FC Bayern News

Wackelt Nagelsmann? Medien bringen Thomas Tuchel beim FC Bayern ins Spiel

Beim FC Bayern macht sich Krisenstimmung breit. Nach dem besten „Transfer-Sommer aller Zeiten“ folgt plötzlich die große Ernüchterung für die Münchner in der Fußball Bundesliga. Nach vier sieglosen Spielen in Folge wird auch die Kritik an Cheftrainer Julian Nagelsmann immer lauter. Wackelt der Trainerstuhl des 35-Jährigen bereits?



Nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg nahmen weder die Spieler noch die Verantwortlichen beim FC Bayern ein Blatt vor dem Mund. Thomas Müller machte keinen Hehl daraus, dass er „fassungslos“ ist. Sportvorstand Hasan Salihamidzic kritisierte die komplette Mannschaft und betonte, dass man mit so einer Leistung kein Bundesliga-Spiel gewinnen kann.

Und Julian Nagelsmann? Der 35-Jährige wirkte auf der Pressekonferenz nach dem Spiel sichtlich geknickt und machte kündigte an, dass sich „vieles ändern muss“ in München. Was konkret wird sich der Bayern-Trainer in der Länderspielpause überlegen.

Druck auf Nagelsmann wächst

Viele Bayern-Fans sind nach vier sieglosen Bundesliga-Spielen sichtlich gefrustet. Immer mehr zweifeln vor allem an Nagelsmann. Manche fordern sogar das vorzeitige Aus des Jungtrainers.

Passend dazu heizt die „BILD“ die Diskussionen rund um Nagelsmann weiter an. Das Blatt spekuliert bereits offen über einen möglichen Nachfolger an der Isar und bringt Thomas Tuchel ins Spiel, mit dem Hinweis, dass dieser „wieder auf dem Markt sei“. Der 49-Jährige ist kein Unbekannter in München und war bereits im Sommer 2018 ein Trainer-Kandidat beim deutschen Rekordmeister. Tuchel wurde erst vor kurzem beim FC Chelsea entlassen.

Kovac und Ancelotti als warnendes Beispiel

Wackelt der Trainerstuhl von Nagelsmann? Stand heute sicherlich nicht. Auch wenn die Stimmung an der Säbener Straße derzeit am Boden ist und die Bayern spielerisch seit Wochen einiges vermissen lassen, steht Nagelsmann nicht zur Debatte. Die Verantwortlichen haben zuletzt alle samt deutlich gemacht, dass man grundsätzlich mit der Arbeit des Trainers zufrieden sei und man auch gewillt ist diesem eine gewisse Lernkurve einzuräumen.

Klar ist aber auch: Nagelsmann ist nicht immun gegen die Mechanismen im Profi-Fußball. Sollte sich der Negativtrend nach der Länderspielpause gegen Leverkusen und Dortmund fortsetzen, werden auch die Bayern-Bosse ins Grübeln kommen.

Nagelsmann wäre nicht der erst FCB-Coach der im Herbst seinen Stuhl räumen muss. Auch Carlo Ancelotti und Niko Kovac hat es einst relativ früh in der Saison erwischt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
199 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich halte Zidane für den einfacheren Charakter und würde ihn gern beim FCB sehen. Es wurde ja schon gemunkelt das er sich diesen Posten vorstellen kann.
Auch wenn ich JN sympathisch finde und mir eigtl. erhofft habe das es diese Saison Berg auf geht, denke ich das er den Bezug zur Mannschaft verloren hat. Wenn er noch eine Chance bekommt, sind es max. 2 Spiele, wenn er gegen Leverkusen und Dortmund keine Punkte holt ist er definitiv weg. Egal wieviel er gekostet hat.

Last edited 18 Tage zuvor by Peter

Ich bin auch für zidane er würde sage ich mal bisschen besser als tuchel passen . Zidane art und charakter sicher auch einiges besser , wenn hasan und kahn zidane holen kann ist sicher gut

Bitte nicht falsch verstehen – aber Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ein Zidane unter einem Brazzo arbeiten würde…. Einer der besten Spieler aller Zeiten…Zudem hat ein Zidane etwas, was einem HS völlig abgeht – Charisma!

Warum sollte ein Zidane nicht unter Salihamidzić spielen wollen?Es tut mir Leid, aber diese Aussage verstehe ich nicht.

Er kann kein Deutsch
Das ist bei Bayern ein Problem

Wieso? Zidane ist doch Franzose und hat somit dieselbe Muttersprache wie ein Großteil der Bayern -Spieler! 😉
Nichtsdestotrotz halte ich aber Zidane als mögliche Nagelsmann-Nachfolge für deutlich unwahrscheinlicher als Tuchel.

Zidane hatte nur Real Madrid, mit sehr guten Kader trainierte, solchen hatten wir schon 2 (Kovac und Ancelotti)

Wusste garnicht das Kovac auch 3 mal hintereinander die CL gewonnen hat 🙈 ja Real hatte einen guten Kader, das hat Bayern aber auch. Die Kunst ist es alle bei Laune zu halten und ein passendes System zu finden. Und das musst du erstmal 3 Jahre am Stück schaffen. Also würde ich Zidane in keinster Weise mit Kovac vergleichen. Er war schon als Spieler jemand zu dem man herauf geschaut hat.

Aber es reicht doch nicht, dass man jemand hat auf dem herauf schaut. Zidane hat bislang lediglich eine Top-Mannschaft trainiert und das war Real (gespickt mit Nationalspielern). Ich denke, es ist keine Monsterleistung mit so einem Kader die CL zu gewinnen. Er hat bei keinem anderen Verein bewiesen, dass er ein guter Trainer ist. Ähnlich war es bei Ancelotti. Er hat mit Real alles gewonnen, kam dann zum FCB und hat da versagt. Nur weil Zidane ein hervorragender Spieler war, heißt es nicht, dass er auch ein hervorragender Trainer ist. Ich bin bei Zidane genauso skeptisch wie bei Tuchel.

Lustig, wie man an einem Trainer zweifelt, der so erfolgreich war oder gar seine Eignung in Frage stellt! Muss man nicht verstehen…

Lustig ist eher das man einen holt der zu diesem Zeitpunkt nichts gewonnen hatte… Aber Transfer und Fusballgenie Brazzo dachte sich wenn scho moi oina so billig hergeht mias man nemma.

Herzlichst
der Sir

Du bist bei Zidane + TT skeptisch weil Du nicht gewinnen willst. So einfach ist es.
Während die CL Siege von Pep + Mou bereits mehr als ein Jahrzehnt zurück liegen haben Zidane + TT vor Kurzem noch gezeigt dass sie ein Team auf den Olymp führen können. Die Beiden gehören zu den 5-6 besten Coaches der Welt.
Pep hatte auch nur das B Team von Barca trainiert bevor Laporta ihn zum A Coach gemacht hat.
Zidane saß im Übrigen als Assist bei Carlo auf der Bank als dieser Real nach vielen Jahren der Abstinenz endlich wieder zum CL Gewinner gemacht hat.
Bevor er Assist bei Carlo wurde hat Zidane Real B trainiert.
Wollen wir mal ganz ehrlich sein, das Traummittelfeld Casemiro – Modric – Kroos hat die CL fast ein komplettes Jahrzehnt beherrscht.
Und hier ist Konstanz das ganz ganz große Wort.
Möglicherweise kann Zizou nur Real und Pep nur Barca ( sorry, was Pep in der letzten Jahren für neue Spieler ausgeben durfte geht komplett durch die Decke.
TT hat beim BVB gut gearbeitet und ohne Busunglück ev. gar 3 verschiedene Teams ins CL Finale gebracht.
TT bringt in jedem Falle die Erfahrung mit an der es Nagi so sehr mangelt.

Die Kunst bei so einem Verein wie real etc ist die Mannschaft zu moderieren ..von allein gewinnt man nicht die CL.siehe psg

Er hat sie 3x gewonnen da er das beste und ausgeglichenste Team aller Zeiten hatte
Jeder dieser Spieler zu der Zeit haben sich gegenseitig ausgeglichen. Ein nahe zu perfekte Balance und Qualität auf allen Ebenen.

Das passende Mittel/System von Zidane bei real war Glück!

Tja und eben so etwas muss man beherrschen, einen top Kader mit Weltklasse Leuten zu händeln, das können eben nicht viele! Mir rätselhaft, wie du Kovac in einem Atemzug mit ancelotti und Zidane nennst, 2 davon haben mehrfach die CL gewonnen und Niko Kovac ist unter anderem daran gescheitert, dass er einen top Klub eben nicht kann….

