FC Bayern News

Neuer Mega-Deal: Bayern verlängert mit Hauptsponsor Telekom bis 2027

Der FC Bayern seinen den Vertrag mit Hauptsponsor Telekom vorzeitig verlängert. Wie die Münchner am Sonntag bekanntgaben, bleibt das deutsche Telekommunikationsunternehmen bis 2027 auf der Trikot-Brust der Bayern zu sehen.



Die Vertragsverlängerung mit der Telekom hat sich in den vergangenen Wochen bereits angedeutet, seit heute ist diese nun auch offiziell. Die Telekom bleibt bis 2027 Hauptsponsor des deutschen Rekordmeisters. Der ursprüngliche Vertrag wurde vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Das deutsche Telekommunikationsunternehmen ist bereits 2002 auf der Brust der Bayern-Trikots zu sehen.

Bayern kassiert 250 Millionen Euro in den kommenden Jahren

Bayern-Klubchef Oliver Kahn äußerte sich wie folgt zu der Verlängerung: „Wir sind sehr glücklich, dass die Deutsche Telekom seit 20 Jahren an der Seite des FC Bayern steht. Die Telekom steht für Innovation in einer multimedialen Welt, für Kreativität, für das Vorwärtsgewandte. Gemeinsam haben wir bereits eine einzigartige Erfolgsgeschichte erlebt. Unser Ziel ist, weiter Maßstäbe zu setzen, im Sport wie darüber hinaus – und das ist uns mit dieser Vertragsverlängerung einmal mehr gelungen.“

Wie die „Sport BILD“ zuletzt berichtet hat, soll der neue Sponsoringvertrag den Bayern „mindestens 50 Millionen Euro pro Saison“ einbringen, was einem Plus von mehr als zehn Prozent entsprechen würde. Damit würde der FCB 250 Millionen Euro in Summe erhalten. Besonders erfreulich: Der Betrag kann durch sportliche Erfolge noch weiter ansteigen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dies ist zwar gut-5 Millionen mehr im Jahr nur, aber noch etwas zu wenig in der heutigen Zeit.
Sonstwo gibt es mehr… Spanien, England, obwohl Deutschland noch ein europäisch führenedes Land ist!

RFoss und Reiter nennen und nicht einfach Quatsch behaupten.

Schaut man sich das Trikotsponsoring im internationalen Vergleich an, so erhalten nur City, Real, Barcelona, PSG und ManUnited mehr als die Bayern. Jedoch kann man City und PSG aus dem Vergleich nehmen, da das Trikotsponsoring hier schon viel Mäzeencharakter hat und die Zahlungen weit über Marktwert liegen.

Also bleiben Real, Barcelona und ManUnited noch vor den Bayern. Schaut man sich dann Reichweitendaten an ( Follower auf Social Media, TV Verbreitung, Mediakontakte) dann sind die drei in der medialen Vermarktung deutlich stärker als die Bayern und bekommen zurecht mehr Trikotsponsorengeld.

Die Bayern liegen mit ihrem neuen Vertrag über den restliche PL Vereinen Liverpool, Chelsea, Arsenal, Tottenham. Das ist schon mal beachtlich, weil die PL auf dem bevölkerungsreichsten Kontinent Asien auch die populärste ist.

Fazit: die 50 Mio von Magenta an Bayern sind auch im internationalen Vergleich Top.

Die Telekom lacht sich den Arsch ab bei diesem Deal

Ich mochte das T noch nie.
Lange ist es her, da war ich vom FCB Magirus Deutz Trikot Sponsor begeistert… Die Bullen.
War halt gänzlich anders damals.
Die Spiele gegen den HSV waren immer der Hammer.
Wird Zeit, dass die wieder erste Liga spielen.

oh ja, das waren noch Zeiten, auf der Brust Opel, Iveco, Commodore und die Jahre davor gar nichts. Und die Spiele, im Stadion an der Grünwalder Straße, danach im Olympiastadion gegen Fortuna Köln, Tasmania Berlin, SSV Ulm 1846, Wuppertaler SV, Energie Cottbus und Unterhaching… das waren Zeiten… und auf dem Rasen ist der Ball auf jeder Graswurzel gehoppelt und im 5m Raum vor dem Tor war kaum noch ein Grashälmchen zu finden, bei Regen jedoch eine riesige Wasserpfütze, war lustig… und bei Schnee waren Eisplatten auf dem Platz und die Zuschauerränge ohne Überdachung und vom Wind durchzogen.. ein Sport für harte Männer, auf und neben dem Platz… VIP-lounge gab es noch nicht, dafür eine richtig gut gebratene Rote mit Senf auf dem Semmel und eine Flasche richtiges Bier und mit den gegnerischen Fans ist man anschließend Seite an Seite in einer Kneipe gesessen und hat sich gefreut, daß man dabei war, egal wie das Ergebnis ausgefallen ist.
Früher war nicht alles besser, es war anders und ursprünglicher, freundschaftlicher, näher bei den Menschen, bei den Fans. FRUEHER kann gegen das HEUTE nicht mithalten – aber trotzdem hat das HEUTE in vielem gegen das FRÜHER keine Chance.

Ich bin voller Stolz und voller Freude, dass ich auch das FRÜHER miterleben durfte – aber ich bin glücklich, jetzt das HEUTE zu genießen

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.