FC Bayern News

Zahavi mit versöhnlichen Worten: „Hoffe, dass ich Bayern bald wieder Spieler bringen kann“

Pini Zahavi
Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Pini Zahavi und Hasan Salihamidzic galten lange Zeit nicht gerade als beste Freunde. Auch im Poker um Robert Lewandowski haben sich die beiden Seiten öffentlich gezankt. Es scheint jedoch so, als sei vor allem der 78-jährige Spielerberater darum bemüht zu sein, das Verhältnis zu den Bayern zu verbessern. 



Mit Robert Lewandowski und David Alaba hat Pini Zahavi in den vergangenen beiden Jahren zwei wichtige Spieler vom FC Bayern nach Spanien gebracht. Sorgt der einflussreiche Spielerberater schon bald wieder für Neuzugänge an der Säbener Straße? Pini Zahavi hat sich im Gespräch mit der „Sport BILD“ über seine Beziehung zu den Bayern geäußert und dabei versöhnliche Worte gefunden. In der Vergangenheit galt die Beziehung zwischen dem deutschen Rekordmeister und dem Star-Berater zunehmend als angespannt.

Zahavi will Bayern „Spieler bringen“

So betonte Zahavi: „Ich hoffe, dass ich mit dem FC Bayern auch in Zukunft eine gute, freundschaftliche Beziehung haben kann“ und führte weiter aus: „Ich hoffe, dass ich ihnen Spieler bringen kann – und nicht nur Spieler vom Verein wegbringen werde.“

Auch Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic zeigte sich zuletzt versöhnlich und betonte im Gespräch mit „Sky“, dass er Zahavi „nicht böse sei“, nach dem Wechsel-Theater rund um Robert Lewandowski. Demnach habe dieser „nur seine Job“ gemacht.

Mit Christopher Nkunku von RB Leipzig hat Zahavi einen Spieler unter Vertrag, der beim FC Bayern durchaus ein Thema werden könnte in der Zukunft. In den vergangenen Tagen machten vermehrt Meldungen die Runde, wonach der 24-jährige Franzose auf dem Bayern-Radar liegt und ein ernsthafter Kandidat im Sommer 2023 werden könnte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

na also, wie erwartet, daran wird es sicher nicht scheitern

haengt alles davon ab, was Nkunku will
wenn wir so weiter spielen wie bisher, moechte er bestimmt dabei sein

haha, der Typ. Wahnsinn!

Was ein Eitergeschwür

Wenn der Nkunku bei Zahawi unter Vetrag ist, dann würde ich als FCB die Finger von dem Spieler weglassen. Den Geldhai würde ich es A) spüren lassen und B) ihn nicht mit Kohle füttern. Es gibt viele andere gute Spieler. Und es muss auch nicht schon wieder einer von Leipzig sein.

Man hätte halt Nkunku holen sollen, bevor er Zahavi heuert.

Am Ende des Tages wird man sicher nicht sagen, den Spieler wollen wir, ach der ist beim Piranha, ne dann nicht!😉

So läuft das Business! Ich und viele denke ich, finden das auch nicht toll, aber so dreht sich die Welt!

Jetzt sind die meisten auch für 50+1, und wenn das fällt gibt es nen großen Aufschrei! Und dann gewinnen sie was und nach ner Zeit is das auch rum!

Zum Glück sind wir aktuell als FCBnicht auf sowas angewiesen!

Aber die Zeit wandelt sich nicht zurück!

In der Pandemie haben auch so manche angesprochen, dass die Gelder sinken!
Und, was ist passiert? Im Grunde nichts!

Wer Nostalgie möchte, muss sich bei vielen damit abfinden das der Anspruch bleibt europäisch zu spielen. Mehr bleibt nicht für die Bundesliga!

