FC Bayern News

Bericht: Musiala ist zu 100 Prozent fit für den CL-Kracher gegen Barcelona

Jamal Musiala
Foto: Getty Images

Jamal Musiala wurde am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart angeschlagen ausgewechselt. Der 19-Jährige selbst gab nach dem Spiel Entwarnung. Aktuellen Medienberichten zufolge ist der Offensiv-Allrounder zu 100 Prozent fit für den Champions-League-Kracher gegen den FC Barcelona und wird auch aller Voraussicht nach in der Startelf stehen.



Nach dem starken Saisonstart ist es zuletzt etwas ruhiger um Jamal Musiala geworden. Dies lag vor allem daran, dass der Youngster kleinere Wehwehchen hatte. Neben muskulären Problemen (Zerrung) plagte sich der Offensivspieler zudem auch mit seiner Hüfte herum: „Er hatte Probleme an der Hüfte, deswegen hat er zweimal nicht von Beginn an gespielt“, verriet Hasan Salihamidzic am Sonntag.

Gegen Stuttgart wurde Musiala in der Schlussphase der Partie angeschlagen ausgewechselt und direkt auf dem Platz behandelt. Wie „Sport BILD“-Chefreporter Tobi Altschäffl berichtet, ist Musiala aber einsatzbereit für das morgige CL-Heimspiel gegen den FC Barcelona: „Musiala bekam gestern einen Schlag ab, spürt aber heute keine Schmerzen mehr. Für einen Einsatz am Dienstag gibt er grünes Licht, er ist zu 100 Prozent fit.“ Der deutsche Nationalspieler hat ganz normal beim heutigen Abschlusstraining mit der Mannschaft trainiert.

Laut Maximilian Koch von der „AZ“ wird der 19-Jährige gegen die Katalanen erneut in der Startelf stehen. Beim Auftaktspiel gegen Inter saß dieser noch auf der Bank. Nach der Verletzung von Kingsley Coman und dem durchwachsenen Auftritt von Serge Gnabry gegen Stuttgart, ist Musiala aktuell gesetzt bei Julian Nagelsmann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gut so.

Musiala ist beste Spieler akutell.

Weder ein Mane, noch Sane oder Coman kommen aktuell an ihn ran.

Bei Sane stimme ich dir nicht zu. Ich erinnere an das Spiel gegen Inter.

An die Leistung von Musiala kommt auch ein Sane nach einem überragenden spiel nicht ran.
Musiala zeigt die stabilste Leistung über mehrere Spiele und das ist wichtig

Verdammt beruhigende Nachricht. Ohne ihn ist unser Spiel deutlich berechenbarer. Zudem ist er auf mehreren Positionen einsetzbar, was unsere Taktik flexibler macht, ohne dass man dafür mehrfach wechseln muss. Ich hoffe, er hat morgen einen Sahnetag!

Last edited 18 Tage zuvor by Cheech

TAKTIK?

Er gehört unbedingt in die erste Elf, ebenso wie Sane und Sabitzer.

… in die erste Elf gehören aber sowas von: Gravenberch und Mazraoui und natürlich Musiala. Goretzka war eine Enttäuschung und Sabitzer hat mir zu wenig spielerische Brillanz. Es reicht mit Kimmich ein Kämpfer völlig aus. Wir brauchen im MF endlich wieder mal etwas kreatives, aussergewöhnliches, wofür Gravenberch steht. Auf der Ersatzbank ist das schwierig zu zeigen. Mazraoui muss für den offensiv bitteren Pavard spielen. Erst recht da mir im MF momentan ein wenig Ideen und vor allem das Tempo fehlen. Damit meine ich das Tempo in Sachen Handlungsgeschwindigkeit und die Pässe nach Vorne und nicht fast immer hintenrum.

…. natürlich sollte es bieder heissen. Bitter könnte es werden, sollten unsere Jungs gegen Lewi und Co, verlieren. Dann kommen lustige Tage auf Radio Nagelsmann zu.

Gravenberch hat faktisch noch keine große Rolle gespielt. Finde ich schwierig ihn als Retter des Spiels zu deklarieren…

Ich hoffe nur, dass sich das Publikum fair gegenüber Lewandowski verhält.
Wäre mehr als peinlich, wenn es zu beleidigungen kommen würde
Aber man kanns nicht ausschließen, Reif hat es richtig gesagt, beim Niveau gibt’s keine Grenzen nach unten.

Das wird sicher nicht passieren und meine Güte es ist auch wirklich nicht so dramatisch wenn er ausgepfiffen wird

Pfeifen ist ja keine Beleidigung.
Aber nicht mal das hat er verdient.
Bei Lewy gab’s keinen Grund zu rotieren, der ist immer fit.

Freut mich für den Jungen, trotzdem sehe ich die Bayern morgen momentan relativ chancenlos! Wie auch gegen Real und City, wenn es aktuell zu den Begegnungen gegen diese Teams kommen würde!

Also für morgen ist alles vorbereitet ( Bier kalt, Häppchen bestellt) ich fürchte nur das wir es nicht genießen können.😢

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht geschieht ja auch ein Wunder.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.