FC Bayern News

Nächster Bayern-Ausfall? Musiala wurde angeschlagen ausgewechselt gegen Stuttgart

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wird in den kommenden 2-3 Wochen auf Kingsley Coman verzichten müssen. Der Franzose hat sich im Training einen Muskelfaserriss zugezogen und steht den Münchnern damit vorerst nicht zur Verfügung. Jamal Musiala wurde beim gestrigen Bundesliga-Spiel gegen Stuttgart (2:2) angeschlagen ausgewechselt. Der 19-Jährige gab nach der Partie ein Update zu seinem Zustand.



Mit seinem vierten Saisontreffer wäre Jamal Musiala gestern beinahe zum Matchwinner für die Bayern im Süd-Schlagen gegen den VfB Stuttgart avanciert. Der Youngster brachte FCB in der 60. mit einer schönen Solo-Aktion und einem präzisen Flachschuss mit 2:1 in Front. Die Münchner fingen sich in der Nachspielzeit aber noch den Ausgleichstreffer.

Zu allem Überfluss musste Musiala in der Schlussphase der Partie angeschlagen ausgewechselt werden. Der 19-Jährige wurde in der 81. durch Ryan Gravenberch ersetzt und umgehend an der Seitenlinie an der Wade behandelt.

„Alles gut, es ist keine Verletzung“


Der Offensiv-Allrounder plagte sich zuletzt mit einer Zerrung herum. Musiala gab nach dem Spiel aber direkt Entwarnung: „Alles gut, es ist keine Verletzung“, erklärte dieser gegenüber „SPORT1“.

Damit wird der deutsche Nationalspieler den Bayern am kommenden Dienstag, beim Champions-League-Duell gegen den FC Barcelona zur Verfügung stehen. Ein weiterer Ausfall in der Offensive, nach Kingsley Coman, wäre ein herber Rückschlag für die Münchner gewesen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Julian Nagelsmann hat drei Probleme:

Erstens ist er kein kommunikationsfähiger Menschenfänger wie Hansi Flick, der trotz seines hochgelobten Empathievermögens immer nach dem Leistungsoptimum-Prinzip agierte und bei dem die Stammformation immer wusste, dass, wenn sie nur ein bisschen schwächelt, die Reserve-Protagonisten nachrücken.

Zweitens ist er kein so feiner Taktiker wie Pep Guardiola, der trotz seines großen taktischen Geschicks keine großen Titel mehr gewinnen kann, aber das hat Julian inzwischen hoffentlich erkannt.

Und drittens ist sein Mannschaftsrat zu mächtig und will IMMER in jedem Spiel mitspielen, egal ob er einen Formtief hat oder nicht. Aber verliert er diesen, verliert er die zentrale Achse der gesamten Mannschaft und dieses Dilemma könnte ihm am Ende den Job kosten, ähnlich wie seinem Amtskollegen „Mister Nice Guy“ aka Nico Kovac.

Ein Problem in ähnlicher Form war ja auch einer der Gründe, warum Kovac damals bei den Bayern rausflog. Er war zu sehr „Mister Nice Guy“ und wollte es praktisch jedem Spieler recht machen und rotierte fleißig, so dass die Spieler wussten, dass sie eher abwechselnd eingesetzt werden würden und dementsprechend immer weniger Einsatz zeigten. Das Ende ist hinlänglich bekannt.

Warum muss z.B. Manuel Neuer immer spielen? Er produziert schon seit Wochen Böcke ohne Ende. Ach ja, er hat keinen wirklich starken Konterpart zu ihm, sondern nur den selbstgewählten, schwächeren, gehorsamen Sven Ulreich, der immer für ein unnötiges Gegentor gut ist, so dass alle aufatmen, wenn der großartige Neuer wieder im Tor steht – eine ähnliche Taktik hatte Lewy übrigens jahrelang mit Choupo-Moting praktiziert.