Zidane wird sicher nicht Trainer unter Brazzo und auch Tuchel ist gewohnt dass Sagen zu haben.
Und vielleicht liegts ja auch nicht am Trainer und es war gar nicht der beste Tranfersommer aller Zeiten.
Es muss auch die Zusammensetzung der Mannschaft passen und was mich wundert, dass kaum ein Tag vergeht wo sich nicht einer der Spieler selbst lobt.
Mit etwas mehr Glück und Können vor dem Tor hätte man noch keinen Punkt abgegeben und ich denke das kann man auch mit diesem Trainer in Ordnung bringen.
Ein Trainerwechsel ist teuer und ich würde das Geld eher in einen Stürmer investieren. Man hat einfach die Rolle die Lewy spielte unterschätzt und das kann man in der Winterpause korrigieren.

Sehr gut und vor allem sachlich analysiert, wir haben im Sturm mit sane, Mane, Coman, Gnabry, Musiala und Müller sehr ähnliche Spielertypen, aber keinen „Knipser“… Ich bin nach wie vor von Schick sehr angetan, der zwar jetzt nicht trifft – normal nach so einer Verletzung – aber halt ein super klassischer Mittelsturmer ist der den Ball auch mal mit der Brust über die Linie drückt und nicht rein zaubern möchte wie die genannten…. Uns fehlt ein Dosenöffner da.nn würde es anders laufen denn vieles ist Kopf Sache und da scheint es derzeit nicht zu stimmen..

Ja, die Frist ist ok – aber dann doch bitte nicht den vor allem menschlich völlig ungeeigneten Tuchel!!!

Weshalb sagen eigentlich viele, dass Tuchel menschlich nicht geeignet wäre, weshalb eigentlich? Bei Chelsea und PSG ist er ja nicht gefeuert worden, weil er mit den Spielern nicht konnte…. was bedeutet eigentlich menschlich nicht geeignet und woran macht man das fest?

Sorry , selbst ein Blinder sieht das weder die Taktik die JN spielen lässt noch die Spieler die Er aufstellt noch die Bindung zur Mannschaft vorhanden ist .
Noch ist zu erkennen , dass wenn sein Plan nicht funktioniert ihn zu ändern.
Wie viele erste Halbzeiten liefen nicht gut und wurden zu Ende gespielt ?
Alleine die erste Halbzeit gegen Gladbach im Pokal wurde ohn Änderung bis zur Halbzeit durchgezogen , warum eigentlich???
Weil der Trainer nicht in der Lage war es zu Ändern :-o.
Wenn hier jetzt gewartet wird bis weitere 6 Punkte den Bach runter gehen , braucht man auch einen neuen Sportmanager , das ist nämlich seine Aufgabe diese Situation zu erkennen!

Was heisst hier ins Grübeln kommen, die reissen sich doch schon die Haare raus.
Oder glaubt noch einer, dass Olli nicht schon lange den Finger in die Wunde Nagelsmann presst. Deshalb ist Nagelsmann plötzlich so dünnheutig.
Und Nadelsmann weiss wie das Geschäft läuft.
Warum sollen Sie den gegen Lewerkusen und Dortmund gewinnen?
Weil er plötzlich einen Plan B hat.
Den hat er nicht!
Sonst hätte er seiner Mannschaft gestern, in der zweiten Halbzeit den Plan B gestern spielen lassen.
Herr Nagelsmann ist junger guter Trainer, Bayern braucht jemanden der die Mannschaft führen und Einfluss auf sie nehmen kann.
Kann er nicht, denn er ist ein selbsdarsteller, und das mit 35 Jahren.
Wie kann eine Mannschaft gegen Inter und Barca gewinnen und sich dann sich so gegen Augsburg vorführen lassen.
Da muss sich doch Nagelsmann selber hinterfragen!!
Kein Verein schmeisst Spieler raus, die gewinnen wollen.
Nagelsmann sollte mal bei Maurinio ihn Italien anrufen wie das so ist als Vollego mit 35, und was daraus wird.

Weil es eine völlig andere Spielweise ist, du Experte. Haltet doch bitte alle mal den Ball flach.
Rückrunde sind die Jungs eingespielt, Dortmund und RB lassen wieder alles liegen und wir werden zum 11. male Meister.
Das Double traue ich Ihnen zu und die CL, na ja, da muss einfach dann alles passen. Und dann ist auch das Triple drin.

Gebt den Jungs einfach mehr Zeit.

Am Anfang sind alle wieder abgehoben und jetzt wieder nur gejammer. So ist mein Verein nicht, so san mia net!

Servus.

Der Anspruch ist für den FC Bayern nicht die deutsche Meisterschaft, sondern die Champions League, es wurde doch häufig genug von allen Beteiligten geäußert, dass die letzte Saison unbefriedigend war mit „nur“ der Meisterschaft! Der FC Bayern investiert doch nicht diese Summen, Ablösen und Gehälter, um deutscher Meister zu werden!

Zumindest ist Leverkusen völlig von der Rolle und hat noch viel größere Probleme…

Fürs Double muss man aber im DFB-Pokal demnächst in Augsburg gewinnen

Was vorher sehr gut war, kann nicht auf einmal schlecht sein, aber ab jetzt, muss Nagelsmann liefern, und natürlich die Mannschaft. Für mich ist Tuchel, ein völlig überdrehter Trainer, der immer nur seinen Willen durchsetzen will.

Wann war es denn sehr gut? Die Rückrunde letzter Saison über nicht. Und gegen die beiden Tabellenletzten sollte es aus Eigenverständnis hervorragend sein.

Nagelsmann wirkt mit seinem fast zwanghaften Verzicht auf Mittelstürmer und Beibehaltung seiner Spielidee übrigens auch recht dickköpfig – oder warum nicht mal Choupo länger als 12 Minuten bringen?

Ich meine den Saisonauftakt.

Wir haben keinen Mittelstürmer

wir hatten ja einen, der spielte ne Supersaison in Belgien, jetzt spielt er in der Serie A, war uns nicht gut genug😖😖
wir haben Mathis Tel, aber der darf Mane, Müller und Gbabry beim Stümpern zuschauen😖😖
dafür alleine, sollte JN mal wirklich zur Stellungnahme gezwungen werden; Gravenberch ist holl. Nationalspieler, aber für uns net gut genug 😵‍💫
finde den Fehler🤔

Wie gesagt, auch das hat vorher super geklappt,

Gegen den punktlosen tabellenletzten Bochum und gegen Frankfurt, die, nach Aussage von Glasner, nach dem schnellen Rückstand durch Standardtore, den Kopf verloren haben und ins offene Messer gelaufen sind?

Weil er noch nicht einmal die Qualität für 12 min mitbringt. In den 12 min gestern hat er das erneut bewiesen. Er hat schlicht weg nicht die Qualität für Bayern. Und davon mal abgesehen, Nagelsmann hat darauf gedrängt einen Mittelstürmer zu verpflichten ,mit der Begründung dann weniger ausrechenbar zu sein

Sorry, aber Coupo sehe ich aktuell nicht. Dann schon eher der junge Tel.

Choupo kann gar nichts. Wenn lieber tel. Ich würde ihm die Chance geben aber bei 4-2-2-2 sind auch zwei Stürmer vorne angesetzt da würde ich ganz klar tel und mane sehen. Sane links und gnabry oder coman rechts. Doch tel bringt er nie ins Spiel. Müller sieht auch immer überfordert aus. Aber auch hinten klappt einfach gar nichts da war durch süle oder boateng damals mehr Stabilität

WEIL DU EXPERTE NOCH VOR 4 WOCHEN HINTERLEGT HAST, CHOUPO SEI EINE ALTLAST EIN FREMDKÖRPER DER NICHTS MEHR IM TEAM VERLOREN HAT ?

Wenn man ihn denn im Sommer nicht abgegeben hat sondern nach wie vor auf dem Gehaltszettel hat könnte man ihn als einzigen körperlich starken Mittelstürmer im Kader mit 1,91m Körpergröße aber durchaus auch mal als Zielspieler bringen – wenn der Rest sich gerade schwer tut.

p.s. Du bist mit dem Finger auf der Feststelltaste.

Richtig gesagt. Als Dauergast in der Arena kann ich mich an kaum ein richtig gutes Spiel erinnern. Spielidee ist der richtige Ausdruck, aber keine Taktik.

ja, bleiben wir sachlich und fair;
sachlich: Rückrunde vergeigt, weil Systemumstellung und damit auch noch Lewa verprellt, der jetzt für das andere FCB netzt🤔
in dieser Saison VIER gute Spiele und sonst….
die Mannschaft zeigt nach 7 Spieltagen schon Auflösungserscheinungen🤔
das sind die Fakten …
Sein Plan bei 20 angeblich konkurrenzfähigen Profis🤔
es spielen immer die selben🤷🏽‍♂️
vllt. sind das tatsächlich die besten, aber wer von uns weiß das schon, wenn immer die selben aufgestellt werden🤷🏽‍♂️
zur Wahrheit gehört auch, dass Brazzo nach dem Gladbachspiel mit seiner überheblichen und dämlichen Aussage über das Training der Bayern der Mannschaft richtig geschadet hat.
Jetzt, finde ich auch, ist es zu früh, um über den neuen Trainer zu sprechen, aber die Länderspielpause geht vorüber und dann kommt Leverkusen, Augsburg, Dortmund und Freiburg…
entweder ist er danach wieder der Chorleiter oder freigestellt – so einfach ist Fussball – manchmal…

Brazzo ist ja nicht der einzige der dämliche Sprüche raushaut, hab in letzter Zeit das Gefühl, als würden sich JN und Brazzo da gegenseitig überbieten wollen!
Solche Chefs würde ich auch nicht ernst nehmen!
Und das schlimmste daran, andere Mannschaften motiviert es zusätzlich.
Da spielen wir lieber ein Unentschieden mehr…..🤦
Nur wo sind jetzt die zufriedenen Spieler?

