FC Bayern News

FC Bayern in der Einzelkritik gegen Bochum: Coman überzeugt auf Anhieb, Mané schnürt Doppelpack

FC Bayern
Foto: IMAGO

Der FC Bayern nimmt immer mehr Fahrt auf in der Fußball Bundesliga. Die Münchner feierten zum Abschluss des 3. Spieltags einen furiosen 7:0-Auswärtserfolg beim VfL Bochum. FCBinside hat die Leistung der Bayern-Spieler bewertet.



Julian Nagelsmann und sein Team fühlen sich diese Saison auf fremden Plätzen besonders wohl. Nach dem 6:1-Erfolg in Frankfurt, feierte man auch in Bochum einen 7:0-Kantersieg und das auch dank einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung.

Hier sind die Noten für die Bayern-Spieler

Manuel Neuer: Der Bayern-Kapitän hatte relativ wenig zu tun. Erlaubte sich in der 16. Minute einen kleinen Patzer, als er Asano den Ball in die Füße spielte, dieser blieb aber ohne Konsequenzen. War in der 84. gegen Holtmann zur Stelle und hielt seinen Kasten sauber. Absolvierte sein zweites Pflichtspiel in Folge ohne Gegentor. Note: 2

Benjamin Pavard: Strahlte auf der rechten Seite deutlich weniger Offensivgefahr aus als noch in den ersten Partien. Hatte defensiv aber alles in Griff. Note: 3

Dayot Upamecano: Konnte nicht ganz an seine starken Leistungen aus den vergangenen Spielen anknüpfen. In den Zweikämpfen präsentierte sich der 23-Jährige erneut sehr präsent, erlaubte sich aber immer wieder einfache Fehler im Passspiel. Note: 3

Lucas Hernandez: Hernandez musste kurzfristig als Davies-Backup auf der linken Abwehrseite aushelfen. Zeigte eine solide Partie und versuchte sich immer wieder in die Offensive einzuschalten. Note: 3

Matthijs de Ligt: Durfte zum ersten Mal von Anfang an für den FCB auflaufen und war sichtlich motiviert. Blockte in der 7. einen Schuss von Zoller, als er gefährlich wurde im Münchner Strafraum. Erzielte in der 25. sein erstes Pflichtspiel-Tor für die Bayern. Note: 2

Joshua Kimmich: Der Mittelfeld-Boss der Bayern spulte erneut ordentlich Kilometer ab und war überall auf dem Feld zu finden. Der 27-Jährige tauchte immer wieder gefährlich vor dem Bochumer-Tor auf. Bereitete den Treffer von de Ligt vor. Note: 2

Marcel Sabitzer: Der Österreicher wirkte sehr bemüht, blieb aber, anders als gegen Wolfsburg und Frankfurt, relativ unauffällig. Wurde in der 61. durch Ryan Gravenberch ersetzt. Note: 3

Thomas Müller: Hatte selbst wenige Torchancen, war aber immer dort zu finden, wo es gefährlich wurde. Der Ur-Bayer war omnipräsent in der Bayern-Offensive und agierte oftmals als Wortführer. War am 3:0 von Coman beteiligt, als sein Abpraller beim Franzosen landete. Note: 2

Kingsley Coman
Foto: IMAGO

Kingsley Coman: Fehlte bei den ersten beiden Spielen aufgrund einer Rotsperre, durfte gegen Bochum aber direkt von Anfang an ran. Coman legte los wie die Feuerwehr: Der Flügelflitzer bereitete zwei Treffer vor und traf selbst – alles in der ersten Hälfte. Holte im zweiten Spielabschnitt den Strafstoß heraus und hatte stets einen enormen Zug zum Tor. Note: 1 und Man of the Match.

Leroy Sane: Durfte erstmals in dieser Saison von Anfang an ran und war von Anfang an präsent. Brachte die Bayern mit einem Traumtor früh in Führung und strahlte über gesamte Partie hinweg Torgefahr aus. Note: 1

Sadio Mané: Hatte gegen Wolfsburg viel VAR-Pech, als ihm zwei Tore aberkannt wurden. Auch gegen Bochum wurde dem Senegalesen erneut ein Treffer (Handspiel) annulliert. Der 30-Jährige schnürte dennoch seinen ersten Doppelpack für den deutschen Rekordmeister. Note: 1

Josip Stanisic: Löste Hernández auf der linken Abwehrseite ab der 62. Minute ab und zeigte eine unauffällig, aber souveräne Leistung. Note: 3

Noussair Mazraoui: Ersetzte Pavard als Rechtsverteidiger in der 67. Hatte kaum auffällige Szenen, weder offensiv noch defensiv. Note: 3

Ryan Gravenberch: Wurde für Sabitzer eingewechselt (62.) und sortierte sich gut ins Mittelfeld der Bayern ein. War sichtlich bemüht. Note: 3

Serge Gnabry: Saß angeschlagen zunächst auf der Bank. Wurde in der 66. Minute eingewechselt und erzielte nicht nur das 7:0, sondern bereitete auch das 6:0 durch ein schönes Zuspiel vor. Note: 2

Gabriel Vidovic: Der Youngster durfte in den letzten 20 Minuten ran und sammelte seine erste Einsatzzeiten für die erste Mannschaft in dieser Saison. Bereitete das 7:0 durch Gnabry vor. Note: 3

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Müller war für mich heute nur eine 3 bis 4. Hatte kaum auffällige Szenen, ein paar Ballverluste und ungenaue Pässe . Ansonsten stimme ich mit allen Bewertungen überein. Einfach ein sensationell gutes Spiel. Fast schon unheimlich, wie die aktuell auftreten.

