FC Bayern News

Bericht: Benjamin Pavard rückt beim FC Chelsea in den Fokus

Benjamin Pavard
Foto: IMAGO

Hinter der sportlichen Zukunft von Benjamin Pavard beim FC Bayern steht nach wie vor ein großes Fragezeichen. Der Franzose wird schon seit Wochen mit einem vorzeitigen Abschied von der Säbener Straße in Verbindung gebracht. Aktuellen Meldungen zufolge rückt der 26-Jährige immer stärker in den Fokus des FC Chelsea.



Auch wenn die Bayern-Verantwortlichen zuletzt betont haben, dass man keine Spieler mehr in der Defensive abgeben möchte, reißen die Gerüchte und Spekulationen rund um einen Verkauf von Benjamin Pavard nicht ab. Wie mehrere deutsche Medien (u.a. Sky, kicker, BILD) zuletzt übereinstimmenden berichtet haben, sind die Bayern durchaus offen für einen Transfer im Sommer, sollte man eine attraktive Ablöse für den Franzosen erhalten.

Pavard steht bei Chelsea auf der Shortlist

Nach Informationen der „L’Equipe“ liebäugelt Pavard selbst mit einem Abschied von der Isar. Der Defensiv-Allrounder zeigte sich vor kurzem sehr zurückhaltend als er auf seine Zukunft beim FCB angesprochen wurde und erklärte, dass er nicht ehrlich nicht wisse, wie es mit ihm weitergeht.

Laut der „L’Equipe“ gibt es mehrere europäische Top-Klubs, die sich mit Pavard beschäftigen, drunter befindet sich auch der FC Chelsea. Nach der geplatzten Verpflichtung von Jules Kounde sucht Thomas Tuchel händeringend einen neuen Innenverteidiger. Wie der Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, steht Pavard auf der Shortlist der Blues, gemeinsam mit Wesley Fofana (Leicester City) und Milan Skriniar (Inter Mailand).

Während Leicester Fofana diesen Sommer nicht abgeben möchte, soll sich Skriniar bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit PSG befinden. Somit könnte es durchaus sein, dass Pavard die erste Option für Chelsea wird. Stand heute haben die Londoner noch nicht bei den Bayern angeklopft. Nach „Sky“-Informationen liegt die finanzielle Schmerzgrenze der Münchner bei 30-35 Millionen Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Würde ich für einen Fehler halten, ihn abzugeben.

Wer soll Ersatzlinksverteidiger sein?

Stanisic?
Der hat maximal Bundesliga Qualität.

Auch hat Mazraoui noch kein einziges Mal in der Bundesliga gegen den Ball getreten. Da muss man doch auch erstmal schauen, wie gut der zurecht kommt.

Linksverteidiger???

Kleine Korrektur: Ersatzrechtsverteidiger

Hast du eine links-rechts Schwäche? Links ist Davies und Hernández. Rechts sind Mazraoui und Stanisic im Konkurrenzkampf. Verfolgst du auch die Entwicklungen der Spieler? Stanisic hat in der kroatischen A-Nationalmannschaft ein Klasse Spiel gegen keinen geringeren Gegner als Frankreich gemacht. Darauf lässt sich aufbauen und jetzt habt mal Vertrauen.

so ist es. Stani braucht Vertraunen und SPIELZEIT. Hallooo, das ist ein münchener EIGENGEWÄCHS! Identität und so!! Lasst doch endlich den Jungen mal ran und sehr wie er sich entwickelt. Er kostet bei vergleichbarer Leistungsentfaltung ( mit Potenzial nach oben, im Gegensatz zu Pavard ) deutlich weniger Gehalt.

Pavard hat sich nie etwas zu schulden kommen lassen. Aber ich finde, er ist in der PL sehr gut aufgehoben. Daher, wenn Chelsea gut für Ihn bezahlt, würde ich ihm einen Wechsel empfehlen.

Lieber Upamecano Abgeben als Pavard

Bloß nicht, Upa wird es allen noch zeigen

Perfektes Statement 👍👍Klasse

Pavard ist Rechtsverteidiger und Innenverteidiger. Ich würde ihn aber auch nicht abgeben. Ich denke wir brauchen einen stärkeren Kader und ohne ihn wäre nur Upamecano noch als Top-Backup in der Defensive da. Nianzou und Stanisic sind nicht gut genug für CL-Ko-Spiele. Ich würde Nianzou verleihen, Pavard verlängern und dann so in die neue Saison gehen:

Davies Hernandez de Ligt Mazraoui
Aznou Upamecano Pavard Stanisic

Dabei wären Upamecano und Pavard erste Wechseloptionen und Pavard gleichzeitig auch erster RV-Backup und Upa würde Hernandez ersetzen, wenn er Davies als ersten LV-Backup vertritt. Aznou und Stanisic wären nur die Notnägel. Damit würdest sich Upa, Pavard, Mazraoui, Davies, De Ligt und Hernandez knapp 16.000 Spielminuten aufteilen, d.h. 2600 Minuten pro Nase + WM, wobei noch ein paar Hundert Minuten für Stani oder Aznou überblieben. Pavard muss bleiben.

