FC Bayern News

Keine Bayern-Rückkehr 2023? Monaco will Alexander Nübel fest verpflichten!

Alexander Nübel
Foto: IMAGO

Alexander Nübel spielt derzeit groß auf und hat bei der AS Monaco eine gute Entwicklung genommen. Aufgrund seiner guten Leistungen denken die Monegassen jetzt wohl über eine feste Verpflichtung der Bayern-Leihgabe nach. Im Interview mit dem „kicker“ hat sich Nübel nun selbst zu seiner Zukunft geäußert und stellt Bedingungen für seine Rückkehr nach München.



Im Sommer 2020 wechselte Alexander Nübel ablösefrei zum deutschen Rekordmeister und entschied sich gegen eine „attraktive“ Zukunftsperspektive beim FC Schalke 04. In seiner Zeit in München kam der gebürtige Paderborner allerdings nicht über eine Reservistenrolle hinaus, da Kapitän Manuel Neuer die unangefochtene Nummer 1 im Bayern-Tor ist. Aufgrund von mangelnder Spielzeit verlieh der FC Bayern Nübel nach nur einer Saison an die AS Monaco, bei der er eine gute Entwicklung genommen hat.

Wie die französische „L’Equipe“ berichtet, sind die Verantwortlichen in Monaco mit der sportlichen Entwicklung des 25-Jährigen zufrieden und planen eine langfristige Verpflichtung des Torhüters. Zudem habe Nübel wohl nicht die Absicht, an die Isar zurückzukehren, solange Neuer noch zwischen den Pfosten steht.

„Kann ausschließen, dass ich mich bei Bayern noch einmal auf die Bank setze“

Nach den vielen Zukunftsgerüchten einiger Medien nahm der 25-Jährige in einem Interview mit dem „kicker“ nun selbst Stellung zu seiner Zukunft und knüpfte Bedingungen an seine mögliche Rückkehr: „Auf keinen Fall kommt es für mich in Frage, dass ich zurückkomme, wenn Manu (Neuer) noch da ist. Das mache ich nicht, das kann ich ausschließen, dass ich mich bei Bayern nochmal auf die Bank setze“, so Nübel. Stand jetzt endet seien Leihe am Saisonende. Dann müsste der ehemalige deutsche U21-Nationaltorhüter wieder zurück an die Isar. Dennoch blickt Nübel auf seine Zukunft relativ gelassen und kann sich sogar vorstellen noch ein weiteres Jahr im Fürstentum zu bleiben.

Starke Leistungen wecken Begehrlichkeiten

Seit seinem Wechsel nach Frankreich 1 zeigt Nübels Formkurve stark nach oben und der Keeper entwickelte sich zum Leistungsträger bei der AS Monaco. So ist der ehemalige U21-Nationalspieler der Schlussmann mit den meisten Paraden (36) in der laufenden Ligue1-Saison.

Diese starken Leistungen wecken natürlich auch Interesse anderer Klubs. So sei Nübel gegenüber neuen Herausforderungen „relativ offen“ und sei „entspannt“ was seine Zukunft angehe. Allerdings sei für ihn eine vorzeitige Verlängerung beim deutschen Rekordmeister kein Thema, da diese im Moment „nicht so viel Sinn“ ergebe. Es bleibt abzuwarten, wie es mit Nübel weitergeht beim deutschen Rekordmeister weitergeht

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

In Gottes Namen, dann bleib bei Monaco. Ich denke, es wird DIE Aufgabe in den nächsten 3 Jahren, den geeignesten Nachfolger für Neuer zu finden. Nübel ist es meiner Meinung nach nicht.

Wenn Neuer so weitermacht, dann würde ich Nübel als Nachfolger begrüßen.
Je schneller, desto besser. Denn der nächste Schnitzer von Neuer wird nicht lange auf sich warten lassen. Diese Ausflüge und Abspiele sind mehr als haarsträubend !

In der Tat zeigt die Formkurve von Neuer nach unten. Auch seine Präsenz auf dem Platz ist nicht mehr die selbe.

Ob Nübel ein geeigneter Nachfolger ist, kann ich nicht beurteilen, ich kennen den Spieler kaum. Aber fest steht, dass der FC Bayern auf der Torhüterposition bald dringenden Bedarf hat!

