FC Bayern News

Historisch schlecht: Diese Statistiken belegen die Bayern-Krise

Der FC Bayern hat am 7. Spieltag in der Fußball Bundesliga seine erste Saisonniederlage kassiert und steckt nach der 0:1-Pleite gegen den FC Augsburg endgültig in der Krise fest. Während es in der Champions League wie am Schnürchen läuft, sind die Münchner in der Bundesliga historisch schlecht unterwegs.



Vor wenigen Tagen wollte noch niemand das Wort Krise beim FC Bayern in den Mund nehmen. Nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg fällt es selbst den Spielern und Verantwortlichen in München schwer ein besseres Wort für die aktuelle Situation beim deutschen Rekordmeister zu finden.

Der FC Bayern droht auf dem 5. Platz und einem Fünf-Punkte-Rückstand auf die Tabellenspitze in die Länderspielpause zu gehen.

Mehr als nur ein Ausrutscher

Die 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg ist alles andere als ein Ausrutscher, diese Pleite hat sich schon seit Wochen angedeutet.

Der FCB ist seit nunmehr vier Spielen in Folge sieglos in der Bundesliga. Solch eine Negativserie hatte man zuletzt im Jahr 2001. Saisonübergreifend haben Julian Nagelsmann und sein Team nur drei ihrer letzten zehn Spiele gewonnen.

Vor allem in der Offensive klappt in der Bundesliga derzeit gar nichts. Aus 34 Schüssen auf das gegnerische Tor, konnte man lediglich vier Treffer erzielen.

Besonders bitter: In den letzten 87 Bundesliga-Spielen haben die Bayern es geschafft mindestens einen Treffer zu erzielen. Das letzte Spiel ohne einen Bayern-Treffer gab es im Februar 2020, vor knapp 2,5 Jahren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
98 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

WIE PATHETISCH!
 
Zum Glück habe ich mich gestern Abend kaum an den Beitragsdiskussionen beteiligt, ich glaube, ich wäre da wohl ein wenig obszön geworden. Seit Union Berlin hat es sich wohl herumgesprochen, dass man, um die Bayern zu bezwingen, ihnen die Sche*ße aus dem Leib treten muss und alle, Bayern-Fan inklusive, klatschen Beifall und nennen es Kampfgeist und Cleverness!
 
Die Tatsache, dass Mazraoui und Davies nach dem gestrigen Spiel nicht zu Sportinvaliden wurden, grenzt an ein Wunder. Und natürlich war das gestern keine Glanzleistung, aber wir gewinnen gemeinsam, Spieler und Fans als Einheit, jeder in seiner Rolle, und wir verlieren gemeinsam! Alle Erfolgskunden, die jetzt „Brazzo raus, Nagelsmann raus, am besten alle raus“ schreien, sollten sich lieber schnell dünn machen und sich dem BVB, RBL oder Bayer04 anschließen, oder noch besser, FIFA-Manager spielen, da kann man nämlich sein eigenes Team nach persönlicher Fiktion zusammenstellen und nach Belieben Siege erringen, aber das echte Leben ist nun mal kein Wunschkonzert! Jeder Erfolg wird von Zeiten des Misserfolges begleitet und erst am Ende der Saison wird abgerechnet!
 
Ich für meinen Teil sehe keinen Grund, dem Alarmismus des unsäglichen hier vorherrschenden Amateurismus nachzugeben. Ja, wir haben am 7. von 34 Bundesligaspieltagen ein Spiel verloren und davor 3 Unentschieden gespielt, OH MEIN GOTT, DIE WELT GEHT UNTER! Wir sind dem Untergang geweiht, Brazzo muss sofort weg! Tuchel muss sofort ran! Uli muss zurück! Nee weg, ja nee, ja was nu??? Wollten wir nicht bis vor kurzem noch eine spannendere Liga haben, was ist passiert?
 
Wir sehen/schreiben uns spätestens in zwei Wochen wieder, wenn die Mannschaft wieder in die Gewinnzone vorstößt und die (Foren-)Kritiker der Nation und die Schulterklopfer sich wieder selbst bejubeln! Ja, ich bin ein Berufsoptimist und werde mich nicht verbiegen lassen, das wäre mir zu einfach und zu billig. (Erfolgs-)Fans kommen und gehen, aber der FC Bayern bleibt 4Ever! #MiaSanMia!

Ist natürlich schon massiv falsch analysiert, da die Zahlen schlicht klar und unwiderlegbar sind. Nimmt man dabei die Zahlen von letzter Saison hinzu, schaut es noch viel dramatischer aus. Das typischer Nichteinsehen wollen der Realität führt, wie bereits bei vielen anderen Mannschaften geschehen, in den vorübergehenden oder dauernden Misserfolg. Aber nur zu, natürlich wird es immer Diejenigen geben, die für statt dagegen sind.

