Transfers

Harry Kane ist offen für einen Bayern-Wechsel! Schlägt der FCB im Sommer 2023 zu?

Harry Kane
Foto: Getty Images

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Robert Lewandowski beschäftigt sich der FC Bayern intensiv mit dem englischen Nationalspieler Harry Kane. Aktuellen Meldungen zufolge ist der 28-Jährige jedoch erst ein Thema für den Transfer-Sommer 2023. Dem Vernehmen nach kann sich der Engländer einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister durchaus vorstellen.



Wie der „kicker“ gestern berichtet hat, ist Harry Kane ein ernsthafter Kandidat beim FC Bayern, um den wechselwilligen Robert Lewandowski beim zu ersetzen. Laut dem Fachblatt steht der England-Star ganz weit oben auf der Wunschliste der Bayern-Bosse. Ein Transfer diesen Sommer ist jedoch ausgeschlossen. Kane würde rund 100 Millionen Euro kosten und ist damit nicht finanzierbar für die Münchner. Zudem schließt auch Tottenham Hotspur einen Verkauf ihres Kapitäns in dieser Wechselperiode aus. Nach „kicker“-Informationen könnte Kane jedoch im Sommer 2023 zu einem „heißen Thema“ beim FC Bayern werden.

Bayern ist für Kane ein interessantes Ziel

Der 28-jährige Stürmer ist vertraglich noch bis 2024 an die Spurs gebunden. Sollte es zu keiner Verlängerung kommen, wäre Kane in einem Jahr deutlich günstiger zu haben. Genau auf dieses Szenario spekulieren die Verantwortlichen an der Isar. Im Best Case könnte dieser die Nachfolge von Lewandowski antreten, wenn dessen Vertrag ausläuft. Interessant ist: Wie „Sky“ berichtet, kann sich Kane einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister durchaus vorstellen. Demnach ist der FCB ein „interessantes Ziel“ für den Angreifer.

Sollte Lewandowski den FCB bereits diesen Sommer verlassen, wird man sich aller Voraussicht nach auf eine interne Lösung zurückgreifen, da aktuell kaum geeignete Stürmer-Kandidaten auf dem Markt verfügbar sind. Mit Sadio Mané, Serge Gnabry, Joshua Zirkzee oder Eric Maxim Choupo-Moting hätte Julian Nagelsmann gleich vier Spieler zur Auswahl, welche diese Aufgabe auch im Verbund lösen könnten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

>>Wie „Sky“ berichtet, kann sich Kane einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister durchaus vorstellen. Demnach ist der FCB ein „interessantes Ziel“ für den Angreifer.<<

Wenn ein Engländer zum Ausdruck bringen will, dass etwas überhaupt nicht in Frage kommt, dann sagt er: „It’s interesting.“
Die Kollegen von Sky müssen noch viel lernen!

Kane will auch mal Titel gewinnen.
Das ist nicht völlig utopisch nächstes Jahr.
Und wenn man mal ehrlich ist, es ist nicht bayernlike mit phlegmatischen Gurken wie Zirkzee oder irgendnem Möchtegern-Supertalent als Stürmer in die Saison zu gehen. Nicht bei den Zielen, die man hat.

Last edited 30 Tage zuvor by Martin Hagemann

Klar will der Titel gewinnen! Aber „interesting“ heißt nicht: Ich will dahin! Und mit den Spurs kann er auch Titel gewinnen.
Diese Saison wird man sehen, wie sich Mathys Tel entwickelt. Vielleicht wird er der kommende Super-Torjäger! Und wenn nicht, kann man immer noch einen etablierten verpflichten.

mal eine saison ohne 9er probieren haette die vorteile

1) 70m fuer ein jahr lewa zu sparen
2) hohe abloesen fuer ekitike david usw, zu denen viele clevere vereine jetzt schon „no thanks“ gesagt haben, zu vermeiden
3) der mane transfer wird sinnvoller
4) hasan ist mit auslaufendem vertrag nur dann am kauf eines neuen MS beteiligt, wenn de ligt und co aus diesem sommer einschlagen

ich bin dafuer. und vor allem bitte zuegig abschliessen und dann in ruhe vorbereiten

1. Warum sollte man riskieren, für ein Jahr sein auf einen echten Mittelstürmer zugeschnittenes System komplett zu ändern, wenn man dann in einem Jahr wieder einen Mittelstürmer verpflichtet?

2. Wenn man schon 70 – 75 Millionen durch Lewandowski einnimmt bzw spart warum sollte man dann nicht gleich zumindest eine Übergangslösung finden, wie Cristiano Ronaldo der wohl für 10 – 12 Millionen zu haben wäre und mit dem man das System nicht umstellen müsste? Der würde zudem zusätzliche Einnahmen generieren und man hätte ein minus zwei Jahre Zeit, um eine Nachfolger zu finden oder aufzubauen.