Ich kann es nicht mehr hören, Lewa verprellt. Der Verein hat ihm einen Klasse Vertrag angeboten, viel Geld, ausreichend Laufzeit. Aber der Herr und sein Berater wollten noch mehr. Die beöleidigte Leberwurst spielen, nur weil der Verein bei Haaland angefragt hat ist die beste Ausrede. Wenn ein solcher Spieler zum Verkauf steht fragen doch alle Vereine an, die für einen möglichen Wechsel in Frage kommen. Und jetzt ist unser Pole dort, wo er und seine Frau schon immer hinwollten – in Spanien.

ich wollte den Spieler mit der gleichen Reputation mal kennen kernen, der sich da nicht geärgert hätte…
aber sei‘s drum, du hast natürlich Recht, die alte Leier braucht‘s nimmer, ich hab ja auch nur ein paar Fakten zusammentragen wollen…
es kann ja tatsächlich keiner sagen, dass da nix war, man hat ja gesehen, dass es auch in der vergangenen Saison nicht wirklich rund lief…

So ist es und vermutlich jeder von uns an Lewandowskis Stelle hätte ähnlich reagiert, aber wenige würden das zugeben..

Lewandowski wurde aufgrund des Verhaltens genauso verprellt,, wie zuvor Hansi Flick! Und bei David Alaba hat man sich gnadenlos verschätzt und seine Wichtigkeit als Spieler und Führungsspieler nicht erkannt! Jetzt musste man einen Abwehrchef für 67 Mio aus Turin holen…. was da wohl günstiger gewesen wäre, Alaba 22 oder 23 Mio Jahresgehalt zu zahlen oder teure Neuzugänge wie upa und de ligt zu holen…

Wo haben Gegen Stuttgart die gleichen gespielt? Da waren 6 neue auf dem Platz. Da wurde kritisiert warum er soviel rotiert. Jetzt schreibst Du die gleichen spielen immer..merkst was. Deine Aussage stimmt mal null. Es liegt nicht nur am Trainer! Alle sollten sich hinterfragen. Warum gewinnt man in Mailand und gegen Barca? Ok Barca hatte man Glück, aber man hat gewonnen! Vorallem vor 4 Wochen Weltklasse nun Kreisklasse… ist mir zu einfach. Irgendwas stimmt nicht in der Mannschaft das ist offensichtlich. Bayern zahlt keine 25 Mio. Ablöse für einen Trainer und gibt ihn so schnell her!

Blödsinn, m. W. stehen Sadio Mane und Müller ständig auf‘m Platz und sich auf den Füssen; Gnabry wird, obwohl völlig von der Rolle immer minimum eingewechselt!
Wo bitte bekommen Gravenberch oder Mathys Tel ihre Chancen🤔
Ergo, es dürfen immer wieder die selben Stümpern;
auch Kimmich war schon mal viel besser, gibt aber für ihn keine Konkurrenz…
Jetzt kannst du wieder was dagegen wettern…
ich bin auch kein Freund davon, gleich den Trainer zu ersetzen,
aber als Trainer trägt er die Verantwortung für den Mist, den sie im Moment spielen …
Er hat seine Wunschspieler bekommen, jetzt ist es an ihm zu liefern – da gibt es keine anderen Schuldigen🤷🏽‍♂️

Stimmt, Tuchel ist ein Eigenbrödler und Sturkopf. Ob der zu Bayern passt darf zumindest angezweifelt werden. Wenn er aber Erfolg hat, werden alle Kritiker verstummen. Zumindest hat er taktisch mehr drauf als Nagelsmann. Und er ist den Umgang mit Stars gewohnt.

Leute was soll da gut gehen? Nagelsmann ist abgehoben,es passt sich den Leuten an die über ihn stehen. Uns kann keiner was. Schaut Mal auf die Spieler neuer, Müller usw. Die entscheiden im Endeffekt wer Trainer ist und bleibt. Kahn ,der große Einkäufer, der ach so beliebte Präsident. Oben anfangen Leute oben. Liebe Grüße

Seit Beginn des Kalenderjahres sind die Ergebnisse unter den eigenen Erwartungen und auch unter Erwartung von uns Fans – und damit auch der Öffentlichkeit sowie Medien.
Ein vierter Platz der Rückrundentabelle, das frühe Aus im DFB Pokal sowie das CL Aus im 1/4 Finale gegen eine Durchschnitts- und keine Spitzenmannschaft haben die Saison mit den beiden Unentschieden gegen Stuttgart und Wolfsburg enden lassen. Der eine war dann am Schluss 12., der andere 15. der Tabelle.

Der Start in die neue Saison verlief überraschend gut, die drei Spiele gegen Frankfurt, Wolfsburg und Bochum schienen vordergründig die Fragen nach Mittelstürmer, Spielsystem, Transfers und Trainerqualität zu beantworten.

Jeder, der damaligen Ergebnisse – gegen die beiden aktuell Tabellenletzten sowie eine Eintracht deren Spiel aktuell je nach Spieltag zwischen Europaquali und Relegation schwankt – relativiert hat, wurde quasi verrückt erklärt; es ging nur um die Frage ob Bayern dieses Jahr vor oder nach Ostern Meister wird – und ob das 8:2 gegen Barcelona zu toppen ist.

Nicht erst seit dem 4 Spieltag, auch schon in der letzten Rückrunde, spielten die Bayern weit unter ihren Möglichkeiten. Und ich weigere mich gegen Augsburg, Stuttgart und Union jetzt Kaderdiskussionen zu führen – der Bayernkader hat einen zweiundhalbfachen Marktwert der Kader aller dieser drei Gegner zusammen!

Was man sieht ist der fehlende Plan gegen einige Gegner sowie die eindimensionale Art des Powerplay Fussballs, eher Heavy Metal als Orchestrierte Arie. Der Trainer spricht von falschen Abschlusentscheidungen, fehlender Energie und mangelndem Spielaufbau um hinter die Abwehrketten zu kommen.

Zwei aus drei dieser Traineranalysen sind Übungssache, Abschlüsse können trainiert werden und Lösungen gegen tief stehende Mannschaften ebenfalls.

Und wenn bei fehlenden Ergebnissen dann noch ein Fussballehrer wie Tuchel frei ist, dann braucht sich keiner zu wundern wenn Medien und Fans Diskussionen anzetteln, die möglicherweise auch schon im Verein laufen – zumindest auf Spielerseite, würde ich denken!

So läuft das Spiel im Trainergeschäft eben.

Persönlich gehe ich nicht davon aus. dass Nagelsmann nach der WM noch Bayern Trainer sein wird.

Hervorragende Analyse. Vereinfacht gesagt ist es der Job des Trainers – jeden Trainers – aus dem Kader das Maximum dessen rauszuholen was drinsteckt. Bei einem Kader ist das vielleicht Platz 15, beim nächsten Platz 6 – und bei diesem ist Platz 1. Das hat Nagelsmann bereits letzte Saison (Rückrunde) nicht geschafft und er schafft es aktuell noch weniger.

Geb ich dir Recht, du hast sogar nach den drei starken Spielen gewarnt, dass es unterklassige Gegner waren.
Und wenn man sich die Ergebnisse in diesem Kalenderjahr ansieht, ist schon enttäuschend. Da muss irgendwo ein Bruch passiert sein, anders kann ich mir so einen Leistungsabfall im Vergleich zur letzten Hinrunde nicht erklären!
An der Kaderstärke kann’s eigentlich nicht liegen, da sind so gut wie alle Überdurchschnittlich!
Bleibt nur der Trainer, irgendwas scheint zwischen ihm und Mannschaft nicht zu passen.

Ich werde mich erst wieder mit den Bayern beschäftigen wenn sie einen anderen Trainer haben!! Er ist ein sympathischer junger Trainer aber er ist nicht für Bayern geeignet!!!

nanana. frankfurt ist nicht unterklassig. das war nur taktik, den bayern einen angetäuschten fulminantstart zu geben, damit sie dann voll in die krise grätschen. aktuell haben wir nur einen punkt weniger als ihr lederhoslis. das nenne ich mal einen plan!

