FC Bayern News

Neue Konkurrenz? Sane: „Ich bin erleichtert, dass Mané hier ist…“

Leroy Sane und Sadio Mané
Foto: IMAGO

Mit der Verpflichtung von Sadio Mané wird der Konkurrenzkampf in der Offensive des FC Bayern in der neuen Saison nochmals deutlich mehr anziehen. Der 30-jährige Senegalese kann auf allen Positionen im Sturm und ist damit die Allzweckwaffe von Julian Nagelsmann in der FCB-Offensive. Vor allem Leroy Sane muss um seinen Stammplatz beim deutschen Rekordmeister kämpfen. Der 26-Jährige hat damit jedoch kein Problem.



Im DFL Supercup saß Leroy Sane zunächst auf der Bank und wurde in der Schlussphase der Partie eingewechselt. Der deutsche Nationalspieler wird sich in der neuen Saison aller Voraussicht nach des Öfteren mit einer Joker-Rolle anfreunden müssen. Während Top-Neuzugang Sadio Mané unter Julian Nagelsmann gesetzt ist, scheinen auch Thomas Müller, Serge Gnabry und Jamal Musiala derzeit in der Offensiv-Hierarchie vor Sane zu stehen.

„Man kann sich nie ausruhen“

Sane selbst hat kein Problem damit, dass der Konkurrenzkampf beim Rekordmeister nochmals angezogen hat. Im Gespräch mit „The Athletic“ hat sich der 26-Jährige erstmals ausführlich dazu geäußert: „Ich habe Sadio gesagt, dass ich erleichtert bin, dass er hier ist, weil ich nicht mehr gegen ihn spielen muss. In einem Verein dieser Größe ist das ganz normal, das ist immer so. Man kann sich nie ausruhen und sich sagen: ‚Niemand kann mir etwas anhaben‘.“

Laut dem DFB-Star führt der Konkurrenzkampf dazu, dass die Qualität in der Mannschaft weiter gefördert wird: „Das ist auch gut für die Mannschaft. Die neuen Jungs fordern uns alle heraus, dass hält das Energieniveau hoch.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich wäre an der Stelle von Sane auch sehr entspannt.

Brazzo hat mir einen fetten 5 Jahresvertrag gegeben.

Wenn eh Mane spielt, dann habe ich keinen Stress und kann mich gechillet auf die Bank setzten und meinen 5 Jahresvertrag absitzen.

Läuft bei mir.

Du scheinst ein Menschenfreund zu sein.

Das ist sehr ungebührlich gegenüber Sane, er ist sehr schwankend in seinen leistungen, und seine körpersprache ist nicht sehr emotionsgeladen und empathisch ( vgl. TM ). aber dennoch hat er – wenn man genau hinschaut – seine rückwärtsbewegung zumeist deutlich verbessert, ich kann mich auch an spiele erinnern, bei denen LS applaus von den rängen für defensivsprints und defensiv balleroberungen und finale störaktionen bekam. auch zu zeiten, als es offensiv nicht mehr so rund lief wie in der vorrunde. weiterhin war in der rr auch von anderen leistungsträgern nicht mehr viel zu sehen: kimmich, goretzka, ganbry auch müller und teilw. auch lewandowski haben abgebaut.
sane etwas mehr, oder auffälliger als die anderen. ich denke, er hatte auch ein problem mit rl. der ist weg.
und jetzt wird sane liefern.

Versteh nicht warum Sane so ausgeschlachtet wird. Nicht nur Sane,nein auch andere haben und RL gelitten. Bin mir sicher, dass die Mannschaft froh ist und ab heute Abend wieder das liefern wird, was sie können. Freu mich auf den Saison Beginn.

Solch damliche Kommentare sollten erst gar nicht veröffentlicht werden. 🤦🤦
Mehr gibt’s dazu nicht zu sagen!

Dir scheinst ja richtig gut zu gehen.
Versuch mal ein neues Frühstück oder streng dich mehr beim Sex an, du bist anscheinend nicht ausgelastet … ✌️

Last edited 12 Tage zuvor by Andy

Und in der Hinrunde letztes Jahr hast Du Ihn noch gefeiert…
Diese Trolle…

Dich würde ich auch gerne in meinem Betrieb haben…….du hast nen Arbeitsvertrag und gesichertes Monatsgehalt, also kannst du mal an deinem Arbeitspaltz so richtig abchillen…..das nenne ich mal eine Arbeistsaufassung…..

Spar dir deine blöden Kommentare!!!!

Schorsch,bleib einfach weiter beim Stricken. Da muss man nicht über andere Menschen urteilen und herziehen,obwohl man selbst nix auf die Reihe bekommt. Wenn man niemand zum spielen hat wird man schnell launisch. Nimm einen Snicker.

Danke. Jetzt kennen wir deinen Charakter.

