Transfers

England-Insider ist skeptisch: „Die Chance, dass Bayern Harry Kane bekommt, liegt bei 1 Prozent“

Harry Kane

Der Name Harry Kane kursiert weiterhin beim FC Bayern. Aktuellen Medienberichten zufolge befinden sich die Münchner bei dem 29-jährigen Stürmer in der Lauerstellung und könnten im Sommer 2023 einen neuen Anlauf wagen. Laut dem England-Experte Jan Aage Fjörtoft hat der Rekordmeister aber keine wirkliche Chance im Wettbuhlen um den englischen Nationalspieler.



Wie die „BILD“ zuletzt berichtet hat, beschäftigen sich die Bayern-Bosse nach wie vor mir Harry Kane. Demnach hält man sich alle Option offen und hat dem Spieler signalisiert, dass man nach wie vor interessiert sei. Sportvorstand Hasan Salihamidzic betonte zuletzt jedoch, dass es noch „zu früh sei“, um darüber zu reden. Heißt im Klartext: Die Bayern möchten zunächst abwarten, wie sich die neu formierte FCB-Offensive rund um Sadio Mané (auf Dauer) präsentiert.

„Ich denke es wird nicht möglich sein“

Unabhängig von der Frage, ob Kane den Bayern sportlich weiterhelfen kann, scheinen die Chance der Münchner nicht wirklich vielversprechend zu sein. Aus Sicht von England-Insider Jan Aage Fjörtoft lässt sich der Mané-Coup nicht einfach wiederholen: „Die Chance, dass Bayern Kane bekommt, liegt bei 1 Prozent…an einem guten Tag. Die Bayern haben großartige Arbeit geleistet, um Mané zu holen. Aber ich denke, dass wird bei Kane nicht möglich sein“, erklärte dieser auf Twitter.

Kane ist vertraglich noch bis 2024 an Tottenham gebunden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge möchten die Spurs den Vertrag vorzeitig verlängern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gott sei Dank nur 1% Wahrscheinlichkeit. Mir ist es lieber, wenn er dort bleibt wo er ist.

Ich hoffe nicht das er kommt.
Ich persönlich hoffe im kommenden Jahr auf Dusan Vlahovic von Juve.

Ja, dem schließe ich mich an, das wäre echt toll, vorallem ist Vlahovic wesentlich jünger, hat also bestimmt noch 10-15 Jahre Karriere vor sich, insofern er das will und alles nach Plan läuft.
Definitiv die attraktivere Option.

Dann hoff mal weiter… weshalb sollte der wechseln? Weshalb sollte Juve ihn ziehen lassen?

Vielleicht weil sie Kohle brauchen.

Chiesa und Vlahovic hat Brazzo verschlafen vor 3 bzw 2 Jahren und das obwohl man beste Beziehungen zur Viola pflegt! Haaland und Nkunku wurden ja sogar abgelehnt als sie angeboten wurden, bevor sie in die BuLi wechselten. Kane ist gewiss kein echtes Thema intern, die neue Transferpolitik setzt auf <20 Jahre Spieler mit dem analytischen, prognostizierten Potential eine „neuer“ Ronaldo, Mbappe etc. zu werden in 3-5 Jahren. Siehe Tel.

Würde den Insel Affen sowieso ned holen,der lernt sowieso kein Deutsch ned,niemals Kane holen,Basta

„Affe“ als Schimpfwort benutzen und „Deutsch“ als relevantes Kriterium für einen Spieler zu nennen, zeugt schon von einem ganz besonderen Intellekt…

„Inselaffen“ schreibt sich eh in einem Wort und ist kein Schimpfwort, eher ein liebevoll-spöttischer Alias. CR7 ist auch ein Inselaffe, ein isleño.

Ne, Fritz – geht genauso wenig wie die Polenwitze und Wortspiele.

Zurück zum Fußball.

Die Chance, dass Kane es in die Startelf der Bayern schafft,liegt bei 0%!

Last edited 26 Tage zuvor by Andy

Wow, der weltoffene Bayernfan

Worauf basiert diese Spekulation? Natürlich werden die Spurs versuchen mit Kane zu verlängern, er ist schließlich das Aushängeschild des Vereins. Unabhängig davon, ob Kane zum FCB wechseln würde oder nicht, bin ich der Meinung, dass wir den Spieler nicht benötigen. Zurzeit ist unser Sturm nur schwer ausrechenbar.

Worauf basiert diese Spekulation?

Auf einem Tweet von Jan Aage Fjørtoft.

Hat Jan Aage das denn in seinem Tweet begründet!!! Einfach nur etwas raushauen kann jeder. Wie kommt der gute Mann darauf????

Wenn es so sein sollte dann sei es so. aber EIN Insider macht noch keinen Sommer – soll heißen ein Insider kann dies wissen oder wie dutzende andere auch auf Grund von fehlenden Erkenntnissen alles aus den Finger saugen.
Was hat man von den sogenannten “ Insidern “ vor den Wechseln von Lewandowski, Haaland, Mane´, de Light, Tel, Gravenberch etc. von den Insidern und Experten alles gehört und gelesen, wohin, wann, zu wem, wo, wer, wie, die wechseln werden. Und wieviel konnte man lesen und hören was möglich sei und was nicht.
In Wirklichkeit wissen diese sogenannten „Insider“ meist gar nichts, aber davon sehr viel.

Ja, das ist leider oft so, dass mit vorzeitigen Schlüssen gehandelt wird.

Das Nichts, das sie wissen, genügt aber, um einen Artikel draus zu zwirbeln.

Falls diese Saison erfolgreich auf ein System ohne Stoßstürmer umgestellt wird, glaube ich ohnehin nicht, dass man noch einen Spielertypen wie ihn braucht.

Mir doch wurscht, ob der kommt!

Wahrscheinlichkeitsrechnung war noch nie die Stärker von „Fußball-Insidern“

Sicher ein sehr guter Spieler, aber bei Tottenham sehr gut aufgehoben.
Bezweifle, dass er außerhalb dieses Club‘s diese Leistungen bringen würde – deshalb, keine Gedanken daran verschwenden …Kane da lassen wo er ist!

Alles taktik, denke das ist bewusst gestreut um Sali heiss auf Kane zu machen, hoffe der kommt nicht sein Energie Level ist nicht Bayern Like viel zu langsam für meinen Geschmack, irgendwas sagt mit TEL wird bei uns einschlagen wie eine Bombe die nächsten Jahre der ist ein sehr professioneller Spieler und MEGA heiss auf Football (soccer).

Tolle Info! Brandheiße News, mit Fakten unterfüttert bis zum Abwinken: Jan Aage Fjørtoft hat einen Tweet abgesetzt! Na dann sind ja endgültig alle Zweifel beseitigt…

Sorry Freunde.
Da glaub ich leider auch nicht dran.

Eher wechselt Musi an die Themse zu den Hamsters, als dass der Hurricane an der Isar wirbelt.

Aber das ist auch kein Beinbruch. Der FCB hat so geniales Material im Kader, dass man sich die Ablösesumme echt sparen kann.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.