Nö, Frankfurt ist nicht unterklassig!
Letzte Saison im Europapokal war Mega und ihr Fans Weltklasse! Respekt dafür!
Aber zum Zeitpunkt des Spiels gegen Bayern vielleicht wirklich noch nicht ganz auf der Höhe?!? Da hatte Dosenravioli wohl eher Recht.

ja. da hast du schon recht. wir können auch schlecht 😀

Was zwischen Trainer und Spieler derzeit nicht passt ist ganz einfach:Die Leistung der Spieler zu verspielt/überheblich/Koerperlichet Einsatz und bei einigen die Laufbereirschaft ganz vorne Sane gestern wider bestes Beispiel

Genau richtig 👍

Tuchel mag als Trainer nicht schlecht sein !
Aber er ist ein schwieriger Typ .
Mag ja nichts negatives bedeuten , k,önnte Lösung sein .
Würde MS fordern.
Als Welttrainer hätte er den nötigen Respekt der Spieler !
Würde sich mit Brazzo aber überwerfen!

Genau so ist es.

Was heißt eigentlich schwieriger Typ? Was ist denn mit den erfolgreichsten Trainern der letzten Jahre in Europa? Da gelten eine ganze Reihe als schwierig, selbst Flick wurde das ja beim FC Bayern vorgeworfen, weshalb ist er denn gegangen, weil er große Probleme mit Brazzo hatte!

Ich findes es schwierig, zu spekulieren. Leider weiss man nicht, wie die Mannschaft zu Nagelsmann steht. Mich wundert es einfach, wie er es augenblicklich mit der Aufstellung hält. Irgendwie gibt es keine richtige Struktur. Gestern hatte ich verstanden, dass Kimmich erst nach rechts beordert wurde, um dann nach der Einwechslung von Stanisic wieder in die Mitte zu gehen. Das erscheint mir plan- bzw. hilflos.

Hätte ich gerne Zidane, klar. Glaube ich an Tuchel, absolut. Wünsche ich dem Nagelsmann Erfolg, ABSOLUT. Aber wie gesagt, ich habe irgendwie dass Gefühl, dass er nciht einfach ist und ggf. das Team schon verloren hat. Schaut euch diesen Kader an, wirklich Weltklasse. Da möchte ich doch wirklich eine Spielkultur erleben, das fehlt mir wirklich.

Meine Meinung dazu ist eine andere.
Brazzo hat den Kader hochgelobte, besonders seine Neuzugänge um seine Haut zu retten.
Aber der Kader ist nicht so gut und falsch zusammen gestellt.
Alle haben hier geschrieben, daß Lewy nur von den Mitspielern profitierte, aber es war umgekehrt.
OK, Lewy ist weg, aber man kann diese Lücke schließen.
Die Chancen sind da, es fehlt nur der Knipser

Ich mag HS … wiederhole mich, mit Eberl hätten wir jetzt zweitklassige Deutsche Spieler … ich denke, dass Team ist top aber muss auch trainiert werden. Mal sehen … wie gesagt, ich wünsche es JN aber vor allem uns (den Fans) … ich zweifel aber ein wenig ob er es schafft. Was mich vor allem stört ist der Umgang mit Gravenberch, wieso ist dieser Einkauf immer auf der Bank?

Top Beitrag! Auch der Hinweis auf Eberl. Der zeigt seinen Charakter gerade gegenüber seinem alten Verein (bei dem er noch mehrere Jahre Vertrag hat).

Ich fürchte, du meinst das sogar ernst! Erschreckend

Woher willst du wissen, wen ein max Eberl beim FC Bayern geholt hätte, mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Möglichkeiten? Als verantwortlicher von Gladbach muss man in andere Regale greifen wie als verantwortlicher beim FC Bayern? Wie viele durchschnittlichen Spieler aus allen möglichen Ländern und Ligen hat denn Brazzo geholt, was sagte Rummenigge kürzlich, man ist den Ballast größtenteils losgeworden, die einfach nicht gut genug für den FC Bayern waren! Die Namen dürften bekannt sein…

Ähnlich erschreckend wie das Ergebnis gesteren sind die Münchner Reaktionen: HS stellt ein Ultimatum aus (wem eigentlich? Dem Trainer?) und Nagelsmann ist einfach sauer und dünnhäutig. Auf wen genau? Und warum? Hier ist jetzt der besonnene Analytiker und Kommunikator gefragt. Er muss sich fragen warum seine Bayern nicht bayernlike spielen, aber das nicht als Getöse nach außen, sondern als Lösung gegenüber jedem einzelnen Spieler nach innen.

Zizu kann kein Deutsch daher auch wenn ich ihn sehr schätze nicht wahrscheinlich. Tuchel spielt einen unaufgeregten Ergebnis Fußball. Nagelamann muss sich die vier schlechten Bundesliga Spieltage ganz alleine sich selbst zu schreiben. Siehe Kobac Flick Wechsel. Bisserl Spannung ist ok. Solange der Punkteabstand nicht mehr als 5 Punkte sind und in den Pokalwettbewerb und CL alles nach Plan läuft. Also chillen und Nervennahrung nutzen ,um wieder an die Spitze zu klettern 👍

Der zweite Satz wurde etwas zu oft gebraucht oder sogar missbraucht. Ob es der beste Transfersommer aller Zeiten war, wird sich erst noch rausstellen. Ich habe da so meine Zweifel.
Nachdem Brazzo vorher heftig in der Kritik, wurde dieser Sommer ja asl Befreiungsschlag verkauft. Die Folge eine Vertragsverlängerung und merkwürdige Aussagen über Trainingsspiele und Befriedigung des Kaders.
Zu Trainer JN: Wenn ein Trainer so aufstellt um seinen Kader ruhig zu halten, dann gewinnst du kein Spiel. Du musst die spielen lassen, mit denen du die höchste Wahrscheinlichkeit hast, das Spiel zu gewinnen. Unabhängig von den Namen.
Ich habe es schon in einem anderen Kommentar erwähnt. Er hat ca. 5 Jahre Erfahrung als Profitrainer und bekommt einen 5 Jahresvertrag. Ich nehme an das war dann, der zweitbeste Transfersommer aller Zeiten….

Tuchel und der heimliche Chef Thomas Müller? Tja, das gäbe auf jeden Fall einen Verlierer und das wird dann endlich mal Müller sein, der schon zusammen mit seiner Frau und Lewandowski Kovac zur Entlassung brachte und jetzt wieder derjenige ist der nur die Fresse auf hat, aber selbst eine unterirdische Leistung bringt! Tuchel ist ein ungemütlicher Charakter, aber er würde den Herren Millionären das Laufen schon wieder beibringen!

Last edited 18 Tage zuvor by Monaco

Da muss ich dir zustimmen, man hätte den Vertrag mit Müller nicht verlängern dürfen.
Ich denke es ist nicht gut wenn Spieler mit so einem Charakter zu lange bleiben.
Immer vor der Kamera den netten Jungen spielen und intern Intrigen spinnen.
Parallele dazu ist Kimmich, der ist auf dem gleichen Weg

Bei Kovac war es aber allerhöchste Zeit. Der war ja noch planloser als Nagelsmann.

Tuchel kann FCB

Man könnte auch kurz um schreiben, der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr!
Folgen, der Trainer wird entlassen.

Brazzo ist selbst einer der besten Spieler der Welt gewesen und ein Ehrenmann. Er kann bis Ende der Saison auch Trainer sein und Nagi sein Assistent. Er kann von Brazzo lernen und danach wieder ab nächste Saison selbst Cheftrainer sein. Mega!

? Kommst gerade aus dem Wiesenzelt?

Willst unbedingt Absteigen?
Brazzo kann ja schon nicht Sportvorstand!!!
Was soll der als Trainer? Den Kabinenclown spielen?

Hast Du gekifft?????
Brazzo hat immer gekämpft…aber er war
und ist weder als Spieler noch als Sportvorstand der Beste der Welt.
So, und jetzt knie Dich vor Deinen Brazzotabernakel und zünd ne Kerze an. Selten soviel geistigen Dünschiss gelesen.

Last edited 18 Tage zuvor by Martin Hagemann

Als Spieler hat ihm sein Fleiß und Ehrgeiz zu einer tollen Karriere verholfen! Als Sportvorstand reichen diese Attribute allerdings nicht aus!

Gehe DU bitte in ein anderes Forum – und nimm Brazzo4Ever gleich mit – Danke!!!

Vorsicht mein Kleiner!!!

Wieso Spasti?? Er hat doch recht.

Da wär ich auch für. Gute Idee.

Gehen dir die Argumente aus? 😂
Geh und Knie vor deinem Brazzo-Altar nieder und bete….😂
Außer dir blinden hat doch mittlerweile jeder erkannt, dass Brazzo ne Pfeiffer ist!
In der freien Wirtschaft wird doch der Lehrling auch nicht von heut auf Morgen zum Betriebsleiter!
Versteh aber schon, dass du traurig bist, denn bei deinen zwei Helden gehen langsam die Lichter aus!

und deine Beleidigungen kannst du dir auch schenken :-).
Sagst gerade DU?! Der war jetzt aber mal so richtig gut“
Ist man anderer Meinung wie Du, bzg. „Deinem“ heissgeliebten Brazzo, wirst Du direkt beleidigend! Andere als „Spast“ zu bezeichnen, zeigt mir, wessen geistiges Kind Du bist!!!

