FC Bayern News

Nagelsmann: „Wir hatten genügend Chancen, um das dritte Tor zu machen“

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Der Bayern kam am 6. Spieltag in der Fußball Bundesliga gegen Stuttgart nicht über ein 2:2 hinaus. Die Münchner kassierten einen Last-Minute-Treffer und haben damit ihr drittes Liga-Spiel in Folge nicht gewonnen. Julian Nagelsmann haderte nach dem Spiel (erneut) mit der Chancenverwertung der Bayern.



Auch wenn die Bayern im sechsten Bundesliga-Spiel in dieser Saison nach wie vor unbesiegt sind und die Tabellenführung wieder übernommen haben, zeigte sich Julian Nagelsmann nach dem 2:2-Unentschieden gegen den VfB Stuttgart nicht wirklich zufrieden: „Die ersten 30 Minuten waren wir nicht so gut im Spiel, das ist oft so nach einem Champions League-Spiel. Dann haben wir 15 Minuten sehr gut gespielt und verdient geführt. Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit waren auch okay.“

„Versuchen eine gute Idee für Barcelona zu entwickeln“

Der Bayern-Coach kritisierte vor allem die Tatsache, dass man nicht das 3:1 nachgelegt hat, um die Partie vorzeitig zu entscheiden: „Wir hatten genügend Chancen, um das dritte Tor zu machen. Am Ende hat Stuttgart viel Risiko genommen, da hatten wir gute Kontermöglichkeiten, sind aber nicht in der Qualität zum Abschluss gekommen, wie es hätte sein können.“

Die Generalprobe für das bevorstehende CL-Duell gegen den FC Barcelona verlief alles andere als nach Plan. Nagelsmann blickt dennoch zuversichtlich auf das Heimspiel am kommenden Dienstag gegen die Katalanen: „Wir trainieren morgen, trainieren am Montag, bereiten uns vor und versuchen, eine gute Idee für Barcelona zu entwickeln.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das Problem ist, er denkt zuviel nach.

Ne, das Problem ist, dass er sich selbst geil findet und viel zu viel redet, einfach ein selbstverliebter Blender!
Das kannst du schon so machen, aber dann musst du auch abliefern!
Man sollte jetzt auch nicht nur die letzten Spiele bewerten, sonder da auch die katastrophale Rückrunde miteinbeziehen.
Und dann muss man sagen, hätte er keine 25 Mio. Ablöse gekostet, wäre er schon längst weg.

JN redet sich das ganze schön.
Wir haben schlecht gespielt und 2 Gegentore zugelassen bzw. sogar 3, wenn man an das nicht gegebene Tor des VFB denkt.
Eine durchaus strittige Entscheidung.
Ein glücklicher Punktgewinn– und zwar für uns.
Ein glücklicher Punktgewinn für den FCB– und das gegen den VFB Stuttgart. Nicht zu fassen.
Darüber sollte JN mal nachdenken und sich nicht das Spiel schönreden.

er ist einfach nicht kritikfähig und sucht die Schuld immer bei den Anderen.
Sommer, Schiedsrichter usw.
Vielleicht sollte er sich mal selbst hinterfragen.
Wer hat die Mannschaft aufgestellt, die Taktik raus gegeben und die Wechsel vorgenommen?

@Hans

Da bin ich ganz deiner Meinung.

ja, letztlich glücklicher Punktgewinn;
dennoch, es waren alles in allem Chancen für zwei Spiele vorhanden,
wenn msn die dann so stümperhaft vergibt, dann fängt der Gegner an, zu wachsen, wie meistens; dann kann sich ein Spiel so entwickeln.
Es ist ehrenwert, dass JN allen seinen Profis Spielzeit geben will, aber entweder will man sozial ausgewogen agieren oder ergebnisorientiert🤷🏽‍♂️
Ich geh mal davon aus, dass heute zumindest einer gezeigt hat, dass es ohne ihn – Gnabry – derzeit besser läuft.
Das Thema Rotation sollte somit auch erst mal beendet sein..,

Irgendwann zählen nur Ergebnisse und Ausreden interessieren niemanden‼️So ist das Geschäft …🤷🏻‍♂️

Last edited 20 Tage zuvor by Mino

Ich glaube das ist schon Ratlosigkeit was er da von sich gibt.

