FC Bayern News

Drei Endspiele für Nagelsmann: Bayern-Trainer darf sich keine Patzer mehr erlauben

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Demonstrativ haben die Bayern-Bosse Julian Nagelsmann nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg den Rücken gestärkt. Laut Klubchef Oliver Kahn steht Julian Nagelsmann nicht zur Disposition – so lautet zumindest die öffentliche Kommunikation. FCB-intern hingegen scheint man die jüngsten Entwicklungen und die Arbeit des 35-Jährigen deutlich kritischer zu betrachten. Aktuellen Medienberichten zufolge darf sich Nagelsmann nicht mehr allzu viele Patzer leisten.



Nach der 0:1-Pleite gegen den FC Augsburg sind die Bayern vor der Länderspielpause auf Rang 5 abgerutscht und haben fünf Zähler Rückstand auf Tabellenführer Union Berlin. Vier sieglose Spiele in der Liga gab es zuletzt in der Saison 2001/02 – damals wurde Borussia Dortmund Deutscher Meister. Der BVB ist mit drei Punkten Vorsprung aber noch in Schlagweite. Mit einem Sieg im direkten Duell am 8. Oktober würde man mit dem Dauerrivalen wieder gleichziehen.

BVB-Kracher wird zum Endspiel für Nagelsmann

Wie die „BILD“ berichtet, könnte der Bundesliga-Kracher Anfang Oktober gegen den BVB im Signal Iduna-Park zu einem Endspiel für Nagelsmann werden. Bei einer Niederlage im Klassiker droht Nagelsmann aller Voraussicht nach das vorzeitige Aus beim deutschen Rekordmeister.

Zuvor spielt man bereits gegen Bayer Leverkusen (30.9) und Viktoria Pilsen (4.10). Auch in diesen beiden Spielen darf sich Nagelsmann keine Patzer mehr erlauben. Vor allem ein erneut Punktverlust gegen die kriselnde Werkself würde die Krisenstimmung in München nochmals deutlich verschärfen nach der Länderspielpause. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams im März dieses Jahres endete 1:1-Unentschieden in der Allianz Arena.

Kritik von allen Seiten – auch aus der Mannschaft

Während die Verantwortlichen in München Julian Nagelsmann demonstrativ den Rücken stärken, hagelt es von allen Seiten Kritik für den Bayern-Trainer. Wie der „kicker“ berichtet, mehren sich auch aus dem Team „kritische Stimmen“. Demnach wird der Führungsstil und die Kommunikation des 35-Jährigen bemängelt. Auch die fehlende Selbstkritik soll für Unmut in der Bayern-Kabine sorgen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
105 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Für den letzten Trainer dem der Rücken gestärkt wurde war kurz darauf Schluß

Ist immer schwer, wenn sich jemand hinter Dich stellt und dabei ein Messer in der Hand hält 🙂

Messer in der Hand… Kann man so sehen. Ich sehe es eher als riesen Chance für ihn, dass er überhaupt so eine Mannschaft trainiere darf und wohl auch noch weiter machen darf -vorerst.
Der Trainer ist m.E.n. einfach zu jung. Mag jetzt einfach klingen, aber Dazu kommt noch dazu, dass er sich selbst vollkommem überschätzt.

