Transfers

Bayern rennt die Zeit davon: Kommt es zu einem Last-Minute-Transfer bei Bouna Sarr?

Bouna Sarr
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat diesen Sommer insgesamt von 12 Spieler verkauft. Die Münchner haben sich vor allem von zahlreichen Reservisten getrennt. Mit Bouna Sarr steht aber noch ein Name ganz weit oben auf der Todo-Liste von Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Auch wenn es bisher keine Interessenten für den 30-Jähirgen gab, hoffen die Verantwortlichen in München dennoch auf einen Last-Minute-Transfer.



In weniger als einer Woche schließt das Sommer-Transferfenster in der Fußball Bundesliga. Während viele Klubs noch sehr aktiv auf dem Markt sind, ist es beim FC Bayern im Endspurt der Wechselperiode deutlich ruhiger als noch in den Vorjahren. Die Planungen in Sachen Neuzugänge sind abgeschlossen und auch bei den Abgängen wird sich nicht mehr allzu viel tun.

Joshua Zirkzee steht unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Bologna. Mit Bouna Sarr hat der FCB nur noch einen Spieler auf der Verkaufsliste, den man in dieser Transferperiode gerne noch loswerden würde.

Sarr-Berater sondiert den Markt

Der Rechtsverteidiger spielt in den Planungen von Julian Nagelsmann überhaupt keine Rolle mehr und ist hinter Benjamin Pavard, Josip Stanisic und Noussair Mazraoui nur die vierte Wahl. Sarr soll den Rekordmeister unbedingt im Sommer verlassen. Damit würde der FCB sich knapp 2-3 Millionen Euro Gehalt einsparen.

Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, gibt es bis dato aber nach wie vor keine konkreten Anfragen für Sarr. Komplett Aufgeben möchte die Münchner aber nicht. Demnach hofft man vielmehr, dass sich in den letzten Tagen der Sommer-Transferperiode noch etwas tun wird.

Erfreulich ist zudem: Anders als in den vergangenen Jahren möchte Sarr selbst die Bayern verlassen. Laut Falk sondiert dessen Berater aktiv den Markt auf der Suche nach einem neuen Klub. Der 30-Jährige möchte unbedingt mit dem Senegal zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Katar. Als Bank- bzw. Tribünenspieler ohne Spielpraxis droht dieser Traum jedoch zu platzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Also wenn Brazzo ihn noch los wird diesen Sommer dann war es eine 10 von 10 Transferperiode

Ich möchte sagen, dann wäre es eine 11 von 10.

Brazzo repariert gerade einiges, das er in den letzten Jahren verbockt hat. Seine ganzen Fehleinkäufe, die mich ernsthaft an seiner Eignung für den Job haben zweifeln lassen, verkaufen er und sein Team nun meist gewinnbringend €€€ 🙂 Respekt dafür und noch mehr dafür, dass er den ganzen Hass gegen sich und seine Familie durchgestanden hat. Dieses Beispiel zeigt: es ist gut, wenn man Menschen mehr als eine Chance gibt. Die Lernkurve zeigt steil nach oben!

Da zeigt doch auch, das wir uns auch zurück nehmen müss und niemand! Persönlich angreifen sollten.
Wenn wir es genau nehmen, wissen wir nie was Olli und Brazzo Vorhaben, und das ist ja auch gut so, den dann wissen es andere auch nicht.

Absolut auf den Punkt gebracht….mehr gibt’s nicht zu sagen;)

Brazzos zusammengestellten Kader hat vor 2 Jahren auch ganz mies abgeschnitten. CL gewonnen, Meister, pokal usw.
Es gibt aber ewig gestrige, die nur meckern können. Da meine ich jetzt nicht sie damit. Sarr ist übrigens nicht auf seinen Mist gewachsen.
Ausserdem hat man wegen der Pandemie einige ergänzungsspieler geholt in der Hoffnung da setzt sich einer durch.
Für die Umstände fand ich seine Arbeit gut. Was er diesen Sommer geleistet hat war absolut klasse.
Man muss ja auch bedenken, dass er neu im Geschäft ist, und das beim FCB.
Das ist sicher kein leichter Job.

Da gib ich dir recht in denn ersten Jahr wo Brazzo mal zeigt was er kann. Jetzt hat er gutes Team zusammen gestellt bin auch glücklich was er getan hat 🔥

Last edited 29 Tage zuvor by DARKI

Sarr war ein Wunschspieler von Flick. Auch für Dich gerne nochmal extra.

einerseits weist du auf Stichprobe n=4 hin, wenn der Mane/Lewa Tausch als erfolgreich gewuerdigt wird

andererseits vergibst du endgueltig Bestnoten fuer ALLES, inclusive Mazraoui Gravenberch Tel, von denen wir bisher kaum etwas gesehen haben

Ich konnte Gravenberchs Klasse ganz klar erkennen.

hab ich gelesen. selbst bei Tel konntest du schon sicher sagen, dass er ne klare Verstaerkung ist

so schnell bin ich einfach nicht

Ein Verbleib von Sarr hat mit der Top – Leistung von Salihamidzic absolut mal GAR NICHTS zu tun. Flick wollte ihn haben. Da hätte er den gerne mitnehmen können. Was hängt man das überhaupt Salihamidzic an?

War leider nur ein Lückenfüller für die Statistik wohin es auch geht viel Erfolg !