Und Kimmich? Er geht noch einen Schritt weiter und duldet nicht einmal echte Konkurrenz! Er hält sich für einen Ballflüsterer, ganz im Stil eines Sergio Busquets oder des jungen Thiago Alcántara, hält den Ball ständig zu lange, dreht grundlos unsägliche Pirouetten mit dem Ball, verliert ihn oder verlangsamt das Spiel unnötig, anstatt temporeich zu agieren. Gestern verursachte er erst einen gefährlichen Freistoß und dann ein Tor, das er noch mit einer Schwalbe kaschieren konnte und der Schiedsrichter trotz virtueller Begleitung darauf hereinfiel, weil der besagte Trikozupfer des Gegners nicht einmal ne Fliege umgeworfen hätte, dafür fiel Kimmich wie ein Baum um! Und warum muss er alle Freistöße (trotz eines Leroy Sané) und alle Ecken ausführen? Darüber hinaus wirkte er extrem überspielt und fahrig. Warum gönnt er sich nicht einmal eine Pause? Ach ja, er muss ja IMMER spielen, mal grandios, mal desaströs, sonst geht die Welt unter und Nagelsmann? Vielleicht hat er ja gar nichts zu melden!

Und warum, nebenbei bemerkt, musste Sabitzer, der seit Wochen in Topform ist, draußen bleiben? Ach ja, weil Leon Goretzka, der nach seiner x-ten Operation wieder gerade laufen kann, öffentlich und widerspruchslos seinen Einsatz fordert, und ein Mannschaftsrat muss ja bekanntlich spielen, heißt es doch im Kodex.

Kingsley Coman ist verletzt, ja, sonst müsste er auch spielen, aber er hat wenigstens einen Lauf…. Obwohl Sané auch, und Musiala sowieso….

Tja, Julian Nagelsmann hat ein (Luxus-)Problem, aber das ist letztlich ein Problem, bei dem es auf die Führungsqualität des Spielertrainers ankommt, und daran mangelt es Julian Nagelsmann trotz des guten Spielermaterials bisher leider, nämlich u.a. an der Unbereitschaft einzelner Spieler, zum Wohle des Vereins und des Gesamterfolgs fairen Konkurrenzkampf anzunehmen!

Na ja, vielleicht übertreibe ich ein wenig, aber nach einem Superstart ist der Trend, ähnlich wie im letzten Jahr, wieder im Sinkflug und Julian Nagelsmann muss aufpassen, dass er nicht bald seinen Job los ist.

So viel Inkompetenz, oh man 🤦‍♂️

Ich gebe Dir 5 Euro oder kaufe Dir ein Wörterbuch, wenn Du mir versprichst, argumentative Sätze zu bilden, ansonsten mach Dich vom Acker. Das ist MEINE Meinung! Schreib einfach deine auf, unabhängig der Meinigen, und zwar auf Deutsch, damit sie hier „bewundert“ werden kann…. Vogel

Dein Kommentar ist faktisch falsch. Oh man blamierst du dich, ist dir das nicht peinlich?

Du meinst Impotenz.

Das ist auch gut möglich.

Egal was andere schreiben , ich stimme voll und ganz zu … Besser hätte ich selbst nicht kommentieren können !!! So und jetzt bin ich auch Inkompetenz 🤣🤣🤣

Danke, aber der Punkt ist, ich habe nie behauptet, dass ich irgendeine Expertise in irgendwas habe oder alles besser weiß. Jeder schreibt hier in diesem Forum seine Meinung zu irgendeinem Thema, das ist der Sinn und Zweck dieser Plattform, nur wird man ständig von irgendwelchen Leuten angegriffen, aus verschiedensten abstrusen Gründen, sobald man seine Ansicht äußert, statt das diese ihre einfach kundtun. Wir befinden uns hier nicht im Kompetenzgerangel, wir sind alle keine Professionellen, also sollte sich jeder äußern können, wie er es empfindet. Diskutieren kann man immer, aber mit Niveau, oder eben nicht. Das regt mich hier gelegentlich auf

Sagt der grösste Beleidiger von allen, der immer nur persönlich angreift und nie sachlich bleibt.
„Vogel“. Und dieses kümmerliche Niveau verbindet jeder der die Story hinter den Kommentaren dieser User kennt dann direkt mit dem Fc Bayern. Der offenbar auch Schwierigkeiten hat, mit den neuen Leuten an der Spitze sein Niveau zu halten.

Dafür war ich in meinem ersten Beitrag zwar ein subjektiver, aber ein kontroversieller Meinungsäußerer und wurde trotzdem im Anschluss für das angegriffen, was ich denke oder? Es geht euch ja gar nicht um Meinungen, sondern darum andere Menschen zu verunglimpfen. Wie dem auch sei, ist mir das zuweilen auch relativ egal. und Deine verwirrte sinnfremde Verschwörungstheorie über meine so genannte direkte Verbandelung mit dem FC Bayern ist bestenfalls kindisch, denn wenn es so wäre, würde ich mich sogar eher ziemlich geschmeichelt fühlen. Das ist jedoch aber einfach d*mmes zeug

Schöner längerer post der vieles erkennen lässt!