Eine Welle der Selbstüberschätzung aller sportlich Verantwortlichen und auch der Verkennung von eigenen Führungsfähigkeiten, aber auch eine grandiose Unterschätzung der Bundesliga, deren Restmannschaften das Spiel gegen den FCB grundsätzlich als Spiel des Jahres ausrufen hat zu der derzeitigen Situation geführt.
Hier ist JN, ein talentierter Trainer, der mit der hochbegabten Truppe ein Taktikspielchen nach dem anderen durchexerziert, damit der Profitrupp dann endlich auch seine Handschrift trägt. Anstatt zu bewahren, was mit der derzeitigen Spielergeneration gut gelaufen ist. Wir schreiben Ende 2021. Im Jahr 2022 hat die Mannschaft die Spielchen satt und einer nach dem Anderen fängt an, darüber nachzudenken, warum man die Dinge unbedingt so machen muss wie JN es will, obwohl man damit nicht so erfolgreich ist wie vorher. Genau an diesem Punkt verliert JN RL, LS und sicher auch noch ein paar andere. RL ist zutiefst gekränkt, weil JN Ihm erklärt, wie er zum Kopfball hochsteigen muss. Ihm, dem 41 Tore Mann. Der Rest der Causa RL ist bekannt, und ich gehöre weiß Gott nicht zu den RL Nachweinern. Der FCB hat genug Offensivpotenzial, um all die Spiele zu gewinnen, um die es geht.
JN wirkt zunehmend verloren in dem Versuch, es den Führungsspielern recht zu machen, dennoch an seiner Idee des Spiels festzuhalten. Das ist wie ein bisschen Schwanger, das geht nicht. In der neuen Saison schien er sich zu fangen, weil die ersten Spiele top liefen. Sein Umgang mit den heiligen Kühen in der Mannschaft gegenüber den Neuen und in der Nahrungskette weiter unten positionierten Spielern wird angesichts der Leistungsschwankungen von JK, TM, LS; SG, MN und anderen immer kritischer gesehen. Erste Risse im Gefüge Team / Trainer werden sichtbar.
Gegen Augsburg hat er sie dann endgültig verloren. Sie folgen Ihm nicht mehr. Kimmich motzt ihn an wegen seiner Versetzung auf die rechte Defensivposition, an ihn scheint sich Nagelsmann nicht heranzutrauen. Also muss Tel draussenbleiben und Stani kommt. Hilft nichts, Bayern verliert und wer JN auf der PK nach dem Spiel gesehen hat weiß, dass er es weiß. Bayern und JN im Jahr 2022. Das wird eine Geschichte ohne Happy End.
Ich würde es ihm wünschen und ich würde auch dem FCB wünschen, dass sie an Ihm festhalten und die Gesetze des Fussballmarktes mal außer Kraft setzen. JN wird es nicht mehr wollen, das denke ich.

……ja dann soll er Konsequenzen ziehen!

Genauso ist es, toller Beitrag.

Und noch ein Couch Trainer mit Ferndiagnose.

Wäre ungefähr so, als wenn mein Arzt, mein Blutbild aus 300Km Entfernung erstellt.

Freunde es kann nicht sein das Hochsprünge Kicker meinen sie koenne sich über alles hinwegsetzen
Wenn ich den chancenwucher sehe und sehe dass Leute 18 mille im jahr bekommen und sind nichtig n der Lage Wien Tw zu umspielen bzw. ein Tor zu erzielen dann muss ich mich schon fragen
Die Spieler sollten sich an die eigenen Nase fassen Lapp halten und ihre Leistung abrufen und nicht erzählen Trainer kommuniziert zu wenig etc
Wenn ich sehe dass Kimmich sich nicht in den Dienst der Mannschaft stellen will und der Trainer keinen Stürmer wie gegen Augsburg einwechseln kann dann kommt mir das große kotzen
Was meinen diese eigentlich
Die Spieler sind verantwortlich für das was auf dem Platz geschieht also notfalls
Kohle sperren so geht’s nicht
Der Trainer ist das schwächste Glied und immer ist der Tessiner dann das Bauernopfer das kann nicht sein
Spieler mal ermahnen notfalls ab auf die Tribüne basta

@Uri

*lol*

Genau so ist es.
Aber daran ist die Clubführung selbst schuld.
So einen horrende Ablösesumme für einen jungen Trainer zu zahlen und ihn gleich noch auf 5 Jahre verpflichten mit einer hohen Abfindung bei vorzeitiger Vertragsauflösung, das ist einfsch unprofessonell.

Das erinnert mich ein wenig an den DFB unter dem Präsidenten Reinhard Grindel.
Verlängert vor der WM 2018 den Vertrag von Jogi Löw, der das Turnier danach bravourös an die Wand fuhr (Ausscheiden in der Vorrunde).

In der Länderspielpause, Nagelsmann raus…..tut mir Leid…..