Moment spricht für mich zu vieles dafür, einfach mal konkret auf die Probleme hinzuweisen und die aktuelle Bayernpolitik nicht gutzuheissen. Sprich: SH soll durchaus bleiben, er hat einen tollen Kader gestellt. Tel sollte spielen und zwar dort, wofür er geholt wurde, nämlich als 9er. Das setzt voraus, dass der Trainer ein System spielen lässt, das die Bayern unterstützt und somit den Erfolg fördert, was wiederum auf ein 4-2-3-1 hindeutet, mit Tel in der Spitze (ersetzbar durch Gnabry oder Müller).

Statistiken sind zumeist dazu da, Fakten elegant und subjektiv nach Belieben zu frisieren. Wir leben im Hier und Jetzt und Fakt ist, dass wir 3 Punkte hinter unserem härtesten Konkurrenten liegen, der gestern in letzter Sekunde 1:0 gegen einen Aufsteiger gewonnen hat und gegen den wir in drei Wochen noch spielen müssen, dann werden wir sehen, wo wir zu diesem Zeitpunkt wirklich stehen.

Nur weil sämtliche Mannschaften aktuell schwächeln und die BL keine Konstante zu haben scheint, macht das Bayern nicht besser. Was ist daran frisiert, dass Bayern historisch schlecht gestartet ist? Wären zahlreiche Mannschaften auf CL-Niveau und würden Bayern das Leben schwer machen, ok, dann wäre ich gerne bereit, dieses Zugeständnis zu machen. Aber in einer Zeit, in welcher kaum eine Mannschaft auf der BL die CL-Gruppenphase überleben kann, gilt dieses Argument einfach nicht.

Siehs ein oder sieh zu, wie Bayern harte Zeiten erleben werden muss.

sämtliche Mannschaften schwächeln derzeit? Das ist neu für mich. Wer die erwähnten verhängnisvollen Spiele live gesehen hat, wird in der Tat bemerkt haben, dass es in der regulären Spielzeit mehr als genügend Chancen gab, das Spiel ohne Hektik zu gewinnen! Insbesondere Gnabry bzw. Mané, Sané, Müller und sogar Musiala hatten oft genug das spielentscheidende Tor auf dem Fuß, aber erst war es Yann Sommer, dann Frederik Rönnow, dann Florian Müller und gestern war es Rafal Gikiewicz, der vor dem Spiel wohl den Zaubertrank der Gallier einnahm und unüberwindbar schien. Und wenn unsere Spieler ein Tor mehr geschossen hätten als der Gegner, würde heute niemand nur eine Silbe über die Fähigkeiten des Trainers verlieren… Aber Fußball ist eben ein Ergebnisspiel und am Ende zählt nur der Sieg, so schizophren das auch sein mag und dennoch bleibe ich fest dabei, dass Julian Nagelsmann der absolut richtige Trainer für diesen Posten ist. Er wurde für fünf Jahre unter Vertrag genommen, um bestimmte Dinge von Grund auf anzugehen und zu gestalten, und genau das wird er auch tun. Für manche Dinge braucht es ein wenig Zeit und Geduld. Warten wir also ab, was nach der Länderspielpause passiert, dann werden wir sehen, wer Recht hat.

Schön, Du sagst es – die Gegner waren kaum der Rede wert, Chancen gab es genug und DENNOCH gelingt es dem FCB nicht, diese Spiele für sich zu entscheiden. Fehlt vielleicht doch ein Knipser?

Da war nichts auf dem Markt, sollten wir ihn uns denn zusammen schnitzen? Haaland, Haaland den Hasan berechtigterweise zunächst ansprach, hat es sich in letzter Sekunde umentschieden und sich für Fame und $Money$ entschieden, Lewy, der unbedingt weg wollte, hat sich im Sommer mit dem ganzen Verein angelegt, also musste Julian Nagelsmann mit dem Material auskommen, das er besaß und hinzu bekam Und dass es eine gewisse Zeit braucht, bis alles perfekt aufeinander abgestimmt ist, sollte jedem bekannt sein. Wo ist hier die Atomwissenschaft, die nur schwer zu begreifen ist, frage ich mal ganz provokant?!

Alaba wollte weg
Lewandowski wollte weg
Thiago wollte weg
Süle wollte weg
Flick wollte weg
Gerland wollte weg

Warum eigentlich?

Sehr, sehr gute Frage!

Und auch Neuer hat keinen Bock mehr

und alles wegen Julian, nee wegen Brazzo, nee Uli 🙂 ach was wegen allen

NagelsMANN , KlinsMANN….. die MANNEN bringen´s halt nicht.
Bei dem einen waren´s die Buddhas, beim anderen ist´s die Großleinwand am Trainingsplatz – hat alles kein Wert !
Die meinen, wie schlau sie sind, wenn sie was neues machen – haben aber im Endeffekt nichts drauf.
Wie Klinsmann wird auch Nagelsmann scheitern, allein schon vom Alter her. Wie man jetzt sieht, nimmt ihn von den Millionaros ja keiner ernst.