Lass ihn – es ist nicht seine Schuld, er kann eben nicht über seinem Niveau, er ist limitiert.

Du gehst hier allen auf die Nerven mit deinen Beschimpfungen. Das musst du doch merken

Herrlich! Du hast wirklich das Zeug zum Stand up Comedian! Schon mal daran gedacht, den Karriereweg einzuschlagen, da kann man gutes Geld verdienen…

Ancelotti kam mit der Kippe in der Gosch zum Trainingsgelände. Selbst seine mitgebrachten Fitness-Trainer haben auf dem Trainingsgelände dauernd geraucht.
Dazu hatte er zwar menschliche Fähigkeiten, aber in anderen Disziplinen dermassen. Grosse Fehler… Er hat ja in seiner gesamten grossen Karriere noch nie zweimal hintereinander einen Titel geholt bei einem Verein. Das hat schon Gründe

Reden wir von dem Ancelotti, der gerade mit Real die Champions League gewonnen hat?

Als Trainer immerhin vier mal Champions League Sieger, zweimal Club Weltmeister und zweimal Welt Trainer.

Gibt schlechtere Trainerstatistiken!

Alles richtig, Ancelotti ist ein Top Trainer. Bei uns hat er aber rein gar nichts hingekriegt.

Absolut! Die fehlenden Sprachkenntnisse könnten es gewesen sein – wenn Du in Deiner Sprache die Spieler nicht erreichen kannst, verlierst Du vieles. Aber es ist spekulativ – er hatte in Mümchen nicht den erwünschten Erfolg.

Einer der erfolgreichsten Trainer überhaupt! Von wem sprichst du eigentlich?

Tuchel ist ein schwieriger Mensch und ich glaube nicht das er den Job besser macht als Nagelsmann, zumindest nicht längerfristig. Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass der Markt momentan keinen besseren hergibt als Nagelsmann und er die Kurve bekommen kann. Zidane spricht so viel ich weiß kein deutsch und daran ist Ancelotti schon gescheitert
Ich könnte mir eher vorstellen, dass ein erfahrener Co-Trainer vom Kaliber Gerland helfen könnte, der ja immer den Job des „gute Laune Onkels „hatte und als Menschenfänger gilt. Schade das er weg ist

Wer hatte Herrn Flick weg gejagt und wer hatte Herr Nagelsmann und Fremdkörper Mane hergebracht, wofür sein Vertrag verlängert geworden?

Was mit Flick damals passiert ist weiß von uns keiner so genau. Wir haben nur das was in der Presse steht oder stand. Wenn er nur einfach die Chance nutzen wollte Nationaltrainer zu sein, kann HS absolut nichts dafür. Vielleicht lag es aber auch an der Erkrankung seiner Frau, das er da mehr Zeit wollte. Und zum momentanen Kader braucht man auch nichts sagen, der ist top. Mit oder ohne MS muss man gegen Augsburg 1-2 Tore machen. Ich seh die momentane Leistung absolut nicht in der Schuld von Brazzo.

Die Schulbank der Zusammenstellung des Kaders hat ganz alleine Brazzo.
Und die passt nicht.
Wer soviel Geld ausgibt wie Bayern, muss dem Trainer einfach mehr Alternativen bieten und nicht 5 gleiche Spielertyprn in der Offensive. Wir soll er da reagieren wenn er Spieler nur durch den gleichen Spieler Typ ersetzten kann.
Der größte Fehler war meiner Meinung nach dem Müller nochmal mehr Kohle in den Arsch zu schieben, nur weil er immer so lustige Interviews gibt und sich bei den Fans einschleimt.

Gerland schreibt in seinem neuen Buch ja auch deutlich wegen welcher Person er den Verein verlassen hat.

Flick weggejagt 😀 du Witzbold, Flick hat einen Weg gesucht nach Löws Bekanntmachung an den DFB-Posten zu kommen und die existierenden Meinungsverschiedenheiten mit Brazzo genutzt um sich mit seinem Schmierentheater aus dem Vertrag zu mit Bayern zu mogeln!

Bin ich voll bei Dir – Flick wollte zu seinem „Buddy“ Schmierhoff. Für den Abgang von Flick kann Brazzo nichts – da hat sich Brazzo öffentlich völlig korrekt verhalten – im Gegensatz zu Flick!

Blödsinn! Brazzo und Flick hatten schon viel früher Probleme miteinander, weiß eigentlich jeder! Aber man kann es sich ja schön reden!

Und sowas glauben nur die betriebsblinden Fanatiker! Weshalb wollten denn Klose und gerland weg, war es schon immer gerlands Traum, Assistent der U21 zu werden? Beide haben sich deutlich geäußert!

Sorry, das alles ist doch großer Mist. Soll er wen anderes spielen lassen? Ein anderes taktisches System? Nein bei allen Spielen scheitert es daran, dass Spieler wie z.B. Gnabry ihre Torchancen einfach nicht machen. Bayern spielt ja nicht unentschieden oder verliert, weil sie sonderlich schlecht spielen. Sie haben, bis auf gegen Union, zig riesen Torchancen und machen das Ding nicht. Und ich kann schon erwarten, dass wenn ein Spieler zum fünften Mal innerhalb von drei Spielen allein vor dem gegnerischen Torwart steht, er diese 1:1 Situation dann auch mal nutzt. Da kann ein Trainer erst einmal gar nix dafür. Und außerdem hole ich mir nicht für dieses Geld einen jungen talentierten Trainer mit langem Vertrag, nur dass ich ihn bei der ersten leichten Krise entlasse. Die Saison ist noch viel zu jung dafür. Spielerisch ist diese Mannschaft richtig stark und es gibt eigentlich genug offensiv Spieler, die Tore machen können. Zur Zeit haben sie da aber irgendwie die krätze am Fuß und da ist der Trainer machtlos

Sicher müsste man irgendwann mal die Bude machen. Aber der Gegner hat nun auch noch einen Torwart, und die haben eben in Gladbach und gestern sensationell gehalten.
Da kann ein Nagelsmann nicht dran ändern. Ach ja, und dann gab es ja noch die seltsame Freistoß Entscheidung, nach einer für jeden ersichtlichen Schwalbe. So sind dann eben Punkte weg.

Schuld sind’s immer die anderen, nicht wahr?

Endlich Mal ein richtiger Bayern München Fan, was manche sogenannte Fans hier schreiben kann es einem richtig schlecht werden. Kaum läuft es nicht ganz rund schon soll der Trainer weg. Und wenn sie Leverkusen und den BvB schlagen sind sie wieder die Super Bayern. Ich bin mit der Situation auch nicht glücklich aber nicht immer gleich alles in Frage stellen, warten wir die nächsten Spiele ab wenn sie ebenfalls in die Hose gehen dann müssen Entscheidungen getroffen werden.

Dann bist du evtl. aber schon 8 oder 9 Punkte hinter Dortmund! Dann will ich euch hören!

Chancenverwertung ist ein Problem und auch eine gute Ausrede gegen Gladbach und vllt noch an der alten Försterei gewesen. Gegen Stuttgart und Augsburg hat man aber auch einfach viel zu wenig zwingende Chancen generiert und war in der gegnerischen Hälfte teilweise viel zu uninspiriert und zielstrebig!

Angenommen J.N. würde gehen, wie löst dessen Nachfolger das Problem eines fehlenden Mittelstürmers und das, vielleicht noch größere Problem, fehlen eines defensiv denkenden Mittelfeldstrategen? Neuer Trainer, aber die alten Probleme?

einfach den mittelstürmer tel spielen lassen anstatt der graupe thomas müller?

Du hast deinen Namen nicht umsonst.

Bla bla bla, abwarten und Tee trinken. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer…

Vielleicht tut es der Mannschaft, die so erfolgsverwöhnt ist, einfach mal gut, von einem unteren Platz nach der Tabellenführung zu schielen. Und die Arroganz der „Hintermänner“ , die u.a. am liebsten sofort den Trainer feuern möchten, ist einfach unerträglich.

Für Thomas Tuchel spricht vieles :

  1. Er spricht deutsch , französisch und englisch und das fließend.
  2. .Tuchel hat bereits gezeigt mit verschiedenen Vereinen wie Paris , Dortmund Chelsea Titel zu gewinnen.
  3. Er hat deutlich mehr Erfahrung als Nagelsmann.
  4. Er hat Top-Stars bereits trainiert und weiß Sie zu handhaben.
  5. er kennt die Bundesliga

Ein Nachteil vielleicht, er will das alleinige sagen auf dem Trainingsplatz haben und lässt sich ungern vom Vorstand reinreden, aber dafür hat er ja auch die Verantwortung.

SOFORT holen, wenn es möglich ist.