JN wird sicherlich bis zur Winterpause gemessen werden. Ist Kimmich topfit ist er auch gesetzter Stamm…Schneller die Bälle verteilen ist wirklich keine Hexerei🫰🏻🫰🏻. Standards bis 24m nur von Kimmich schießen zu lassen ist schade. Bei soll viel Talent in der Mannschaft muss Erfahrung geteilt werden, damit jeder seine persönlichen Stärken max in das Teamspiel miteinbringen kann.

Natürlich sind wir in einen Sport-Forum?wtf! deshalb ist jede Antwort auf einen Post gegenüber allen, eine eigene Meinung.

Weiter so🤣🤣

gebe Dir vollkommen recht, bin auch lernfähig

Vielleicht sind die alle impotent.

Stimme ebenfalls zu!

Ich ergänze noch: Es fehlt ein Fußbal- und Spielerbetreuer wie Hermann Gerland, der den Spielern als Ansprechpartner zur Verfügung steht und dazu ab und zu den Kopf zurecht rückt.

Da können noch so viele Psychologen beim Training und danach zur Verfügung stehen.

Wer nicht selbst auf dem Platz gestanden hat, kann Spieler nur teilweise helfen, nicht aber die Kernpunkte ansprechen.

Mit Kernpunkten sind Einsatzzeiten nach Verletzungen und Formkrisen, Druck hinsichtlich Zweikampfverhalten und Fitness ebenso wie situatives Umschaltverhalten beim Konter- und Abwehrverhalten gemeint.

Hermann Gerland war dabei für viele Spieler der Individualcoach.

Er hat das Spielsystem mit den individuellen Stärken und Schwächen der Spieler gekannt und war das erforderliche Bindeglied zwischen Trainer und Spieler.

Ja, das bist du.

Den Nagel auf den Kopf getroffen, super Beitrag

Perfekt analysiert. Am meisten stimme ich Dir zu, was Neuer, und Kimmich betrifft. Die Zuspiele von Neuer bringen fast jedesmal die Abwehr in Gefahr. Kimmich halte viele noch für Weltklasse. Wie Du sagst, er nimmt immer das Tempo aus dem Spiel.
Nb. Marvin musst Du nicht ernst nehmen. Der bringt keine Zwei Sätze zustande.

Ich bringe sogar sehr viele Sätze zustande. Ich mache mir nur nicht die Mühe euch aufzuzeigen, dass ihr von Fußball nichts versteht.

😂😂😂

Was gibt es zu lachen?

Ich finde dich lustig.

Kovac ist damals hauptsächlich wegen Thomas Müller rausgeflogen, weil dieser massiv gegen den Trainer gemobbt hat. Sogar Müllers Ehefrau hat sich damals öffentlich eingemischt! DAS ist die Wahrheit und Fakt! Wenn sich JN gegen Müller stellt, gibt’s wieder eine Revolution und Nagelsmann ist Geschichte…..und jetzt können die Müller Fans wieder 30 Daumen runter drücken….

Jetzt auch Du?
Ich hoffe, Du lässt Dich nicht von dem allgemeinen Geplärre hier anstecken!
Ja, gestern gab es einige Spieler, die eher Ausfälle waren und nichts zustande gebracht haben!
Und ja, die Aufstellung war nicht in Ordnung – das war experimenteller Fußball, weil man meinte, gegen Stuttgart kann man sich das erlauben.
Gestern fehlte schlicht das Flügelspiel – Gnabry gehört raus aus der Mitte, er wird im Leben kein 9er oder 10er mehr. Mathys Tel gehört genau da rein, er ist mitnichten ein Flügelspieler. Er gestern noch das Beste draus gemacht. Mazraoui hat ein gutes Spiel gemacht, zieht aber immer wieder in Mitte, wo sich schon genügend Leute tummeln und z.T. gegenseitig auf die Füsse treten.
Ohne Sane oder Mane auf Linksaußen ist Alphonso Davies völlig alleine auf dieser Seite. Er kann sich entweder für Offensive entscheiden, wie beim 1:0, oder für die Defensive. Irgendwo ist dann links ein Loch.
Es wäre gut, die beiden Außenbahnen zu stärken, dann kann der Gegner sich nicht derartig in der Mitte massieren, wo dann gar nichts mehr geht!
Und wenn man dann schon auf Ergebnissicherung spielt (nach dem 2:1), dann darf man Stuttgart nicht das Mittelfeld überlassen, sondern muss einen Sabitzer oder Gravenberch einwechseln. Stuttgart konnte nach dem 2:1 schalten und walten wie sie wollten.
Ja, das waren operative Fehler von JN, gepaart mit Fehlleistungen von Spielern – aber da ist doch nichts, was man nicht reparieren könnte.
Ich hoffe, JN weiß jetzt, welcher Spieler wohin gehört und verfolgt nicht weiter die Hoffnung, dass alle Alles spielen können. Das ist nämlich nicht der Fall!

