FC Bayern News

Nagelsmann: „Jeder Spieler hat vor der Saison gesagt, wir müssen neue Spieler holen“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat seinen Kader im Sommer deutlich stärker umgebaut als viele erwartet haben. Neben zahlreichen Abgängen haben die Münchner auch fünf neue Spieler verpflichtet. Wie Julian Nagelsmann verraten hat, haben sich die FCB-Profis dafür eingesetzt, dass der Rekordmeister personell nachgelegt und neue Stars gefordert.



Durch die Verpflichtungen von Sadio Mané, Matthijs de Ligt & Co. ist der Konkurrenzkampf beim FC Bayern deutlich angestiegen. Zudem haben sich Spieler wie Marcel Sabitzer und Benjamin Pavard in der neuen Saison deutlich verbessert präsentiert. Julian Nagelsmann rechnet damit, dass es früher oder zu Konflikten beim Rekordmeister kommen könnte aufgrund der extrem hohen Qualität im Kader: „Den Moment wird es sicherlich geben, das kann man auch mit vielen Gesprächen nicht verhindern.“

„Im Moment funktioniert das gut“

Laut dem Bayern-Coach gibt es bisher aber noch keinerlei Probleme: „Im Moment funktioniert das gut“. Zudem machte der 35-Jährige deutlich, dass die Bayern-Stars selbst verantwortlich für diese Situation sind: „Jeder Spieler kam vor der Saison in mein Büro und hat gesagt, wir müssen neue Spieler holen, wir brauchen mehr Konkurrenz. Und es wäre ja skurril, wenn sie jetzt sagen würden, das möchte ich nicht.“

Auch wenn Nagelsmann von Spiel zu Spiel die Qual der Wahl hat in Sachen Personal, nimmt der 35-Jährige auch die Spieler selbst in die Pflicht: „Ich finde, es ist auch die Aufgabe des Spielers, die Dinge gut aufzufassen. Das ist nicht nur immer Traineraufgabe. Es ist auch Aufgabe des Spielers, die eigene Leistung richtig zu bewerten und dann auch zu bewerten, wie andere spielen und trainieren.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Interessant und aufschlussreich, was Herr Nagi da zumindest andeutet. Der „Witz“ ist, dass er durchaus richtig liegt, mit dieser Botschaft an die Akteure. Ob die es alle genauso sehen, ist eine andere Frage. Nichtsdestotrotz ist er als Gesamtuebungsleiter fuer das Kollektiv und das Miteinander hauptverantwortlich, auch und gerade dann, wenn es am „Energielevel“ mangelt. Erstaunlich, angesichts der Konkurrenz. Neben einigen anderen Aspekten sollte er den Soloakteuren und ihren Auftritten, er bezeichnet es zutreffend als situativ „falsche Spielentscheidungen“, gemeint sind u.. a. Solonummern, wo ein (rechtzeitiges) Abspiel besser gewesen waere, besondere Aufmerksamkeit schenken. Dieses Problem zeichnete sich bereits in der Rueckrunde der letzten Saison ab. Solisten gewinnen kaum ein Spiel, definitiv keine Titel, vegal wie gut sie sein moegen, zumal die Selbstueberschaetzung immer droht. Vor allem, wenn sie auf Koerperkontakte empfindlich bis beleidigt reagieren.

Kann sein, dass einige denken, je mehr sie aus dem Kollektiv herausragen, desto eher werden sie zum Stammspieler befördert. Und genau diese Selbstbezogenheit bremst die Gesamtleistung aus.

Unsere „Beinahe-Lewa-Alternative“ Kalajdzic hat in seinem ersten Auftritt bei den Wolvs leider einen Kreuzbandschaden erlitten. Er ist doch sehr anfällig.

Die Deppen, die ihn herbeibeten wollten, trauen sich heute gar nicht mehr aus ihren Löchern.

Mir klingelt’s noch in den Ohren: „Der ist für 25-30 Tore gut!“ Was hier alles kreucht und fleucht…

Immer schön, diese Ausdrucksweise hier zu genießen.

Dass der Kalajdzic ein Thema nicht nur von Deppen war ist schon klar !
Wegen seiner Verletzungshistorie wurde er nicht verpflichtet !
Jetzt Kreuzbandriss , soll ich mich deshalb lustig darüber machen ? Einfach nur Pech !
Könntest das gleiche auch von Haller sagen!
Im Nachhinein sind alle schlauer !

Und was sagt Du, wenn sich Mane oder De Ligt jetzt verletzen?
Bist schon ein „ganz Doller“! 👍
Ganz große Klasse – zeugt von einer „Super-Intelligenz!

Es geht nicht um den Kreuzbandriss. Es geht darum, dass er ein absolut limitierter Fußballer ist!
Um das zu erkennen, braucht man keine „Superintelligenz“. Da reicht schon durchschnittliche. Nur Deppen schnallen das nicht.

So ein Schwachsinn, da von Deppen zu reden – was hat denn so ne Verletzung damit zu tun, dass sie ihn herbei reden zu wollen. Fritz, bei so ner Ausdrucksweise, da sollten Dir die Ohren klingeln 🛎
Davon abgesehen, ich wollte ihn nicht!