Hat er im Tablet gesehen

Würde sagen totrotiert. Andre Spitzenmanschaften spielen mit derselben Manschaft. In der zweiten Halbzeit kann man je nach Spielstand testen.

Genau so ist es

12 von 18 Punkten nach 6 Spielen ist zu wenig. Wir haben die dicken Brocken noch nicht gehabt!
Dieser Trainer hat es (noch) nicht drauf, mit ihm werden wir nichts reissen. Er hat einen wirklich sehr starken Kader, trotzdem macht es bislang den Eindruck, dass JN keinen Plan hat.

In der Buli gibt es keine dicke Brocken.
Nach 3 unentschieden Tabellenfuhrer, das sagt alles.
Damit will ich die Leistung nicht schön reden, aber mit der Meisterschaft wirds wie immer.
Allerdings sind Trainer mit mehr Erfolg schon geflogen.

Nagelsmann……die Uhr tickt und sie tickt immer schneller.

So ist das Geschäft
Ich habe schon vor der Saison gesagt: Entweder wir gehen richtig durch die Decke oder JN sieht in München keinen Weihnachtsmann

am Di bliebt Die Uhr stehen fürs Nagelsmändchen und für Brazzo auch noch, weil Lewis Rache mit mindestens 3 Toren kommt, des wird soooo geil, die blöde Fresse von Brazzo dann zu sehen dann

Ich weiß nicht was in deinem Kopf vorgeht, aber von welcher Rache sprichst du?
Am Dienstag findet ein Fussball Spiel statt und Levy spielt gegen seine alten Kollegen und will natürlich gewinnen.
Lewy will immer gewinnen, daß fehlt im Moment etwas bei Bayern

Nagi sei erwachsen und gibt es doch zu, das sie selbst verbockt hat! Sie haben fehler gemacht . Sie haben einfach kein idee oder einfach gesagt kein system für unseren fcb! Wir sind bei bayern und nicht in irgend einen verein , die experimenten brauchen oder zuviel rotation! Bei ihnen sehe ich seit paar spieltagen kein verbesserung! Zuviel Tap und gerede , bis dienstag haben sie noch paar tagen zu analysieren , wo sie fehler grmacht haben, wenn sie da selbst den fehler finden können sie auch daraus lernen und die mannschaft stärker machen. Aber wenn sie nur schön reden , dann gibt am dienstag einen dicken rache vom barca oder lewa mit hattrick ! Wenn sie nichts unternehmen und immer noch da sitzen und schön reden werden wir nächsten woche vom medien sehen nagelmann männer wurden von monster lewa geprügel !!!! Barca rache ist süß! Nagi vs lewi ( 0:7)

jetzt erst mal schön den Ball flach halten und den Dienstag abwarten. Fast jeder spricht jetzt von 2, 3 oder 4 Toren durch Lewandoswi in München. Das will ich erst mal sehen!!! Ihr tut alle so, als wäre Barca jetzt plötzlich die absolute Übermannschaft in Europa, nur weil die mal gegen das zweitklassige Pilsen zuhause 5:1 gewonnen haben. Schaun mer mal am Dienstag was Sache ist…

Letzten Endes ist Fußball ein Ergebnisspiel. Und die stimmen nun mal schon seit 3 BL-Spieltagen nicht mehr.

Das Remis gegen Gladbach war Pech.
Bei UB war es spielerisch schon ein deutlicher Abfall.
Und heute war es schlicht und einfach grottenschlecht.

Nach fulminantem Start erinnert das ganze leider immer mehr an die katastrophale Rückrunde der letzten Saison.

Es sieht nicht danach aus als hätte Nagelsmann einen Matchplan. Eine Spielidee. Ein Konzept.

So wie im Moment kann es jedenfalls nicht mehr lange weitergehen.
Das ist für einen FC Bayern zu wenig.

JN will es wie Pep machen, er ist aber nicht Pep,! Schade, dass Rose wieder vom Markt ist….

@Juliao

Richtig. Bin ganz deiner Meinung.
Rose ist zwar nicht mehr auf dem Markt. Dafür aber Thomas Tuchel.