komplett falsch alles an Nagelsmann aufzuhaengen. die Rotation hat vorher niemand kritisiert, weil Standard. die extremen Experimente sind auch weg, es gibt ein defensives Mittlfeld und Balance

was bisher auch fehlte in der Bundesliga war Klasse. vor dem gegnerischen und vor dem eigenen Tor. zugespitzt kann man sagen, dass nach Mane vorne nun auch de Ligt hinten Punkte gekostet hat. und dass dieses gewaltige 250 Millionen Gehalts und Abloesepaket ( bisher ) nicht gut genug war

Ok das ist deine Sichtweise. Dennoch, finde ich es zu einfach De Ligt und Mane dafür verantwortlich zu machen. De Ligt spielt in meinen Augen, sehr Kontrolliert und ruhig. Außerdem, räumt er alles was hoch kommt weg. Beim Elfmeter, muss er hin, sonst steht der Spieler blank vor Neuer. Mane kämpft und Ackert, er macht Räume für andere auf und verbreitet keine Negative Stimmung auf dem Platz. Ihm fehlt noch etwas die Bindung und die richtige Position.
Gnabry muss eine von den 100% Chancen reinmachen, dann steht es 3:1 und es passiert nichts mehr.
1 Spiel 100 Meinungen 😉

Tut mir wirklich leid, aber große Teile Deines Beitrags sind kompletter Unsinn. Natürlich enthält er auch einige Wahrheiten, aber bei soviel Text kann ja nicht zwangsläufig alles Mist sein.
womit Du ohne ausdrücklichen Bezug auf die Person Kimmich recht hast, ist die Tatsache das im Passspiel nach vorne gestern wieder mal viele falsche Entscheidungen getroffen wurden, vor allem auch bei den Kontersituationen in der zweiten Halbzeit. Das erinnert fatal an die letze Rückrunde. Das kann / muss man trainieren /automatisieren. Und hier kommt auch der Trainer ins Spiel, den man für eben genau seine taktische Detailverliebtheit gefeiert hat.

soviel zu den Wahrheiten. Der Rest ist reißerischer bullshit, Tschuldigung…aber wir haben gerade mal eine Handvoll Spieltage gespielt, lächerlich…

Last edited 13 Tage zuvor by Hotte

Deine Meinung zu Kimmich teile ich nur bedingt – der war bis auf das Spiel gegen Stuttgart überragend.
Ulreich würde ich auch mehr Spielzeiten gönnen, keine Frage.

Brazzo hat ja klar gemacht, dass es zu viel Rotation ist und JN noch seine Erfahrungen mit so einem Kader sammeln muss.

Morgen sehen wir sicher eine andere Mannschaft…

Unter Nagelsmann bleibt alles so wie letzte Saison….durchschnittlich bzw. schlecht….

Warum lässt Nagelsmann gegen Inter so lange raus, bloß weil er gg. Union nicht top gespielt hat? Der Junge MUSS IMMER SPIELEN.

Seine Aussagen in Pressekonferenzen werden zudem langsam gefährlich für ihn. Zickig bis arrogant. „Wer nicht liefert der spielt nicht?“ Sieht so die Suche nach einer groben Stammformation aus und weshalb wird so ein Ton eingeschlagen, wenn im groben und ganzen das Team eigtl. performed? Außerdam kann man diesen Satz auch einfach auf Ihn zurückmünzen, z. B. „Wer sich vercoached fliegt“ (vor allem wenn das so weiter geht).

