FC Bayern News

„Meinst du das ernst?“ – Salihamidzic konnte sein Glück bei Mané nicht fassen

Sadio Mané
Foto: IMAGO

Mit der Verpflichtung von Sadio Mané ist den Bayern einer der größten Transfer-Coup in der jüngeren Vereinsgeschichte gelungen. Der 30-jährige Senegalese hat einen starken Saisonstart hingelegt und ist auf dem besten Weg der neue Publikumsliebling in München zu werden. Der Mané-Deal kam für viele Fans, Medien und Experten vollkommen überraschend. Wie nun bekannt wurde, hat auch Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic im ersten Moment nicht daran geglaubt.



Im Gespräch mit dem Podcast „Phrasenmäher“ verriet Salihamidzic, dass die Bayern Sadio Mané anfangs gar nicht auf dem Radar hatten. Demnach ist man per Zufall, im Rahmen eines Gesprächs mit dessen Berateragentur „ROOF“, auf den ehemaligen Offensivspieler aufmerksam geworden: „Wir haben uns unterhalten, u.a. auch über Serge Gnabry, weil er da noch nicht verlängert hatte, und dann spricht man auch über den Markt und die Spieler, die sie haben – da fiel auch der Name von Sadio. Ich habe gemerkt, dass es eine Möglichkeit gibt, mal ein Gespräch zu führen. Und da dachte ich: Jetzt wird es interessant.“

Interessant ist: Der 45-Jährige konnte gar nicht glauben, dass der Weltstar Mané auf dem Transfermarkt verfügbar ist und offen für einen Wechsel nach München: „Meinst du das wirklich ernst mit Sadio?“, fragte der Bosnier bei dessen Berater Björn Bezemer nach. Dieser bestätigte nochmals, dass es durchaus eine Chance geben würde, dass Mané zum FC Bayern wechselt.

„Dann habe ich Gas gegeben“

Im Anschluss hat Salihamidzic alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Deal einzutüten: „Dann habe ich Gas gegeben. Ich habe Björn Bezemer auf Mallorca besucht, wo er wohnt. Da haben wir das erste Mal konkret gesprochen. Wir haben etwas gegessen und den Grundstein für den Transfer gelegt“, verriet dieser.

Kurz danach folgte auch das erste Gespräch zwischen den Bayern und Mané. Auch dieses verlief deutlich besser als erwartet. Die Münchner haben diesen in Liverpool besucht und den Spieler auf Anhieb überzeugt wie Salihamidzic betonte: „‘Ja, mir gefällt das alles. Ich möchte nach München!‘ Wir hatten über keine Zahlen gesprochen, aber es war klar, dass wir ihn für uns gewinnen können.“

Auch die Verhandlungen mit Liverpool verliefen, rückblickend betrachtet, relativ schnell und reibungslos ab. Dies lag vor allem daran, dass Mané den Reds deutlich gemacht hat, dass er nur zum FC Bayern möchte. Dem Vernehmen nach haben sich die beiden Klubs auf eine Ablöse von 32 Millionen Euro plus neun Millionen Euro Bonuszahlungen verständigt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ulan Bator!

Finger weg vom Alkohol bei der Hitze!🤞🏼

Last edited 1 Monat zuvor by Dosenravioli

Ballaburg?

Früher wo Flick noch da war gefühlt alle Menschen ja brazzo ist so ein Arsch der kauft nur Schmutz heute alle brazzo ist der beste jaja früher noch anders gesagt.brazzo hab schon immer an dich geglaubt.Wer auch der Meinung ist lässt Like da

Tut mir leid, aber ihr unverständliches und unsinniges Stotter-Geschreibe kann niemand verstehen geschweige denn irgend was sinnvolles daraus erkennen. Bitte in ganzen und kompletten Sätzen artikulieren.

Oh, was spielst du dich hier so als oberlehrer auf?

Vielleicht ist es ja dein Kumpel das du den verstehst, ich bin der gleichen Meinung wie Dr. Krehl

1.) Hier hat nie jemand geschrieben, dass Brazzo ein „Arsch“ sei.
2.) Hier hat nie jemand geschrieben, dass er nur „Schmutz“ einkauft. Hier im Forum spricht niemand von Menschen als „Schmutz“

Peinlicher Post von Dir

Last edited 1 Monat zuvor by Randy Gush

Auch dir kann geholfen werden.