Siehe ich genauso!

Verstehe immer noch nicht warum Tel gestern nicht gespielt hat. Mane sollte doch tiefer in Flügel sowie Sane aber auf der anderen Seite stehen. Dazu noch sagen das Mane “Dosenöffner” fehlt. Es ist als ob Nagelsmann nicht Mal seine Mannschaft und ihre Fähigkeiten kennt 🤯

100% bei Dir.

Megabeitrag! Wir müssen als Fans zusammenhalten und Brazzo und Oli unterstützen! Ein echter Fan hält auch in Krisen zu seinem Verein und findet immer alles automatisch gut was die Führung macht! Bitte keine andere Meinung die Anderen sind die Experten im Verein! Jeder der nicht alles immer gut findet ist nur ein Erfolksfan! 💪👍

Das würde bedeuten, dass man zwingend falsche Entscheidung oder Missstände unterstützen muss. Sinnlose Logik, die geradlinig in den Misserfolg führt.

Wenn sowas echte Fans sein sollen, bedeutet das wohl Sinn und Verstand ausschalten..

Was ist denn ein echter Fan, der die Realität aus den Augen verliert?

Was für ein Schwachsinn.

Natürlich stehen wir als fans immer bei FCB egal ob wir gewinnen oder nicht. Und egal welches Spieler oder welches “Trainer” kommt oder wegeht.

Nagelsmann hatte seine Chancen. Der einzige Grund warum er noch da ist, ist weil Oli und Brazzo noch nicht in der Lage sind, es zu akzeptieren, dass sie leider den falschen Trainer geholt haben. Warte Mal ab.

Es war UH! der Nagelsmann durchgesetzt hat! SH und OK waren nur noch die Vertragszeichner!
Daher nimmt sich SH auch nicht den Trainer, sondern die Mannschaft vor!

„Ja, wir haben am 7. von 34 Bundesligaspieltagen ein Spiel verloren und davor 3 Unentschieden gespielt, OH MEIN GOTT, DIE WELT GEHT UNTER!“

Netter Versuch es schön zu reden, dass man von 6 Spielen nur 2 gewonnen hat…

Also ein Stück weit mit der Härte unserer Gegner hast du Recht. Zweimal mit offener Sohle gegen das Sprunggelenk. Wenn das ein Bayernspieler gemacht hätte wäre der VAR eingeschritten. Da bin ich mir völlig sicher. Und ja, ein bisschen heftiger und wir hätten zwei Schwerverletzte. Die Schiris schützen unsere Jungs schon lange nicht mehr. Der zweite Punkt ist : wehret den Anfängen. Wenn die nächsten zwei Buli Spiele gewonnen werden redet niemand mehr von einer Krise. Aber wehe wenn nicht……

So ist es! Wir werden immer von den Schidsrichtern benachteiligt!

Wie gegen Stuttgart beim angeblichen Foul an Kimmich oder der nicht gegebene klare Elfmeter für Barcelona am Dienstag? Man sollte die Realität nicht ausblenden und fragwürdige Ausreden suchen!

Ach Gott, da hat man ja seinen Schuldigen gefunden! Glückwunsch!!!!

Tja, Fußball ist ein Kampfspiel und nicht körperlos, wie beim Basketball! Solch eine Gangart muss man von Gegnern erwarten, die dem FC Bayern fußballerisch weit unterlegen sind! Aber einige erwarten eher ein Verhalten und Spielweise, wie sie Bochum zuletzt an den Tag gelegt hat.

100% argumentativ bei dir

Wer ist für den Einsatz der Schieris verantwortlich? Die DFL!!! Un wer sitzt in der DFL in verantwortlicher Position. Richtig! Der ewige Baron Aki.

Oh mei, jetzt werden Verschwörungstheorien entwickelt 🙈

Natürlich, die Schiedsrichter und der böse Watzke sind für die ganze Misere verantwortlich. Da hätte man eigentlich schon viel früher drauf kommen müssen.

Ja lieber Dan hier geht es nicht um Erfolgsfans, sondern darum daß es zwischen dem Trainer und einigen Mannschaftsteilen nicht passt, warum auch immer. Und das war schon letzte Saison so. Hier müssen die Verantwortlichen in absehbarer Zeit handeln, denn ich glaube nicht daß JN es herumreißen kann.

Ob ich nun ein Erfolgsfan bin oder nicht, ich weiss es nicht. Ich sehe gerne guten Fussball und das kriegt man nur bei Clubs, bei denen die Grundvoraussetzungen stimmen. Aktuell ist beim FCB vieles so gut, wie lange nicht mehr. Unglaublich breiter und toller Kader, grundsätzlich sehr gute Stimmung. M.E. fehlt es nur in der Qualität beim Trainer. Leider.

