Transfers

Ehemaliger Teamkollege enthüllt: „Zirkzee will unbedingt zurück nach Anderlecht“

Joshua Zirkzee
Foto: IMAGO

Joshua Zirkzee wird den FC Bayern im Sommer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen. Die Frage ist nur: Wohin zieht es den 21-jährigen Stürmer. Aktuellen Meldungen zufolge ist der RSC Anderlecht in der Pole Position im Wettbuhlen um den Niederländer. Laut RSC-Profi Wesley Hoedt tendiert Zirkzee zu einer Rückkehr nach Belgien.



Zahlreiche Klubs aus der Bundesliga und dem Ausland werden schon seit Wochen mit Joshua Zirkzee in Verbindung gebracht. Der Niederländer hat die Qual der Wahl. In Belgien mehren sich die Berichte, wonach der Angreifer kurz vor einer Rückkehr zum RSC Anderlecht steht. Beim belgischen Rekordmeister hat Zirkzee bereits im Vorjahr auf Leihbasis gespielt und 31 Scorerpunkte in 47 Spielen gesammelt.

„Er wäre eine Bereicherung für die gesamte belgische Liga“

Die belgische Tageszeitung „Het Laatste Nieuws“ hat diese Woche berichtet, dass Anderlecht und die Bayern sich in fortgeschrittenen Verhandlungen befinden würden. Auch der Spieler würde liebend gerne nach Belgien zurückkehren, wie dessen ehemaliger Teamkollege Wesley Hoedt nun verraten hat: „Ich habe mit Joshua gesprochen. Er will unbedingt nach Anderlecht zurückkehren. Joshua wäre nicht nur eine Bereicherung für uns, sondern auch für die gesamte belgische Liga. Er hat Qualität, und Qualität ist immer willkommen.“

Dem Vernehmen nach fordern die Bayern 15-20 Millionen Euro für den Stürmer. Durch den Verkauf von Linksverteidiger Sergio Gomez an Manchester City ist Anderlecht mittlerweile in der Lage solch eine Summe zu stemmen. Gerüchten zufolge hat man 13-15 Millionen Euro durch den Transfer eingenommen. Dieses Geld soll nun in Zirkzee investiert werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Am besten wäre ein Transfer mit Rückkaufoption wie bei Nianzou

Finde ich auch. Allerdings sollte die Höhe der Rückkaufoption deutlich niedriger angesetzt sein als bei Nianzou. 55 Mio sind aus meiner Sicht deutlich zu hoch und würden einen „Rückkauf“ wohl sehr wahrscheinlich verhindern oder zumindest finanziell deutlich unattraktiv machen….

Bei den 55 Mio vergessen einige, dass der FCB bereits 20 Mio von Sevilla bekommen hat.

Da fühlte sich Zirkzee wohl, da möchte hauptsächlich hin, glaube nur das die Anderlechter nicht viel zahlen wollen?
20Mios ist denen zuviel, rechne mit 10-14Millionen etwa

Wenn er geht dann nur mit rückkaufoption und 25 % Gewinnbeteiligung, so würde ich es machen falls er wirklich noch explodiert

Ich wünsche dem Jungen einen Verein, wo er respektiert und auch gewollt ist!

Momentan sehe ich aber keinen, den er Auswahl der Startelf verdrängen würde.

Jetzt muss Anderlecht nur noch in der Lage sein den Transfer gesamthaft in Form Ablöse und Spielergehalt zu stemmen. Die Ablösevorstellungen der Bayern dürften dabei nicht die einzige Hürde sein.

Spitzenverdiener bei Anderlecht ist Verschaeren mit ca 500k/Jahr – bei einem Marktwert von ca 13 Mio. Ob Zirkzee daher bei ca 11 Mio Marktwert von Anderlecht sein jetziges Bayerngehalt von einer knappen Mio bekommt ist genauso fraglich wie seine mögliche Bereitschaft zu einem Gehaltsverzicht.

Schließlich stehen Fulham und Southampton nach wie vor in der Warteschlange.

Wäre nicht überrascht wenn Zirkzee daher lieber sein Gehalt in der PL verdoppelt als es in der Jupiter League zu halbieren.

Hi Dosenravioli! Jupiler… was immer das bedeutet.
Gehaltstechnisch kann er sich nur in der PL verbessern.

Jupiler ist ein Bier.

Richtig, die Umsatz größte Biermarke Belgiens.

Stimmt natürlich – die Autokorrektur beim Tablet ist manchmal echt nervig…🙄

Kalauer zum Tage:
„Der RSC Anderlecht ist in der Pole Position.“
Und ich dachte immer, die Pole Position sei für Robert Lewandowski reserviert… 😅

Verkaufen, gerne auch ohne Rückkaufklausel. Wird nie für Bayern reichen. Genau wie bei Nianzou. Ob die Klausel 5 oder 55 Mio beträgt…ist völlig wurscht. Der bringt es nie auf dem bemötigten Niveau.

Das befürchten leider viele, eine Menge Potential, aber nicht genug, um von jetzt auf gleich in der ersten Mannschaft Stammspieler zu sein.

Hurch zu! Warum muss man den mit aller Gewalt verhökern? Hätte sich eine faire Chance verdient!

Kalajdzic und der VFB verhandeln wohl aktuell mit den Wolverhampton Wolves. Mislintat geht davon aus um die 20/25 Mio Ablöse zu bekommen um dann Zirkzee zu holen.

Anderlecht kann ich mir aufgrund begrenzter finanzieller Möglichkeiten kaum vorstellen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.