Das man versucht ihn zu halten ist doch klar hat viel Geld gekostet ihn zuholen und war der Wunsch Trainer von der Vereinsführung ausserdem lange Vertrag so das eine Kündigung viel Geld kostet. Er versucht Fußball neu zu erfinden und das funktioniert einfach nicht ausserdem falsche Entscheidungen beim Auswechslungen und Spieler wie Gnabry die kein bock haben zu spielen. Wenn man einen Top 9er verkauft muss ein neuer auch geholt werden das haben die verpennt.

Chill doch mal!!! Hab doch Vertrauen!! Nagelsmann baut ein neues Team auf, was in Zukunft funktionieren soll und langfristig Erfolge holen soll!! Nicht gleich die Kontrolle verlieren, nur weil es nicht läuft! Das da an Spieltag 7 noch nicht alles funktioniert ist normal!! Außerdem haben sie bewiesen das sie es drauf haben!! Auch Nagelsmann muss noch lernen da gehören auch Misserfolge dazu sonst wirst du nicht besser,aber wir kommen da raus, das weiß ich!!

Goldrichtiger Kommentar! Wir haben Spieltag 7. Einmal durchschnittlich und zweimal schwach gespielt. Nagelsmann muss sich und die Mannschaft entwickeln und zwar gemeinsam. Er hat einen langfristigen Vetrag, hat sich als Trainer bewiesen und wir die Situation meistern, wenn die Spieler mit ihm zusammenarbeiten, der Vorstand nicht die Ruhe und JN nicht das Gefühl für die Kabine verliert. Vertrauen ist soooooo wichtig.

Die Trainerposition bei einem der besten Klubs der Welt, ist kein Ausbildungsplatz, wo sich ein junger Trainer mit fragwürdigen Experimenten taktischer Art, wie in der letzten Rückrunde, versuchen kann zu profilieren! Was bedeutet denn ein neues Team aufzubauen, es ging mit lewandowski nur 1 Stammspieler!

Guter KOMMENTAR

Ach komm‘ Sascha. Bayern Trainer sind keine ausverkaufte Kaugummipackung!! Die Spieler müssen langsam aber sicher Tore schießen. Sie spielen ja gut aber der zählbare Erfolg ist mom einfach enttäuschend. Die Nagelsmann Truppe muss jetzt auch für den Bayern Trainer einstehen. Goretzka hat es mit seiner Aussage klargemacht. Man schreibt sehr viel über Bayern um journalistische Unruhe zu erzeugen. Wir Fans sollten nicht in dieser Schublade denken.

Wenn die feinen Herren Millionäre ihre Chancen nutzen und ihre Tore schießen würden, gebe es hier auch keinen Grund für irgendwelche Diskussionen. Da ist es dann doch leichter alles auf den Trainer zu schieben…

Stimmt vollkommen, aber das Problem bei Bayern ist, wenn es kriselt dann kommt es darauf an ob der Trainer die Kabine hat. Ob die Führungsspieler noch hinter dem Trainer stehen (Neuer, Müller, Kimmich, Hernandez, Goretzka). Wenn das nicht mehr der Fall ist dann ziehen die Verantwortlichen die Reisleine.

Vollkommen richtig und bei mindestens 3 von den von Dir genannten, habe ich da meien Zweifel, dass er die noch auf seiner Seite hat.

Kimmich und Goretzka sind da schon deutlich nach vorne gegangen (mir braucht da keiner was erzählen, dass an der Goretzka Geschichte nichts dran ist)
Müller (Seine Spielweise und das Verhalten auf dem Platz sagen einiges)

Neuer (puhhh….bei 100% scheint er aktuell auch nicht zu sein)

Hernandez (glaube der kennt sowas nicht, dass man gegen den Trainer spielen kann. Er liefert eventuell nciht immer TOP TOP Leistung ab, aber er zerreißt sich immer für den Verein)

Sieht düster aus, muss man so eingestehen.

Um die 3 oben genannten wieder auf seine Seite zu bekommen, wird er ihnen Zugeständnisse machen müssen.

Das führt vermutlich aber dann dazu, dass er mit den anderen Spielern Probleme bekommen wird, da er vermutlich für die Zugeständisse das Leistungsprinzip aushebeln muss.