Ich finde zum Beispiel sehr auffällig, dass JN seine Lieblingsspieler hat. Beispiel Sabitzer ich weiß er hat sich gesteigert, ABER:

Thema SABITZER: Er ist bei weiten nicht in einer Kategorie mit Kimmich und Goretzka. Viele Standardpässe dabei, der tödliche Pass fehlt mir. Einfach nicht der Top-Mann (meine Meinung). Einfach kein Stammspieler, da ist mir Gravenberch in seinen jungen Jahren viel weiter/talentierter. Er wird genießt meiner Meinung nach absolutes JN vertrauen, weil es ja sein Einkauf ist und er eigentlich im Sommer schon verkauft sollte …

Thema GNABRY: ich schaue ausnahmslos alle Bayernspiele und Gnabry wurde seit dem CL-Finale immer schlechter. Es ist ein Phänomen, dass er in den letzten Jahren so gut wie keine Kritik von der Presse bekommen hat (im Vergleich zu Leroy). Da waren so viele unterirdische Spiele dabei, Wahnsinn. Genau wie gestern ….

Mit dem ersten Absatz meine ich Musiala, der gegen Inter so lange rausgelassen wurde …

Sabutzer seh ich 100% anders. Sabitzer fängt Kimmichs Schwächen auf, weshalb Kimmich eine Klasse besser spielt.

Hat man gestern gesehen. Er muss mehr nach hinten arbeiten, fällt bei jeder Gelegenheit und ist nicht ansatzweise so ins Spiel eingebunden.

Also bei Sabitzer, muss ich dir Widersprechen. Er ist der Stabilisator im Mittelfeld. Er stärkt Kimmich, damit er Platz hat zum glänzen. Goretzka bringt Kimmich ständig in Situationen, wo er in Zweikämpfe muss, die gefährlich sind. Für mich, ist Gravenberch sogar die Nummer 3 im Moment. Bei Gnabry, gebe ich dir recht💪🏻😉

Wenn Musiala ernstlich verletzt ist, oder auch nur ein klein wenig, ja dann spielt Müller ohne wenn und aber!!!!

Tuchel!!!!!

Schade wie schnell wieder zu dem berühmten Sack voller Steine gegriffen wird und mal direkt jeder damit beworfen wird. Ja Bayern steht noch in drei Wettbewerben und auch steht diese dämliche WM noch an. Was ich mir einfach mal hier wünsche sind sachliche Kommentare. Warum läuft Freiburg (!) den Bayern gerade den Rang ab? Weil der Trainer dort seit Jahren in Ruhe arbeiten kann und die Fans hinter der Mannschaft und dem Trainer stehen, auch wenn mal etwas daneben geht.
Ich bin der Meinung, dass zu viele Spieler gerade zu viel Gips auf dem Platz tragen. Jeder der schon einmal eine solche Verletzung hatte weiß, dass auch wenn man nicht auf den Händen läuft, ein Sturz oder alleine schon das pockernde Blut unangenehm sein können. Spielt man da nicht mit angezogener Handbremse? Dann finde ich es unabdingbar einen Stammkader zu haben, dort passen die Wege und die Bälle kommen an. Auch wenn der ein oder andere mal einen schlechteren Tag hat, sollte mia san mia gelten und der Rest unterstützt. Die Saison ist noch lang und wenn wir JN und seine Jungs in Ruhe arbeiten lassen kommen sie sicher wieder dahin, womit sie uns am Anfang der Saison so viel Freude bereitet haben. Also schön locker machen und ein wenig Spannung aushalten.

Last edited 14 Tage zuvor by Manu

Nagelsmann kann nicht in Ruhe arbeiten, weil er sich lieber selber um Kopf und Kragen redet statt sauber zu arbeiten.

Streich hat Standing bei Spielern, Fans und Gegnern.

Nagelsmann hat Standing nur bei Brazzo.

Streich wäre interessant bei den Bayern, würde sich wahrscheinlich von niemandem verbiegen lassen. Und wenn es ihm nicht passt, sagt er halt habe ich nicht verstanden!

