FC Bayern News

Salihamidzic kritisiert Lewandowski: „Null Komma null Verständnis“

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Seit gestern Abend ist der Wechsel von Robert Lewandowski zum FC Barcelona offiziell abgeschlossen. Auch wenn sich die Bayern und der Pole zuletzt versöhnlich gezeigt haben, scheint noch nicht alles geklärt zu sein zwischen den beiden Seiten. Hasan Salihamidzic hat den 33-jährigen Stürmer erneut kritisiert.



Im Gespräch mit der „Zeit“ hat der 45-Jährige Lewandowski für sein Verhalten in dem wochenlangen Wechsel-Theater gerüffelt „Dafür habe ich Null Komma null Verständnis – und das nicht nur, weil ich alle meine Verträge als Spieler selbstverständlich erfüllt habe.“ Lewandowski hatte in den vergangenen Wochen mehrfach öffentlich betont, dass er die Bayern verlassen möchte und die Verantwortlichen beim Rekordmeister für deren sture Haltung ihn nicht ziehen zu lassen scharf kritisiert. „Ich hätte das als Spieler intern und für mich geklärt und meinen Vertrag erfüllt“, machte Salihamidzic deutlich.

Aussprache zwischen Bayern und Lewandowski steht aus

Lewandowski, der am vergangenen Wochenende mit dem FC Barcelona in die USA gereist ist, möchte eigenen Aussagen zufolge Ende Juli nochmals nach München zurückkehren, um sich in Ruhe von seinen ehemaligen Mitspielern, Betreuern und Mitarbeitern an der Säbener Straße zu verabschieden.

Salihamidzic hat den Wunsch geäußert, dass man sich in diesem Zuge „zu einem Kaffee trifft“ und die vergangenen Wochen nochmals gemeinsam aufarbeitet. Es wird spannend zu sehen, ob es tatsächlich zu einer finalen Aussprachen zwischen den Bayern und dem FIFA-Weltfußballer kommt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
62 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sorry nochmal zurück kehren? Der soll bleiben wo der Pfeffer wächst!!!

Servus beieinander,

das Herr Lewandowski bleiben kann wo der Pfeffer wächst, das kann ich nur voll und ganz unterstützen.
Und ich glaube auch, dass Ihm nach dem ganzen Theater in München keiner auch nur eine Träne nach weint.
Der hat mit seinem Verhalten alles zerstört, was es sich an Ansehen in der letzten 8 Jahren aufgebaut hat.
Würde aber gerne sehen wenn der in der CL mit seinem neuen Pleite-Club in der Arena auflaufen würde.

Allerding habe ich auch kein Verständnis für Hasan Salihamidzic – er hatte es doch in der Hand.
Keine hat ihn gezwungen Herrn Lewandowski an Barcelona zu verkaufen und sich damit in der ganzen Branche bis auf die Haut zu blamieren.

Wenn er die berühmten Eier in der Hose gehabt hätte, dann hätte er Herrn Lewandowski zu Training zur zweiten Mannschaft geschickt und am Samstag auf die Tribüne gesetzt.

Aber dazu fehlt Ihm das Format eines Uli Hoeness.

Persona non Grata !!!

Medial nachzutreten zeugt eigentlich immer von schlechtem Stil….

Der Vorstand muss hier öffentlich reagieren. Die Spieler müssen verstehen, dass man mit einem solchen Verhalten nicht einverstanden sein kann. Man kann für einen Wechselwunsch Verständnis haben, solange der beim Vorstand hinterlegt wird. Aber öffentlich drohen sich wegzustreiken, sprengt jeglichen Rahmen, genauso wie das Ignorieren des Trainers.
Wenn der Vorstand das einfach so hinnimmt, untergräbt er seine eigene Autorität.
Brazzo hat auch hier richtig reagiert, ein wertvolles Statement zum richtigen Zeitpunkt!