Zum Glück stechen wir heraus! (Noch)

Die Zeiten von Uwe Seeler sind leider vorbei. Dem wurde ein Koffer mit 1 Mio DM in bar angeboten; dann hat er seine Frau gefragt, und die hat gesagt: „Nee, datt loss ma schön bliwen!“
Und dann hat er’s bleiben gelassen. Kein Zahavi, kein Advokat, nur Uwe und sin Fruh.

Du nicht

Zahavi: Wir können dir nur dankbar sein, denn der etwas Unruhe-Egoist-Spieler Lewi ist weg!
Merken-Hierfür gibt es ein Sprichwort:
„Es ist kein Schaden so groß, dass man nicht davon ein Nutzen hat!“

Gute Sprichwörter haben was in- an sich-„mein eigenes“:
„Richtig reden ist Gold…,
dann ist dir das Leben hold,
damit Du es nicht vergisst,
weil Schweigen NUR SILBER ist!“
Der lange FCB-FAN, Dichter und Poet, weil damit besser geht???
Wünsche allen Sportfans eine tolle Saison, viel Glück allen u. Sportlern.

Schämst du dich nicht, dich so zu blamieren?!

Was hat er hier bitte Unwahres gesagt? gehe da völlig konform mit!

Und wieder nen Euro verdient…..

😂 🤣 🤣

🤦‍♂️ 🤦‍♂️ 🤦‍♀️ 🤦‍♀️ 🤦‍♂️

Sorry ist-vergessen!

Versöhnliche Worte…..so, so.

Zahavi kennt die Bedeutung der Bayern im Weltfussball und deren wirtschaftliche Kraft. Ob er seine Beraterprovision von Chelsea, Barcelona, madrid oder Bayern bekommt ist ihm wahrscheinlich völlig egal. Er ist weder Romantiker, noch Diplomat – er ist Geschäftsmann und Profi. Nachdem das Lewandowski Theater immer noch medial nachhallt nutzt er seine Medienkontakte als ehemaliger Sportjournalist und sorgt für gefälligen Sprech. Denn nach dem Transfer ist vor dem Transfer!

Und genauso wird es der FC Bayern machen.
Wenn sie sich einen Vorteilverhoffen, werden sie dem geldgierigen Piranha gerne das Geld in der Rachen werfen

Servus beieinander,

frei nach dem alten römischen Staatsmann Cato dem Älteren:

„Im Übrigen bin ich der Meinung, dass der Vorstand des FC Bayern abgewählt werden muss“

Der Beitrag kann eigentlich nur mit Unverträglichkeit der Sommerhitze erklärt werden…

Pecunia non olet.

So ist es richtig, und irgendwann braucht ihn vielleicht doch??
Der Vorstand des FC Bayern sieht dies cool. Es gab Aussprache und Entschuldigung von ihm.
Er hat sich ja selbst in das Hasennest gesetzt, ist nicht spielberechtigt-lt. La Liga-gesperrt bis??
100 Millionen Kohle-Geld da sind.

Bei allem guten Willen gelingt es mir nicht zu verstehen, was Du eigentlich sagen willst. Du schreibst sehr wirr!

Mit deinem Statement hast du absolut Recht! Der schert sich natürlich Null drum, wo er sei Geld her bekommt!
Jetzt bemüht ihn offensichtlich Barca drum, das Problem mit dem Holländer in den Griff zu bekommen…
Ich sag da nur: bleib standhaft und drücke deinen Vertrag auf Biegen oder brechen durch!
Dieser Pleiteverein hat einen Vertrag abgeschlossen und den soll er a erfüllen!
Wenn Zahavi da was macht, dann eh nur für Haufen Kohle und dann können ihn die a weiterbeschaeftigen.
Das ist der abgesang auf Barcelona ….was ist aus so einem einst grossen Verein eigentlich geworden??
Auf der einen Seite traurig, auf der anderen Seite soll endlich mal ein Exempel statuiert werden!

servus beieinander,

jetzt wird es ja immer lustiger.
Dieser unverschämte Typ soll bleiben wo er ist.
Wer die Regel der ehrbaren Kaufmannes nur des schnöden Mammons wegen über Bord wirft, mit so einem macht man keine Geschäft.
Was ist das für ein Zeichen an die Jugend?