Es ist aber nicht der Anspruch der Bayern, wie Freiburg jetzt mal oben zu stehen, um am Ende 4-5 zu werden. Die Presse und der Anspruch in Freiburg, ist ein ganz anderer. Und wir Fans, die auch mal Sachen hinterfragen, stehen genauso zum FC Bayern wie diejenigen, die halt nichts sagen. Am Ende, wollen wir alle nur das eine: Erfolg für unseren FC Bayern

Was ist passiert? Wir sind gut in die CL gestartet. Haben in der BL noch kein Spiel verloren und sind im Pokal weiter. Haben ein Umbruchjahr vor uns … dem ein weiteres folgen wird. Und müssen realisieren dass es 2 Teenager waren die uns gestern einen Punkt geholt haben. Um es positiv zu formulieren … die Zukunft zieht durch. Was ich mir von manchen Etablierten auch wünschen würde. Die gefallen sich meist als große Kritiker vor der Kamera. Da würde ich mir lieber Zählbares im Spiel wünschen. Freue mich trotzdem auf das Spiel gegen barca. Auf geht’s 😀👍

Von welchem Umbruch spricht du denn?
Man hat einen Spieler zu ersetzten und wenn man das mit diesen Spielern nicht schafft, dann liegts am Trainer.
Schau dir mal Ajax an, denen hat Bayern 2 Stars weggeholt, die spielen top.

Nicht nur Bayern hat Ajax zwei Spieler weggekauft. Sie haben fast alle Leistungsträger (Antony, Martinez, Tagliafico, Haller) und den Trainer verloren.
Von einem Umbruch beim FCB zu sprechen ist seit weit hergeholt.

Geil erkannt bro ✌🏻 die Jungen/Neuen müssen in der BL ankommen und an der ersten 11 schnuppern. Bayern kann es sich „erlauben“ 10-15 Punkte in der BL liegen zu lassen damit die jungen Neuzugänge schneller in die Mannschaft reinfinden.

JN ist gemessen am Team „the most expandable“. Wenn er es diese Saison schafft Tel, Musiala, Gravenberch, Nazroui ins Team einzuspielen werden Verletzte wie Coman, Goretzka in ALLEN Wettbewerben aufgefangen!!!

„Umbruch“ hin oder her, bei der Spielerqualität können es gerne mehr unentschieden in der BL werden, solange sich das Team dafür weiter entwickelt.
Die Intensität von 3 Wettbewerben auf die komplette Saison ist s……groß.

Zählbares von der ersten 11 zu sehen ist DER ANSPRUCH. Journalisten zutexten hat nix mit Fußball Profisport zu tuen. Deshalb braucht es mehr Fans und weniger Pessimisten.

Jepp!!!!

Es ist grundsaetzlich „verdächtig“, wenn, nicht nur, ein Spieler, teilweise schon laengere Zeit, seiner Form hinterherlaeuft oder nach relativ gutem Start immer “ schlechter“ wird. Verdächtig ist es auch, wenn es am Mannschaftsspiel krankt und nur noch Einzelaktionen mehr oder weniger, meistens weniger, helfen. Die Frage an den Trainer waere, ob und wenn ja welchen eigenen Anteil an der Rueckrunde und nun am aktuellen Auftritt der Mannschaft er selbst erkennt. Da ein Trainer ueblicherweise als notwendig gesehen wird, wird er wohl sich selbst einen Anteil zusprechen. Ob er dieser Typ und dann noch in der Lage ist, sich das einzugestehen und zu aendern, ist sehr fraglich. An Assistentrainern, Laptops (zur „Analyse“) und geheimen Trainingsplaetzen mangelt es sicher nicht. Und Spieler sollten inzwischen auch in der potentiellen!!! Qualitaet und Anzahl zur Verfuegung stehen. Nun muesste er nur noch die Bedingungen dafuer schaffen, dass die Herren das zeigen (wollen) was sie koennen, die bekannten 100 % abliefern und dass eine Mannschaft auf dem Platz steht, in der jeder seine PS fuer sich und!! seine Mitakteure ausspielt. Einer schreibt heute, dass Mané wohl am besten mit Gnabry kann. Das ist moeglich, weil Herr Sané schon in der Rueckrunde eine Solonummer vorzieht und kein Passmonster ist. Fuer einen 10 er? waere ein hin und wieder gutes Zuspiel fuer die Spitzen nicht schlecht. Fakt ist, dass Herr Nagi mir als Sportvorstand einige Fragen beantworten muesste, und das überzeugend, und dann zügig fuer ein überzeugende Mannschaftsleistung sorgen muesste. Ob der allseits beliebte, weil geschickter Opportunist, Nagi derartige Fragen gestellt bekommt, weiss ich nicht. Denn seine mit ihm selbst zusammenhängenden Defizite z. B. in der Personal – bzw Menschenfuehrung , im taktischen und kreativen Bereich, fallen ja nur Leuten auf, die selbst davon schon mal etwas gehoert haben. Wenn Mané nicht so in die Spur kommen sollte, wie erwartet, waere er nur einer von mehreren Hochveranlagten und das haette, Liverpool laesst gruessen, nur sehr bedingt mit ihm selbst zu tun. Aktuell macht Herr Nagi alles andere als seinen Job.

