FC Bayern News

Kahn beendet den Transfer-Sommer des FC Bayern: „Im Großen und Ganzen sind wir durch“

Oliver Kahn
Foto: IMAGO

Auch wenn das Sommer-Transferfenster noch knapp drei Wochen geöffnet ist, wird sich beim FC Bayern in Sachen Neuzugänge aller Voraussicht nach nichts mehr tun. Laut Klubchef Oliver Kahn haben die Münchner ihre Transferaktivitäten so gut wie abgeschlossen.



Der FC Bayern hat einen spektakulären Transfer-Sommer hinter sich und mit Matthijs de Ligt und Sadio Mané zwei echte Top-Stars unter Vertrag genommen. Mit Noussair Mazraoui, Ryan Gravenberch, Mathys Tel hat der FCB insgesamt fünf Neuzugänge verpflichtet.

Laut Bayern-Boss wird in den verbliebenen Wochen aller Voraussicht nach niemand mehr hinzukommen: „Das Transferfenster ist geöffnet bis Ende August. Im Großen und Ganzen sind wir aber durch“, erklärte dieser am Freitagabend vor dem Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen Eintracht Frankfurt.

Zirkzee, Sarr und Fein sollen verkauft werden, Laimer-Transfer rückt in weite Ferne

Mit Konrad Laimer hat der deutsche Rekordmeister zwar noch einen Spieler auf seiner Wunschliste. Ein Transfer des Österreichers wird jedoch immer unwahrscheinlicher. Grund: Bayern und Leipzig liegen bei der Ablöse zu weit auseinander und die beiden Klubs scheinen diesbezüglich nicht mehr wirklich gesprächsbereit zu sein.

Dafür könnte sich in Sachen Abgänge noch einiges tun in den kommenden Wochen. Mit Joshua Zirkzee, Bouna Sarr und Adrian Fein möchten die Münchner noch drei Spieler verkaufen. Während sich ein Verkauf von Fein und Sarr, mangels Interessenten, relativ schwierig gestaltet, verdichten sich die Zeichen, wonach Zirkzee die Bayern in Richtung England verlassen könnte. Mehrere EPL-Klubs sind an dem Stürmer interessiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Schade um Zirkzee, hätte es verdient gehabt, die Chance beim FCB zu bekommen…

joshua zirksee muss in bayern bleiben .er ist jung und gut .geben sie ihn eine 2 hance

Kleiner Fehlerteufel. Soll bestimmt „unwahrscheinlicher“ oben bei Laimer heißen. LG TB🤭

Stimmt natürlich, danke Tom! 😁

Laimer nächste Saison ablösefrei und RB Leibzig die ARSCHKARTE gezeigt.

 Ein Transfer des Österreichers wird jedoch immer wahrscheinlicher. Grund: Bayern und Leipzig liegen bei der Ablöse zu weit auseinander und die beiden Klubs scheinen diesbezüglich nicht mehr wirklich gesprächsbereit zu sein. soll wohl unwahrscheinlicher sein 😉

Schade das man nicht auf Zirkzee baut oder in immerhin als Joker sieht und Chupo gehn lässt. Zirkzee hat in Anderlecht gut performed und viele Tore gemacht , weiß nicht warum man nicht so ein 1.90 Typ behält. Wäre eine extra Option wenn der Gegner 90min am 16er steht und es klein klein nicht funktioniert.
Man hat zwar mir Tel ein vielleicht besseres Talent aber auch der ist kaum über 1.70 und eher der schnelle trickreiche und niemand den man hoch anspielen kann

Naja Tel ist mit 1,83 knapp über 1,60 und eben auch nur knapp unter 1,90 😉

zwischen 183cm und 1.93cm ist aber ein großer Unterschied

1:6 bisher alles richtig gemacht, bin begeistert, diese drei würde ich auch gehen lassen.

Leipzig sowieso Frankfurt haben beiden in der 1hz versucht offensive gegenhalten, da kassiert jedes Team der Welt Gegentore gegen die Bayern.

Hallo Vjeko, ein kleiner Tippfehler, muss ja nicht veröffentlich werden der Kommentar hier. „Ein Transfer des Österreichers wird jedoch immer wahrscheinlicher.“ Muss natürlich „unwahrscheinlicher“ heißen.

Wurde korrigiert, vielen lieben dank Volker! 😁

Laimers Wechsel wird immer wahrscheinlicher, weil die beiden Vereine noch zuweit auseinander liegen und nicht mehr Gesprächsbereit miteinander sind? Lest Ihr auch Korrektur, bevor Euer Zeugs online geht? Ich meine – ist ja nicht das erste Mal…

Gut so!
Jetzt passt erstmal alles, merkt man bis Winter, dass es doch noch einen echten 9er bedarf, kann man dann noch entsprechend handeln (zB Ronaldo)

Das ist Reallife und nicht FIFA oder Manager… Ronaldo würde auch im Winter nicht geholt werden

Zirkzee behalten, Vertrag verlängern und ggfs. verleihen. Dafür lieber Choupo-Moting verkaufen, wobei der nicht so viel Geld bringt. Sarr wird auf der Tribüne versauern. Kein Verein wird das Gehalt zahlen, das Bayern zahlt und er wird daher seinen Vertrag aussitzen. Wenn es Interessenten für Fein gibt, dann verkaufen.

Die 3 Perspektivlosen verkaufen und gut is für diesen Sommer.

Fein und Sarr zu verleihen, für den Fall fehlender, akzeptabler Angebote, ist besser, als sie für’s Banksitzen zu bezahlen.

Zirkzee behalten