Nagelsmann hat genau eine Chance: Aufhören mit ‚ganz einfach den Raum hinter kette bespielen‘ bla bla und statt dessen sagen ‚Wir müssen uns neu erfinden‘.

Die stehen sich vorne auf den Füssen, Sabi hat mehr Ruhe gebracht als Gore in 70min, stanisic für musiala???? Choupo statt Tel?

Da ist doch ein Trainer am Werk der jedes Taktikbuch kennt, aber damit dem Team scheinbar sehr auf dem Sack geht.

Taktik ist ja gut, aber Lösungen sind gefragt.
Ich finde es fehlt an Variabilität. Das System, hinter die Kette und die Doppelpässe in der Mitte sind einfach leicht zu durchschauen und wenn es da keine Alternativen dazu gibt, dann wir es schwierig. Wir sehen ja wie das endet. Der Gegner stellt sich drauf ein und mit einer extremen Kampfleistung schaffen sie es die Bayern zu stoppen. Natürlich mit Glück, aber das gehört nun mal dazu. Was mir echt Sorgen macht ist die CL. Wenn sie sich in der Bundesliga schon nicht mehr durchsetzen können, dann wird es bei internationalen Kalibern echt schwierig.

Also gebt dem Trainer seine Chance und setzt Brazzo auf die Zuschauerränge. Was Nagelsmann verbessern muss ist das Spiel variabler gestalten. Dazu sollte dieser Kader un der Lage sein.

Jede PK von ihm verkommt zu einer Taktikleerstunde. Ja so ist es richtig geschrieben. Kann man sich nicht mehr anhören. Geht auch den Spielern so!

Zidane wäre ein Knaller ja aber würde er wirklich kommen wollen? Tuchel würde kommen er kennt München aber ob er sich unterordnen würde? Liegt es am Training und am Trainer das obliegt mir nicht zu entscheiden. Was ich sehe ist eine verunsicherte Mannschaft die kaum noch Tore schießt und zu viele zu lässt. Auch das kann man dem Trainer anlasten.. Wir haben schon für viel weniger einen Trainer entlassen mit double , selbst das ist Julian nicht gelungen. Ich vermisse Hansi, den Jup und die Typen die wirklich was erreicht haben. M.E könnte die Mannschaft auch ohne Trainer derzeit nicht schlechter spielen

Ich bin mir sicher, dass Nagelsmann fest im Sattel sitzt, weil der Vorstand ein großes Eigeninteresse hat ihn nicht zu entlassen:
Würde man ihm kündigen müsste man eingestehen, dass es ein Riesenfehler war einem neuen Trainer von vornherein einen 5-Jahresvertrag (!!!) zu geben und dass man zudem 25 Mio Ablöse in den Sand gesetzt hat.
Zudem halte ich Nagelsmann für einen Trainer, der sehr angenehm und pflegeleicht in der Zusammenarbeit mit dem Vorstand ist.

Und (nur) darauf kommt es leider an…..

Hallo zusammen.

Nagelsmann ist kurz vor einer Entlassung wenn er so weitermacht, das steht fest.

Und ich bin der Meinung, dass er mit ein paar wenigen, dafür „echten“ Veränderungen sogar schnell wieder Erfolg herbeiführen könnte.

Aber dazu benötigt es Eier…. und die hat er bis jetzt nicht gezeigt.

Er müsste den schwächelnden Altstar Müller auf die Bank setzen. Der ist einfach zu langsam geworden und keine Verstärkung mehr, er gewinnt keinen Zweikampf mehr und kommt als Offensivspieler im 1/1 an keinem Verteidiger der Welt mehr vorbei. Auch wenn er verbal sicherlich ne Bereicherung ist. Aber so spielt man gefühlt mit 1/2 Mann weniger.
Ich bin mir sicher, Müller würde das akzeptieren und den jungen Spielern mit seiner Erfahrung auch von der Bank aus helfen können. Und ein wertvoller Backup wäre er allemal.

Ebenso ist Kimmich total überschätzt. Gibt immer den Chef, aber er ist kein Chef. In keinem wichtigen Spiel sticht er heraus. Und auch er ist viel zu langsam. Vor allem für seine Position.
Plus er macht das Spiel langsam und raubt unseren offensiven Raketen dadurch ihre eigentlichen Stärken.
(Hier sage ich nur – man hätte De Jong haben können….. Der hat Weltklasse…. und selber das Pech, dass er mit Pedri den noch besseren Spieler vor der Nase hat.
Und komm mir bitte keiner, was Kimmich für tolle Chipbälle spielt- in jeder Bezirksliga gibt es genügend Spielmacher, die tolle Chipbälle spielen können…) Kimmich ist für mich maximal gut, selten sehr gut, aber er hat keine Weltklasse, die es bei Bayern als „Chef“ auf der 6 erfordert.

Es gibt sicher noch ein paar andere Themen, wo es aktuell hakt. Aber das wäre für mich persönlich der erste Ansatz, um schnell wieder auf die Erfolgsspur zu kommen.

Alte Hierarchien durchbrechen und neue entstehen lassen…

ja bitte. war ja immer pro naghelsmann eingestellt. aber er scheint ja total überfordert zu sein bei bayern. der schritt kam dann doch 10 jahre zu frühn für ihn. tuchel wäre jetzt die logische folge, mit ihm könnte unsere mannschafdt wieder taktisch anspruchsvollen fussball spielen, und nicht nur pressen und schnell nach vorne laufen, was ja aktuell nagelsmanns devise ist.

Das ist doch nur lächerlich!
Lasst doch den Julian Nagelsmann in Ruhe seine Arbeit machen.
Der Vertrag läuft fünf Jahre!
Drei Meisterschaften in Folge war der absolute Rekord, gehalten von Unseren Bayern und Gladbach hat das auch schon einmal geschafft.
Jetzt sind es zehn Titel.
Wir haben doch kein Abo auf den Meistertitel!
Es gibt Kinder, die kennen keinen anderen Deutschen Meister.
Natürlich gefällt diese Situation keinem und nach den ersten Spielen haben manche schon wieder das Fernglas aus dem Schrank geholt.
Eigentlich ist das eine komplett neue Mannschaft die sich finden muss.
Ich halte Julian Nagelsmann weiterhin für den absolut richtigen Trainer!
Diese Mannschaft ist jung, ehrgeizig und lernfähig und wird früher oder später zu einer neuen Bayern Dominanz national wie international führen!

Bin ich aber ganz anderer Meinung als Du! Eine komplett neue Mannschaft? Es ist ein einziger Stammspieler gegangen und das ist Lewandowski. Und hier hat der Trainer ja nun mehr als deutlich zwischen den Zeilen durchblicken lassen, dass das auch in seinem Sinne war.

Viele schlimmer als die Ergebnisse finde ich,
– dass auch nach 1 1/4 Jahren kein wirkliches Spielsystem erkennbar ist
– dass sich außer dem Jahrhunderttalent Mussiala kein Spieler verbessert hat, manche sogar schlechter geworden sind
– dass es nach wie vor kaum Automatismen in Spielabläufen gibt.

Wenn man mal nüchtern die Fakten betrachtet.

Letzte Saison war eine Enttäuschung
(Wenn man Erwartung und Möglichkeiten des FCB berücksichtigt)

Aus in der CL
Aus im DFB Pokal….

Da hieß es, man wird alles aufarbeiten und genau analysieren…
und es war ja sein 1. JAHR beim FCB.

Wenn dann diese Spielweise der vergangenen Wochen und die damit zusammenhängenden Resultate das Ergebnis der Analyse sind, na dann hat er seine Hausaufgaben entweder gar nicht oder falsch gemacht….

Gg Barca kann man locker mit 0:3 in die Halbzeit gehen….mit ein bissl weniger Glück…

Also keine Ahnung wie laut die Alarmglocken noch läuten müssen….

Die Zeiten haben sich aber gewaltig geändert! Der FC Bayern ist der Bundesliga finanziell meilenweit enteilt und hat keinerlei Konkurrenz seit 10 Jahren!

Gestern hätte ich schon eine positive Reaktion erwartet. Ich sehe es ähnlich wie Didi Hamann. (normal mag ich ihn ja nicht) Keiner geht da hin wo es richtig weh tut. Wir spielen kompliziert um den 16er herum. Musiala und Sane sind da mit ihrem Tempo eine wohltuende Ausnahme. Und einen davon stellt der Trainer auf eine eher fragliche Position. Von vielen Etablierten siehst fast nichts. Alibi hin und her. Schlampige Pässe … keine Zielstrebigkeit … ungenügend. Bin gespannt, ob und wer da mal richtig auf die Pauke haut und zwar richtig – sodass es alle hören können.