das Thema ist hier eigentlich Musiala. und der hat leider wegen Verletzungen sein Wahnsinnslevel vom Saisonbeginn nicht ganz halten können. waere er voll gesund haette Bayern mehr Punkte und weniger Diskussionen. hoffentlich wirds besser bei ihm ! denke Musiala ist der Schluessel

Zunächst gute und schnelle Genesung. Ich dachte immer Fußball ist ein Mannschaftssport. Einen 19 jährigen mit einer solchen Verantwortung zu belegen, wäre fahrlässig. Musiala wird auch noch Rückschläge einstecken müssen, da ist das Ross von dem man fällt besser nicht ganz so hoch. Top Junge, der uns hoffentlich noch viel Freude bereitet, sofern er nicht verheizt wird.

belege ihn nicht und seine dosierten spielzeiten sind angemessen, auch da er zuletzt anfaellig war. stelle nur fest, sein potential ist groesser als das aller anderen. und so wie es aussieht brauchen wir einen fitten musiala der offensiv als bester spieler das level anhebt. sonst reichts da wohl nicht

Ich kann es langsam nicht mehr sehen.
Was sind das für Fans die hier immer alles kritisieren, sobald es mal nicht rund läuft?
Anstatt auf der Seite der Mannschaft und der Spieler zu sein und in den Prozess zu vertrauen, ist auf einmal Nagelsmann schon der Buhmann, unfassbar.

Wir sind gerade am Anfang einer neuen Saison, mit neuen Spielern, neuem System und ihr beschwört hier alle den Weltuntergang, dabei wurde nichtmal ein Spiel verloren.

Macht einfach weiter schlechte Stimmung, ich für meinen Teil stehe zur Mannschaft und bin überzeugt, dass ihr alle euch in 3 Wochen wieder in eure Löcher verzieht, weil die „Krise“ dann vorbei ist.

Um die taktischen Fähigkeiten von JN und die aktuelle charakterliche, spielerische und sportliche Form oder Willensstärke der Bayern definitiv bewerten zu können kommt das Spiel gegen Barcelona am Dienstag zum besten Zeitpunkt.
Ich hoffe JL zieht vor dem Spiel die richtigen Schlüsse der aktuellen Form der vorhandenen Spieler, spielt mit Musiala & Tel von Beginn an und mit De Ligt, Hernandez, Pavard und Davies hinten um Lewandowski bestmöglich in Schach zu halten. Ich bin überzeugt, das gegen Barcelona sämtliche auf dem Feld von JN aufgebotenen Spieler wieder zu 100% konzentriert die taktischen Vorgaben des Trainers umsetzen werden, und wir uns auf ein stark charakterlich und fussballerisch verbessertes, zielorientierteres Auftreten des FCB freuen können. Die Champions League motiviert die Spieler zusätzlich, und über die aktuelle Spielweise und Resultate der Bayern in der Bundesliga würde ich mir gegenwärtig keine Sorgen mache. Die Spieler sind gegenwärtig hierfür ausser in den grossen Spielen sportlich nicht mehr genügend motiviert weil von unseren Gegnern nicht genügend gefordert, und somit wird es leider wohl am Ende dann doch für den Meistertitel reichen. Sollte hingegen das Spiel gegen Barcelona in die Hosen gehen, wird die obere Etage der FCB Verantwortlichen nach vorgängig tiefgründiger Analyse der Situation, die Schlüsse der aktuellen sportlichen Misere ziehen, und hoffentlich Entscheidungen treffen welche gnadenlos über sämtliche in der sportlichen Verantwortung stehenden Trainer und Spieler herunterbrechen werden.

Ich kann die ganzen Diskusionen nicht verstehen. Die spielen doch guten Fußball. Es hat jetzt 3 Spiele ein Unentschieden gegeben weil der Ball einfach nicht rein wollte,das kommt halt nun mal vor. Die Einstellung war aber da um zu siegen. Es gab auch zu Zeiten von Lewandowski Spiele die nicht so liefen wo der Ball nicht ins Tor wollte. Ich bin aber der Meinung das die dieses Jahr ein besseren Fußball spielen als letztes Jahr.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.