Last edited 27 Tage zuvor by Wilhelm Kielmann

Robert Lewandowski ist jetzt offiziell ein Spieler des FC Barcelona. Er hat dort einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Barca überweist 45 Millionen Euro (plus Boni) an den FC Bayern, die Ausstiegsklausel beträgt allerdings satte 500 Millionen Euro, sollte der Pole, wie jüngst beim FC Bayern geschehen, einen vorzeitigen Wechsel erzwingen wollen oder ein anderer Verein, ähnlich wie Barca, ihn aus seinem Vertrag herauspressen wollen. @Dirk: Finde den Fehler!

Der stolze Bosnier ist jetzt natürlich beleidigt, weil Lewi seinen Willen durchgesetzt hat und trotz Wechselverbot gewechselt ist.

Totaler Unsinn, FCB hat einen Oldie für viele Mio an die deppert Ende Katalanen verkauft! Und den Preis richtig in die Höhe getrieben.

Warum trittst du dann hier medial nach?
Scheinst dann wohl selber kein Stück besser zu sein, nach deiner eigenen Theorie zu urteilen 😉

Note 6
Das nächste mal nachdenken bevor man schreibt 😏

Last edited 27 Tage zuvor by Robbery

Wie gut, dass de ligt und mané ihre Verträge erfüllt haben…

Ihr könnt alle noch so oft ihr wollt schreiben, dass andere Spieler ihre Verträge auch nicht erfüllen.
Es geht nicht darum, es geht um die Art und Weise wie er sich Verhalten hat!
Die wenigsten haben ein Problem damit, dass er nochmal was neues machen wollte, warum auch immer ist ja egal.
Aber dieses Verhalten war meiner Meinung nach schon armselig!

Das könnt ihr doch nicht vergleichen. Was wäre passiert, wenn Liverpool Mane nicht hätte ziehen lassen? Was wäre passiert, wenn Juve de Ligt nicht hätte ziehen lassen? Mein 2. Kommentar hier und zum 2. mal muss ich „bayrische Doppelmoral“ schreiben.

Dann hoffe ich für dich, dass dein 3ter Kommentar nichts mit Doppelmoral zu tun hat! 😉

Wenn Liverpool und Juve nein gesagt hätten, gehe ich davon aus, dass man es hätte bleiben lassen. Das hoffe ich zumindest!

Wenn eine Seite nein sagt, dann muss man es gut sein lassen, auch wenn ein Spieler seinen Vertrag erfüllen will, dafür sind Verträge da!

Also erklär mir mal meine Doppelmoral!??

Es geht doch nur darum, wäre lewandowski zu den Bossen hingegangen und gesagt das er den Verein verlassen möchte ( natürlich rechtzeitig) damit der Verein die Möglichkeit hat Ersatz zu beschaffen. Und nicht bei der Pressekonferenz vom polnischen Nationalteam zu sagen ich bin fertig mit bayern. Hätte er das anders kommuniziert wäre es ruhiger abgelaufen. Und die Fans im Stadion und der Verein hätten ihn aus der Arena getragen. Natürlich hat er viel für den Verein getan und dafür ist der FC Bayern auch dankbar aber so ein Abgang ist sche….

Hast du von irgendeinem der zitierten neuen Spieler eine ähnlich unerträgliche Posse wie Lewy vernommen oder zu lesen bekommen? es verlief alles geräuschlos, und die abgebenden Vereine hatten ebenso eine Bereitschaft signalisiert, ihre Spieler abgeben zu wollen, wie die beteiligten Spieler selbst. Lewy hingegen war bereit, in den „Krieg“ zu ziehen, um seinen egomanischen Willen durchzusetzen. das ist der entscheidende Unterschied, aber was soll man einem bornierten User schon an Logik beibringen, ist eher Zeitverschwendung.

😅😉

Oder Gravenberch, oder Sabitzer im letzten Jahr, oder Upamecano, oder Nagelsmann…oder oder oder

Die Liste kann man schier endlos lang stricken.