Es ist leider schade und heutzutage ein normaler Zustand, dass Spieler gegen das Wohl des Vereins spielen um Trainer loszuwerden, oder sagen wir es freundlicher, um den Trainer von einer ihrer Spielweise zu überzeugen.

Machen wir uns nichts vor, Julians Zeit ist abgelaufen. Wie willst du diese Trümmertruppe in kurzer Zeit wieder in die Spur bringen. Es wiederholt sich alles wieder. Ist leider so.

Da Augsburg mehr groschancen hatte als wir ist dein Kommentar bullshit

Das sind 3 Spiele zuviel warum warten bis es zu spät ist jetzt hätte ein neuer Trainer etwas zeit sich gedanken zu machen in der Ländespielpause und bis winter sollte der neue zeit haben zu entscheiden ob es einen Stürmer brauch für eine Manschaft Gegen Die meistens sehr Defensiv gespielt wird

Servus beieinander,
jetzt schießen sich alle wieder auf den Trainer ein.
Das Problem liegt aber tiefer, weder Oliver Kahn noch Hasan Salihamidzic geben ein vernünftiges Bild in der Öffentlichkeit ab.
Welcher Spieler nimmt die Beiden noch ernst?
Ich befürchte, Julian Nagelsmann wird hier zum Bauernopfer damit die Beiden ihren Kopf retten.

Im Übrigen bin ich der Meinung, der FC Bayern braucht eine neue Vereinsführungen.

So ist es….

Die beiden Kasperl sollen natürlich am besten auch gleich gehen.

Der Balkanpraktikant ist einfach keiner, der den man die sportliche Leitung für den FC Bayern geben kann.

Vieeicht trennt man sich schon nach dem spiel gegen bayer am 30.09.22

Bayer ist aktuell so grottenschlecht, dass sie das Spiel schon gewinnen werden.
Aber damit verschleppt man das Problem nur.

An die Story mit drei Spielen Bewährungszeit glaube ich nicht. Die mag vielleicht zur aktuellen Vakanz von Tuchel passen, aber mehr auch nicht.

Nagelsmann stand nach der schwachen Rückrunde und dem frühen CL Aus letzte Saison nicht zur Diskussion und steht auch aktuell nicht zur Diskussion bei den Bayern. In der Liga wird man sich wieder fangen – weil der Kader doch der mit Abstand beste der Liga ist.

Nur wenn CL Ziele gefährdet sind, schätze ich auch Nagelsmann gefährdet.

das wird so nicht kommen;
entweder die Mannschaft bekommt schnellst möglich Anschluss an die Tabellenspitze oder …,

Die Ligaleistung unter Nagelsmann ist im gesamten Kalenderjahr so wie sie ist, nicht besser und nicht schlechter. Warum genau soll nun ausgerechnet jetzt anders verfahren werden?

In der Liga sind noch 81 Punkte zu holen und ich würde nicht davon ausgehen, dass die aktuelle Tabellenkonstellation etwas mit der Tabellenkonstellation am 34. Spieltag zu tun hat. Die anderen Teams haben a) keine Erfahrung mit dem Rhythmus der Mehrfachbelastung und b) dünnere Kader mit denen zu erwartende Ausfälle schlechter bis gar nicht aufgefangen werden.

Maß aller Dinge ist die erfolgreiche CL Saison für die Bayern, da geht´s um Prestige und auch um Geld! So lange es in der CL auf Erwartungskurs läuft bleibt er Bayern Trainer – unabhängig von unseren Einschätzungen und Meinungen.

@ Dosenravioli
Bin ich komplett Deiner Meinung.
Eine Entlassung von JN halte ich schon allein aus finanziellen Gründen für ausgeschlossen, es sei denn das Haus steht lichterloh in Flammen.