Auch gut nach gedacht, so kann es auch gehen.

Für den Backup reicht stanisic und bei dem Überangebot von ZM kann sogar Kimmich nochmal aushelfen. Bei den immensen Ausgaben tun die 35 mio nicht schlecht

Bitte Rechtsverteidiger!

so wie man das liest sind momentan weder mazraoui (anpassungprobleme) noch deligt (aufbautraining) auf der hoehe fuer die startelf…..vielleicht sollte man daher bei pavard noch abwarten

Sehe ich auch so.

Würde die bisherigen 3 Wochen nicht überbewerten bei Mazroui, bin auf Samstag Abend gespannt.

Problem mit Abwarten ist das Ende des Transferfenster, bin mit nich5 sicher ob wir am 1.9. bereits bessere Erkenntnisse zu den Neuzugängen haben.

Würde angesichts der aktuellen Kaderbreite einen Verkauf zu den kolportierten Konditionen durchaus begrüßen.

Man weiß nie, was auf den letzten Metern in München noch passiert. Die bisherigen Transfers v.a. Zugänge sind alle so früh wie lange nicht mehr. Wäre nicht überrascht, wenn Mitte/Ende Aug noch einer käme.

wir haben noch ein wenig zeit. man muss auch an den spieler denken. er war ja doch eher stamm die letzten jahre, wenn dies sich ändert…?

De Ligt schafft dies bis zum Saisonstart, macht schon Sondertraining!
Ob er spielt hängt auch von Upamecano, der für mich in der USA gut-stark spielte , noch ab??
Bin nicht der Trainer.

Würde Sinn machen für Chelsea und für Pavard. Bei Vertrag bis 24 und ungewisser Option auf Verlängerung würden die Bayern nächstes Transferfenster eher weniger als die diskutierten 30-35 Mio für ihn bekommen. Jetzt sind sie gut aufgestellt. M.E. nach sollten sie ihn zu diesem Tarif jetzt gehen lassen.

gilt im uebrigen fuer sportskamerad hernandez noch viel mehr, denn der kann 2024 abloesefrei in seine heimat zurueckkehren…real hat das schon vorgemerkt, barca sortiert noch die unterlagen

wiederhole mich, aber auch deshalb waere fuer links der herr schlotterbeck, dem wir dann in 2 jahren hinterherrennen werden, sooooooooo guuuuuuuuuut gewesen

Reden wir mal nach der WM über schlotterbeck. Wenn die Schiedsrichter durchgreifen bekommet der jedes dritte Spiel einen Elfmeter.

Ich finde es gut, noch einen IV abzugeben. Schwierige Entscheidung, ob man lieber Pavard oder Upamecano abgeben sollte.
Pavard ist auch als RV einsetzbar, wobei man dort mit Mazraoui und Stanisic zwei RV hat. Upamecano fällt des Öfteren mit Flüchtigkeitsfehlern auf, hat aber, denke ich, noch Potential nach oben. Nianzou ist schlecht zu beurteilen, da er bislang nicht so viel Spielzeit bekommen hat. Man braucht mehr Einsätze, um sich zu beweisen. Es ist halt der FCB. Wenn man da nicht sofort performt, findet man sich auf der Bank wieder.

Warum findest du das gut?

Wenn Pavard geht besteht die IV aus Deligt, Hernandez, Upamecano und Nianzou.

Das sind 4 Spieler auf 2 Positionen in 3 Wettbewerben. Jetzt lass sich mal Hernandez wieder verletzen und Upamecano hat n formtief. Dann spielt man mit Deligt und Nianzou in der CL….

Nagelsmann will auch 3er Kette spielen.
Mit 4 Spielern auf 3 Positionen in die Saison zu gehen ist auch waghalsig.

Ein Pavard ist Gold wert als solider Allrounder in der Defensive. Kann AV, IV und 3er Kette spielen.

Wenn die den für unter 40 Mio nach Chelsea verkaufen, verstehe ich die Welt nicht mehr.