Zidane ist noch frei! Der würde viel erfahrung und sehr erfolgreich zum fcb kommen!

Die warten auf den Jürgen Klopp der wird auch bald Vereinslos sein.

Wer schreibt da in meinem Namen?

Rose ? 😳 Dein Ernst?

Nagelsmann weg, Tuchel her!!!

Das Problem ist, Nagelsmann hat keine Ideen.
Wie soll das denn weitergehen.

Er hat leider Zuviel Ideen

Es ist einfach zu schlecht, was JN nach fast anderthalb Jahren anzubieten hat.
Eine völlig verkorkste Rückrunde in der letzten Saison.
Und nun klemmt es schon in der Vorrunde.

Wir wurden vergangene Saison nur Deutscher Meister, weil der BVB es wieder mal selbst vek*** hat.
Treffen wir mal auf eine Mannschaft, die in der Lage ist uns kontinuierlich Paroli zu bieten, dann ist es auch schnell vorbei mit der Bundesliga-Dominanz und den Meistertiteln am Fließband.

Und dass fulminante Gruppenspiele in der CL nicht viel wert sind, das haben das letztjährige CL-Achtelfinale in Salzburg und vor allem die beiden CL-Viertelfinalspiele gegen Villarreal gezeigt.

Die Bayern-Chefetage sollte sich langsam mal ehrlich machen und sehen, dass man auch nach den Einkäufen im Sommer noch weit von europäischem Spitzenniveau entfernt ist.

Vor allem hat man im Moment keinen Trainer auf europäischem Spitzenniveau.

Mal schauen, wie die Lage ist nach dem kommenden Spiel gegen Barca.

Super, Johannes….

@Jürgen

Danke

Man sollte das ganze jetzt auch nicht überbewerten. Bin mir relativ sicher, dass ihnen Barcelona (wo Lewandowski heute schon wieder getroffen hat, obwohl er 60 Minuten geschont wurde) besser liegt.
Um mal was positives zu sagen: Auf eines kann man sich verlassen, nämlich darauf, dass die anderen „Titelanwärter“ in der Bundesliga immer straucheln, wenn Bayern Punkte liegen lässt.

Wir werden es am Dienstag Abend sehen. Bin mal gespannt ob du richtig liegst. Ich glaube so langsam nicht mehr daran. Qualität des FCB wirklich gut aber JN ist überfordert.

Das sind mal luxusprobleme, fc Bayern ist trotzdem erstmal wieder Tabellenführer. Der fc Bayern müsste zwar vom kader her alles in grund und boden spielen, aber wer 10x Meister wird, dem Fehlen viell. In der Liga die Gier. Waere menschlich und sogar sympathisch. Meistens haben doch 70 punkte fuer den Titel gereicht. Bayern hat da oft überperformt. Die gegner haben kein fernglas gebraucht sondern ein riesenteleobjektiv um die bayern an der spitze erahnen zu koennen.

Waere menschlich wenn sie mal auch ein paar spiele abschwaecheln. Der permanente erfolgsdruck beim fcb kann auch lähmen. Am ende wird bayern trotzdem wieder meister. Die anderen haben nicht so einen breiten kader.

Aber klar: das Spiel gegen Barca wird zeigen ob Bayern in diesem Herbst ein bisschen mehr Widerstand zu erwarten hat als wie in den letzten Jahren. Nagelsmann ist zwar nicht so mein Fall aber wer soll es denn besser machen? Bayern ist schwierig zu trainieren. Aber der BVB inzwischen auch 😉

Wenn es ein Trainer nicht schafft eine Mannschaft auf ein Spiel einzustellen muss sich der Verantwortliche Gedanken machen. Ist einfach so. Da gibt mir wohl jeder Recht oder ? Hätte es sooo gerne gesehen das Julian das in den Griff kriegt. Aber wir haben 6 Punkte gegen Mannschaften gelassen die im unteren Tabellenplatz zu finden sind. Ist einfach so. Dienstag ist ein wichtiger Termin. Tag der Wahrheit. Aber selbst wenn das gut geht heißt das eben das die Jungs sich in den Ligaspielen die Eier schaukeln. Hmmm 🤔 und schon wieder Trainersache.