Kann man sich ja ausrechnen was bei einer Entlassung beispielsweise 1,5 Jahre gekostet hätten, wenn man von einem Jahresgehalt von 10 Mio ausgeht,

Gehalt für 1,5 Jahre = 15 Mio
Ablöse an RB = 25 Mio
Abfindung bei 3,5 Jahren Restlaufzeit = 20 Mio
Kosten für 1,5 Jahre = 60.000.000 Euro

Woher hast du die Kosten für 1,5 Jahre als 60 Mio?

er addiert einfach alles. aber das ist die falsche perspektive. ablöse und gehälter sind geflossen da kann man nichts mehr ändern. wenn man nagelsmann jetzt entlässt zahlt man abfindung. aber die muss bei weitem nicht so hoch sein, das kann man so gestalten dass er sein gehalt weiter bekommt nur bis er den nächsten job annimmt

wichtiger ist aus bayernsicht die CL Qualifikation im nächsten jahr. da geht es um 50 Mio und mehr. das ist eher die perspektive aus der die entscheidung über einen trainerwechsel fällt

Danke für die Erklärung 🙂
Ja hoffentlich kann FCB noch in nächstes Jahr CL spielen, sonst wäre das so bitter…

Das ist bei nüchterner kaufmännischer Betrachtung komplett korrekt Thorsten.

Meine persönliche Sichtweise auf die Realität ist:
Im Vorstand sitzen Menschen, die sich seit Amtsantritt permanent der Kritik von Fans und Medien ausgesetzt sehen.
Das hat niemand gerne und wenn diese Jobs auch noch höchstbezahlt und mit enormen Prestige verbunden sind, hängt man umso mehr daran. Das ist menschlich.
Das wirklich Allerletzte was man in so einer Situation brauchen kann, ist daher eine öffentlich geführte Diskussion warum man für die 18 monatige Beschäftigungszeit eines Trainers beispielsweise 60.000.000 Euro ausgegeben hat.
Das würde vermutlich massiv den eigenen Job und damit das eigene Einkommen gefährden oder glaubst Du ernsthaft in einem normalen Unternehmen in der freien Wirtschaft würde beispielsweise ein HS eine auch nur annähernd dotierte Position bekommen?

„Sie wollen also in unserem Technologieunternehmen Geschäftsführer werden. Haben Sie ein wirtschaftswissenschaftliches Studium oder ein Studium der Informatik?“

„Nein, aber Ausbildung zum Fussballprofi“

„Okay, verstehe. Welche beruflich relevanten Erfahrung haben Sie denn?“

„Verkauf und Einkauf von Fussballspielern und Sichtung von Fussballspielern“

„Hm, das ist sehr speziell.
Und welche Gehaltsvorstellungen haben Sie?“

„Ab 600.000 Euro im Jahr“

„Äh ja gut. Das würde dann für einen ersten Eindruck reichen. Melden Sie sich nicht bei uns, wir melden uns bei Ihnen.“

Last edited 6 Tage zuvor by Randy Gush

Das ist der Gesamtbetrag (15+25+20=60)

Hat er doch ganz gut aufgeschlüsselt, ob das dann so passt, keine Ahnung.
Hat jemand eventuell den Bild + Artikel mit der ominösen Kündigungsklausel gelesen?

Gehalt für 1,5 Jahre = 15 Mio
Ablöse an RB = 25 Mio
Abfindung bei 3,5 Jahren Restlaufzeit = 20 Mio (Bei 10 Mio Gehalt im Jahr, fände ich die 20 Mio Abfindung bei 3,5 Jahren Restlaufzeit nicht so unrealistisch)

Kosten für 1,5 Jahre also = 60.000.000 Euro

alles zu hoch angesetzt

die ablöse war 15 plus boni und kann über die 5 jahre maximal auf 25 gehen

sein gehalt sind ca 7,5 mio

geflossen sind also bisher an ablöse und gehalt etwa 25 mio. wenn man viel glück hat und er schnell einen neuen verein findet bleibt es viell insgesamt bei 30 Mio

das ist ein desaster ! aber eben nur die hälfte der genannten 60 Mio

Ich hab gehört, er verdient zwischen 6 und 7 Millionen p.A.. Wir kennen die Vertragsinhalte nicht. Vielleicht kann bei Erfolglosigkeit der Vertrag aufgelöst werden. Wir wissen es nicht. Sie werden das schwächste Glied in der Kette opfern, um die eigene Haut zu retten.
Eigentlich müssten Hassan und Olli mit gehen.
Wird aber nicht passieren. Es ist wie in der Politik, es darf kann nicht passieren, was nicht sein kann. Aki hat vor der Saison orakelt, daß der FCB auseinander bricht. Wo hat er dieses Insiderwissen. Aki ist mit Kalle befreundet und fahren zusammen in Urlaub. Ein Schelm ist, wer Arges dabei denkt.
LG an alle Fans

Richtig, es steht aber nichts lichterloh in Flammen und ich würde auch ausschließen, dass es aktuell hierzu kommt.