3. Wenn man dann tatsächlich eine Nachfolger für Lewandowski verpflichtet, warum sollte man dann im nächsten Jahr für immer noch viel Geld einen Spieler holen, der nicht immer konstant sehr gut ist und der am Ende seiner ersten Bayern-Saison bereits fast 31 Jahre alt ist? Sollte man nicht stattdessen einen jüngeren, talentierten Stürmer verpflichten, der nicht bereits nach sehr wenigen Jahren wieder zu alt ist, so dass erneut ein Nachfolger gefunden werden muss?

1 ) weil es jetzt mit blick auf kader, transfermarkt und finanzen die beste loesung sein koennte

2) wie gesagt, mit mane wurde der kader umgebaut, und ein jahr ohne 9 bietet sich an….wenn gnabry doch noch geht sieht es anders aus, dann waer ich auch fuer ronaldo

3) ein jahr ist viel zeit, vielleicht taucht bis dahin ein anderer auf….oder bayern gewinnt die CL ohne echten MS und spielt erstmal so weiter…..chelsea liverpool, barca mit messi….gibt durchaus top vereine die das geschafft haben

1. Kann man so sehen. Allerdings ist es auch riskant. In meinen Augen hatten wir in den letzten Jahren schon zu wenige abschlussstarke Spieler in der Offensive, insbesondere für den Fall, wenn Lewandowski und Gnabry mal ausgefallen sind. Ohne Lewandowski wäre in der kommenden Saison ein großes Loch und es wird schwer für Gnabry und Mané seinen Abgang auszugleichen. Und ein Ronaldo für ein Jahr wäre finanziell überschaubar. Ich hatte bereits vorgerechnet, dass er sehr wohl seine Ablöse durch zusätzliche Einnahmen für Bayern auch netto schnell wieder reinholen könnte.

2. Ich sehe es in jedem Fall auch so, wenn Gnabry auch geht, dann muss auf jeden Fall mindestens noch ein zusätzlicher abschlussstarker Spieler wie Ronaldo kommen.

3. Sehr erfolgreiche Vereine haben eigentlich immer auch extrem abschlussstarke Spieler (Barcelona in seiner Blütezeit erst Ronaldinho, Eto’o, dann Messi, Henry, dann Messi, Villa, Pedro, dann Messi, Neymar, Suarez). Chelsea war im Jahre 2021 (und auch 2012) keine Übermannschaft, in der Liga waren sie nur Vierter (sechster). Die Champions League haben sie gewonnen, weil sie extrem defensiv stark waren und ihre Offensive auf recht viele Kräfte verteilen konnten (bzw. weil sie enormes Glück hatten).

In einem Jahr kann tatsächlich viel passieren. Man könnte abwarten, wie sich Talente wie Ekitike, Tel, Adeyemi entwickeln oder ob sich weitere Talente auszeichnen können.

Last edited 29 Tage zuvor by ZeitLupe

ein vergleich faellt mir noch ein

2012 mit gomez, einem reinen strafraumspieler, buli nur 2ter und CL finale zu hause verloren

dann kam mandzukic, der deutlich weniger abschliesst aber viel mehr defensiv mitarbeitet….hat bayerns balance erheblich verbessert, 2013 alles gewonnen

Last edited 29 Tage zuvor by torsten krause

Ich bin ein bisschen schockiert, denn ich hätte nicht für möglich gehalten, dass Bayern ernsthaft Interesse an einem Stürmer hat, der bekannt dafür ist, in wichtigen Spielen abzutauchen. Aber Sky und Kicker sind durchaus seriöse Quellen. Ich kann nur hoffen, dass es dazu nicht kommt. Dann lieber falsche 9 oder einen jungen Stürmer entwickeln. Kane kann ich mir bei Bayern nicht vorstellen.

Wenn Kane in wichtigen Spielen abtaucht, wäre er der 1:1-Ersatz für Lewandowsky! 😉

ist doch dann der perfekte Lewy Nachfolger , ich persönlich finde nicht das Lewy der Big Game Spieler ist.

NEIN ! LEWY muß bleiben und Brazzo muß gehen !!!

Nein. Fans, die was im Kopf haben und vernünftig Argumentation betreiben, bleiben und Eimer wie Du müssen gehen.

Zudem stellt sich die Frage, warum Kane in England bisher nicht bei einem noch größeren Klub wie ManCity oder Chelsea spielt. Ich spreche ihm die Klasse eines Lewandowski ab.

Was sollte Bayern mit Kane? Geht auf die 30 zu, letzte Saison als Mittelstürmer nur 13 Ligatore (ohne Elfmeter), im Jahr davor waren es auch nicht viel mehr.
Ein von der Premiere League gepushter Spieler, weil sie für die Vermarktung in UK englische Superstars brauchen!