Es spricht sich natürlich rum , daß der FC Bayern ein stabiler wirtschaftlicher Verein ist und auf eigenen Füßen steht , unabhängig von Oligarchen , Scheichs und Mafiamethoden .
Obendrein wird das Geld pünktlich bezahlt .
Jedes Jahr Champions League Garantie !
Menschlich und familiär geführter Verein . Das spricht sich rum .
Deshalb passen Spieler mit einem Charakter wie Mane zum Club und zu den Fans !
Spieler und Verein müssen zusammen passen .
Nur als Beispiel , als Mane in die Kurve zu den Ultras ging , war erste Sahne und eine Ehre für Mane !
Zeigt seinen Stellenwert bereits nach ein paar Spielen

Ohne Deine Euphorie bremsen zu wollen:
Mane ist tatsächlich nicht nur hierher gekommen, weil die Luft in Bayern so schön und der FC Bayern so seriös ist, sondern vielleicht ein klein wenig auch, weil er sein Gehalt gegenüber Liverpool fast verdoppelt hat. Und vielleicht spielte auch ein wenig eine Rolle, dass er bei PSG hinter Messi, Mbappe und Neymar eher in der zweiten Reihe der Sars gestanden hätte.
Und ob es denn dann gleich noch „eine Ehre“ für ihn war, dass er  „in die Kurve zu den Ultras ging“ oder nur ein schöner Satz, von dem jeder Profi weiß, dass sowas gut ankommt, weiß nur er alleine.

Das er net nur wegen dem besseren Klima gekommen ist, dürfte ja wohl jeder wissen.
Fakt ist, er bemüht sich im Gegensatz zu jemandem, dessen Wechsel ziemlich Wirbel verursacht hat, um Fannaehe und sowas kannst du net spielen!
Entweder du tickst so, oder du lässt es….wie eben jener neue Spieler des größten Pleitevereins , der sonst nirgendwo mehr das Recht hätte zu spielen….der Verein meine ich!

Ohne Frage ist die Gage an erster Stelle , für 5 Millionen jährlich wäre er Trotz seinen Charakter nicht zu Bayern gewechselt , ist ja klar !Ein Thomas Müller hätte auch nicht für 5 Millionen bei Bayern verlängert .
Star-Allüren hat der nicht und eine Diva wie Mbabe oder Neymar ist er auch nicht .
Diese letztgenannten würden auch nicht zu Bayern passen .
Nicht wegen ihrer Klasse , sondern wegen dem Charakter!
Euphorie ist doch OK jetzt , nach dem Abgang des Weltfussballers und der damit vermeintlichen Schwächung der Mannschaft .
Es ging gut los , ob’s so bleibt zeigt sich international !
Aber was da zu sehen ist jetzt ist schon Klasse , von allen Akteuren !Weltklasse

Aber er bringt sich ein, in allen Belangen. Er ist definitiv ein großartiger Fussballer. Was möchtest du ihm vorwerfen?

Laut dem polnischen Nationalspieler mit der Nr.9 will ja niemand mehr zum FCB.HAHAHA ist abzuwarten wann der erste Gehaltsscheck platzt

Genau hast Recht , Bayern zahlt sehr gut , ja für uns Fans unglaublich ! Das ist die eine Sache .
Aber Bayern ist einer der attraktivsten Vereine nicht nur wegen Gehalt ! Für jeden Spieler !
Mir als Fan ist das egal , ich will guten Fussball sehen und Neid kenn ich nicht !
Wer neidisch auf das Gehalt der Fussballer ist , soll sich eine andere Sportarten als Fan aussuchen .
Gibt ja viele andere schöne Sportarten .
Haben aber hier nix verloren !

Fussballer sind und waren schon immer Multi Verdiener .
Ob der 5 oder 20 mille verdient ist mir wurst.

Es muß sich nicht immer polieren. Mane ist über 30 und kostete nicht wenig!!! Falls 4-5 Jahre lang sehr gut spielt, dann kann man sich dafür polieren.

