Transfers

Transfer auf der Zielgeraden: Joshua Zirkzee wechselt zum FC Bologna!

Joshua Zirkzee
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat einen Abnehmer für Joshua Zirkzee gefunden! Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wechselt der 21-jährige Niederländer in die Serie A zum FC Bologna.



Der wochenlange Transferpoker um Joshua Zirkzee scheint beendet zu sein. Wie „Sky“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, haben die Münchner und der FC Bologna eine nahezu „100-prozentige Einigung“ erzielt. Auch „SPORT1“ hat den bevorstehenden Wechsel bestätigt.

Bayern kassiert 8,5 Millionen Euro und sichert sich ein Matching Right

Laut Plettenberg kassieren die Bayern eine Ablöse in Höhe von knapp 8,5 Millionen Euro. Zudem hat sich der deutsche Rekordmeister eine Weiterverkaufsklausel in Höhe von 50 Prozent gesichert. Die beiden Klubs müssen nur noch die finalen Details klären, bis der Deal offiziell verkündet wird. Auch der Niederländer soll sich mit Bologna bereits einig sein und erhält einen 4-Jahresvertrag bis 2026 beim Serie A-Klub. Nach „SPORT1“-Informationen hat der FCB zudem ein sog. „Matching Right“. Heißt: Beabsichtigt Bologna Zirkzee in Zukunft zu verkaufen, darf der FC Bayern die potentielle Offerten anderer Klubs einsehen und entscheiden, ob sie selbst ein Angebot abgeben möchten.

Zirkzee wurde zuletzt mit zahlreichen Vereinen in Verbindung gebracht, unter anderem auch mit dem VfB Stuttgart und dem RSC Anderlecht. Für den jungen Angreifer ist es ein Comeback in der Serie A. Der Stürmer spielte in der Saison 2020/21 bereits auf Leihbasis für ein halbes Jahr bei Parma Calcio. Aufgrund zahlreicher Verletzungen kam dieser jedoch lediglich auf vier Einsätze und blieb ohne Treffer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ohne Rückkauf-Option wäre das schade.

Matching Right ist da – passt also!

Schade hätte ihn gern in der BULI verfolgt

Mach et jot, Josh

Ohne die Weiterverkaufs- Klausel wäre das viel zu wenig, finde ich. Scheinbar ist der Markt nicht mehr besonders heiß.

Man darf nicht vergessen dass Zirkzee nur noch ein Jahr Vertrag hat. Dafür finde ich den Deal echt super.

Naja….

Der ist nicht viel Wert-nicht lukrativ, deshalb die Summe!

Dir sollte mal jemand dein Babyphone wegnehmen!

Sie Witzbold, lass mal was reinigen bei Dir!

Wie lang hast du noch Ferien?

Naja…..

Fairer Preis, und falls aus ihm doch noch was wird, was sehr zu bezweifeln ist, dann klingelt nochmal die Kasse.

Er hat 31 Scorer Punkte gesammelt letzte Saison. Das ist, auch in Belgien, für einen 20/21 Jährigen echt gut. Für Bayern Niveau reicht es aber stand jetzt nicht.

Belgien ist wie 2te Liga etwa, nicht mehr!

Junger gute rvielversprechender Spieler weg warum auch immer?
Dafür choupo behalten.Na ja fraglich was da der wahre
Grund ist.Auch keine Begründung vom Trainer

die Scorer Punkte sind doch nur das x fache von tel 😉

Richtige Meinung!!
Viele denken der wäre 20 Millionen Wert.
Angebot und die Nachfrage bestimmen den Preis!

er ist schon ca. 20 Mio wert. und die bekommen wir auch etwa, denn die 2 Optionen (insbesondere die 50% Weiterverkaufsbeteiligung) sind einiges wert

Viel zu wenig! In Bologna wird er sich auch kaum weiterentwickeln. Der VFB wäre besser gewesen mit Rückkaufoption und 12m Cash !

Die Transferausgaben belaufen sich also um die 30 Mio
Nicht schlecht
Man hat dieses Transferfenster extrem gut genutzt

Ja. Super Performance heuer! Aber 8.5m finde ich deutlich zu wenig und matschig right ist nicht so attraktiv wie eine fixe Rückkaufoption wie bei Nianzou. Glaube zwar das Bologna schlechtere Wahl ist als der VfB, aber sollte er explodieren, bringt das Matching Right gar nix, wenn die ver-rückten aus der PL Mondpreis bieten! Schlechter Deal mE

Sehr schade irgendwie,weil ich finde der hat Potential, hätte wenigstens gerne in der Bundesliga weiter gesehen,weil mit seiner Qualität bin ich mir sicher hätte er bei zahlreichen Vereinen spielen können wie z.b. Eintracht Frankfurt, Schalke,Bremen, Hertha, Köln als Modeste Ersatz oder halt bei Hoffenheim wo das finanziell nicht das Problem gewesen wäre

Verbuche ich als Witz. Man muss als Fan nicht immer einige Entscheidungen verstehen.

Hmn, bin von dem Wechsel überhaupt nicht überzeugt. Max. Mittelklasse-Team in Italien, nicht die Stürmerfreundlichste Liga. M.E. ein falscher Schritt. Schade…

Bologna ist cool wenn Wanda aufspielt… was soll er dort?!? Mittelklasse Serie A Club und der Preis ist auch schlecht!

Krass das jmd 8.5 Mio für den hinlegt.

Er wollte nicht mehr, sondern dauerhaft spielen, also Verkauf das Beste, für Beide.
Wünsche im viel Glück und gutes gelingen!
50% an einer Weiterverkaufsklausel ist gut, mehr war nicht zu machen.

Hasan bist du es?
Ach ne du bist ja Spielertrainer in Rente. 😅
Woher weißt du nur immer so gut bescheid?
Steht das im Rentnermagazin?

Die Zeitung mit den 4 Buchstaben meldet, dass eine eventuelle Rückkaufsumme bei 20 – 25 Mios. liegen würde. Also, alles gut.
Good job, Brazzo!

Gott sei dank 🙏
Wird auch zeit das der soo begnadete dribbelstarke und vor allem schnelle superstürmer geht 😂😂

Eindeutig ein guter Deal – auch wenn’s auf den ersten Blick nicht so aussieht.
Wichtig: Josh wollte selber in die Serie A – ein zentraler Aspekt! Und für sein Level mit 1 Jahr Restlaufzeit kann man über die Ablöse nebst Weiterverkaufsbeteiligung nicht jammern.

Meine Prognose: Viel mehr als 20 Mio wird er nicht erreichen an Marktwert. Und das nur, wenn alles passt und er lange Zeit verletzungsfrei zum Einsatz kommt.

Weshalb Nagel Choupo ihm vorzog? Weil Choupo ein Mentalitätsmonster ist und von daher ganz wichtig für den Teamspirit. In puncto Torgefährlichkeit sind beide in etwa gleich.

Hurch zu,,! Ich sags wieder – hätte sich zumindest EINE faire Chance verdient,!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.