Man sollte nicht vergessen auf welchem Level andere und später sehr erfolgreiche Stürmer gespielt haben, bevor sie zu Bayern gekommen sind. Tottenham hat in der PL logischerweise nicht ansatzweize das Standing, das Bayern in der BL hat. Mit der dominanten Spielweise von Bayern hat ein Kane das perfekte Umfeld um 20+ Tore zu schießen, dazu ist er gut am Ball und hatte in den letzten 2 Jahren auch 23 Assists allein in der Liga, wovon Spieler wie Mane usw. ganz sicher profitieren würden.
Wenn die Ablösesumme stimmt, könnte ich mir kaum einen besseren und fertigeren Stürmer für die nächsten 5 Jahre vorstellen.

Tottenham war letzte Saison 4. und gehört zudem zu den Teams mit der offensivsten Spielweise in der PL.

Ich geb Dir ein Like, weil Kane nicht ein Rooney von früher ist.

Man staunt und wundert sich welche Spieler inzwischen gesprächsbereit für einen Wechsel zum FCB sind.
Wenn solche Weltklassefußballer sich vorstellen können zu den Bayern zu wechseln, ist das eine Riesenbestätigung wie hoch diese Fußballer die spielerische Klasse und vor allem die Arbeit des FCB einschätzen.

Nicht zu vergessen die Seriosität.

Man muss aber (leider) auch sehen, dass Spieler in der Vergangenheit zwar immer wieder mit einem Wechsel zum FCB kokettiert haben, dies dann aber vorrangig der Absicht geschuldet war, beim eigentlichen Wunschverein das Gehalt möglichst hochzutreiben. Das könnte hier jetzt auch der Fall sein. Vielleicht will HK auch nur die Leute bei Tottenham bzw. in der Premier League etwas „wachrütteln“.

Es sieht so aus als würde der Titan den ganzen Tag vor der Kiste hocken und sich Spieler auf einen Zettel notieren, die er gerne haben will. Und die Zettel steckt er dann der Presse. Wow! So ein Mann hat immer gefehlt. Abteilung Luftschlösser.

Es sieht doch vielmehr danach aus, das Du überhaupt gar keine Ahnung hast.

De ligt, Mane dieses Jahr.
Nächstes Jahr Kane.
Ich würds feiern und vor Brazzo den Hut ziehen. Aber, Stand jetzt, haben wir nur Mane.

Äh – “ nur“ ? Nicht Dein Ernst, Kollege?

Und wenn De ligt kommt, dann wäre das ein super Arbeitszeugnis des Herrn Brazzo. Und ganz ehrlich, was er aus den bisherigen Reservisten an Geld herausgeholt hat ist nicht zu unterschätzen.
Wer jetzt meckert dass er Alaba einfach so ziehen lassen hat… was war mit Kroos und Rummenigge damals?
Jeder macht mal Fehler. Und der liebe Brazzo scheint definitiv dazu gelernt zu haben.
Ein bisschen Liebe für die neue FCB Führung. ❤

Na hiere lese ich vielleicht mal lustige Kommentare. Oder sind diese gar ironisch gemeint? Auch von Vielschreibern, welche ansonsten durchaus Ahnung zu scheinen haben. Will man Lewi 1:1 ersetzen, muss man an Kane denken. Wieviele Mittelstürmer gibt es denn welche nur annähernd an den Polen ran kommen? Benzema? Ja. Ist aber noch älter als Lewa und bei Real gut aufgehoben. Halland ja. Den hat man aber in München verschlafen. Lukaku nein. Der funktioniert nicht überall. Nunez? Vielleicht. War Liverpool schneller. CR7? Ja natürlich, der wäre im Hinblick auf zukünftige Toptransfers für 2 Jahre top gewesen. Weltweiter Werbeeffekt und fürs Merchandising genial. Schade ist man so stur. Chupo? Reicht nicht. Hat man gegen PSG gesehen als Lewi verletzt war. Zirkzee gewogen und für zuleicht gefunden. Evtl. wenn er hinter Lewi aufgebaut wird, in 1-2 Jahren. Kalajdzic? Kennt ihr seine Torquote? Halte ich immer noch für einen Gag. Bleiben nur noch Vlahovic und der kommt nicht oder eben Kane. Der gilt im
Übrigen als einer der Top 5 Mittelstürmer der Welt. Oder es gibt eine Art Liverpoolsystem, dann müssen unsere Mittelfeldspieler Goretzka und Kimmich Torgefährlicher werden oder Musiala muss endlich mehr zum Zuge kommen, da man ganz auf einen Neuner verzichtet.

Schick von Leverkusen

Zirkzee könnte man es auch versuchen lassen