Sehe ich genauso!

Der beste Beitrag den ich hier seit langem gelesen habe 👍🏻
Auf geht’s ihr roten

Ich mag die Beiträge von Brazzo4Ever. Am Ende des Tages ist es auch ein wenig Unterhaltung was zur Zeit passiert. Lieber aus den jetzigen Krisen herausarbeiten – gemeinsam – als sich zu zerfleischen.

Ich bleibe dabei, was für eine mega Mannschaft und wirklich tolle Arbeit von Brazzo und Team. JN muss die Mannschaft formen und darf sie aber nicht verlieren. Bin kein Trainer aber ich würde gerne Gravenberch auch mal spielen sehen.

Denkt dran, hätten wir Eberl bekommen, dann wäre jetzt der halbe DFB Kader beim FCB 😂 …

Satire bitte kennzeichnen 😉

Sehr schön auf den Punkt gebracht. Diese Wendehals- und Erfolgsfanmentalität in diesem Forum ist schon extrem auffällig. Leider sind wohl viele so jung oder erst Fan seit die vielen Meisterschaften gewonnen wurden, dass sie nicht wissen, dass es auch mal Jahre gab, in denen es knapper für den FCB in der Liga war … das waren die geilsten Meistertitel. Auch das sich die Mannschaft in einem Umbruch befindet versteht die „Ich-muss-muss-jedes-Spiel-am-besten-mit-5-Toren-Unterschied-gewinnen-Fraktion“ nicht.😤

Genau so ist es!
Und frag mal Effe, Elber, Thomas Helmer oder Mario Basler, die können davon ein Liedchen singen.

Falls der FCB zur WM- Pause auf dem 6. oder 7. Platz steht, bist du wahrscheinlich der letzte Mohikaner, der die Fahne noch hoch hält. In den anderen Punkten muß ich dir Recht geben. Die meisten Mannschaften kloppen dazwischen, als gäbe es keinen Morgen mehr. Die wenigsten Mannschaften wollen noch mitspielen. Die Schiedsrichter unterstützen diese teilweisen, kriminellen Handlungen durch einseitige Entscheidungen. Wir haben nur sehr wenige Spieler, welche körperlich dagegen halten können. Da sind wir wieder bei der Zusammenstellung des Kaders. Im Sturm nur Leichtgewichte. Es fehlt ein wuchtiger 9er als Zielspieler.
Mia San trotzdem Mia

Sehe ich genauso. Das Spiel war nicht so schlecht. Kampfgeist vorhanden. Spieler haben alles gegeben. Manchmal läufts halt nicht so rund, es fehlt auch mal Glück und ein schlechterer gegnerischer TW würde auch helfen. 🤣

Es kommen wieder bessere Zeiten. BERUHIGT EUCH MAL!!!

Ich stimme voll zu. Die Mannschaft hängt sich mit allem was sie hat rein. Manuel Neuer am Ende als Stürmer, ein Riesenkämpfer.

Aber ist es dadurch nicht alles noch viel schlimmer ? Sie geben alles und es reicht nicht einmal mehr gegen Stuttgart und Augsburg.

Man darf nun natürlich schon wieder unnötig zuwarten und so tun, als ob es überraschend kommt für alle. Wenn man jedoch die Rückrunde von letzter Saison anschaut, sieht man, dass es genau so weitergeht, wie damals.

Was man also weiss: Es wird einfach nicht besser. JN ist der Falsche für den Job, so traurig das sein mag. Will Bayern bei den Top 5 mitspielen, brauchen sie einen Top 5 Trainer – dieser fehlt.

Tuchel oder Zidane hingegen gehören zu (meinen) den Top 5, d.h. Guardiola, Klopp, Tuchel, Zidane, Ancellotti. Sicherlich gäbe es da noch den ein oder anderen guten Namen, aber das sollte meinen Punkt durchaus illustrieren.

Seit JN am Ruder ist, fehlt mir an den Bayern-Spielen wirklich der Spass, was mich auch zunehmends dazu bewegt, die Spiele nicht mehr mit voller Konsequenz zu verfolgen. Schade, da damit für mich und für den Moment eine alte Tradition (temporär) endet.

Ist echt Schade.
Ich denke unter Nagelsmann haben die Spieler auch nicht mehr Spaß Fußball zu spielen, sie sehen teilweise so genervt und unmotiviert..

Den Eindruck habe ich leider auch. Ich möchte echt nichts gegen JN als Person sagen, meinetwegen mag er auch als Trainer in gewissen Konstellationen (z.B. RB) sehr gut sein, zweifelsfrei. Aber der FCB ist einfach was anderes.