Nagelsmann ….Game over……

Ich möchte noch nicht so weit gehen das man Nagelsmann entlassen muss, aber er muss nun auch Dinge ändern, ansonsten bleibt wohl keine andere Wahl. Unabhängig davon das die Mannschaft mehr Einsatz zeigen muss verstehe ich nicht warum ein jahrelang erfolgreiches praktiziertes 4-2-3-1 umgestellt wurde. Es sind einige Spieler die durchaus in der Spitze spielen können als falsche neun. Ich glaube die Spieler wissen selbst manchmal gar nicht wo sie rum laufen, vor allem in der Defensive ist man dadurch oft nicht organisiert. In der letzten Saison wurde das System zudem permanent verändert. Musiala der aus meiner Sicht zur Zeit beste Spieler, wird oft ausgewechselt, nur weil Nagelsmann keinem Star auf die Füße treten will. Aber gerade in diesen Situationen wie gestern wenn der Gegner so eng steht, ist Musiala der Spieler der aufgrund seiner außergewöhnlichen technischen Fähigkeiten auf engstem Raum so etwas eventuell noch knacken kann. Sane spielt nach vorne nicht schlecht zur Zeit, keine Frage, aber weiterhin in der Defensive eine Katastrophe. Tor gestern mal wieder mit schuld durch mangelnden Körpereinsatz im Strafraum, unzählige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, Barcelona zum Beispiel hätte dadurch mehrere Tore erzielen können. Es ist meine persönliche Meinung das Sane trotz seine guten offensiven Auftretens zur Zeit, der Mannschaft dennoch mehr schadet als hilft und dementsprechend überbewertet wird. Das er mega Fussball spielen kann steht außer Frage. Nagelsmann muss selbst sehr schnell die Kurve bekommen, nicht stur sein Ding durchziehen, sondern einfach auch alte gut gewesene Sachen laufen lassen, ansonsten sieht das wohl nicht gut für ihn aus. Man muss nicht immer das Rad neu erfinden, aber es ist leider bei vielen Trainern so, dass sie etwas erfolgreiches aufgeben um selbst mit ihrer Idee letztlich zumindest mit im Vordergrund zu stehen und auf dieser beharren.

Bis einschließlich dem Gladbachspiel haben wir ein 4-4-2 gespielt , und haben herausragenden Fußball gespielt ( Gegen Gladbach war viel Pech ,und ein starker Sommer dabei). Danach hat Nagelsmann auf ein 4-2-3-1 gewechselt, und ist nicht mehr von diesem System davon abgewichen. Ich kann nicht verstehen was dieser Sinneswandel sollte , das System umstellen. Einfach wieder mal zurückstellen, dann läufst wieder:)

Nagelsmann wackelt. Hirnlose Wechsel, keine Handschrift erkennbar, Spieler schlechter gemacht. Das kann ja auch den Bossen nicht entgehen. Sollte es gegen den BVB und Leverkusen nicht besser werden, ist er weg. Und die Möglichkeit besteht, denn vermutlich hat er die Kabine bereits verloren. Hoffen wir, dass Tuchel dann noch zu haben ist. Und der hat die Eier, auch den seit Monaten rumstümpernden Mittelfeldzwerg Kimmich zu rasieren.

Tuchel passt von seinem Charakter her absolut nicht zum FCB. Es gibt schließlich einen Grund, warum Tuchel in keiner seiner vorherigen Stationen auch nur eine Träne nachgeweint wurde.

Von wem redest du denn, von Leonardo in Paris, den sie nun vom Hof gejagt haben oder vom neuen Chelsea Besitzer, der nicht mal weiß, dass Fußball mit 11 und nicht mit 12 Spielern gespielt wird? An seinem Verhältnis zur Mannschaft hat es weder in Paris noch bei Chelsea gelegen, dass er entlassen wurde!

Das Problem ist finde ich nicht Nagelsmann, sondern das dem Kader ein Mittelstürmer fehlt. War übrigens auch absehbar und oft genug im Vorfeld thematisiert. Viele hier haben vorhergesagt ,dass es schwer wird gegen Gegner die tief verteidigen. Frankfurt und Leipzig haben uns einfach genug Platz gegeben für unser Spiel und sind überrannt worden.
Mane und Müller sind vorne komplett überfordert mit ihrer neuen Rolle und sind mittlerweile auch total verunsichert.
Nagelsmann hat dieses Problem übrigens kommen gesehen und mehrmals betont, dass er einen Mittelstürmer braucht, um etwas weniger berechenbar zu sein.
Es ist einfach nicht fair, die Schuld immer beim Trainer zu suchen

Warum nicht Tuchel? Schlechter kanns eh nicht mehr werden…

Das ist ganz einfach: Weil sich ein UH immer querstellen würde bei einer Verpflichtung: ein UH will kein Alphatier neben sich. War damals schon bei LvG so – und hat damals lieber Kovac geholt als Tuchel…Hoeness hat immer noch mehr Einfluss als wir alle glauben…

Was spricht eigentlich gegen Ralf Rangnick?

Man wird Zidane oder Tuchel erklären, du hast diese Saison diesen kader zur Verfügung, kannst du dir vorstellen die Jungs weiterzuentwickeln und mit deinem Spielstiel die Mannschaft in die Erfolgsspur zu bringen, ich denke auch ohne Lewandowski haben diese beiden Trainer bestimmt die Vision die Jungs zum Leistungslimit zu bringen, sicherlich wird man sehr genau analysieren welcher dieser Trainer zum FC Bayern passt, ob ihr Spielstiel zum vorhandenen Personal passt, sicherlich wird man auch in die Mannschaft hinein hören was sie zu Tuchel oder Zidane denken. Dann wird man all in gehen und einen der beiden holen wenn die finanziellen Rahmenbedingungen passen. Sollte man gegen Leverkusen verlieren, sitzt gegen Dortmund ein neuer Trainer auf der Bank. Man hat es in Leipzig gesehen was ein neuer Trainer Impuls ausmachen kann. Ich sehe diese Situation aber als Ergebnis der Entscheidung sich gegen Flick und für Brazzo entschieden zu haben, jetzt erntet man das was diese Entscheidung bedeutet hat. Man hatte sicherlich die Hoffnung da Nagelsmann funktioniert, da er in Leipzig gut Performt hat, aus München kommt und ganz wichtig, weil er mit dem Long Board zur Arbeit kam aber die Situation ist auch dem Weggang Lewandowskis geschuldet, Nagelsmann kann die Vorderung nicht praktisch umsetzen, die Tore auf mehrere Schultern zu verteilen. Die Verantwortlichen wissen, verliert man gegen Leverkusen und gewinnt Dortmund an diesem Wochenende, dann nutzt Dortmund die Chance und zieht davon, gewinnt Dortmund dann gegen Bayern, dann ist das Ding fast durch. Deswegen schätze ich das Nagelsmann noch ein Spiel hat und selbst ein Unentschieden sein Ende bedeutet. Die Tatsache daß man im diesen Langen Vertrag angeboten hat, spielt sicher mit rein aber auch dieser Vertrag beinhaltet sicher Leistungsbezugene Details und an einem bestimmten Punkt muss man handeln. In den nächsten 2 Wochen wird man auch alle Hebel in Bewegung setzen und die freien Kandidaten kontaktieren. Möglicherweise auch Joachim Löw aber dessen Spielstiel halte ich für nicht geeignet.

Also für mich kommt nur Jürgen Klopp in Frage,der sitzt in Liverpool auch nicht mehr so fest im Sattel.Wenn es mit Nagelsmann nicht mehr weiter geht sofort zuschlagen.

Glaubst du, dass Klopp unter einem Brazzo arbeiten würde? Ich nicht!

Es ist schon erstaunlich wie sich die Medien wieder ein Opfer aussuchen.
Wenn die Bayern gewinnen spricht man von lange weile höre ich jeden Sonntag im Doppelpass. Schaue ich mir schon gar nicht mehr an.
Wenn man mal ein unentschieden spielt spricht man schon von einer Krise, und wenn man mal ein Spiel verliert wird der Trainer schon in frage gestellt. Was bitte schön sollen die Bochumer sagen , die noch nicht ein Spiel gewonnen haben.

Es ist nicht „mal unentschieden“. Es sind 3 Unentschieden in Folge und eine Niederlage. Schlechtester Saisonstart seit weit über 10 Jahren. Der FCB ist nicht Bochum und MUSS ganz andere Ansprüche haben. Und genau dieses Anspruchsdenken macht Bayern erfolgreich. Nagelsmann muss jetzt liefern. Genau das ist die Rolle eines Trainers. Übrigens: Bochum hat den Trainer entlassen. Das sagen die Bochumer.

Na das die Medien nach 10 Meisterschaften in Folge nicht warten mit den Schlagzeilen ist logisch. Denn die Möglichkeit zum nächsten finanziell lukrativen Beschuss kann dauern.

Die Medien sind nicht schuld an der schwachen letzten Rückrunde, nicht an den katastrophalen ausscheiden in CL und DFB Pokal und auch nicht am schlechtesten Start seit 12 Jahren mit12 Punkten aus 7 Spielen!