Über die öffentliche Heulerei von diversen Freunden/Bekannten von Lewandowski und ihm selbst, oder seinem Berater…das muss man nicht gut finden.

Aber dass Spieler intern den Wunsch äußern und Druck machen wechseln zu dürfen, das ist nichts Verwerfliches und nutzt Bayern schon immer selbst auch für seine eigenen Interessen.

Ist halt leider die gewöhnliche Doppelmoral, die da gerne schnell einkehrt bei gewissen Leuten.

Da kann ich dir nur zustimmen. Wenn zwei das selbe tun ist es nicht das selbe.

Larry, du hast deinen Namen nicht umsonst.

Und das geht es doch nicht… es geht um die Kommunikation. Es ist doch Gang und Gebe, dass Spieler vor Vertragesende den Verein verlassen. Nur der Stil ist halt um einiges anders als bei De Ligt und Mane.

Heißen ja auch nicht Özil!!!

😁😁😁 Volltreffer…Autsch

Vertragsdiskussionen ohne Theater und Beleidigungen, machen es möglich…..bitte erst denken, dann schreiben

Der Brazzo ist einfach nicht souverän genug für diesen Job.

Aber du!!!kannst das beurteilen weil du ja soviel mitbekommst von seiner Arbeit, meine fresse

„aber du“ ist ein geiles Argument. Wie alt bist du denn: 6? Wirfst du gleich mit Sand ??

Er ist ja auch „Der Praktikant“.🤷🏼‍♂️😂😂😂

Du mal wieder, bleib hier wegen!

Vielleicht hätten wir dich nehmen sollen. Tritt in den FCB ein und ich schlage dich bei der nächsten Jhv vor.

Lewandowski hat eins gezeigt, nämlich dass er keinen Charakter hat‼️Irgendwann kommt halt immer das wahre Gesicht zum Vorschein.Trotzdem, danke für alles, aber die Art und Weise wie du gegangen bist, war lächerlich ‼️

Nicht lächerlich sondern respektlos, unverschämt, undankbar, charakterlos und eines Sportlers mit so einem großen Namen nicht würdig.

Jetzt versucht Lewi Schadensbegrenzung!!!!!!!! Aber bei der Mehrheit der FCBayern Fans zwecklos!!!!!

Brazzo spricht mir aus der Seele, aber bitte lasst uns dieses unsägliches Kapitel endlich ad acta legen, Reisende sollte man schlussendlich nie aufhalten, er, Lewy, hat seine Wahl getroffen und uns in den letzten Wochen mit seinem Verhalten sehr viel Kopfzerbrechen bereitet, aber nun ist er (endlich) weg, lasst uns in eine neue spannende und aufregende Zukunft blicken und uns auf das was noch alles auf uns zukommt, mit De Ligt, Mané, Gravenberch, und wie sie alle heißen diebisch freuen. Mia San Mia, FCB ForEver!❤🤍💪

Ganz genau richtig, der Kerl ist Geschichte!!!!

Ein Charakterloser Schelm. Zum Glück ist er weg. Zu Barcelona passt er perfekt. Ich verstehe nicht, weshalb diesem Hochverschuldetem Klub nicht schon lange die Lizenz entzogen wurde. UEFA ist absolut unglaubwürdig.

Hat schon was von dem Lied I got you babe bei „Täglich grüßt das Murmeltier“.

Nachdem das Thema nun wochenlang schon fast bis zur Besinnungslosigkeit genervt hat und der Transfer nun sowohl für den Spieler als auch für Bayern lukrativ abgewickelt ist, braucht das Thema nicht weiter zu nerven.

Ihr seid nicht verpflichtet jeden Pup der in diesem Thema noch kommen mag aufzugreifen – gut is irgendwann…!

Das Nachtreten bringt nichts, auch wenn Lewy sich tatsächlich mies verhalten hat.