Zidane und Ancelotti sind keine Trainer, sie stellen das Team auf. Nagelsmann entwickelt das Team… Und tüftelt an Taktiken. Letztes Jahr haben wir uns an diesen tiefstehenden Mannschaften die Zähne ausgebissen. Jetzt kreieren wir genug Chancen für zwei Spiele. Das Einzige Problem ist, dass die Angriffe, vor allem in Überzahl teilweise schlampig zu Ende gespielt werden und die Chancen nicht reingemacht werden. Torhüterleistung hin oder her… 4 Tore aus 36 Abschlüssen ist definitiv viel zu wenig. Und Gegner zu loben die uns die Knochen zertreten, weil sie fussballerisch limitiert sind… Ist schon absurd. Bayern spielt besser als letzte Saison… Sie hätten was die Chancen angeht locker jedes Spiel gewinnen müssen… Die Defensive steht viel stabiler als vergangene Saison… Sie belohnen sich nicht und schenken Spiele gegen Mannschaften her die nur laufen, kämpfen und treten können… Das müsste mit viel mehr gelben Karten geahndet werden, um die Gesundheit der Spieler zu schützen. Übrigens hat Bayern in jedem Spiel die bessere Zweikampfquote, aber weniger Fouls. Den Kampfgeist kann man ihnen wahrlich nicht absprechen. Es fehlt bisweilen auch das Spielglück. Ich glaube an die Truppe und schaue jedes Spiel, lasse mich auf der Arbeit ärgern… Egal, ich bin Bayern Fan mit Leib und Seele… Mia san mia

Das ist sicherlich nicht ganz unrichtig, Chancen gab es viele. Nicht gegen Union jedoch. Auch gegen Augsburg war nun nicht allzu viel vorhanden, wenn auch ein wenig mehr als gegen Union.

Mit Leib und Seele FCB Fan, schön und gut. Über wahre Treue freut sich jeder Club, das war bei Schalke sicher nicht anders, als es stark nach unten ging. Das ändert jedoch nichts daran, dass eine strenge Analyse manchmal wehtun kann, aber nötig ist.

Gut geschrieben 👍🏻

Was hat denn Nagelsmann beim FC Bayern entwickelt? Gar nichts! Ancelotti und Zidane wissen halt, wie sie mit hochkarätigen Spielern umzugehen haben, die müssen denen nicht den Fußball erklären und beibringen! Wenn ein Nagelsmann einem Weltklasse Stürmer wie lewandowski im Alter von 33 Jahren noch erklären will, wie er sich bei Flanken zu positionieren hat, dann sagt das viel aus!

Respekt, toller Beitrag! 👍🖖

Ja die genannten sind in jeder Hinsicht ein anderes Kaliber. Erfolg (vor allem auch in der Champions League), Auslandserfahrung, Ausstrahlung.

und 2 sind ohne Job, eine solche Konstellation gibt es selten

Trainerwechsel sind nichts Aussergewoehnliches, etwa 80% der Bayern Coaches sind 2 Jahre oder weniger da. Auch bei Erfolgreichen war das in der Regel so (Flick CL, Heynckes 11-13 CL, van Gaal 09-11 CL Finale).

Nagelsmann war nicht erfolgreich, also worauf warten wir ? erschwert wird ein wechsel durch die absurde abloese (25 mio) und vertragslaenge (5 Jahre). reiht sich nahtlos ein, hasan zahlt immer da viel geld wo es eigentlich nicht sinnvoll ist. abwehrspieler, nagelsmann, einige gehaelter. umgekehrt war er knauserig nur bei weltfussballer lewandowski auf der wichtigsten position ueberhaupt.

all diese fehler sieht man jetzt in der tabelle

Wie getriggert die Brazzo Fanboys hier gleich wieder sind.

Kann es sein, dass Nick Salihamidzic hier selber postet?

was soll man euch denn mit Argumenten und Befindlichkeiten ankommen? Beleidigen und unwahre Mutmaßungen sind das höchste der Gefühle. So kenne ich das von so mancher von euch schon seit Monaten, also Schwamm drüber, wird sich hier wohl nie ändern, so sehr bin ich Realist und nehme es mittlerweile hin

Wärst Du Realist, wie Du so grosszügig über Dich selbst sagst, dann würdest Du vor allem auf die Zahlen abstellen, die JN produziert. Realer gehts nicht.

Ja eben. Manche Fans sind hier eben keine Realisten, genauso wie ein bestimmter Herr der nicht Mal sich bei einer PK gut benehmen kann

Last edited 9 Tage zuvor by FCB Fan

Es läuft das komplette Jahr 2022 schon nicht gut bei Bayern.

Von 23 Bundesligaspielen im Jahre 2022 wurden 11 Spiele nicht gewonnen.
Von 4 K.O. Spielen in der Championsleuage wurde nur 1 Spiel gewonnen.

Das sind nun mal die harten Fakten.