Die Kostenkalkulation schätze ich anders ein:

Gehalt soll zwischen 7-8 Mio liegen, die Ablöse betrug 21 Mio und 4 Mio als Bonus unter erfolgsabhängigen Bedingungen (die aufgrund derzeitiger Mannschaftsergebnisse wohl schwer zu erreichen sind).

Zudem soll es vertraglich definierte Beendigungsklauseln geben bei denen die Abfindung bereits deklariert ist und mit jedem Jahr Laufzeit geringer ist. Würde unterstellen, dass dies realistisch ist – ansonsten hätte der Aufsichtsrat wohl nicht einen Fünfjahresvertrag für einen Trainer mit fünfjähriger Erstligaerfahrung durchgewunken. Zudem will Nagelsmann ja als Trainer arbeiten und nicht schon Gehalt absitzen und 3 Jahre Sperrzeit bei großzügigen Bezügen haben.

Meine Kalkulation / Schätzung wäre:

Ablöse 21 Mio
+ 7,5 Mio Jahresgehalt : 15 Mio für zwei Jahre
+ 75% Gehalt für drittes Jahr + 50% Gehalt viertes Jahr + 25% Gehalt fünftes Jahr => 1,5 Jahresgehälter bei Beendigung 30.6.22 => 11,5 Mio
= 47,5 Mio Gesamtkosten für zwei Jahre bei Beendigung im nächsten Sommer

Meine Meinung zu JN kennt ja mittlerweile jeder!
Aber wenn die Berichte über Kimmich stimmen sollten, dann muss ich mich schon Fragen wie ein Brazzo und Kahn sowas zulassen können!
Langsam bin ich echt der Meinung, dass nicht nur JN und Brazzo weg müssen, sondern Hainer und Kahn gleich mit!
Und gewisse Teile der Mannschaft sollte man am besten zu Bayern 2 schieben!
Kimmich will rechts nicht spielen, Goretzka fordert nen Stammplatz obwohl er dauerverletzt ist ( da kann er noch so viel bla bla bla nach dem Barca Spiel betreiben), und Müller stellt sich hin und sagt, wir hätten auch 10-2 gewinnen können!
Die Außendarstellung vom kompletten Club ist mittlerweile eine Vollkatastrophe, da muss sich ganz schnell was ändern!

Stimme ganz mit der zu!

Denke nicht dass alle Bayern Bosse auf einmal weggehen werden… ach viel zu viel Politik die das schönes Fußball verletzt.

Das mit Müller hat mich dermaßen geärgert, obwohl ich eine Müller Fan bin, er spielt nicht mehr so gut und darf an der Bank aber das letztes Spiel wo er auf dem Bank war, war das FCB spiel noch schlechter. Insofern hat das leider auch nicht geholfen.

Mag JN überhaupt nicht, aber wenn er sowieso rotieren und verschiedene Sachen versuchen will, soll er doch auch auf die Zusammenhänge zwischen Spielern schauen, ändern und gucken was passt und was nicht. Vielleicht versucht er auch einiges besser zu machen aber das Ergebnis ist umso schlechter 😅

Ich würde unterstellen, dass der Bericht über Kimmich stimmt. Die Medien bekommen nur Fragmente und die Spitze der Diskussionen mit, vielleicht 20% Informationsumfang. Aber wenn diese 20% bereits so prekär sind, dann sehen die restlichen 80% wahrscheinlich nicht besser aus.

Die Vorstände müssen m.E. nach den Trainer dies alleine regeln lassen und ihm ggü. jeglichem Spieler den Rücken stärken. Dies aber nicht nur Ansagen an die betreffenden Spieler sondern durch Rückendeckung für Trainerentscheidungen, ansonsten wird es Kimmich und Co. beliebig egal sein was Nagelsmann sagt, wenn ernstes Gewitter nur bei Vorstandsansagen droht.