Ich würde auch gern nur noch halbtags für das selbe Geld arbeiten.

Als hättest du jemals gearbeitet…..😂😂😂😂

Leroy hat’s schon schwer.
Nicht nur, dass ihm im Spiel ab und zu der Ball vom Fuß springt, passiert ihm das auch noch verbal hier.
Wahrscheinlich wollte er nur etwas Nettes über die neuen Kollegen sagen und schon steht er wieder da wie ‚Null-Bock‘.
Man hat von ihm schon Klasse gesehen und dann wieder endlose Zeiten von Ballverlusten, Unkonzentriertheit und Zweikampf-Defiziten.
Leider bleibt er eine Sphinx.
Hoffen wir, dass er wieder kurz vor einer ‚Gut‘-Phase steht – trotzdem was er hier unglücklich ausgedrückt hat.

Jetzt hört mir doch endlich auf mit dem Sane-Bashing.

Der Junge ist ein Weltklasse-Spieler, hat vergangene Saison eine tolle Hinrunde gespielt und eine durchwachsene Rückrunde– wie die gesamte Mannschaft.

Aber eindreschen tut man nur auf Sane, weil dessen Körpersprache angeblich eine lasche Haltung signalisiert, so manche Hobby-Psychologen.

Ich kann mir vorstellen, dass Sane und Mane ein prima Team bilden, an dem wir in der am Freitag beginnenden Saison viel Spaß haben werden.

Wir sind offensiv top besetzt. Und zu den Top-Leuten gehört auch ein Leroy Sane.

Um mit Mane ein gutes Team bilden zu können, müsste sich die Null-Bock-Mentalität ändern. Leider kann man seinen Charakter in seinem Alten nicht mehr ändern und deshalb werden wir nur alle 10 Spiele ein paar Minuten seiner vorhandenen Klasse sehen. Wäre es gerecht, so einen uninspirierten Spieler den motivierten Mitspielern vorzuziehen?

@Henryk

Manchmal habe ich das Gefühl, die Deutschen wollen nur Spieler, die sich 90 Minuten die Lunge aus dem Hals rennen und die Linie rauf und runter laufen, so wie weiland Hans-Peter Briegel, „Die Walz aus der Pfalz.“
Mit Künstlern haben es die Deutschen nicht so.

Sane hat bei uns durchaus schon gute Spiele gezeigt.
Ihm einfach zu unterstellen, er wäre nicht motiviert, das sind alles Ferndiagnosen.

Warten wir einfach mal ab, was er kommende Saison zeig.
Ich bin da recht zuversichtlich.

Genau so sieht es aus!!! Alle Hobby Psychologen und möchte gern toben sich hier aus und haben Null Ahnung. Kehrt vor eurer Tür!!!
Ab heute abend, sehen wir eine neue und klasse Mannschaft.

Zeigt dass er Professional ist…

Eine gute Einstellung! Sehr professionell und nimmt den Konkurrenzkampf an. Auch eine Chance für ihn, wie er selber sagt, das Energielevel und somit die Leistungskurve oben halten zu können 👍

Na dann werde ich mal, aus aktuellem Anlass, einen Kommentar, den ich an anderer Stelle verwendet habe, hier einfach copy-pasten

„Leroy wird diese Saison definitiv abliefern! Mané, Tel, Gravenberch ( da auch flexibel einsetzbar), plus der Weggang von Diva Lewy sind genau die Dinge, die er gebraucht hat, um den Kopf „frei“ zu bekommen. Jetzt ist er a) den alleinigen Bling-Bling-Star und Königstransfer-Status los und b) muss er jetzt viel härter für einen Platz in der Stammelf kämpfen. Manche Leute brauchen gelegentlich einen Tritt in den Hintern, um in Schwung zu kommen, Sané ist in seinem dritten Vertragsjahr beim FCB, das ist wegweisend für seine persönliche Zukunft, wenn er dieses Jahr keine Leistung bringt, wird es für ihn generell schwierig, ob beim FCB oder anderswo. Deshalb bin ich felsenfest davon überzeugt, dass Sané dieses Jahr zu überzeugen wissen wird, denn er trägt von nun an weniger Bürde auf seinen Schultern und ist dazu definitiv in der Bringschuld!“ trägt ab jetzt weniger Last auf seinen Schultern und ist definitiv in der Bringschuld!“

Bringschuld hat auch Gnabry in meinen Augen,Müller kann machen was er will(zu alt?)

Ach Brazzo! Deine Auftragsschreiberei ist ja furchtbar! Aber für Geld machen manche doch alles!

Das ist schon fast mobbing was man hier gegen Sane betreibt. Lasst den jungen einfach sein Ding machen.

So wie das ganze aussieht hat die ganze Offensive unter dem Polen zurückstecken müssen…..
Jetzt aber ist er nichtmehr da …also gibt es keine Ausreden mehr.
Also macht mal…….

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.