„Aber wir haben 6 Punkte gegen Mannschaften gelassen die im unteren Tabellenplatz zu finden sind. Ist einfach so.“ … ist aber nicht einfach so. Sowohl Gladbach als auch Union Berlin waren zu dem Zeitpunkt Tabellenzweiter, nicht „unten“ in der Tabelle. Kann man schon mal Remis spielen, muss oder sollte man als FCB aber nicht. Dennoch war gegen VFB ein gefühltes Jahrestief und absolut richtig, am Dienstag ist ein Termin der Wahrheit …

Ganz unrecht hat er nicht! Chancen auf das 3. Tor waren da. Nur reingemacht wurden sie nicht. Dafür ist aber nicht in erster Linie nicht der Trainer verantwortlich. Das müssen sich schon die Spieler ankreiden lassen.

Was kann ein Trainer machen wenn verschiedene Nationalspieler unterirdisch spielen und Chancen kläglich vergeben .Ein Gnabry in den letzten Spielen katastrophal. Heute unsere Nr 6 und Nr. 25 wie heißt den diese Sportart??

Ich sehe ja das Problem eher darin dass jeder versucht sich selbst zu präsentieren, würde der Ball Mal gepasst statt selber gegen drei zu laufen bräuchten wir uns jetzt nicht über ein 2:2 unterhalten.

am Di wird a da Lewi 3 machen,da kommt Die Rache zurück, da freue Ich mich schon drauf,schon allein wegen Brazzo usw

Die Auswechslungen waren sehr optimistisch, aber für das Mannschaftsgefüge notwendig.
Die Botschaft des Trainers ist klar: die Saison ist lang und alle sind wichtig. Das birgt Risiken, die man augenblicklich in Kauf nehmen kann, weil die Saison noch jung ist. Kein Grund, alles in Frage zu stellen. Müssen mit dem auskommen, was wir haben und das Beste daraus machen, insbesondere alle Spieler entwickeln, damit sie bereit sind, wenn es darauf ankommt. Eine spannende Aufgabe, bei der man auch mal Rückschläge einkalkulieren muss. Das Ganze wird einfacher, wenn
die Grundordnung (en) eingespielt sind und man während des Spiels den Spielrythmus ändern und die Gegner besser zu bespielen lernt. Das braucht etwas Zeit.

Der Anspruch des FCB ist auf allen Positionen bestens besetzt zu sein! Also beim zB. Spielermaterial, im Management und auch beim Trainerposten.
Wenn dann beim Heimspiel gegen den VfB (mit Glück!!!) nur ein Punkt herauskommt, ist aus meiner Sicht auf der Trainerposition durch taktische Vorgaben, Aufstellung, Auswechslung…. einiges schief gelaufen!….. Da beißt die Maus keinen Faden ab….

Die spielen Hamann voll in die Karten

Bayern ist in der BL unter den ersten Dreien.
Im Pokal sind wir noch dabei und können gegen Augsburg die nächste Runde erreichen.
In der Champions-L sind wir gut gestartet und können weiterkommen.
Also abwarten und Tee trinken!
In 4-6 Wochen wissen wir eher wohin die Reise geht.
Jetzt schon wieder alles und alle in Frage zu stellen ist voreilig und ungerecht.

Altes Sprichwort : wehret den Anfängen. In 6 Wochen könnte auch alles schon „gelaufen“ sein