Ich erinnere mich noch an Schweini! Der hat sich gar nicht verabschiedet und dann als erstes erklärt, dass Manchester United so viel größer ist als der FCB. Als er dann dort kläglich
gescheitert ist, habe ich trotzdem keine Schadenfreude empfunden.

So geht´s mir jetzt mit Lewy auch. Ich gönne ihm, dass er noch einige gute Jahre in
Barcelona hat.

Empörung der Mittelmäßigen.

👍👍👍👍

Bei allem Respekt vor der gegenwärtig ausgezeichneten Arbeit von Brazzo und ungeachtet dessen, dass Lewandowski sich echt alles andere als gut verhalten hat:
Es ist immer eine Frage von Alternativen.
Ich habe ihn damals von Anfang an als Spieler bei Bayern erlebt. Ich kann mir nicht im Traum vorstellen, dass er auch nur annähernd die Angebote von anderen Vereinen wie Lewandowski hatte. Und der Weg zu Juve war eher eine Flucht, weil der Stammplatz weg war.

Gehen wir mal davon aus, dass die Gerüchte war sind, dann

  • hatte Zahavi letzten Sommer die Verlängerung zu gleichen Bezügen angeboten, der Vorstand darauf aber überhaupt nicht reagiert
  • hatte die Verpflichtung des anvisierten Nachfolgers (Haaland) höhere Priorität als die Verlängerung von Lewy
  • hätte ein erfolgreiches Werben um Haaland wohl mindestes dazu geführt, dass Lewys Vertrag nicht mehr verlängert worden wäre und man wohl eher seitens Bayern versucht hätte, Lewy in diesem Sommer schon loszuwerden

Aus Vereinssicht ist dieses Verhalten teilweise nachzuvollziehen, man muss an die Zukunft denken. Es ist aber auch verständlich, dass das bei Lewy nicht gut ankam und dazu führte, dass er dann weg wollte, vor allem die lange nicht stattgefundene Kommunikation. Hauptmotivation für den Wechsel scheint für mich verletzter Stolz zu sein, nicht Geld. Ich kann mir sogar vorstellen, dass er bei Barca weniger verdient (ist das schon bekannt?).

Die Mittel, die er ergriffen hat um weg zu dürfen, waren freilich krass, mir als Fan hat das weh getan, wie er über unseren Verein gesprochen hat nach all den Jahren. Fraglich allerdings, ob er ohne diesen Zirkus überhaupt wechseln hätte dürfen..?

Wenn ich mir das ganze Bild betrachte, ist es wohl vor allem unglücklich gelaufen mit „Fehlern“ auf beiden Seiten. Den schwarzen Peter hatte am Ende dann Lewy auf der Hand.

So ist es !

Alleine die Naivität des Sportvorstandes, ernsthaft zu glauben, man könne Haaland kriegen…🤡
Und dafür den aktuellen Weltfußballer in der Form seines Lebens zu verprellen… oh man… 🤦🏼‍♂️

… ist übrigens schon wieder verletzt. Am besten du bleibst bei deinem BVB.

Mit dem Unterschied, dass Lewi von Vereinsseite noch 1 Jahr hätte bleiben Können!!! Wenn Haarland gekommen wäre!!!! So ein Verhalten von Lewi war schon Vereinsschädigend!!!! Und absolut nicht akzeptabel!!

Unnötig. Und das sage ich obwohl ich inhaltlich eigentlich bei ihm bin. Von Zahavi erwarte ich ja schon fast das er noch nachtritt, dass der erste schritt zur Schlammschlacht nun von uns kommt ist traurig. Das bringt doch nur weiter Unruhe rein. Man hätte es einfach gut sein lassen und nach vorne gucken sollen

Jeder sucht für sich den best möglichen Berater. Wenn wir ehrlich sind mit uns selber hätten wir auch Zahavi genommen . Auch wenn er eine windige Eule ist. Wenn wir vor Gericht müssen suchen wir auch den besten Anwalt..