Macht wohl Spaß auf Thomas rum zu hacken, er war gut.

?? Bin absoluter Müller Fan und muss auch sagen das es keine 2 war … alle Angriffe liefen über außen, war ziemlich unauffällig heute leider.

Ist doch immer so, als Bayernfan ist man so verwöhnt das man das Haar in der Suppe sucht. Ist das Tor von Coman nicht erst durch den vesuch von Müller entstanden? Jetzt spricht auch niemand mehr über Sane schlecht. Anstatt sich einfach zu freuen das alle Spieler die heute neu in der Startaufstellung waren getroffen haben, das wir wieder 5 verschiedene Torschützen haben und das hinten die Null steht wird wieder nach was schlechten gesucht!

„Rumhacken“, sind wir hier im Kindergarten? Es geht um eine sachliche Bewertung der Einzelleistungen im Spiel gegen Bochum. Thomas Müller war in dem Spiel einfach nicht so gut. Heißt doch nicht, dass er generell nicht gut wäre oder nicht enorm wichtig für die Mannschaft wäre.

Sehe ich genauso wie Sportfreund Phil, würde Müller als Joker einsetzen und Sane hatte Licht und Schatten Seiten.

3-4 hat aber gelangt, für eine 2

Bei Thomas Müller ist es so, dass er sich ohne RL noch ein wenig finden muss. das wird aber gelingen. Ich bin dennoch bei Note 2, weil er halt extrem umtriebig ist, das Offensivspiel strukturiert und sich im Offensivgefüge auch nicht zu schade ist, nach hinten zu arbeiten. Ich wüsste nicht, wie ich drauf wäre, wenn ich seit 12 Jahren regelmäßig einen Sonderbewacher hätte, der mir ordentlich auf die Socken gibt. Einzig hätte ich mir gewünscht, dass er noch ein wenig mehr verinnerlicht, dass es auch auf SEINE TORE ankommt. er dürfte ruhig ein wenig kompromissloser im Abschluss werden! Das wäre geil. TM rules!!

Für mich gehört er auch nicht mehr in die erste 11!

Ist immer so eine Sache mit der Notenvergabe. Und eine persönliche Einstellung zu einem Spieler. Bei guten Szenen freut man sich und bei weniger guten vergibt man dem einen mehr und dem anderen weniger.
Der andere bringt mehr spirit, der andere mehr menschliche Führung. Aber entscheidend ist doch die Teamleistung- Und die wr heute hervorragend. Sicher kann man sagen,daß unsere Fussballfreunde aus Bochum nicht die große Meßlatte aufgezeit haben. Aber diese Dominanz und die sieben Tore müssen auch erstmal auf den Platz gebracht werden.
Es deutet sich eine harmonische und erfolgsorientierte Mannschaft an, welche bis zu den entscheidenden Spielen sicherlich noch Automatismen und Spielsicherheit dazugewinnen wird.

Jeder darf und kann mal zu Höchstleistung auflaufen und auch ein Duchhänger eines einzelnen wird in diesem Team aufgefangen. Davon bin ich fest überzeugt.

Schönes Spiel.
Was soll man noch sagen?
Mich freut‘s!

Vor allem für Leroy!

Wir werden alle brauchen!

Sieht doch alles gut aus!🙂

Und ganz ernsthaft, wer jetzt meint zu kritisieren sollte sich ernsthaft hinterfragen!
Dann war‘s wieder auch „nur“ Bochum die gegen uns „nur“ 4:2 gewonnen hatten.😂😉

Ich fühl mich verwöhnt!
Genießt es einfach mal bissal!

Mia san mia

Ich geh mit der Benotung zum großen Teil mit, allerdings bei Manuel bin ich mit der 2 nicht einverstanden,durch den widerholten Schnitzer der diesmal zum Glück nicht zum Tor geführt hat, ist es nur die 3.
Sowas darf nicht mehr passieren, sowas kann bei stärkeren Mannschaften Spiel entscheidend sein.

Herrliche Mannschaftsleistung ohne Egoisten. Mane ist ein ganz besonderer Teamplayer und wird uns noch viel Freude machen. Seine Fröhlichkeit überträgt sich auf die ganze Mannschaft.

Also, ich halte viel von Thomas und bin der Meinung OHNE wären es 2 Tore weniger geworden. Hinten oft Feuerwehr und vorne bindendet er immer 2 Verteidiger. Und Mannschaftsdienlich allemal. Da braucht,s keine gute Noten, Hauptsache er kann so unverletzt weitermachen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.