FC Bayern News

Überraschendes Geständnis von Matthijs de Ligt: „Ich habe Fußball gar nicht gemocht“

Matthijs de Ligt
Foto: IMAGO

Matthijs de Ligt wurde als neuer Abwehrchef beim FC Bayern verpflichtet. Auch wenn der Niederländer erst 23 Jahre alt ist, verfügt dieser bereits über große internationale Erfahrung. Wie nun bekannt wurde, hat der Innenverteidiger relativ spät angefangen Fußball zu spielen und war kein wirklicher Anhänger dieser Sportart.



De Ligt kommt aus einer sehr sportlichen Familie. Seine Eltern waren Hockey- und Tennisspieler. Der Neuzugang der Münchner hat in seiner Jugend selbst viele Sportarten ausprobiert: „Ich habe Judo betrieben, Hockey, Tennis und Fußball gespielt.“ Kurios ist dabei: Die Liebe zum Fußball hat de Ligt sehr spät für sich entdeckt: „Es ist eine lustige Geschichte: Zunächst habe ich Fußball gar nicht gemocht. Es hat mich einfach nicht so interessiert, ich habe mir auch nie Spiele angeschaut. Ich habe mit sechs Jahren – ziemlich spät – zum ersten Mal gegen einen Ball getreten. Ab diesem Moment war ich verliebt.“

„Es ging jeden Tag nur noch um Fußball“

Der Niederländer spielte nicht nur gerne Fußball, sondern wollte alles über den Sport wissen: „Es ging jeden Tag nur noch um Fußball. Mit 16 Jahren habe ich angefangen, die Geschichte von Ajax zu ergründen. Mein damaliger Agent Barry Hulshoff, der leider gestorben ist, spielte bei Ajax mit Johan Cruyff. Er gab mir das Buch „60 Jahre Ajax“. Ich habe es verschlungen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Je mehr man über den Jungen erfährt, desto sympathischer wird er mir. Er scheint sehr intelligent und selbstbewusst zu sein. Genau die richtige Mischung, um sich tatsächlich zum neuen Abwehrboss zu entwickeln. Endlich auch wieder jemand, der immer für ein Kopfballtor gut ist.

Matthijs, für mich ein Superstar….

Mit 6 Jahren Fußball anzufangen ist alles andere als „spät“. Da konnte er gleich in der F-Jugend loslegen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.