Ja welche Argumente denn?
Welche Fakten denn?
Sag doch mal, was spricht denn noch für Nagelsmann?
Und was genau spricht für Brazzo?
Schau dir die Transferausgaben allein für die Abwehr an, schau dir die Gehaltstabelle an und dann schau dir das Ergebnis der letzten neun Monate an?
Also her mit deinen Argumenten und Fakten!
Und über Beleidigungen brauchst du dich überhaupt nicht beschweren, du bist derjenige der Ständig beleidigt wenn seine Argumente, Fakten und Meinungen nicht angenommen werden.

Lass dich von dem doch nicht provozieren einfach ignorieren. Über ein bockiges Kleinkind sollte sich keiner Aufregen.

Lieber Bastian, mit dir sollte ich echt besser nicht diskutieren, das ist nicht gut für mein Gemüt und senkt mein Niveau massiv. Und ja, du hast Recht, dann werde ich schon mal deplatziert, darum lassen wir es lieber.

Lieber Brazzo, ne andere Reaktion darauf hätte ich von dir auch nicht erwartet!
Du kannst meine Fragen nicht beantworten, denn du hast keine Argumente und Fakten!

Ich durfte schon einmal persönlich Brazzo die Hand schütteln! Mega! Seine Taktik ist die Gehälter bei uns so hoch zu machen damit Paris und Manchester und Real nicht mehr mithalten können und dann noch mehr Stars wie Haaland und Mpappe zu uns kommen. Diese Saison haben wir deswegen schon Weltklassespieler Mane und Delight bekommen.

👍😂😂😂🤦

Ich gehe massiv von Sarkasmus aus, sicher bin ich mir allerdings nicht…

Wie ich dich beneide, dass du schon mal Brazzo die Hand schütteln durftest. Gab es auch ein selfie 😉

Leider nein. Aber hat gesagt bei nächstes Mal. Ehrenmann! 👍🫶🏻

😂😂😂 warum beim nächsten Mal,, saß seine Frisur nicht oder war sein Bart zerzaust 🤔😂

Ne, das war nach dem Villareal Spiel, da hatte er verheulte Augen. 😂😂

Hast du deine Hand seitdem schonmal gewaschen?

Mein Gott, so viel Schwachsinn auf einmal zu Papier zu bringen ist schon fast eine Kunst. Aus welchem Wald stammst du?

Du erkennst anscheinend keine Argumente und Realist bist du sicher nicht, eher Fanatiker!

Sieht so aus 🤣

Ist der nicht in Kanada und geniesst die Lebensqualität in Vancouver und schaut, ob sein Fussball nicht besser in das Land des Eishockeys passt?

Wenn dann eher der Neff Copado. Tonalität und Stil passen durchaus zu einem 18 Jährigen.

Dazu noch die schlechteste Saison seit 10 Jahren gespielt, in der letzten Saison und nun der schlechteste Bundesliga Start seit 12 Jahren! Nagelsmann bricht Rekorde 😉

Tja 😂 zumindest hat er etwas erreicht. Jetzt darf er bitte wieder woanders hingehen.

Vieles erinnert mich an Niko Kovac, nur das Nagelsmann sich besser verkaufen kann in der Öffentlichkeit.

0:5 im Pokal war übrigens auch Rekord.

Höchste Niederlage im Pokal in der kompletten Vereinsgeschichte.
Höher hatte man bis dahin ein Pokalspiel noch nie verloren.

Oh, du meinst, als Julian Nagelsmann aufgrund seiner Corona-Krankheit zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage war, persönlich anwesend zu sein? Ja, das ist sehr respektvoll. Ganz große Klasse!

Sag mal. Ist es dir nicht zu blöd, dir immer wieder eine neue IP zu holen, damit du deine eigenen Beiträge liken und die kritischen negativ bewerten kannst?

Ist echt der Wahnsinn. Scheint eine größere SH, JN fan zu sein als ein FCB fan 😶‍🌫️

Anscheinend nicht! 😂
Stell ich mir anstrengend vor sich mit 50 Accounts ständig ein und ausloggen zu müssen! 😂

Es sind mehrere Personen und sie bekommen Geld dafür, ein bestimmtes Meinungsbild zu faken.

Ausser Ihnen nimmt das allerdings niemand mehr ernst.

Geht mir trotzdem auf’n Sack!

Dein Ernst jetzt? oh Mann, danke für die Blumen, ich wünschte wirklich, das wäre der Fall, dann würde ich euch nicht ein Dislike geben, sondern 500 pro Tag, bis ihr endlich damit aufhört, mich zu ärgern! 😂 🙈 🤣

Oh, magst nen Lolli?

Und was hätte es geändert, wenn er am Rand gestanden hätte? Die Aufstellung und Einstellung wird er sicher selber vorgegeben haben!
Was sind deine Ausreden für das verdiente, unwürdige Ausscheiden gegen den Tabellensiebten der spanischen Liga in der Champions League,,da war er beide Male dabei?