Pacta sunt servanda“

Da ist doch das nächste Theater schon vorprogrammiert.
Wäre ein Armutszeugnis für den ganzen Verein, wenn sich der Vorstand nochmal auf einem Spieler einlässt, der von Zahavi beraten wird.
Normalerweise sollte man solchen Typen Hausverbot erteilen.

Aber dem derzeitigen Vorstand ist ja alles zu zutrauen.

Bei dem Gedanken dass man mit Herrn Zahavi Geschäfte macht wird mir spei übel.

>>als sei vor allem der 78-jährige Spielerberater bemüht zu sein<<
Lest ihr euer Zeug auch mal Korrektur??

Ich hoffe, dass wir keinen Spieler mehr unter Vertrag nehmen, der von dem Typen vertreten wird. Das gilt auch für Nkunku. Top Spieler, aber falscher Berater. Den anzuheuern, spricht allerdings auch Bände über den eigenen Charakter. Und eben darauf will Bayern, so sagte zumindest Kahn, künftig besser achten. Richtig so.

Oh je … zahavi auf schmusekurs … wenn er uns nkunku ermöglicht … hat er einen Pluspunkt … 🙂 … bis zur nächsten Vertragsverhandlungen 🙂

Was für ein Schleimer,dem geht’s doch nur um Kohle.

Im Profifußball gehts nur um Kohle…

Wow, hast du das auch bemerkt.
Es steht ja jedem Verein frei mit ihm zu arbeiten.
Aber du hast es ja schon gut zusammengefasst um was es geht.
Nur weil es solche Vereine wie Bayern gibt, gibt es solche Spielerberater.
Er hat noch nie Bochum einen Spieler angeboten

Hat dieser Piranha überhaupt schon mal einen Spieler nach München gebracht?
Am besten einen großen Bogen um diese „Persona non grata“ machen.

Da ist kein wirklich guter und seriöser Mensch.

Und wenn sie Nkunku wirklich holen wollen, dann lieber Nkunku den einen oder anderen €uro mehr geben, wenn er auf die Unterstützung verzichtet.. .

Wohl für viel Geld
Der alte Sack kriegt den Hals nie voll.

So sieht’s zur Zeit beim Chaosclub, dem neuen Arbeitgeber seines Klienten, aus:
https://www.ran.de/fussball/spanien/news/robert-lewandowski-fc-barcelona-desaster-registrierung-spielberechtigung-la-liga-155054

Sommerschlussverkauf! Kessie, Christensen können sich ablösefrei einen neuen Verein suchen. Aubameyang, Depay, Dembélé, Umtiti und Braithwaite werden zu Schnäppchen. ManU war sogar bereit, für de Jong Ablöse zu berappen; aber der stellt sich stur. Richtig so!

Laporta ist ein schmieriger Luftikus, der allen alles verspricht und nicht mal die Hälfte davon hält.
1) Hoffentlich bleibt la Liga steng bei ihrem Reglement!
2) Wenn Raphinha als Erster noch vor Lewandowski registriert wird, kriegt der die Krise und kehrt zurück zu Lech Posnan… 😛

Auch grade gelesen bei den vier Buchstaben, was für eine Zirkusnummer da geliefert wird ist schon Abenteuerlich.
Aber war ja abzusehen bei dem Hütchenspieler Verein aus Nordspanien.
Irgendwie werden die wieder Tricksen befürchte ich, am Ende verliert wieder der Fußball weil eine solche Schande wie Pleitelona wieder mit seinen Schmutzeleien durch kommt.

Laporta wird versuchen, die Stelle bei den Kontrolleuren zu finden, die er schmieren kann.

