FC Bayern News

Nianzou-Ersatz: Top-Talent Justin Janitzek erhält Profi-Vertrag beim FC Bayern

Justin Janitzek
Foto: IMAGO

Nach Paul Wanner und Gabriel Vidovic haben die Bayern mit Justin Janitzek einen weiteren Nachwuchsspieler mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 18-jährige Abwehrspieler soll künftig regelmäßig mit den Profis trainieren.



Mit Chris Richards und Tanguy Nianzou haben zwei Innenverteidiger den FC Bayern im Sommer verlassen. Lange Zeit wurde darüber spekuliert, ob die Münchner einen neuen Mann für das Abwehrzentrum verpflichten werden. Die Verantwortlichen an der Isar haben sich bewusst dagegen entschieden und möchten einem Eigengewächs aus dem eigenen Campus eine Chance bei den Profis ermöglichen.

Janitzek soll an die Profis herangeführt werden

Wie die „BILD“ berichtet, hat das Top-Talent Justin Janitzek einen Profi-Vertrag erhalten. Nach Informationen der Zeitung hatte der deutsche U18-Nationalspieler bereits einen Vertrag für die Profis, der eigentlich erst im nächsten Jahr greifen sollte. Dieser wurde nun aber vorgezogen. Das Top-Talent könnte als vierter Innenverteidiger die Nachfolge von Tanguy Nianzou einnehmen.

Janitzek spielt derzeit für die FCB-Amateure in der Regionalliga Bayern (24 Spiele, 1 Tor). Laut dem Blatt soll der Youngster künftig aber bei den Profis trainieren und Spielpraxis in der zweiten Mannschaft und bei der U19 in der UEFA Youth League sammeln.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hoffen wir auf ein Alaba 2.0 😆

Gute Idee, vielleicht schafft es mal wieder einer.

Schon wieder ein Top Talent

Ob es diesmal einer für länger ist?

Nicht immer so negativ denken es ist nicht so einfach bei Bayern einer packt es und manche nicht. Einmal wollt ihr Titel und auf der anderen Seite wollt ihr junge Spieler beides aufeinander geht leider nicht.

Warum denn nicht. Der einzige der negativ denkt bist du.

Es bringt nichts wenn immer Spieler aus der zweiten Mannschaft den Verein verlassen. Wir würden uns freuen, wenn wir unsere zweite Mannschaft wieder in der dritten Liga sehen könnten.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.