FC Bayern News

Fabian Rieder beendet Spekulationen: „Bayern ist eine Liga zu hoch für mich“

Fabian Rieder
Foto: IMAGO

Wie die Schweizer „Blick Sport“ zuletzt berichtet hat, sollen die Bayern an dem jungen Fabian Rieder vom BSC Young Boys Bern interessiert sein. Doch der 20-jährige Shootingstar beendet jetzt selbst die Spekulationen um seine Zukunft und sieht einen möglichen Wechsel zum FC Bayern in seiner Karriere als zu früh. 



Nach dem Schweizer Blatt verfolgen die Bayern die Entwicklungen des Schweizer Mittelfeldmanns sehr intensiv. So hat Bayern Scout Pirmin Schwegler bei der Begegnung zwischen den Young Boys und dem FC Basel den 20-Jährigen nicht zum ersten Mal beobachtet. Zudem ist der junge Schweizer gut in die neue Saison mit den Bernern gestartet und kommt  jetzt schon wettbewerbsübergreifend auf fünf Torbeteiligungen in acht gespielten Partien.

Angesprochen auf das Interesse des deutschen Rekordmeisters und ob er sich einen Wechsel zum FC Bayern vorstellen könnte, äußerte er sich im Rahmen eines Interviews im „Blick Sport“ verhalten: „Grundsätzlich sind das Spekulationen. Aber ich glaube Bayern München ist eine Liga zu hoch für mich. Oder auch zwei. Ich weiß, dass ich bei YB sehr gut aufgehoben bin und in meinem Spiel noch sehr viel zu verbessern habe. Das versuche ich Tag für Tag zu machen.“

Zukunft in der Bundesliga?

An Fabian Rieder, der vertraglich noch bis 2025 an die Young Boys gebunden ist, scheint aber nicht nur der FC Bayern interessiert zu sein. Neben dem deutschen Rekordmeister sollen auch vermehrt Vereine aus Italien und Frankreich, wie Atalanta Bergamo, Udinese Calcio, FC Torino und Olympique Lyon, interessiert sein.

Abgeneigt scheint Rieder von der sportlichen Perspektive in der Bundesliga nicht zu sein. So äußerte er sich im Interview im Juni positiv über Bayerns Ligakonkurrenten Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen. Auch wenn Rieder in diesem Sommer selbst einen vorzeitigen Abschied aus der Schweiz ausschließt, werden spätestens im nächsten Sommer die Spekulationen um seine weitere Zukunft wieder an Fahrt auf nehmen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Fabian Rieder scheint ein sehr vernünftiger Mensch zu sein,
und schätzt sich selbst noch nicht zu hoch ein!
Für mich als FC Bayern-Fan scheint dies einer für Leverkusen zu sein,
der FC B. kann ihn holen, dorthin ausleihen!

Er spielt nicht umsonst bei den Young Boys. Der young boy!

Was ist young Boys Bern, 2 te Bundes-Liga Format, die kennt Eugen, war er schon.

Sowie man die 1. Bundesliga nicht mit Premiere Leaque vergleichen kann,
dort spielen die teuerste, „fast oder meisten“ besten Spieler der Welt sind,nur als kleiner Vergleich!

Sorry-„teuersten“ wo fast, die meisten

Ein cooler junger Mann mit guter Selbsteinschätzung und klaren Vorstellungen. Er wird seinen Weg gehen.

Für 99,99% aller Fußballprofis sind Vereine wie Bayern, Real, ManCity, Liverpool, PSG usw. „Eine Liga zu „hoch“, selbst bei Spielern wie Podolski oder Götze hat es ja nicht für Bayern gereicht. Also nicht weiter wild.

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.