Tuchel, Zidane, Low oder vorübergehend Van Gal,
Gestern bei der PK wirkte Nagelsmann schon ziemlich Ratlos , er ist sicherlich ein guter Trainer und ein guter Charakter aber wenn es nicht rund läuft dann muss man handeln. Der Vorstand hat meiner Meinung nach beeindruckend gezeigt daß auf der Führungsetage einiges falsch läuft, man entscheidet sich für den Amateur Haft wirkenden Brazzo und gegen den Interimstrainer der alles gewonnen hat und zwar weil man in Brazzo einen hat der sich gut steuern lässt und man entscheidet sich gegen Flick da es wichtiger ist wie gut oder schlecht dessen Draht zu den Vorgesetzten ist als der Sportliche Erfolg und mehr Erfolg ging nicht, deswegen kann man auch davon ausgehen daß man sich mit Tuchel einen Flick 2.0 holt und dieses Szenario erneut vermeiden will. Aus meiner Einschätzung entsteht die Feststellung das Kahn und Heiner ebenfalls nicht das Format haben für diesen Posten da sie lieber Leute behalten die steuerbar sind und sich so gegen den sportlichen Erfolg entschieden haben. Man sehnt sich nach Charakteren im Vorstand wie Franz Beckenbauer und Karl Heinz Rummenigge, denn die hatten die Situation um Flick womöglich anders entschieden und dieses Szenario jetzt wäre uns vielleicht erspart geblieben. Deswegen wird es interessant zu sehen sein ob der nächste Trainer auch ein Kompromiss dieser Herren ist oder man Tuchel holt, trotz seines Rufs in dem Business.

Last edited 18 Tage zuvor by Bro

@Bro
Danke fuer diesen tollen Beitrag. Du hast mir damit voll aus der Seele gesprochen. Alles was du schreibst stimmt zu hundert Prozent bis ins kleinste Detail.

Daran sollten sich einmal ein paar gewisse User ein Beispiel nehmen. Allen voran die Pro-Brazzo-Organisation um Brazzo4Ever und BrazzoFan mit ihren zigfachen Fakenicks.

Ist am Ende IMMER alles Gruppendynamik. Der Saisonstart hat geblendet. Zur Selbstgefälligkeit sind es manchmal nur wenige Schritte. Hat JN gemahnt, den Ball flach zu halten ? Ich denke ,er selbst ist viel zu empfänglich dafür. Gefällt sich persönlich, wenns läuft.
Unerfahrenheit ? Ja . Aber den entsprechenden Charakter muss man dazu auch haben.
Ich denke deshalb nicht, daß er die psychologischen Mittel hat, sich selbst und die Mannschaft wieder in eine positive Dynamik zurückzuführen.

Jetzt braucht es einen klaren Blick.
Die erste große Herausforderung für Olli Kahn…

Jupp sagte damals, er kann sich gut vorstellen, das Tuchel die Bayern trainiert.

Derzeit ist bei Bayern der Wurm drin. Die Zweitvertretung liegt mit „10“ Punkten auch schon wieder fast aussichtslos im Aufstiegsrennen zurück. Und unsere Erste???? Sie spielen teilweise einen atemberaubenden Hochgeschwindigkeitsfußball, das einem vom Zuschauen schon mal schwindlig wird. Und dann wieder verfallen sie in Einfallslosigkeit und spielen, als hätten sie noch nie zuvor einen Fußball gesehen. Übrigens haben wir Herbst. Ein Schelm, der gleich an Böses denkt. Aber es ist so wie es ist: einige Trainer vor JN sind bereits im Herbst gescheitert. Ich glaube mittlerweile, das im Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer etwas kaputt gegangen ist. Ob das mit JN neuer Freundin zu tun hat, die ja bis vor kürzerem noch als Sportreporterin tätig war? Keine Ahnung. Immerhin wurden in dieser Zeit viele Interna publik, die so eigentlich an der Öffentlichkeit nichts zu suchen hatten. Unsere Stars verzeihen so etwas nicht. Und auffällig ist, das derzeit keiner der Spieler ein positives Statement für den Trainer abgibt. Was viele von ihnen auch wohl immens stört, das er sich nicht auch selbst hinterfragt, wenn es nicht läuft. Mal sehen, was er jetzt damit meinte, ALLES, inklusive sich selbst zu hinterfragen. Fest steht: die Luft wird merklich dünner. 3 Punkte aus den letzten 4 Spielen kann nicht der Anspruch eines FC Bayern sein. Der Kader ist gespickt mit hochwertigem Personal. Was mich auch wundert: das ein Gravenbergh, der immer vom Trainer herausgehoben wurde, auf einmal nahezu keine Rolle mehr spielt. Ebenso Stanisic. Die Rotation JN wirft bei mir schon so die eine oder andere Frage auf. Mane ist derzeit in einem tiefen Loch und hat derzeit eine Startelfnominuerung nicht verdient. Er wirkt plötzlich wie ein Fremdkörper (?!) Was ist da los bei Bayern???

Ein gefundenes Fressen für die Presse. Bayern verliert zur Wiesn, der Trainer steht schon lange im Kreuzfeuer. Das werden „lustige“ Tage.

Es hat sich auch kein Fan beschwert, als Brazzo,. Nagelsmann und Mannschaft nach den ersten Spielen von den Medien überschwenglich, voreilig, in den Himmel gehoben wurden.

Trainer Nagelsmann halte ich von Anfang an, für überschätzt und überbezahlt. Viele der jungen Trainer und Spieler überschätzen sich selbst, siehe Schlotterbeck, strotzen vor Selbstbewusstsein loben sich selbst. Viele leiden einfach an absoluter Selbstüberschätzung. Ein, zwei gute Spiele fühlen sie sich wie die größten Stars und dann kommt nichts mehr. Keine gute Entwicklung meine Meinung

Zidane ist doch kein Trainer. Mein Gott. In den nächsten 2 Spielen holen wir 6 Punkte und a Rua is.

Warum redet keiner von Tedesco? Erinnert mich an einen jungen Gardiola.

Denke man sollte mal due Luft anhalten. Vor gar nicht langer Zeit wurde (auch hier) geschrieben das Bayern nach Lewandovski ein viel breiter aufgestelltes Spiel aufziehen kann und dadurch die Tore automatisch fallen. Hat ja auch genau so funktioniert mit den herausragenden Siegen in der BL. Nun ist eine Spielkriese na und denn die Chancen sind ja da. Gestern hätten gut und gerne drei Tore erzielt werden können ist halt nicht passiert. Warten wir mal zwei Spieltage ab dann sehen wir weiter.
Ausserdem obwohl 4 Spiele nicht gewonnen wurden ist der Rückstand auf 1 derzeit nur drei Punkte. Gab Jahre da war es mehr und das Endergebnis war trotzdem die Meisterschaft. Ruhe bewahren.

Muss mich in diese Diskussion mal einmischen. Verstehe die Thematik Nagelsmann überhaupt nicht. Sehe mir jedes Spiel an und muss feststellen, dass immer genügend Chancen vorhanden sind. Gestern, gegen Augsburg, laufen Sane, Mané, Musiala und Müller 5 mal auf den Torwart zu. Daraus musst du Minimum 2 Tore machen. Was Bitteschön kann denn der Trainer dafür? Des Weiteren sollte es auch möglich sein, mal ohne Gegentor zu bleiben. Das gelingt in der Liga seit Wochen nicht mehr. Da wirkt sich die Verletzung von Hernandez gleich noch schmerzhafter aus. Weil er in den letzten Wochen, für mich, der stabilste da hinten war. Meiner Meinung nach haben einige Spieler im Moment nicht ihre Topform. Wie z. B. Gnabry, Müller, Kimmich und natürlich Mané. Vielleicht steckt ja in einigen Köpfen auch schon die WM in 2 Monaten drin. Jeder möchte teilnehmen und keiner will sich vorher noch verletzen. Da können schon mal ein paar Prozent auf der Strecke bleiben. Kann man ja als passende Beispiele gerade Neuhaus und Reus anführen. Also abschließend meine Prognose: abwarten was nach der Länderspielpause gegen Leverkusen und Dortmund passiert. Die sind für mich richtungsweisend.

Fakt ist, dass weder Mannschaft noch Trainer mit einem Spielsystem ohne funktionierenden Mittelstürmer klar kommen. Aber der weltbeste Stürmer musste ja unbedingt verkauft werden, ohne annähernd sichtbaren Ersatz zu haben. Dazu noch JN Dauerwechsellaunen, so kann es nicht erfolgreich werden.

Jetzt den Trainer wechseln würde sonnig aber gleichzeitig.unsinnig sein.
Viel mehr sollten jetzt die Sturmabteilung gezielt auf Tor auch Mal treffen trainiert werden. Sprich alleine von der Mittellinie durch 6 Mann + Torwart kämpfen. Dazu die Treffsicherheit an der Torwand von derzeit 10 Zentimeter auf Distanzen von über 30 Metern. Auch wenn sie dafür der National 11 absagen müssten. Denn auch in der WM zählen nur Tore. Und Lewandowski ist wegen Regularien ….keine Option für DFB 11…

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.