Ich bin immer noch der Meinung, dass Nagelsmann viel von der Sache versteht, doch muss er aufpassen. dass er nicht zu einem Guardiola 2.0 wird. Sprich: sich selber im Weg steht, weil es noch genialer, schneller und besser gehen muss. Zum jetzigen Zeitpunkt der Saison kannst du mal 2-3 Spieler wechseln, gerade weil der Kader so stark ist. Du darfst aber nie im Leben 6-7 Wechsel auf einmal vornehmen. Die Automatismen und Laufwege können ja gar nicht eingespielt sein. Wenn du schon keinen Mittelstürmer hast, darfst du nicht auch noch in diesem Sinne keine Flügel aufstellen. Denn Müller, wie auch Musiala und erst recht Tel sind keine Flügel, sondern eher Mittelspieler. Das konnte nicht gut gehen. Er straft sich selber Lügen, da er gesagt hat, dass auch er Lehren gezogen hätte aus der schwachen Rückrunde und fester am System festhalten- und nur bedingt oder nötigerweise rotieren werde. Diese Punktverluste hat grössenteils der Trainer verbockt. Nicht so gegen Gladbach, da hat die Mannschaft vor dem Tor versagt. Sind wir ehrlich, selbst gegen Inter war der Sieg einem überragenden Einzelkönner zu verdanken. Zudem habe ich selten eine italienische Spitzenmannschaft so schwach gesehen. Möchte nicht nur Schwarz sehen. Denn richtig auf- und eingestellt, hat die Mannschaft einiges drauf. Stellt er nach Leistung auf, muss Mazraoui spielen und wird es Gnabry schwer haben ins Team zu kommen. Seine Chance sind die Verletzungen. Dann ist der gefährliche Tel auf dem Flügel verschenkt. Sorry, aber gestern habe ich weder die Aufstellung noch die Taktik verstanden. So wird der gute Julian nicht alt bei den Bayern.

Mach mal ein Beispiel was Nagelsmann genial macht?

Bei Pep siehst du nach 2 Wochen seinen Stil. Bei Nagelsmann nach 15 Monaten noch keinen.

Pff … da kommen Sie wieder die ewigen JN Kritiker … da hat man einen jungen und talentierten Trainer und will ihn am besten schon gestern rausschmeißen – bloß weil nicht jeder Gegner mit 8:0 besiegt wird. Das nennt man dann wohl tatsächlich echte Erfolgsfans oder einfach nur Neider … Wen hättet ihr den gerne als Trainer? Ancelotti? Der hat ja schließlich Meisterschaft und CL gewonnen! … der hat ja so tollen Fußball spielen lassen gelle? Da waren alle total zufrieden! … sorry aber viele der Kritiker hier kann man nicht Ernst nehmen ….

Es besteht ein kleiner aber feiner Unterschied ob ich will das ein Trainer rausgeschmissen wird (was ich mir nicht anmasse) oder schreibe: wenn es so weiter geht, wird er nicht alt beim FCB. Das ist eine reine Festellung und nach über 40 Jahren Fussballerfahrung nur eine gewisse Logik. Ich bin aber in erster Linie Fan und finde den Nagelsmann sehr spannend und wünsche mir einen gerade auch international erfolgreichen FCB. Ich stelle jetzt mal eine neue gewagte These an. Vielleicht spielt privates sehr viel mehr mit hinein, als wir alle denken. In meiner kleinen Region wo ich her komme, hat der Trainer (Verheiratet) ein Verhältnis mit der Frau eines Vorstandmitgliedes angefangen. Die tolle Mannschaft fiel innert weniger Monate auseinander. Wo wurder es plötzlich bei Gladbach kritisch? Richtig als der gute Max Eberl mit der Dame aus der Schweiz ein Verhältnis anfing, welche sich um die Teambelange kümmerte. Die tolle Ehe Gladbach – Eberl scheiterte krachend inkl. Gesundheitsprobleme und viel kaputtes Geschirr. Was läuft jetzt mit Julian und seiner Lena? Soll mir niemand sagen, dass sei alles wunderbar, sind doch auch Kinder da und viele im Umfeld denen du schadest. Das nimmt man auch mit an die Arbeit. Zudem ist die Presse und das Gerede wohl grösser als in unseren Dörfern. Da kann mir keiner sagen, das wäre für die Arbeit und das Umfeld kein Problem. Nur so ein prvokativer Gedanke.

Vor 3 Wochen hat er noch gesagt,der Gegner muss sich wieder nach uns richten.. jetzt hat er wieder Ideen.. das ewige Thema im Fußball zwischen guardiola Wahnsinn und Ancelotti pragmatismus..Ich dachte nagelsmann hätte nach der letzten Rückrunde dazugelernt.. besessene werden nie den Erfolg haben,weil sie in detailversessemheit bis zum krankhaften den Überblick verlieren..und Druck u Kritik kommt dann immer von außen,weil sie selbst dazu nicht fähig sind..

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.