Ich fände es schade!
Aber gut, so ist das Geschäft, Spieler kommen und gehen.
Finde trotzdem, dass er ein toller Spieler mit einem super Charakter ist!

Für einen englischen Verein nicht unter 50 Millionen…

Pavard soll bitte allen Angreifen auf die „Pelle rücken“ aber nicht zu Chelsea gehen. Upamecano wäre doch maßlos überfordert als gesetzter IV. Pavard hat alles gespielt/bespielt. Die Verteidigung des FCB wäre krass geschwächt wenn er gehen sollte.
Kein 5,6 der Welt kann einen Weltklasse IV nach hinten auch nur ansatzweise ersetzen.
VETO–> PAVARD BLEIBEN DU MUSST

Ich würde es mir gut überlegen, Pavard hat das Bayern-Gen und identifiziert sich total mit dem Club und wollte schon immer für Bayern spielen und alles gewinnen. Diesbezüglich gibt es genügend Artikel im Internet….NICHT verkaufen!

Pavard muss bleiben !
Bei allem Respekt für die jungen wilden aber die Abwehr braucht Erfahrung
Und die hat pavard
Natürlich kann man mal wieder diskutieren wer der bessere verkaufskandidat wäre !!!
Hernandez ?
Upa usw !
Aber welcher Verein zahlt für diese beiden denn soviel wie sie gekostet haben ??
Wohl nicht mal die Engländer
Also was tun ???
Was ist wenn de ligt länger braucht um Fuß zu fassen ?
Was ist wenn sich einer verletzt ???
Dann sind wir alle froh das pavard da ist !!!

Wenn wir mit dem System 4321 oder 433 oder 442 spielen dann sollte wir Pavard behalten. Wenn aber mit 352 spielen würden was ich nicht glaube kann man darüber nachdenken ihn abzugeben. Man sollte es sich überlegen so ein Allrounder abzugeben.

Pavard ist Klasse
WELTMEISTER !!
Wenn man ihn verkauft, dann aber bitte
ab 50 Millionen.
Wir verkaufen fertige Spieler viel zu billig. Siehe Tiago
Kaufen aber Wundertüten teuer ein!!!

Ab mind. 45-50 Millionen Pavard verkaufen!!
Sonst müßten sie Upamecano verkaufen, dies würde ich nicht tun.
Starkes Spiel gegen Man City-Frühform??
Sie brauchen wieder Einnahme-Geld.
Sie Haben 3 Mann Ersatz-Hinterhand, Mannschaft ist zu groß-

Pavard bitte nicht abgeben, war bisher immer zuverlässig und auch wenig verletzt. Bei der harten Saison wird es jeden Spieler brauchen.

Weder als IV noch als RV hat er komplett überzeugt. Auf der IV sind wir gut besetzt und auf RV haben wir Stanisic und zur Not Kimmich.
Ich mag ihn zwar als Kämpfer mit guter Identifikation mit seinem Verein, aber 35 mio können wir bei den ganzen Ausgaben gut gebrauchen

Erst mal abwarten wie sich die Neuzugänge in der Innen- und Rechts Verteidiger bewähren, bevor man einen verlässlichen, erfahrenen Verteidiger, der noch dazu Innenverteidiger wie als Rechter Verteidiger spielen kann, abgibt! Falls es wirklich so gut laufen sollte mit de Light und Mazraoui, und Pavard kaum mehr eingesetzt werden sollte (was ich nicht glaube), dann könnte man Ihn ja immer noch in der Wintertransferperiode, oder im Sommer 23 verkaufen.

Zum Thema Pavard würde ich gerne meine Meinung sagen.
Ich persönlich fände es sehr schade ihn zu verlieren.
Ruhig, zuverlässig und mit sich und allem zufrieden.
Hoffentlich bleibt er.

Wenn Kommentar, dann richtig, Müll lesen ich den ganzen Tag genug….
Pavard spielte rechts als Außenverteidiger…..
NICHT links….
Da ist jetzt Nazraoui eingeplant und Stanisic als Reserve…
Und Kimmich ist auch noch da, wenn Not am Mann sein sollte….
Also kühlen Kopf bewahren

Würde ihn bei einem guten Angebot gehen lassen. Rechts haben wir Mazraoui und Stanisic. In der Mitte Hernandez, deLigt, Upamecano, Nianzou. Auf links kann er nicht spielen. Also warum nicht das Mannschaftsgefüge etwas entspannen, Gehalt einsparen und Transfererlöse erzielen.

Pavarr bleibt save