Kannst du nicht lesen oder was?

hab ich schon oft gesagt. Fritz bruach keiner jeden Tag einmal beleidigen

Danke wieder einmal für die hervorragende Wortwahl. An dir ist wahrhaftig ein Dichter verloren gegangen.
Vermutlich war dir ja von vornherein klar, dass er sich im ersten Spiel direkt das Kreuzband reißt. Als Fussballfachmann weiß man so etwas einfach

Lies meine Replik auf „Club Manager“ weiter oben, bevor du sinnlos rumtrötest.

Daran kann ich mich auch noch gut erinnern, Fritz. Das waren dieselben, die geschrieben haben, dass Lewandowski bei Bayern ja nur deswegen so viele Tore gemacht hat, weil alle nur für ihn gespielt haben und dass er bei Barcelona keine 10 Tore machen wird. Jetzt hat er 5 nach 4 Spielen…

Ich weiß. Bei Barça spielen auch alle nur für ihn… 😉

das ist bitter. zeigt sich immer wieder, die verletzungshistorie eines spielers ist sehr relevant
hat ja auch die bayern entscheidung, bei suele „nur“ 10 mio gehalt zu bieten, beeinflusst

top spieler wie kimmich mueller, mit denen man immer planen kann, sind doppelt wertvoll

Stimmt genau. Drum hat man sich auch von Coco getrennt.

Du „Klugscheisser“, man hat sich von ihm getrennt, weil man seine Gehaltforderungen nicht erfüllen wollte. Hier stand mehrmals, dass man mit ihm verlängern wollte. Hätte er zugesagt, hätten sie mit einem Spieler verlängert der mehr ausgefallen ist als gespielt hat, also ähnlich zu bewerten wäre wir Kalajdzic. Und diskutiert wurde sein Name und seine Verpflichtung mit Sicherheit.
Und wenn Du gut aufgepasst hattest, viel sehr oft die Aussage, daß man gar nicht ausgeben will und das Geld nicht dafür hat. Und dann kam vieles unerwartet anders. Das war doch die Wechselperiode von Januar bis Ende August. Der Name Kalajdzic wurde auch nur deshalb diskutiert, weil das mit Lewandowski und Haaland ganz anders lief (und sicher nicht wirklich gut), als man sich das in der Führungsetage vorgestellt hatte).
Also Du bist wirklich der Allerbeste!!! Ganz große Klasse!

Anal-Fabet!

Sieht so aus, als baue hier jemand dem rauen Wind vor, der ihm künftig ins Gesicht blasen wird.

genau das macht er!

Man könnte meinen, es würde eine komplett neue Mannschaft verpflichtet.
Mane und de Ligt neu, Lewy und Süle weg.
Dann noch ein paar Ergänzungsspieler, die gab’s vorher auch.
Wo ist da jetzt der Unterschied?

Naja der Saisonstart vor ein Jahr war zumindest besser!
Nur mal so für alle die Salihamidzic und die Transferperiode und den Saisonstart dieses Jahr so hoch loben und den FC Bayern schon als Championsa-Laegue sSieger sehenl
Wird zwar einigen nicht gefallen, weil die meisten Experten hier ein Gedächtnis wie Sieb haben! (muß man leider so sagen!) 🤷‍♂️
Aber … das Internet ist halt cool. Vergißt halt einfach nichts!😉😁

Bundesliga 2021/2022 » 5. Spieltag – weltfussball.dehttps://www.weltfussball.de › spielplan › 5

  1. Bayern München Spiele 5 4S 1U 0N 20:4 Tore 13 Punkte
  2. VFL Wolfsburg Spiele 5 4S 1U 0N 7:3 Tore 13 Punkte
  3. Borussia Dortmund Spiele 5 4S 0U 1N 17:11Tore 12 Punkte

tja …so siehts aus!

Im Mittelfeld gibt’s viel mehr Konkurrenz.

Dein Ernst jetzt? Schaue dir die neuen Spieler an und wo die spielen können. Auf jeder Position, ist jetzt Konkurrenz Kampf. Aber lassen wir das, ist Mühselig es dir zu erklären.

Wir haben keinen Zielspieler mehr. Alles rammelt nach vorn und will durch Einzelaktionen glänzen. Das funktioniert nur bei Mannschaften, welche mitspielen. Die werden zukünftig einen Teufel tun. Dazu kommt die Zweikampf- und Abschlussschwäche.

Erklärs mir bitte, wenn schon mal so ein Experte wie du zu Verfügung steht.
Also de Ligt ist als Abwehrchef geholt worden.
Mane im Sturm, nur 9er kann er nicht.
Von den beiden anderen hat man bei einem ernst zu nehmenden Spiel noch nichts gesehen.

Für mich ist Mane auch nicht der grosse Weltstar. 4 Abseitstore. Gegen Berlin viele Fehlpässe. Da muss deutlich mehr kommen.