Würde ich nicht weiter schlimm finden.
Einen Keeper wie Neuer wie zu seinen besten Zeiten zu finden, wird sowieso kaum möglich, aber Nübel gehört sicherlich nicht zu den 25 besten Torleuten der Welt.

Da bin ich bei dir. Er mag in der zweitklassigen Ligue 1 ein bisschen was halten, aber der FCB muss die Tradition von Weltklasseleuten im Tor fortführen. Und in diese Kategorie gehört er definitiv nicht. Auf dem deutschen TW-Markt seh ich da allerdings nicht viel. Schön wäre, wenn diese er Chines, der nach Klagenfurt ausgeliehen ist, einschlagen würde. Das würde uns auf dem asiatischen Markt marketing- und TV-Erlöstechnisch in neue Sphären heben.

wenn Du schon so selbstgefällig auf die französische Liga herabschaust, dann ordne aber die Hirarchie der Ligen richtig ein.
Die Engländer und Spanier sind definitiv höher als die Bundesliga einzuschätzen, dementsprechend wären wir die zweitklassige Liga. Und diesen Platz vor Frankreich hätten wir auch nur deshalb, weil sich die Bundesliga zu einem sehr hohen Anteil aus dem sehr gut ausgebildeten Talentschuppen von Frankreich bedient…
Wenn man die deutschen Spitzenspieler sucht, dann bewegt man sich auf sehr dünnem Eis. Und selbst von denen wurden viele nicht vor Ort ausgebildet, wie z. Bsp. Musiala und Gnabry.

Wie sich die Einschätzung der Fans gegenüber einer Neuverpflichtung eines Torwarts (und auch anderer Spieler) als Lachnummer erweisen können, hat man ja gerade bei Manuel Neuer gesehen, wo das ganze Stadion mit „koan Neuer“ Plakaten ausgestattet war…

Und offensichtlich ist Deine Abneigung gegenüber Nübel sehr tief, wenn Deine ganze Hoffnung auf einem jungen Chinesen liegt, der sich noch in einer Ausleih- und Findungsphase befindet.

Ok, in der Ligen-Hierarchie magst du recht haben, da sind uns andere vorraus. Das hat aber nichts mit Selbstgefälligkeit zu tun, ich schätze die L1 halt schlechter ein als die BL. Und klar, die Nahrungskette besagt, dass die größeren (Ligen) die kleineren fressen. Darum wandern ja französische Talente auch gern zu uns ab, das spricht ja dafür, dass es auch in Frankreich als Karrieresprung angesehen wird, in die BL zu wechseln.
Ich war nie Anhänger der KOAN NEUER Fraktion und habe auch keine direkte Abneigung gegen Nübel. Aber von der Leistungsstärke her sehe ich ihn mindestens eine Klasse unter Neuer. Und Hoffnung haben darf man doch immer, warum diese dann nicht auf ein Talent legen, dass wir eh schon in unseren Reihen haben und nicht erst teuer einkaufen müssen?

Spanier kommen hinter uns

Naja es ist die Frage wie lang Neuer dieses Niveau noch halten kann, ich denke mit Nübel hat man einen guten Nachfolger, ich denke ein weiteres Jahr in Monaco wäre Sinnvoll, dann kann man entscheiden ob man Nübel verkauft und mit Neuer in ein weiteres Jahr geht oder nicht aber Neuer wird nicht unendlich zwischen den Fosten stehen. Es gibt eine Zeit nach Lewandowski und es wird eine Zeit nach Neuer geben.

Gefühlt hat Neuer auch immer mehr Patzer drin (insbesondere wenn er den Ball am Fuß hat…) und immer weniger Glanztaten. Gegen Barca war mal wieder eine, das will ich nicht verschweigen, aber es wird weniger. Er ist nicht mehr die Festung, die er mal war. Ich würde nicht mit ihm verlängern. Lieber Nübel eine Chance geben.