Poliere du mal dein deutsch.

ein bisschen Nachsicht, wir sind ein Weltverein
und das sieht doch stark nach ‚google translate‘ aus

Miklos, Hallo nach Ungarn 🙂

Es ist kein polieren , er passt halt. Und für einen 34 jährigen RL einen 30 jährigen zu holen passt auch ! Mane wird sich teilweise refinanzieren durch Trikot Verkauf , passt auch !
Die 3 Jahre wird der noch auf hohen Niveau spielen !
Nach Ribery ist es auch wieder Zeit einen Fanliebling zu haben . Abgesehen von Müller !
Natürlich ist der Erfolg Maß aller Dinge, bleibt dieser vor allem international aus , dann kommen wieder Fragen auf .
Aber Mane machts ja nicht alleine , er ist Teil einer funktionierenden Mannschaft . Und er passt Charakterlich ,und spielerisch sehr gut und wird noch besser werden .
Gerade deshalb , macht es der Neppe schon sehr richtig , passende Spieler , mit dem richtigen Mia san mia Charakter zu scouten !
Fehlkäufe wird’s immer wieder Mal geben . Diese Erfahrungen macht jeder Verein .
Aber ist es gerade Neppes Job mit seinem Scout Team dieses zu minimieren .

der Neppe scoutet also passende Spieler
und Mane macht es nicht allein
und der Erfolg ist das Maß aller Dinge

soso

wer textet sowas ???

Das ist so , leider , das ist unter anderem Neppes Aufgabe mit seinem Scoutingteam !
Was möchtest du da gerne kritisieren ?
Neppe ist zuständig für das scouting !
Das kannst du nicht wegkritisieren , so , so…..
Das sind leider Tatsachen !

Neppes Zeiten als Chefscout sind vorbei. Jetzt ist er Technischer Direktor für Kaderplanung und Kadermanagement. Natürlich geht er da auch noch in die Feinanalyse und Evaluation… aber der neue Chefscout mit Dauerfluglizenz heißt Markus Pilawa.

Neppe hat als technischer Direktor die Scouting Abteilung unter sich , er gibt die Anweisungen und er entscheidet zusammen mit seinem ScoutingTeam .

Neppe leitet das Scouting Team .

Du nennst dich FC Bayern 2022 ?
Und stellst so was in Frage ??
So , so ?

Bei Liverpool verdiente er 8 Millionen , Baýern haut gleich mal 20 raus , kein Wunder das er sofort JA sagte !
😅😂🤣

Hat er auch Recht ,passt aber trotzdem sehr gut .
Für 10 Millionen Gehalt wär er auch nicht gekommen ist doch jedem klar !
Über Gehälter ist ausschließlich der Verein zuständig , ist ja nicht nur ein Verein sondern ein Wirtschaftsunternehmen .
Jeder Fan muss sich auch im klaren sein , das er durch Mitgliedschaft , Stadionbesuch , Sky Abo , Trikot Kauf usw. , auch diese Gehälter mitfinanziert .
Verein und Spieler werden von den Fans/Sponsoren finanziert .

Was der FC Bayern daraus macht ist Vereinsache . Aber offenbar so gut , trotz der Gehälter , daß sie unabhängig von Oligarchen , Schuldenfrei sind ! Das ist die Attraktivität dieses Vereines !
Über Jahrzehnte , von Uli Hoeneß genauso geschmiedet !

Vollkommen Recht und sehr gutes Statement.
Ja…. dem Uli/Patriarch vom Tegernsee ist es zu verdanken, dass der FC. Bayern heute so erfolgreich, Schuldenfrei und wirtschaftlich solide im Weltfussball agiert.
Ohne Uli wären wir Bayern bestenfalls Durchschnitt. Hätte er mit seinem Weitblick nicht frühzeitig die Weichen gestellt, wärs so glaube ich ned so erfolgreich geworden.
Er hatte damals keinen leichten Weg.
Wenig finanzielle Mittel und und und.
Doch er stellte seinen FC. Bayern immer in den Vordergrund. Sogar noch vor seiner Familie.
Daher darf man zu keiner Zeit vergessen, was dieser Mann für unseren Verein geleistet hat.

In dieser kurzen Zeit hat er sich in allen Bereichen hervorragend integriert. Wieso zu diesem Zeitpunkt Kritik? Es gibt aktuell NICHTS zu kritisieren. Ansonsten bitte ich um Aufklärung und Korrektur.

Habt ihr alle eigentlich niemanden mit dem ihr euch unterhalten könnt 🤔

Wenn man zufällig über diese „Kommentare /Diskussionen“ stolpert, macht es tatsächlich den Eindruck, als wenn ihr tatsächlich nichts anderes zu tun hättet, ausser mit fremden Menschen über teilweise total absurde Aussagen zu streiten. Irre wie weit es schon gekommen ist….

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.