Dann frage ich mal andersherum: Was interessiert mich dein Geschwätz von gestern? Du kannst es eher nicht rückgängig machen, es macht also keinen Sinn, darüber zu referieren, das einzige, was mich interessiert, ist das Hier und Jetzt und was mich morgen möglicherweise erwartet, und Stand jetzt ist Julian Nagelsmann unser Trainer und Hasan Salihamidzic unser Sportdirektor und daran wird sich so schnell nichts ändern. BASTA!

Ich bin begeistert, ob deiner genialen Argumentation 😂😂

Keine Ahnung, was sich ein gestandener Fußballprofi so denkt, wenn er seinen Trainer schmollend und beleidigt bei der Pressekonferenz gesehen hat, von dem, was dann verbal kam, ganz abgesehen. Da kann man sich die Welt pippimaessig schönreden, wie man will, allein es nuetzt nichts. Ich gehe uebrigens davon aus, dass Herr Nagi auch bei der Kader zusammenstellung dabei war. Da gibt es nicht nur viele hier zu Recht angesprochene „Gleichheit“ oder eine Vielzahl in einem Bereich, sondern erkennbare Defizite in anderen Bereichen. Es genuegt halt leider nicht, gute Spieler zu verpflichten, was durchaus passiert ist, zu einem funktionierenden Kader gehoert noch etwas mehr. Vor allem sollten die Egos und Befindlichkeiten der Herren, den Trainer leider inklusive, nicht allzu dominant werden. Da kommt unweigerlich, auf dem Platz ersichtlich, die Mannschaft und deren Erfolg unter die Räder. Dabei gibt es doch sogar einen direktorialen Kaderplaner, mit Assistenten, wie ich vermute. Am „Staff“ sollte es nicht mangeln, an Geheimplaetzen und Laptops auch nicht. Vielleicht an bestimmten menschlichen „Basics“?

Stimme ganz mit dir. JN kommt sehr unsympathisch und arrogant in PK rüber. Wenn er auch so mit seinen Spielern ist kann es natürlich nicht gut laufen. Ich dachte es lag dran dass er mit 35 zu Jung ist, aber der Trainer von Augsburg ist mit 38 auch nicht viel älter und hat sich zumindest but bei der PK benommen.

Gut ja, man kann nun sagen, das wird schon wieder, man muss darauf vertrauen das es Vorstand und Trainer wieder in den Griff kriegen aber genau das haben sie wahrscheinlich schon die letzten 4 Wochen versucht, in so einer Situation wo man das Gefühl hat der Trainer hat den Zugang zu den Spielern verloren, muss man automatisch über den Trainer und seine Mentalität diskutieren und jeder Verein in so einer Situation muss automatisch auch über das Szenario eine Trainerwechsels diskutieren, besonders wenn man der Meinung ist, das das letzte Trasferfester das beste Spieler Material bereit gestellt wurde. Sicherlich Nagelsmann war teuer und hat noch lange Vertrag aber man hat nun entweder die Möglichkeit an ihm festzuhalten und zu hoffen das es besser wird durch System Veränderungen und Veränderungen im Verhalten oder man ist ab einem Punkt der Meinung einen neuen Impuls setzten zu müssen mit einem neuen Trainer. Dann schaut man wer verfügbar ist und wem man das am ehesten zutraut. Wenn man gegen Leverkusen keine positive Veränderungen wahrnimmt, muss man im Prinzip reagieren und die nächsten 2 Wochen wird man bestimmt auch schon Kontakt herstellen und prüfen was geht und Sinn macht.

Wie lange will man warten?

Es wird ja von Woche zu Woche schlechter.
Und das schon das komplette Jahr 2022.

Es ist ja nicht so, dass nur die letzten 4 Bundesligaspiele schlecht gelaufen sind.

Es läuft das komplette Jahr 2022 schon nicht gut.

Von 23 Bundesligaspielen nur 12 gewonnen.
Von 4 Championsleuage K.O. Spielen gegen Salzburg und Villarreal nur 1 gewonnen.

Der Trend schaut nicht gut aus. Es wird schlechter, anstatt besser.

Schade, wenn ich kein Fan des FC Bayern wäre, würde ich mich, nach 10 Meisterschaften in Folge, über eine spannende Bundesligasaison freuen.