Nagelsmann wird ein guter Trainer werden, davon bin ich überzeugt. Fraglich ist nur wann und ob er dann noch bei Bayern München sein wird – habe keine Gefühl wie steil seine Lernkurve, gerade bzgl Mannschaftsführung und Kadermoderation sein kann.

Für mich wurde im Vorfeld die falsche strategische Entscheidung getroffen einen Trainer der zwar talentiert ist aber über keinerlei Erfahrung auf diesem Niveau verfügt, zu holen. An der Bayern Kabine sind schon ganz andere Recken gescheitert, Bayern München ist mit eigenem Erfolgsanspruch kein Ausbildungsverein.

Der mit Abstand größte Verlust der letzten Jahre, ist der von Kalle Rummenigge!

aber genau das ist es ja🤷🏽‍♂️
niemand kann mit dem CL Sieg planen und nur hier gibt‘s die Kohle um den gefräßigen Kader zu füttern, weiter geht‘s auch um das Prestige;
wenn du Spieler nach München holen willst, dann musst du CL spielen;
wenn die Meisterschaft gefährdet ist, das hat Olli deutlich zu verstehen gegeben, zu dem die CL, dann gibt‘s kein Schutz für JN mehr.
Denn entgegen dem, was man JN signalisiert hat, bekommt er die Zeit zum Umbau und Aufbau einer zukunftsträchtigen Truppe nur, wenn er auch erfolgreich ist, ergo, er muss schleunigst in die Erfolgsspur zurück finden. sonst, so leid‘s mir tut, wird er gegangen werden; so läuft das Geschäft, erst Recht in München🤷🏽‍♂️

Stimme Dir zu, jedoch sind noch 81 Punkte zu holen und in der Meisterschaft ist noch nichts entscheiden, 5 Punktre Rückstand auf Union Berlin – bei allem Respekt – hin oder her.

könnte ich auch mit leben;
die Frage ist nur, können‘s die Bayern Bosse🤔

Ich würde eher versuchen dem Sportdirektor einen kompetenten Kaderplaner zur Seite zu stellen Und dann die Fehler der letzten Transferperiode zu korrigieren.
Und ich würde Kimmich unmissverständlich klar machen, dass er sich einen neuen Verein suchen kann wenn er sich nicht unter ordnet und für die Mannschaft spielt.
Auch Müller würde ich auf die Bank setzen, auch wenn er dann der teuerste Bankdrücker der Welt wäre.

Das ist Ronaldo.

Den hatte ich vergessen 😏

Voellig richtig. Es ist immer ein Problem, wenn sich Spieler Privilegien anmaßen, aber nicht liefern. Die Mitspieler, die selbst schneller wieder draußen sitzen, erkennen das nicht nur, sie halten wenig von Verdiensten nur wegen des Alters oder der Betriebszugehoerigkeit. Da muss mehr kommen.

Das Ding is durch. Frage wird nur sein ob Nagelsmann selber den Stecker zieht.

Nagelsmann mag ein guter Trainer sein. Aber er benimmt sich nicht so. Er legt sich öffentlich mit den Medien an und das zeigt, dass ihm die Reife fehlt. Es wird keine drei Spiele dauern nehme ich an. Ich frage mich, was diese Personalie gekostet hat bzw. noch kostet….

Bitte an Nagelsmann fest halten. Wer soll es außerdem machen? Tuchel? Das würde mit ihm und den anderen Persönlichkeiten bei Bayern nicht lange gut gehen.

Es stehen ja 11 Nagelsmänner auf dem Platz alles am Trainer festmachen ist auch billig. Bis jetzt sind wir in allen Wettbewerben noch dabei, abwarten und die nächsten 3 Spiele bewerten und danach beurteilen wo wir stehen.