Neuer ist immer noch ein guter Torhüter, aber seine Leistungskurve zeigt deutlich nach unten. Gerade seine Zuspiele und Dribblings in der Box sind oft nicht mit anzusehen. Schade, dass Neuer seinen Platz im Team sicher hat und es für ihn keinen Konkurrenten gibt, vielleicht würde er dann konzentrierter Spielen.
Egal, ob Nübel jetzt ein geeigneter Nachfolger ist oder nicht, sollte sich der FCB jetzt schon mal nach einem geeigneten Nachfolger umschauen. Die Frage ist nur, welcher Keeper ist auf dem Markt verfügbar und hat Interesse daran, den Konkurrenzkampf mit Neuer aufzunehmen?
By the way… ich kann verstehen, dass Nübel sich nicht mehr hinter Neuer einreihen und auf der Bank Platz nehmen möchte.

Neuer vertrag bis 2024
Nuebel vertrag bis 2025 und spielpraxis

perfekte wait-and-see situation fuer Bayern

So einfach ist das meiner Meinung nach nicht mehr und das ist auch gut so.
Die max. Leihdauer ist jetzt auf 1 Jahr beschränkt und auch die Anzahl der Spieler die ein Verein ausleihen kann ist begrenzt.

auf 8 spieler soweit ich weiss. liegt bayern weit drunter, gerade nachdem viele spieler (mit RKO) verkauft wurden

sollte also kein problem sein

Schade dass der kevin Trapp nicht 5 Jahre jünger ist. Den hätte ich mal gerne nach neuers Karriere bei Bayern gesehen. Ansonsten ist aktuell kaum was an exzellenten deutschen Torhütern da, außer die üblichen verdächtigen. In nübels Altersklasse ist sicherlich er der beste deutsche.
Und ich finde mit deutschen Torhütern ist Bayern bisher immer gut gefahren. Ich kann mir schwer einen internationalen Torhüter bei Bayern vorstellen. Und ob früchtl noch mal fruchtet – auch fraglich

Da bin ich bei dir.
Bei deutschen Keepern wird’s echt eng, Trapp mit 25 wären ideal. Aber so…

https://www.transfermarkt.de/spieler-statistik/wertvollstespieler/marktwertetop/plus/0/galerie/0?ausrichtung=Torwart&spielerposition_id=alle&altersklasse=alle&jahrgang=0&land_id=40&kontinent_id=0&yt0=Anzeigen

Ortega ablösefrei wäre ein Steal gewesen.
Leider sitzt er lieber auf der Bank bei City als bei uns.
Er hätte sich schön 1-2 Jahre einleben und dann von Manu übernehmen können.
Schade. Von ihm halt ich mehr als von übel, auch wenn er ein wenig älter ist…

Er hat Vertrag bis 25 wie kann er entscheiden ob er auf der Bank Sitz oder nicht? 😂

Dann muss er halt wechseln, so wie es in jeder Transferperiode üblich ist.

Wollt ihr einen zweiten Rensing? Wenn nein, dann Neuer 2023 Tschüss ubd Danke sagen und Nübel holen.

Neuer macht nicht mehr den Eindruck eines Weltklassetorhüters. Bei vielen Bällen geht er nicht mal zum Ball, hechtet nicht, fliegt nicht, springt nicht. Ganz klar für jedermann zu sehen.

Und wenn man Nübel als einen Nachfolger will, die Klasse hat er, dann muss er jetzt ab 2023 ins Tor.

Weil jahrelang ohne Spielpraxis auf Spitzen-Niveau… hat man ja bei Rensing gesehen dass das nicht klappt wenn man plötzlich im Tor steht.

Vollkommen richtig !

Oder andere Idee: Yann Sommer holen.

Yann Sommer wird dieses Jahr auch schon 34.. da fehlt halt die Perspektive

Yann Sommer hält wie ein Teufelskerl und kann sicher noch 4-5 Jahre spielen.
Im Gegensatz zu Neuer ist er nicht auf dem absteigenden Ast, sondern wird eher immer besser.

Sommer ist unglaublich.
Er hat nur eine Schwäche, er ist etwas zu klein für einen TW

Kobel ist ein guter.

Stimmt, und auch Flecken ist spitze.
Auch international.
Ich denke der steht schon auf dem Zettel.

Bei dem wird LvG helfen können.

Er wäre aus meiner Sicht der geeignete Deutsche Torhüter diese Position beim FC Bayern nach Manu zu übernehmen. Anderen fehlt die Qualität oder sind schon älter.

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.