Der Vertrag, den Brazzo mit Sarr abgeschlossen hat, muss so lukrativ und nicht leistungsbezogen sein, dass Sarr der Versuchung, Millionen Euro durch „Bankdrücken“ zu verdienen, nachgeben muss. Ein fauler Apfel im Korb, ist zwar wenig, kann aber fatale Auswirkungen haben, wenn er dort liegen bleibt.

Das Problem ist für einen Verein das, wenn ein Spieler auf dem Markt ist der in 5 Jahren sein Wert um 300% steigern konnte musst du Ihm ein lukratives Angebot machen. Ich glaube ja das Sie davon Ausgegangen sind das er durch die Decke geht, aber nicht so auf sein Alter geachtet haben! Mund abwischen und gut!

Danke Flick!

Bedank Dich bei Flick.

Sarr, geht niemals bei dem Gehalt!
Der wird die 2 Jahre schön die Bank warm halten und sein Geld zählen

Also anscheinend will er unbedingt zur WM nach Katar, wenn er Schlau ist geht er!
erstens kann er WM spielen, und zeitgleich sich bei den Ölmultis anbieten damit er gleich dableiben kann und im warmen für das gleiche Gehalt wie bei Bayern spielen kann!

Nun halt Mal den Ball schön flach. Die 2 Mille kann der Weltverein schon verschmerzen.
Da sind ganz Summen in der Vergangenheit durch den Schornstein gerauscht.

Naja, Sarr war ein Wunschspieler von Hansi. Was soll Brazzo da machen?

Bayern hat kein englischen Managermodell.
Wäre neu, dass der Trainer bei Bayern und nicht der Sportdirektor verhandlungs- und zeichnungsberechtigt für Spielertransfers ist.

Flick war übermächtig.

Wenn er übermächtig gewesen wäre, wären Coutinho, Perisic, Götze, Havertz, Can von Bayern verpflichtet worden und Salihamidzic wäre längst weg.

Zu Recht wie die Titel und Pokale es wiederspiegeln..

Flick hatte allerdings Einfluss. Insbesondere in der Winterpause 19/20, als er einen weiteren rechten AV gefordert hatte – über die Medien. Das führte letztendlich auch zum Bruch mit Brazzo.

Nachdem ihm im Sommer vorher Alvaro Odriozola als RV geholt wurde, war der Ruf nach Verstärkung (und nicht bloß weiterer Spielerverpflichtung) in der Sache nachvollziehbar.

Und dann nahm die Dynamik der Worte ihren Lauf….

Aber der Trainer ist in die Kaderplanung involviert. Und mit Sicherheit hat er Wünsche. Oder auch Ablehnung von Vorschlägen.

Sinnvollerweise ist jeder Trainer in die Kaderplanung involviert, er soll ja mit den Spielern auch arbeiten- sicher war auch Flick eingebunden.

Aber bei Bayern herrschen andere Gesetzmäßigkeiten als bei anderen Vereinen. Nicht der Trainer sondern der Verein behalten sich das letzte Wort in der Entscheidung über Spielertransfers vor.

Erinnert man sich an die Kaderhorden und die jahrelangen wirtschaftlichen Konsequenzen die Managertrainer wie bspw. Magath in Wolfsburg und auf Schalke hinterlassen haben, dann hat Bayern absolut Recht.

Denn die Halbwertszeit der Trainer bei einem Verein ist nun mal häufig geringer als die Halbwertszeit der Spieler.

Noch nicht mal der große Guardiola hat mit Ausnahme von Thiago seine Wunschspieler bekommen, statt Neymar wurde Götze geholt.

Kurzum: die Entscheidung über Transfers bei einem Verein trifft beim FC Bayern – mit Recht – seit jeher das Vereinsmanagement und nicht der Trainer.

Sarr war Wunschspieler von Flick. Salihamidzic hat ihm den besorgt. Ist das so schwer zu kapieren?

Richtig. Genauso wie Thiago Dantas, der 2-3 Spiele machte.
Hansi wollte auch Mario Götze und Max Mayer. Aber da hat Brazzo zum Glück blockiert.

Das Risiko Dantas war angesichts Leihe für überschaubares Geld sowie keine Kaufverpflichtung eher gering.

Bei den anderen Beispielen stimme ich Dir zu – wobei Götze zum betreffenden Zeitpunkt ebenfalls ablösefrei gewesen sein müsste.

Wer mit zur WM will sollte aber auch ein Wechselangebot nutzen

Ulan Bator!

Spielen die überhaupt Fußball, die reiten doch mit Kamelen durch die Wüste. Und noch etwas für die Bildung. Die Mongolen haben die zwei-höckrigen Kamele, auch Trampeltiere genannt.

Atalanta Bergamo sucht noch Spieler

Wenn man Spielern wie Sarr und Roca keine Einsatzzeiten zugesteht, kann man auch nicht von einem Fehleinkauf reden. Wir sehen gerade, wie Roca bei Leeds aufblüht und in allen 4 Spielen in der Startelf stand. Genau so wie Roca und Sarr wird es den 2 Neuzugängen von Ajax ergehen, wenn Nagelsmann sie aus unerklärlichen Gründen nicht spielen lässt.

Anscheinend ist das Gehalt von Sarr so hoch, dass kein anderer Verein bereit ist diese Summe zu zahlen.
Brazzo hat mit diesem Vertrag sich selbst die Chance verbaut, den Spieler noch mit Ablöse verkaufen zu können.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.