Bundesliga

Statistik belegt: Gladbach ist Bayerns absoluter Angstgegner in der Bundesliga

Borussia M'Gladbach
Foto: Getty Images

Der FC Bayern empfängt heute Abend (18:30 Uhr, live auf Sky) Borussia Mönchengladbach zum Spitzenspiel am 4. Spieltag in der Bundesliga. Beide Teams haben einen guten Start in die neue Saison hingelegt. Mit Blick auf jüngeren Vergangenheit sahen die Bayern in den letzten Duellen gegen die Fohlen nicht wirklich gut aus. Viele Fans, Medien und Experten bezeichnen die Gladbacher mittlerweile als Angstgegner der Münchner. Auch die Zahlen, Daten, Fakten belegen dies.



Es gibt wenige Teams in der Bundesliga, die im direkten Vergleich gegen die Bayern mithalten können. Borussia Mönchengladbach gehört definitiv dazu. Aus den letzten fünf Spielen gegen Borussia Mönchengladbach konnten die Bayern nur eine Partie gewinnen. Zuletzt kassierte man zwei Niederlagen in Folge, darunter auch die historische 0:5-Klatsche im DFB-Pokal. Auch das letzte Heimspiel der Bayern, im Januar dieses Jahres, verlor der Rekordmeister mit 1:2. Auch mit Blick auf die letzten zehn Duellen konnten die Münchner „nur“ vier gewinnen, fünf Mal ging man als Verlierer vom Platz.

Bayern holt gegen kein anderes deutsches Team weniger Punkte

Schaut man sich die Statistik der vergangenen zehn Jahre an, hat sich Borussia Mönchengladbach den Ruf als „Bayern-Angstgegner“ definitiv verdient. Die Kollegen von „miasanrot“ haben sich etwas genauer damit beschäftigt und eine sehr interessante Analyse durchgeführt. Seit 2012 haben die Bayern gegen keine andere deutsche Mannschaft im Schnitt weniger Punkte geholt. In 21 Spielen gegen die Fohlen kommt der FCB auf 1,476 Punkte und eine Tordifferenz von 39:32. Bayer Leverkusen folgt auf Rang 2 mit 2,130 Punkte bei 23 Duellen. Den dritten Rang teilen sich der BVB (35 Spiele) und Hoffenheim (21 Spiele) mit 2,143 Zählern im Schnitt.

International hingegen ist Real Madrid mit 0,167 Punkten im Schnitt Bayerns größter Angstgegner. Wobei die Münchner in den letzten zehn Jahren nur sechs Mal gegen die Königlichen gespielt haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Na dann ist ja gut. Die Hoffnung stirbt zuletzt

Ich finde den Begriff ‚Angstgegner‘ falsch. Das Team, gegenüber dem man den höchsten Respekt haben sollte, ok. Aber wer schlotternd gegen ein anderes Team auf den Rasen tritt, hat da nichts verloren. Und ich bin sicher, das tut niemand bei Bayern. Wenn es zu einem erhöhten Fokus führt, umso besser.

Wir haben Heute Wut im Bauch.. Da war doch was.. DFB Pokal dieses 0:5 das gib Heute Feuer von uns und wir Schicken Gladschiss heute nach Hause 👍👍😜😜😭😭😭😭😱😱

Und nun?

Heute sind die Fohlen fällig. Mein Tipp offener Schlagabtausch zu gunsten der Bayern 4:2

das wäre ein schönes Ergebniss und solch einem Match würdig. Irgendwie blicke ich immer noch voller Freude auf die Zeiten zurück, als Bayern und Gladbach tolle Duelle um die Meisterschaft ablieferten. Auch die Spieler dieser Zeit sind heute noch Legenden unseres schönen Sports.
Das war zu dieser Zeit Ende 60er/Anfang 70er Jahre Tempofussball vom feinsten, aber nach heutigen Maßstäben würden beide Mannschaften untergehen. Es hat sich viel geändert. Spieltechnisch zum Guten.
Wünsche euch allen einen schönen Fussballabend

Das wird sich heute ändern!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.