Champions League

Müller über das Wiedersehen mit Lewy: „Darf ihm auf keinen Fall aus Versehen den Ball zu spielen“

Thomas Müller
Foto: Getty Images

Auch wenn die Bayern die Generalprobe für das CL-Duell gegen den FC Barcelona am vergangenen Wochenende verpatzt haben, ist die Vorfreude auf das Spitzenspiel gegen die Katalanen groß. Laut Thomas Müller liegt der Fokus voll und ganz auf Barça.



Acht Jahre lang hat Thomas Müller gemeinsam mit Robert Lewandowski zusammen beim FC Bayern gespielt. Während der Pole in dieser Zeit als Vollstrecker glänzte und Tore wie am Fließband erzielte, bereitete Müller zahlreiche dieser Treffer vor. Am Dienstagabend treffen die beiden erneut als Gegner aufeinander. Für die beiden wird dies sicherlich eine ganz besondere Situation sein: „Der Sadio hat mir die letzten zehn Tage scherzhaft gesagt, ich soll den Ball auf keinen Fall aus Versehen zu Lewy spielen“, scherzte Müller auf der PK vor dem Champions-League-Kracher.

Laut dem 32-Jährigen steht er nach wie vor in Kontakt zu Lewandowski: „Zu manchen Mitmenschen hält man auch nach einer Trennung Kontakt. Ich hatte mit Lewy schon via WhatsApp Kontakt nach seinem Wechsel. Natürlich ging es da nach der Auslosung heiß her. Das ist bei uns Fußballern nicht anders als bei anderen Menschen.“

„Sind bis in die Haarspitzen motiviert“

Während die Bayern zuletzt drei Mal in Folge nur Unentschieden in der Bundesliga gespielt haben, hat sich Barcelona in deutlich besserer Form präsentiert. Die Katalanen haben ihre letzten vier Pflichtspiele alle samt gewonnen. Zum CL-Auftakt deklassierte man Viktoria Pilzen mit 5:1 im heimischen Camp Nou. Müller hat großen Respekt vor Barça: „Wenn europäische Topteams aufeinandertreffen, dann sind alle bis in die Haarspitzen motiviert. Klar ist uns bewusst, dass Barcelona einen tollen Saisonstart hatte, da macht es Spaß zuzuschauen. Sie haben schon viele Tore erzielt. Sie gefallen mir gut. Aber das macht die Aufgabe noch reizvoller. Wir werden an die Grenzen gehen, um das Spiel zu gewinnen. Mit sechs Punkten würden wir einen großen Schritt Richtung nächster Runde machen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

ok

Schon wieder ein Beitrag von Müller, wann bereitet der sich ernsthaft auf das Spiel vor?

Das war auf einer Pressekonferenz. Was genau erwartest du?

Ein ziemlich sinniger und treffender Beitrag… Ich schlage vor, dass Mueller den Ball grundsaetzlich mmer nur zum eigenen Mitspieler spielt. Das gilt allerdings nicht nur fuer ihn.

„Darf ihm auf keinen Fall aus Versehen den Ball zu spielen“ Müller zum „Wiedersehen“ mit dem polnischen Söldner.Müller, samt Mannschaft, sollte mal wieder anfangen erfolgreichen Fussball zu spielen, anstatt sich mit seinen Sprüchen zum Kaspar zu machen!!!
Der schlechteste Saisonstart seit 12 Jahren, 3 Unentschieden in Serie in der Buli, gegen Laufkundschaft, da würde ich ganz einfach mal die Goschen halten und zusehen, dass ich wieder in die Spur komme!!! Ein Auftritt wie gegen Stuttgart, Gladbach und Union heute und die CL können sie für diese Saison abschreiben, das Überwintern im internationalen Geschäft steht dann in den Sternen, dann wird es schwierig den 11. Meistertitel in Serie einzufahren, ganz zu schweigen vom DFB-Pokal!!!
Der Nagelsmann sollte sich schnellstens einen zweiten , dritten wenn nicht gar vierten Plan einfallen lassen!!!
Die Rotation gut und schön, aber die hat in den 3 letzten Buli-Spielen SECHS Punkte gekostet!!!
Und der Auftritt gegen Stuttgart in den letzten 20 Spielminuten erinnerte stark an einen Hasen vor einer Schlange.

Ich hoffe er macht sich heute selbst sein schönstes Geschenk 3 Punkte und ein Tor von ihm. Und an alle Fans nicht immer so skeptisch sein.

Heute sein 33 Geburtstag

Hallo. Erstmal alles gute zum Geburtstag für Thomas Müller.
Zweitens: selbst wenn ihr jetzt 3 Unentschieden hinter einander hattet heißt das noch lange nicht das man gegen Barca verliert. Und Müller du wirst lewa schon nicht den Ball zupassen. Man merkt ja welches Trikot er an hat und wie er jetzt spielt.

Ich wünsche allen die das Spiel mitschauen können viel Spaß und an den FC Bayern wünsche ich ganz viel Erfolg. 😘( Ihr werdet das schaffen. Lasst euch nicht einschüchtern.)
Viel Glück ❤️😌

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.