FC Bayern News

Ohne Süle und Lewandowski: Darum sind die Bayern auf einem neuen „Energie-Level“

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Mit Niklas Süle und Robert Lewandowski haben die Bayern diesen Sommer zwei Leistungsträger verloren. Vor allem der Weggang des Polen hat für viele Fragezeichen gesorgt. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die beiden Abgänge aber auch etwas Positives in München ausgelöst.



Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat zuletzt von dem „super Energie-Level“ beim FC Bayern geschwärmt. Der 35-Jährige ist demnach zufrieden mit der Art und Weise, wie sich die FCB-Profis zum Saisonstart im Training präsentieren. Wie die „Sport BILD“ berichtet, sind auch die Abgänge von Niklas Süle (Borussia Dortmund) und Robert Lewandowski (FC Barcelona) maßgeblich verantwortlich dafür. Laut dem Blatt waren die beiden Ex-FCB-Spieler keine echten „High-Performer“ im Training.

Ein weiterer Grund, warum die Qualität im Bayern-Training spürbar gestiegen ist, sind die Neuzugänge. Demnach müssen alle Bayern-Stars mittlerweile um ihren Platz in der Mannschaft kämpfen. Vor allem auf Benjamin Pavard und Dayot Upamecano hat sich der neue Konkurrenzkampf positiv ausgewirkt.

Nagelsmann hat Komplexität im Training deutlich reduziert

Auch Nagelsmann hat seinen Teil dazu beigetragen. Der Bayern-Coach hatte vor kurzem betont, dass er in seiner zweiten Saison beim Rekordmeister selbst einen Wandel vollzogen hat. Demnach lege dieser weniger Wert auf taktische Inhalte und mehr auf die Führung seiner Spieler. Nach „Sport BILD“-Informationen hat Nagelsmann die (theoretischen) Analysen im Training deutlich reduziert. Auch die Komplexität der Trainingseinheiten an sich wurde reduziert. Beide Maßnahmen wurden sehr positiv von den Bayern-Stars aufgenommen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Also, bei Süle glaube ich das sofort. Ein Segen, dass er weg ist.
Bei RL kann ich mir das kaum vorstellen. Der ist Vollprofi.

Wenn du Vollprofi mit Volldiva ersetzt gebe ich dir Recht.

Ich denke beides ist richtig. Jetzt so zu tun, als wäre er schon immer eine Belastung gewesen, ist unaufrichtig.

Vollprofi im Sinne eines Teamplayers ist er schon sehr lange nicht mehr, da lässt sich deine Aufrichtigkeit unterschiedlich bewerten.

Last edited 23 Tage zuvor by Björn

Bei Barcelona ist er das wieder. Ganz so unschuldig werden die anderen Spieler auch nicht gewesen sein…da gibt es vielleicht ebenso ein paar Diven, denen nicht gepasst hat, wenn Lewy im Mittelpunkt stand…

Last edited 23 Tage zuvor by Frau.blogt.Fussball

Neuer „Energie-Level“, eine sehr elegante Umschreibung von: „Die Trainings-Stinkstiefel sind weg.“
Während Süle bekannt war dafür, nicht sehr trainingsfleissig zu sein, hat RL ja offensichtlich Trainingsanweisungen von JN in Frage gestellt.
Erinnern wir uns nur an die bekannt gewordene Diskussion als JN mit RL über neue Laufwege sprechen wollte und von RL zur Antwort bekam: „Wer schiesst hier 40 Tore?
Das sagt alles!

Wer hat den die Tore geschossen Du Depp?

Filip, werd erwachsen.

Korrekt

🤦🏻‍♂️

Und wer hat die Tore auf den Fuss gelegt bekommen? PS: Auch wenn man eine andere Meinung hat, muss man nicht Beleidigend werden.

Unerzogene Kinder sind IMMER die Undankbarsten. Lewandowski hat seine Lektion noch nicht bekommen…

So ein Schmarrn…Ich war so oft beim Training bei uns an der Säbener, da hat man gesehen, dass Lewandowski richtig beliebt bei seinen meisten Mitspielern war! Diese ständigen Kommentare von Leuten, die irgendwie mal irgendwas irgendwo gelesen haben nerven langsam.
And by the way: Natürlich wir Lewandowski 10Mal mehr Erfahrung über die optimalen Laufwege einer 9 haben als Nagelsmann, genauso wie Neuer 10Mal mehr Erfahrung im Torwartspiel Erfahrung hat als Nagelsmann. Ist doch ganz logisch und nicht weiter wild.

Nicht aufregen! Es ist doch immer so: Als Süle und Lewy noch beim FCB gespielt haben, hat man sie in den Himmel gehoben, kaum sind sie weg, tritt man sie verbal mit Füßen. Auch wenn man gekränkt ist, weil die Spieler den Verein verlassen, sollte man trotzdem objektiv bleiben.

Leider verstehst du wohl nicht viel vom Trainer-Dasein und dem Fussballspiel…

Weniger reden, lieber FC Bayern.

Es zählt einzig, wie gut man im Frühling ist.

Letztes Jahr war die Hinrunde, bis auf Gladbach, auch super.

Aber in der Rückrunde geht die CL erst richtig los.

Kommentar versehentlich gemeldet

Jaja!😉

Du meldest Kommentare??? Wow! Vorschlag für neuen Nickname: Blockwart !

Blockwart oder IM. (Informeller Mitarbeiter)

Da bin ich ja mal gespannt…auch wie die neue Trainingswand zum Einsatz kommt 👌

Alles was man lesen kann ist ja de Ligt ein würdiger Nachfolger für Süle.
Der kämpft jetzt schon mit der Fitness.
Zu Pavard und Upa: Herr Nagelsmann will damit sagen, dass die Beiden letztes Jahr unter ihm schlecht trainiert haben und jetzt wo Süle weg ist haben sie Lust zu trainieren. Finde ich interessant.
Und wie durchtrainiert Lewy ist wissen alle, der gibt alles, darum auch kaum verletzt.

Ich glaube der 2. Punkt ist hierbei der entscheidende. Jeder muss im Training Gas geben, sonst ist er am Wochenende auf der Bank. Letztes Jahr gab es diesen Konkurrenzkampf in der Form nicht

Ist es denn nicht Beweis genug das die jetzigen Bayern schon in den ersten Spielen wesentlich mehr Tore ohne Lewandowski und Süle geschossen haben als mit den beiden.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.