Last edited 1 Monat zuvor by Fritz Wert

nein – zu Legia Warschau 🙂

Ich würde diesem Mann niemals vertrauen.
Bei ihm würde ich nicht mal einen Krug Wein bestellen. Ich hätte bei Zahavi sofort die Befürchtung dass er mir einen Krug gefärbtes Wasser liefern und anschließend behaupten würde, er hätte Champagner geliefert.

Die meisten Sportmanager, wollen nur das eine-Geld verdienen,
entweder neue Verträge, oder verkaufen, zum gleichen Gehalt,
dies lehnen sie ab, also Verkauf.
Alle sind…….

Schampus ist nicht unbedingt teurer als Vino. Außerdem müsste Zahavi dann noch sprudeln lassen…

Dann soll er sich mal beeilen! So viel Zeit bleibt im nicht mehr. Den FCB wird es noch geben, wenn niemand mehr weiß, wer Pini Zahavi war.

Ja klar damit er dann den Preis für Nkunku in die Höhe Treiben kann bei mehreren Potenten Interessenten.
Das alte Reptil ist doch schon wieder auf neue Provisionsjagd für nächstes Jahr.
Bayern braucht Nkunku nicht, auf der Position haben sie ja Musiala, und wenn der sich so weiter Entwickelt wird der viel Besser als es Nkunku je ist.
Zahavi würde ich nicht mal mehr Blut spenden, kann mir auch nicht Vorstellen das die Bayern mit dem in nächster Zeit noch Geschäfte machen.

Nkunku kommt aber auch für die Doppelspitze infrage. Der kann vom 4-2-2-2 vier Positionen bekleiden.

Mal nebenbei etwas zur Moral im Profifußball:

Auf der einen Seite hat man einen Spieler, der bei einem Verein noch einen Vertrag hat, aber unbedingt vorzeitig wechseln will. Er tut alles dafür, sein Ziel zu erreichen. Der Spieler ist der Buhmann, da er seinen Vertrag nicht einhalten will.

Auf der anderen Seite hat man einen Spieler, der bei einem Verein einen laufenden Vertrag hat, dort jedoch nicht mehr gewollt ist. Der Verein tut alles Mögliche, um den Spieler loszuwerden und den Vertrag aufzulösen. Wenn man jetzt glaubt, der Verein ist der Buhmann, hat man sich getäuscht. 

Das ist nicht ganz richtig. Im Falle Barça ist der Verein der Buhmann.
Oder an welchen Verein hast du gedacht?

Wieso ist Barca der Buhmann?

JoJo es gibt von der einen zur anderen Seite einen sehr großen und wichtigen Unterschied.
Wenn der Spieler aus einem rechtsgültigen und noch eine gewisse Zeit bestehenden Vertrag frühzeitiger raus will, und der Verein nein sagt, dann wird das in fast Fällen auf die miese und scheinheilige Tour praktiziert wie Zahavi und Lewandowski es vorgemacht haben
Wenn der Verein das gleiche will geht es nur wenn der Spieler mit einem Wechsel einverstanden ist und unterschreibt.

Das mag richtig sein. Aber wenn ein Verein einen Spieler loswerden will, hat er auch Mittel, z.B. Spieler vom Training ausschließen, auf die Tribüne verfrachten, in die Amateurmannschaft abschieben. Es gibt genug Mittel, um einen Spieler unter Druck zu setzen.

Persona non grata.

Nein Herr Zahavi. Von dir brauchen wir keine Spieler. Außer sie
– kosten nichts und sind ablösefrei
– sind einverstanden, in der Gehaltshierarchie im unteten Drittel anzusiedeln und dort zu bleiben

Alex Frieling

Alex Frieling

Redakteur
Alex hat sich den FC Bayern in Kindheitstagen nicht ausgesucht, der FCB hat sich ihn ausgesucht! Er liebt es über den FCB zu diskutieren und noch mehr mag er es über den Rekordmeister zu schreiben oder Video-Content für den FCBinside-YouTube-Kanal zu erstellen.