Man kommt in dieser Situation nicht an einer Trainerdiskusion vorbei, ich sehe den Fehler zwar viel früher als man Flick vergrault hat aber das ist Schnee von gestern, ich spare mir weitere Ausführungen und bin der Meinung spätestens nach dem Leverkusen Spiel ist ein neuer Trainer am Start. Tuchel hat CL Format und Zidane auch , alles andere sind Übergangslösungen. Mal sehen vielleicht ist in 3 Wochen aber auch Klopp 😉

Was bist du für Einer? Für mich ist ein Unentschieden gegen diese Vereine schon schlimm. Wenn da mal was Großes kommt dann gibt es auf die Mütze. Das Spiel gegen Barcelona war doch nicht schön. Gewonnen aber wie und der Mane‘ kann plötzlich keinen Ball mehr spielen! Irgendwas stimmt nicht im Verein. Es muss was passieren und wenn eine Entlassung die Lösung ist. Dann tschüss

Ich bin auch enttäuscht von den letzten Auftritten in der BL.
Aber gegen Inter und Barca habe ich noch gejubelt.

Im Moment ist die Mannschaft einfach unbeständig:

Gegen Gladbach macht sie ein Riesenspiel hat Chancen für 10 Tore aber schafft nur ein 1:1;
gegen Barca ist der Gegner die bessere Mannschaft aber Bayern nutzt „eiskalt“ seine 2
Torchancen.
Gegen Augsburg spielt sie durchschnittlich und verliert verdient.

Tatsache ist, dass die Mannschaft ein großes Potential hat, aber oft unter ihren Möglichkeiten bleibt.

Das muß der Trainer ändern. Ich hoffe und glaube, dass Julian Nagelsmann das kann.
Er wird es aber jetzt beweisen müssen!

Mir wäre es lieber, die Mannschaft spielt schnörkelloser , also mit weniger Absatzkicks
und sonstigen Zirkusnummern, und schießt dafür häufiger direkt aufs Tor.

Fußball ist ein Ergebnissport. Man muß nicht schön spielen (auch wenn uns das natürlich
gefällt), sondern nur ein Tor mehr schießen als der Gegner.

Habe mir heute Eisern Union angeschaut.
Eine Mannschaft bestehend aus guten Fußballern.
Ohne Stars !!
Wenn nicht bald jemand unseren Jungs mal erklärt das Fußball auch etwas mit Ar“‘ aufreißen zu tun hat, sehe ich schwarz. Es muss 2 bis 3 Leute geben die auch mal zusammenfalten. Dafür braucht man keinen Trainer von außen. Der Fangesang : wir wollen euch kämpfen sehen hörst du nicht in der Allianz Arena. Weil beim FCB muss alles immer spielerisch leicht gehen. Nur leider haben viele Gegner inzwischen gemerkt das die Truppe zu faul zum kämpfen ist. Schade!!!!

Das geschieht Bayern endlich ganz Recht. Über Jahre kurz vor Ende Elfmeter und merkwürdige Tore. Schiedsrichter und Gegenspieler waren oft allzu Bayern freundlich.
Das kommt irgendwann alles an das Licht der Sonne.
Dieser CSU Verein ist eine Schande.
Hauptsache ein anderer Club wird Meister. Dortmund oder Union Berlin ganz egal.
Unser Scholz ist ein guter Bundeskanzler.besonnen, souverän und kompetent.
CDU CSU Merkel alles schuld. Energie Abhängigkeit Russland, CDU Merkel politisch verantwortlich.
Bundeswehr kaputt sparen wegen schwarzer null CDU CSU Merkel politisch verantwortlich
CDU CSU Merkel Atomausstieg riesen Fehler ohne genug neue Energien.
Als nächstes muss Söder weg dieser schlimme Politiker. Grüner sollte Bayern regieren.
Buddha Berg

BUDDHA BERG
Wir sprechen über Fussball, du kommst mit Politik und schreibst dabei so einen Stuss. Dein Kommentar gehört gelöscht, da das schon Hetzjagd ist, was du da von dir gibst

Whoscored. com zur Kriesn-Wiesn:

Bayern: 23 Schüsse pro Spiel, 9,7 (!) on target.
PSG: 17 Schüsse pro Spiel, 8,5 on target.
Man City: 16,9 Schüsse, 6,3 on target.
.
.
.
Leipzig: 14,3 / 4,7
Union: 12 / 4,1
Dortmund: 13,1 / 4,4

In Verbindung mit der Trotzdem-Tabellenführung nach „Expected Points“ wage ich mal die Prognose — selbst wenn die Leistung in den nächsten Wochen nicht bedeutend besser wird — die Ergebnisse solltens trotzdem werden. Es sei denn, Bayern bekommt eine ähnliche Stürmer-Verstopfung wie Real in der Hinrunde 2017/2018 — als CR7 alleine, ohne Quatsch aus ~100 Torversuchen (7 pro Partie im Schnitt) mit einer xG von über 15 nur 4 Treffer hingezaubert hatte — zwei davon Elfer (und sein Partner Benzema ebenfalls Abschluss-Hemmungen hatte). Da war die Meisterschaft im Januar schon gelaufen, verständlicherweise. Kommt im Fußball übrigens öfter vor, als gemeinhin angenommen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.