Bundesliga

Stuttgart zu Gast beim FC Bayern: Nagelsmann rotiert ordentlich durch

Mathys Tel
Foto: IMAGO

In knapp einer Stunde rollt der Ball in der Münchner Allianz Arena. Der FC Bayern empfängt den VfB Stuttgart zum Süd-Schlager. Julian Nagelsmann hat seine Mannschaft ordentlich umgebaut und die Rotationsmanschine angeworfen.



Nagelsmann hatte bereits auf der Abschluss-PK vor dem Heimspiel gegen Stuttgart betont, dass einige Wechsel in der Startelf der Bayern im Vergleich zum CL-Auftakt unter der Woche bei Inter Mailand geben wird und der 35-Jährige hat seinen Worten Taten folgen lassen. Der FCB-Coach nimmt insgesamt fünf Veränderungen vor.

Tel und Mazraoui feiern ihr Bundesliga-Startelf-Debüt

Vor Manuel Neuer im Tor feiert Noussair Mazraoui auf der Rechtsverteidiger-Position sein Startelf-Debüt in der Bundesliga. In der Innenverteidigung beginnen Dayot Upamecano und Matthijs de Ligt. Links hinten spielt Alphonso Davies.

Im defensiven Mittelfeld rückt Leon Goretzka für Marcel Sabitzer in die erste Elf und startet neben Joshua Kimmich. In der Offensive sitzen Sadio Mane (zum ersten Mal in dieser Saison) und Leroy Sane auf der Ersatzbank. Thomas Müller und Jamal Musiala beginnen hinter der Doppelspitze Serge Gnabry und Mathys Tel.

Die Aufstellungen in der Übersicht

FC Bayern: Neuer – Mazraoui, de Ligt, Upamecano, Davies – Kimmich, Goretzka – Müller, Musiala – Gnabry, Tel

VfB Stuttgart: Müller – Mavropanos, Anton, Ito – Katompa Mvumpa, Endo, Karazor, Ahamada, Sosa – Tomas, Guirassy

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bravo. Rotation vom Feinsten

Tel schon bringen zu koennen, ein Traum

Ich finds auch gut rotiert!

Für mich fehlt Gravenberch in der Startelf. Da hätte ich mir gewünscht, dass Kimmich mal pausiert. Aber sonst alles super. So muss es sein, in den Englischen Wochen👍

ich denke er wollte nicht zu großes Risiko gehen mit Gravenberch/Goretzka, da nicht eingepielt, er setzt auf eine starke Mittelfeldachse, damit gegen Stuttgart nichts schief läuft. Aber Gravenberch wird seine Startelfnominierung demnächst bekommen.

Genau Gravenberch und dem Joshua mal eine Pause gönnen, damit er am Dienstag gegen den FC Pleitelona topfit ist und der Stanisic der hätte sich auch mal wieder ein Spiel verdient, da hätte man vielleicht mal den Fonsi als Linksaußen ausprobieren können.

Ist er ja. Der linke AV ist „Linksaußen“. Wir spielen kein 4-3-3.

Hoffentlich habt ihr Recht
Upa hätte ich heute nicht gebraucht. Jedenfalls nicht von Anfang an. Er macht einfach zu viele gravierende Fehler. Das muss er einfach abstellen

Bei Upa gebe ich dir recht. Aber das zeigt, dass Nagelsmann am Dienstag, auf Hernandez und de Ligt im Centrum setzt. Da wird es gegen Lewandowski extrem schwer. De Ligt in der 60-70 min auswechseln und Hernandez bringen, um im Rhythmus zu bleiben.

sehe ich genauso

Jawohl, schon wieder kein dreier. 27 min in der erste Halbzeit gespielt und man sieht schon wie armselig die fussball Spielen. Oh man man man. Hansi come back. God bye Sali god by Juli.

Nagelmann bleibt nicht lange Trainer des FCB

Statt Kimmich / Gorre hätte ich mir auch Kimmich / Gravenberch vorstellen können. Aber gut, Gorre braucht jetzt Spielpraxis.

Ansonsten sind die Rotationen sehr sinnvoll.

Goretzka gehört heute zu den besseren und das sind nicht viele.

Neuer sollte seine riskanten Zuspiele endlich mal lassen. Er bringt damit die Abwehr immer wieder in Verlegenheit.

Nach Gladbach ist die Mannschaft stinksauer und schafft aber nur zwei weitere Male ein Unentschieden?! Gegen absolut schlagbare Gegner. Sechs Punkte weg!
Das ist wie zweimal verloren, nach sechs Spielen. Das geht natürlich nicht!!
Dienstag kommt Barcelona. Bleibt nur zu hoffen, das es ein anderes Auftreten – weil anderer Wettbewerb – gibt…

Last edited 23 Tage zuvor by Bernd Einhoff
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.