelsmann treffen.
Wirtschaftlich wäre dieser Transfer aufgrund Sponsoring, Trikots, Außendarstellung des Vereins äußerst lukrativ.
CR7 wäre ganz sicher auch hochmotiviert.
Und für die Bundesliga garantiert eine riesige Aufwertung. Spiele des FC Bayern mit Mane und CR würden auch international weit höhere Beachtung finden.
Blöd wirds erst dann, wenn die sportl. Qualität leidet und in der letzten Saison waren die Bayern bei Ballverlust des öfteren überfordert. Das würde bei CR‘s Defensivqualitäten nicht besser.
Man‘e und CR7 gg Schlotterbeck und Süle ,
… wer würde sich das nicht wünschen 😊

Ich könnte mich sogar mit der Idee anfreunden, auch wenn ich nicht der größte Ronaldo-Fan bin aber ihn für seine Leistungen immer respektiert habe.

Lewy will weg, Barca wird irgendwann die 50mio zahlen, die man gut für den De Ligt Transfer benötigen kann (ich hoffe wirklich, DAS kommt zustande!) Ronaldo ist zwar nicht mehr in der Blüte seiner Zeit, aber so fit und professionell, dass er trotzdem für seine 30 Buden pro Saison gut wäre in den nächsten 2 Jahren. Währenddessen sucht man sich in Ruhe den Nachfolger.

Vom Finanz- und Marketingeffekt und der Signalwirkung mal ganz abgesehen, die würe sowieso grandios.

Also wenn in dieser Transferperiode wirklich mit Mane noch De Ligt UND Ronaldo aus dem Hut gezaubert würden, dann ziehe ich eben diesen respektvoll vor Kahn und Brazzo

Den besten Karriereabschied hätte er beim FCB und nur beim FCB wird er noch mal 2-4 Jahre lang alles weg ballern. Er könnte Robert Lewandowskis Erbe wie einen Witz aussehen lassen….als drei jahre älterer…im fussball.Es würde das Erbe Bayerns schützen diesen Mann unter Vertrag zu nehmen, weil er lewa lächerlich machen würde. Der hat nicht ohne Grund halb Europa zehn Jahre lang in Grund und Boden geballert. Er, Messi und Gerd Müller sind auf einer Ebene….lewa…..leider nicht.

Last edited 1 Monat zuvor by Patrick

Nachteile von CR7 Wechsel nach München und Vorteile + Fazit:

Nachteile:
1. Er ist ein Ego und würde unnötigen Stress in den Verein hineinbringen. Man stelle sich Auswechslungen vor, mit der er nicht einverstanden ist oder wenn er auf der Bank sitzt.
2. Gehalt ist sehr hoch.
3. Er ist sehr alt.
4. Man geht ein riesen Risiko ein, da Ronaldo ein Superstar ist. Wenn das nicht einschlägt, wird es ein Skandal. Man stelle sich alleine den Druck vor, den die Bayern hätten, wenn Ronaldo unzufrieden ist. Dieser mediale Druck ist vermeidbar, indem man Ronaldo ablehnt. Könnte mir gut vorstellen, dass diese Gründe Anlassen waren, dass Kahn meinte: „Er passt nicht zu unserer Philosophie.“

Vorteile:
1. Ego hin oder her: Er ist ein Motivator! Allein seine Präsenz würde alle Spieler nach vorne treiben, sowohl im Spiel als auch im Training.
2. Gehalt hoch? Er wäre bereit sein Gehalt zu mindern! Außerdem hätte man durch Trikotverkäufe wieder mehr Umsatz!
3. Alt = Schlecht? Nein, siehe ManU. Siehe Lewi. Manche Spieler blühen erst im Alter auf. Klar kann Ronaldo dieses Niveau nicht mehr halten und wird sicherlich jedes Jahr schwächer, was das Niveau angeht. Aber man hätte für die nächsten 1-2 Jahre sicherlich mehr Zeit, sich auf einen Mittelstürmer zu konzentrieren, vielleicht Mathys Tel? Er wäre dann 19.

Fazit:
Die Vorteile überwiegen deutlich und entkräften die meisten Nachteile.
Nimmt Ronaldo als Mittelstürmer für die nächsten 2 Jahre. Mane links, Coman rechts und Sane und Gnabry als Geheimwaffe bereit halten.

Die Bayern könnten Geschichte schreiben.

KAUFEN!! Wie oft muss ich das noch kommentieren?!

Jeden Tag drei Mal.

Geil wie er drum bettelt . Das Ende des größten Fußball Narzissten nähert sich …

Früher hat Galatasaray Istanbul „Altstars“ verpflichtet. Der FCB sollte es tunlichst vermeiden, als Aussortierverein für Altgediente zu dienen und dazu noch zig Millionen solchen Spielern an Gehalt zu geben. Es hat schon seine Gründe, warum viele gute Spieler „Nein Danke“ sagen, wenn der FCB anklopft und immer nach Barca, Real oder ManU etc. schielen. Spieler wie Robben dachten ja zunächst auch dass der FCB ein Rückschritt für sie wäre. Und wenn man jetzt mit der Verpflichtung von Altstars anfängt hat man am Ende noch weniger „Anziehungskraft“ für gute Spieler im besten Fußballalter. Umso bemerkenswerter war/ist die Verpflichtung von Mane und De Ligt. Völliges Neuland dass solche Weltklassespieler brennen, für den FCB zu spielen. Wir brauchen mehr davon und nicht welche die ihre beste Zeit hinter sich haben. Hätte Ronaldo vor 10 Jahren anklopfen sollen!

Der FC Bayern kauft alle Rentner wie Ronaldo, Mane, Sarr, und wird immer schwächer…

Was würde er die Welt überraschen, wenn er sich nach Hinten mannschaftsdienlich den Arsch aufreißt, Kimmichs Ansagen folge leistet und im zweiten Jahr mit 39 Jahren noch einmal den Henkelpott stemmt. Messi hat das mit PSG (noch) nicht geschafft..

Ronaldo R7 20Mille Jahresgehalt vollkommen in Ordnung

Also 37 ! Wenn ich lese auf Gehalt verzichten und es geht ihm um die sportliche Perspektive dann auf soviel verzichten das jeder sagt, jo der der hat das echt so gemeint. Da meine ich nicht mit Dimension Lewa

CR7…besteht doch auf seine 7 und die hat unser Serge!!! Und mit ihm sollte man verlängern. Das fände ich wichtiger als über CR7 nachzudenken.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.