FC Bayern News

Deutschland oder Kroatien? FCB-Youngster Vidovic hat noch keine Entscheidung getroffen

Gabriel Vidovic
Foto: IMAGO

Gabriel Vidovic gehört aktuell zu den heißesten Eisen beim Bayern-Campus. Die Münchner müssen derzeit auch nicht befürchten, dass bis 2025 gebundene Top-Talent zu verlieren. Für den kroatischen Fußball-Verband sieht all das jedoch ein wenig anders aus. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der Offensivspieler noch keine finale Entscheidung getroffen, ob er künftig für Deutschland oder Kroatien auflaufen möchte.



Trotz seiner erst 18 Jahren wird Gabriel Vidovic wohl schon bald eine schwerwiegende Entscheidung fällen müssen: Für welches Land er zukünftig spielen möchte.

Das Top-Talent, der nach seinen grandiosen Leistungen für Bayern II zum Profi befördert wurde, kickt aktuell für Kroatien. Bislang stehen für Vidovic je drei Einsätze für die U17, U18, U19 und U21 zu Buche. Demnach ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er auch eine Einladung für die A-Nationalmannschaft erhält. Sollte der Offensivspieler dann bei einem Pflichtspiel zum Einsatz kommen, könnte er nicht mehr für Deutschland spielen.

„Für ihn eine sehr schwierige Entscheidung“

Vidovic ist vermutlich auch ganz froh, dass es bis zu seinem ersten A-Länderspiel noch ein wenig dauern dürfte: „Er hat sich noch nicht final entschieden. Für ihn ist es eine sehr schwierige Entscheidung“, erklärte die Mutter des Youngsters gegenüber „SPOX“

Der 18-Jährige ist nicht der erste Youngster der Bayern, der sich diese schwierige Frage stellen muss. In jüngster Vergangenheit mussten unter anderem Jamal Musiala, Josip Stanisic und der aktuell verliehene Malik Tillman eine Entscheidung treffen. Vidovic stehen demnach die passenden Gesprächspartner zur Verfügung. Letztlich wird er die Entscheidung aber selbst treffen müssen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kroatien. Da werden viele Positionen frei. In Deutschland hat der Junge leider keine Lobby, da hat Flick andere Ideen.

Ich tippe aufgrund des familiären Hintergrundes und seiner bisherigen Entscheidungen darauf, dass er weiterhin für Kroatien spielen wird.

Die familiären Hintergründe spielen da vielleicht weniger eine Rolle als die gebotene Perspektive bzgl Spielzeiten auf der einen und Turnierteilnahme/Relevanz der Nationalmannschaft auf Turnieren.

In der DFB 11 könnte es tatsächlich eng werden, im Offensivbereich ist mit Musiala, Havertz, Wirtz und Adeyemi bereits – zusätzlich zu Gnabry, Sane, Werner – einiges an um die 20 Jährigen Toptalenten da.

Bei den Vatreni ist außer Brekalo kein nennenswerter U25 Offensivspieler im Kader (Petar Musa von Benfica sollte für Vidovic kein Konkurrent sein). Die Chancen auf Einsätze sind bei Kroatien größer. Die Vatreni sind in allen Mannschaftsteilen im Umbruch. Die Defensive wird um Gvardiol, Pongracic und Sosa neu aufgebaut – mal sehen welche Rolle da Stanisic vom FC Bayern spielen wird.

Das Mittelfeld ist selbst ohne Modric mit Brozovic, Kovacic, Pasalic, Vlasic und Majer auf internationalem Top Niveau.

Die Offensive ist die wahrscheinlich größte Baustelle.da sticht keiner richtig heraus.

Aufgrund Einsatzchancen tippe ich für eine Entscheidung pro Kroatien bei Gabriel Vidovic.

Ich wäre schön, sollte er sich für Deutschland entscheiden. Ich glaube aber nicht, dass er das tun wird. In Kroatien ist die Chance für die Nationalmannschaft zu spielen wesentlich größer als in Deutschland, da die Konkurrenz dort nicht so groß ist.

aber die Chance auf Titel ist mit Deutschland größer.

Wenn er ein Großer werden will, dann ist dass das bessere Argument.

Miro Klose und Lukas Podolski sind doch die besten Beispiele – und Robert Lewandowski würde alles dafür tun – hat sich aber zu früh für Polen entschieden.
So wird er wie Weltmeister 🙂 – und das ist gut so.

Kann mich seit dem Titel 2014 an kein vernünftiges Turnier der DFB Elf mehr erinner. Wer ist doch gleich noch amtierender Vize-Weltmeister? Deutschland oder doch Kroatien? 😉

Alle 20 Jahre, nur 90 war 4 Jahre zu früh 😉
Also 34, dann ist er im besten Fußballalter …

Bei uns ist die Konkurrenz auf den ersten Blick schon groß … das muss aber nichts heißen … die chance zum durchstarten hat jeder Spieler. Er hat ja noch 15 jahre aktive Karriere vor sich. Da ist eine seriöse Einschätzung schwer.

Flick wird ihn erst nominieren, wenn er regelmäßig spielt und das nicht in der Regionalliga. Umso wichtiger ist eine leihe. Ansonsten landet er ziemlich sicher bei Kroatien

Servus beieinander,

der liebe Gabriel mag ja ein riesiges Talent sein – aber bisher hat er es im Profifußball noch nicht gezeigt.
Wer setzt diesen Jungs solche Flausen in den Kopf?
Hinterher wundert man sich dann wenn Sie die Bodenhaftung verlieren.
Mit 18 Jahren und gefühlten 3 Bundesligaspielen ist er sicher mit seiner Entwicklung noch nicht am Ende.
Wichtiger als die Debatte nach der Wahl der Nationalmannschaft wäre es, wenn er regelmäßig in der Bundesliga Fußball spielen würde.
Dazu wäre es sicher besser, der FC Bayern würde Ihn an einen anderen Bundesligisten ausleihen.
Wie ein vielversprechendes Talent auf der Bank versauert sieht man ja bei Josip Stanišić.
Anstatt dass man ihm Spielzeit verschafft, holt man aus Amsterdam einen Noussair Mazraoui und stellt dann fest, dass er auch nicht besser ist als das was man hat.

Also lasst Den Jungen Fußball spielen, der Rest wir sich ergeben.

Dieses ganze Hickhack, wer bis wann für welche Nation spielen kann oder soll, geht mir mittlerweile echt auf den Zeiger!
Wenn ein Spieler in Deutschland geboren und seine fußballerische Ausbildung hier genossen hat, dann soll er bitte auch dafür spielen.
Es gehören ganz klare Vorgaben her.
Ich bin absolut kein Rassist oder ähnliches, aber mittlerweile rekrutieren gewisse Nationalmannschaften fast ausschließlich ihre Spieler nur noch durch Ahnenforschung und nicht mehr durch eigene Ausbildung…..

Vielleicht habe ich da zu viel Fußballromantik in mir, aber ich finde man sollte sich für das Land entscheiden was einem tief im Herzen bewegt. Egal welche Einsatzchancen da sind.
Ich kotze schon wenn ich höre das jemand alle National Jugendmaschaften durchlaufen hat und sich dann aber für ein anderes Land entscheidet, auch wenn ich bei Musiala echt froh drum bin 🤣

Last edited 1 Monat zuvor by MartinS.
Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.