Das ist mir klar, dass Brazzo sich nie so verhalten hätte, den hat ja auch keiner gewollt, das ist der feine Unterschied zwischen ihm und Lewy. Brazzo ist und wird ein Wasserträger bleiben der dem Olli um halb 10 belegte Brötchen aus der Kantine besorgt.

Selber Schuld Brazzo!

Behandle die Spieler und Trainer mit Respekt und sie hauen dir nicht alle ab.

und damit meine ich auch die Spieler und Trainer, die du nicht persönlich selber verpflichtet hast.

Beispiel? Komm nicht wieder mit Alaba, Süle und Boateng. Die kannst du sonstwo hin stecken.

Naja… sieht so aus als ob Lewi die beleidigte Leberwurst war weil der FCB sich anders orientiert hat . Aber ! Das ist das gute Recht des Vereins. Und damit haben Angestellte des Vereins eigentlich nichts zu tun. Ich persönlich bin auch nicht mit Lewis Art und Weise einverstanden erinnert das doch sehr stark an Dembele und Auba bei unseren Dortmunder Freunden. Damals haben wir gesagt hoffentlich passiert uns das nicht mal. Und bums…..
Ich möchte Lewi trotzdem danken für die vielen schönen Tore und Titel die wir in der Zahl ohne ihn vielleicht nicht geholt hätten. Aber ich denke in dieser Gruppe sind nur Bayernfreunde und wollen für unseren Verein nur das beste. Deshalb macht euch nicht an und wir sollten uns auf die neue Saison freuen.

Natürlich möchte ich für meinen FC Bayern nur das Beste!
Und das wäre ein Sturm mit Lewandowski…

Ein lustloses Jahr, bis er sich nach Barcelona verpisst hat? Lieber jetzt 45 + 5 Mio!!!!!

Genau, so sehe ich es auch!!!!!

Das Thema Lewi ist Vergangenheit. Jetzt muss Salihamidic und co. beweisen, dass die neue Manschaft Erfolg hat auch ohne Lewi…

Und co heisst insbesondere Nagelsmann!

ich verstehe eins nicht, die Spanier arbeiten immmer mit diesen Mega Ausstiegsklauseln, selbst die englischen Vereine sind da wesentlich zahmer – und die deutschen Vereine scheinen sich da nicht zu trauen – kann einer erklären warum dies so ist?

Er erwartet, dass jemand seinen Vertrag erfüllt..? Sein Job besteht doch quasi daraus, Leute aus ihren Verträgen rauszukaufen? 😀 aiaiai Bayrische Doppelmoral

Der stolze Bosnier ist sicherlich mit ein Grund, das Lewy weg wollte. Aber egal, nun ist er weg und gut ist. Brazzo hat öffentlich in dieser Sache auch nicht immer eine gute Figur abgegeben.

Ich mache hier jetzt den offiziellen Vorschlag, dieses Thema zu den Akten zu legen.
Robert Lewandowski ist genau dort, wo er hingehört. Verein und Spieler samt Berater passen doch sehr gut zusammen.
Wir danken ihm kollektiv für das Geleistete, dafür wurde er auch fürstlich entlohnt. Aus die Maus!

Lasst uns auf die Themen der neuen Saison konzentrieren, und da ist RL eben beim FCB kein Thema mehr, dass sollte nun auch SH / OK etc. ruhen lassen.

Seit ja Alle nur sauer, das er nun bei Barca spielt das ist alles, sonst würdet ihr nicht solche Sachen schreiben.
Etwas muß ja Barca haben, das dort alle spielen wollen!

Ja, nen Arsch voll Schulden!
Oder ein 2-8 im Gepäck….🤣
Oder die Eintracht-Demütigung….😂😂😂
Europas Asi-Club hat sehr viel! 😜

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.