Ganz ehrlich: In England hat keiner Mane für einen Weltstar gehalten. Das kam hier nach dem Lewandowski-Abgang auf, weil die Presse nach dem Abgang von Lewandowski und Haaland dringend ein neues Ligazugpferd kreieren muss.
Und die Bayern Verantwortlichen sind gerne mit aufgesprungen, ist ja schön sich dafür abzufeiern, dass man einen Weltstar holen konnte.

Mane ist ein richtig guter Spieler irgendwo zwischen internationaler Klasse und an guten Tagen vielleicht auch Mal Weltklasse. Aber ist sicherlich nicht auf dem Niveau wie Lewandowski, Haaland, Benzema, Salah oder Mbappe. Hat er selbst aber auch nie behauptet, muss man fairerweise sagen.

Leistung von Mane gegen Union wird schon helftig diskutiert, als könnte der Spieler nicht auf Top-Niveau spielen . Totaler Quatsch!!! Wer Mane Jahren verfolgt hat, weiß genau, warum er zu Weltklasse-Spieler aufgestiegen ist: Tempo, Dribbling, absolute Pressingsmaschine, Spielintelligenz, Teamgeist, Tore und Tore, usw. In Bayern hat Mane mit egoistischen Mitspielern im offensiven Bereich zu tun. Er wird in der 1. Hälfte in Berlin total im Bayernspiel nicht eingebunden und Trainer hat ihn da vorn aufgestellt. Es ist AUFGABE des Trainers die offensiven Mitspieler von Mane aufzuklären, was es heißt kollektiv zu spielen und Pässe zu dem torgefährlichen Mane zu bringen. Ohne Abspielen und tolle Pässe hätte Lewandowski vielleicht nur Elfmeter-Tore für Bayern machen können. Bayern-Spiel in dieser Saison ist nicht auf Mane geschnitten: DAHER BITTE NICHT ERWARTEN, DASS MANE 20 BIS 30 TORE IN DER SAISON MACHT. Wenn Trainer tatsächlich möchte, dass Mane über 20 Tore pro Saison schließt, dann muss er konsequent das Offensiv-Spiel der Bayern auf Mane richten. Denn das Bayern Spiel in Lewandowski-Zeit war auf Lewandowski komplett gerichtet. Salah als Weltklasse zu sehen und Mane nicht, ist total lächerlich. Schau Mal in Premier wie Salah ohne Mane im Offensivbereich aktuell bei Liverpool leidet. Der heimliche Superstar bei Liverpool war MANE und das hat Klopp nach Abgang von Mane mehrfach bestätigt. Er hat keinen destruktiven Ego und ist bodenständig: braucht nicht vor Kamera zu sagen und ich bin Weltklasse-Spieler und muss Ballon d’or gewinnen. Mane wird in jedem Bayern-Spiel liefern, wenn Offensiv-Spiel der Bayern tatsächlich kollektiv dafür gerichtet ist. Er wird sowieso im Champions League gute Spiele liefern.

Jeder Spieler dieser Welt wird doch auf die Frage, ob er der Meinung ist, dass man sich mit neuen Spielern verstärken sollte, mit „ja“ antworten. Er kann ja schlecht dem Trainer sagen: Nein, ich will nicht, dass wir uns verbessern.
Denken wird er sich aber:“Ja, aber nicht auf meiner Position“ 😉

(…) *später (…)

Hurch zu! Täte mich sehr wundern, wenn Nagelsmann diese Saison überleben würde……… wurde viel zu früh ins Bayern Becken geworfen, hat doch nur geringes Standing…….. die selbst verliebten Stars tun doch nach ihrem Ego….

Servus beinander,
hier baut definitiv einer vor.
Jetzt sagen…. Die Spieler selbst hätten neue Spieler gefordert, kann schon irgendwie der Wahrheit entsprechen.
Doch für die Verpflichtung der einzelnen Spieler, trägt JN und der komplette Vorstand vollumfänglich Rechnung.
Denke zwar, dass JN Wünsche dabei eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben, doch jetzt muss er, sowie die Mannschaft liefern.
Na gut… Die Welt wird wegen den beiden Remis no ned untergehen.
Doch irgendwann muss das teure Spielzeug zählbares (Punkte) liefern.
Hoffe bald.
Bei Gladbach hat man es labidar als Betriebsunfall abgefertigt. Doch Berlin muss man wie Gladbach schlagen,, um die ins Auge gefassten Ziele zu erreichen.
Lieber JN…. Konzentriere Dich bitte auf das wesentliche…. Punkte/Siege… .. Ohne Theater und permanenten Ärger mit den Schiedsrichtern, welche nur Nachteile bringen.
Langsam wirds dann mal Zeit, dass Du ne Stammformation findest, damit sich diese einspielen kann.
Zuviele Experimente ist auch so ein Thema…
Kann man gegen spielerisch schwächere gerne machen.

Dauerwechsel ohne Ende lassen keinen eingespielten Rhytmus zu und wer verkauft einen Weltklassestürmer wie Lewa freiwillig, ohne auch nur annähernd Ersatz zu haben ?

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.