Transfers

Nächster Bayern-Verkauf steht bevor: Adrian Fein trainiert bereits in Rotterdam

Adrian Fein
Foto: IMAGO

Aktuellen Medienberichten zufolge steht der FC Bayern kurz davor seinen nächsten Reservisten zu verkaufen. Mittelfeldspieler Adrian Fein spielt in den Planungen der Münchner keine Rolle mehr und soll dem Klub im Sommer verlassen. Wie die „BILD“ berichtet, absolviert der 23-Jährige derzeit ein Probetraining in den Niederlanden.



Nach dem geplatzten Wechsel in die USA zum MLS-Klub Los Angeles FC hat der FC Bayern offenbar einen neuen Abnehmer für Adrian Fein gefunden. Wie „BILD“-Reporter Tobias Altschäffl berichtet, befindet sich der Mittelfeldspieler bereits in den Niederlanden und trainiert dort bei Excelsior Rotterdam mit.

Platzt der Transfer an den Gehaltsforderungen von Fein?

Nach Informationen des niederländischen Portals „Voetbal International“ ist Rotterdam offen für eine dauerhafte Verpflichtung, auch eine Leihe soll im Raum stehen. In München hingegen präferiert man einen festen Verkauf. Zumal eine Leihe derzeit nicht überhaupt möglich ist, da Fein vertraglich nur noch bis 2023 an den FCB gebunden ist und die Bayern den Spieler gemäß FIFA-Statuten mit einem auslaufenden Vertrag nicht verleihen dürfen.

Auch wenn Fein bereits in Rotterdam trainiert, droht der Transfer dennoch zu platzen. Grund dafür ist das Gehalt des Mittelfeldspielers. Dem Vernehmen nach verdient dieser knapp zwei Millionen Euro beim FCB. So viel kann der Erstliga-Aufsteiger nicht bezahlen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

über kurz ode rlang wird es für müller eng in die startmannschaft zu kommen. mané, coman, gnabry, sané, musiala, wie kannst du einen davon auf die bank setzen und gleichzeitig einen müller aufstellen.

…und was genau hätte dieser Kommentar nun mit dem Thema des obigen Artikels zu tun?

ups, das sollte tatsächlich woanders rein.

DU solltest AUCH „woanders rein“…

Also auch wenn dein Kommentar nichts mit dem Titel zu tun hat, aber ein Müller wird mit seiner außergewöhnlichen Art und als bester Vorlagengeber der Liga wohl nicht so einfach nur durch Ballartisten ersetzt werden.

Der Weltmeister und zweifache Triplesieger Müller hat bislang alle Spiele mitgemacht und dabei wird es auch bleiben. Trotzdem danke für deine verzweifelte Wortmeldung.

Ich teile die Meinung, dass Müller hier kein Thema ist. Aber auch, dass es für ihn eng wird: Coman darf nicht auf die Bank, der ist einfach Klasse!
Abschließend frage ich mich wieso der Fein 2Mio verdient?!? Wird schwer, ebenso bei Sarr!

Das kann der Nagel schon gut einschätzen. Müller hat immer das größte Laufpensum. Außerdem pusht er die Mitspieler, was Sané gar nicht wirklich kann.
Technisch hat er Schwächen; oftmals verliert er in Bedrägnis den Ball gleich bei der Annahme. Da sind die anderen Genannten um einiges stärker.

Hätte ich die Wahl zw. Müller und Coman, würde ich Coman aufstellen und Müller auf die Bank setzen. So viel ist klar!

Was sagt Dein Arzt? Gibt’s noch Hoffnung?

Viel Erfolg in Rotterdam, alles Gute!

Richtig, die Antwort würde mich auch interessieren… Warum verdient er 2Mio €?? 😀

Aber Bayern hat ein relativ gutes Druckmittel. Der Junge ist 23, darf nicht mehr verliehen werden, verlängern wird Bayern nicht… Sollte er nicht auf Gehalt verzichten wollen, macht er 1 Jahr kein Spiel und wird nächste Saison sicher nicht gefragter (und dementsprechend besser bezahlt) werden. Ergo… Koffer packen und ab nach Rotterdam so lange überhaupt noch Angebote aus ner ersten Liga kommen. Nur so mein Tipp

Wird vermutlich so laufen, wie Du es sagst. Eventuell bekommt er noch eine Abfindung in 6-stelliger Höhe für den Gehaltsunterschied.

Da hat man ja Erfahrungen mit Fiete Arp gesammelt.

Ähnliches erwarte ich final von Bouna Sarr.

Fein für 2 Mio auf der Tribüne für 1 Jahr ist ein Verlustgeschäft für alle Seiten.

Rotterdam braucht/will ihn.
Fein will Geld verdienen UND spielen, da nur gute Spiele sein künftiges Gehalt verbessern und seine Karriere sichern.

Annahme:
Bayern zahlt im 500.000 Abfindung
Rotterdam zahlt eine Ablöse von 2 Mio
Dazu ein Gehalt von 1 Mio

Sollte eine Win-Win für alle Parteien sein, auch wenn Fein kurzfristig so ein Minus von 500.000 macht, so sollte es ihm langfristig mehr einbringen.

Last edited 1 Monat zuvor by Larry

In einigen Fällen zahlt Bayern überhöhte Gehälter.

Da bin ich völlig bei dir und die 1.Mille ist noch zur Viel.. Ich wünsche ihn auch alles Gute und viel Erfolg bei seinen neuen Verein..

Ablösefrei gehen lassen, ebenso Buona Sarr. Dann spart man wenigstens insgesamt 4,5 Mio. Gehalt

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.