Was heißt denn immer „Selbstkritik“. Soll er den Fehler bei sich suchen, wenn die Stürmer mittlerweile in 9 von 10 Situationen den Torwart anschließen wenn sie alleine auf ihn zulaufen oder wenn ein Kimmich mittlerweile sogar Chipbälle hinter die Kette spielen will, wenn er schon im gegnerischen 16er steht?
Wenn ich sowas höre denke ich, dass es anderes herum ist. Den Spielern, fehlt es dann einfach an jeglicher Selbstreflektion. Die spielen den letzten scheiß und Nagelsmann ist schuld?
Außerdem bleibt es dabei das vorne einfach ein klarer Zielspieler fehlt, den kann er sich ja schlecht selber verpflichten. Da sind wir dann beim Thema Kaderplanung.
Unterm Strich müssen sich alle nochmal hinterfragen, aber nicht immer nur Nagelsmann

Wer die Spiele anschaut, der merkt sehr wohl dass es an Nagelsmann liegt.

Er hat angefangen, nach der Hinrunde letztes Jahr ständig das System zu ändern. Mal hat er mit 3er Kette, mal mit 4er Kette gespielt.

Damit haben die Probleme angefangen.

Jetzt hat er sich zwar endlich für die 4er Kette fix entschieden.
Aber dafür kann er sich vorne nicht zwischen einem 4-2-2-2 und einem 4-2-3-1 entscheiden.

Man merkt daher einfach dem ganzen Konstrukt an, dass die Selbstverständlichkeit fehlt.

Sehe ich genauso!

Und wenn er schon so oft rotiert, verstehe ich immer noch nicht warum die letzte 5+ Spiele 4-2-3-1 war welche ein 9er braucht. Er hätte das ja auch zu 4-2-2-2 rotieren können, vielleicht hätten wir dadurch mehrere Tore.

Da bin ich völlig deiner Meinung

Alles kommt von den Medien, das sollte man immer beachten.

Was wollen wir eigentlich? Einen Trainer der eine Mannschaft entwickeln kann, oder einen Moderator, der den Spielern großenteils Narrenfreiheit gewährt, damit diese sich im grauen Bundesligaaltag den Allerwertesten für unsere Farben aufreißen? Ganz im Ernst, ich bin momentan sehr froh, dass wir nicht schon wieder 10 Punkte Vorsprung haben und die Bundesliga mal wieder ein bisschen Spass macht. Ich denke einem Großteil der Spieler ist auch die CL wichtiger. Ehrlicher Titel hin oder her, aber es wird auch mal wieder Zeit für einen anderen Meister!!
Sollten wir einen Nagelsman feuern, ist das ein absolutes Armutszeigniss, da wir in den nöchsten 20 Jahren mit Sicherheit nicht mehr so einen Traiiner bekommen, der sich so mit der Stadt und dem Verein identifiziert. Gott bewahre uns vor einem Thomas Tuchel. Das wäre FC Hollywood 3.0. Für mich liegt der Fehler eindeutig im Kadermanagement.
Es war absolut fahrlässig als Lewi Ersatz einen Außenstürmer Mane zu verpflichten und dazu nur Choupo-Moting und einen unerfahrenes Talent wie Tel in der Hinterhand zu haben. Erinnert mich an die Alaba Geschichte, wo uns auch erst in der darauffolgenden Saison der „Fehler“ aufgefallen ist, keinen adequaten Erssatz geholt zu haben.

In Deiner Beschreibung steckt viel Wahrheit drin!

Tel hat bisher aber richtig gut gespielt, Mane dagegen richtig schlecht.
Warum nicht Tel einfach mal für Mane bringen?
Warum spielt Kimmich immer?
Warum spielt nicht Gravenberch?
Warum dürfen Spieler spielen die in letzter Zeit (ca. seit Februar) keine wirklich überzeugende Leistung bringen spielen?
Warum spielt ein Neuzugang, der nicht überzeugt (Mane) so gut wie jedes Spiel von Anfang an?
Und warum spielen die Neuzugänge, die in den Minuten die sie bekommen, wirklich überzeugen kaum eine Rolle?
Was genau läuft schief und passt nicht?

Ja eben, Tel und Gravenberch sollten mehr spielen.

Verstehe die JN Logik nicht. Es sieht so aus als ob nur die Spieler spielen die viel kosten und nicht die bessere Spieler!

Und warum er Musiala gegen Augsburg vor der letzten Minuten rausgenommen hat versteh ich immer noch nicht. Wenn schon hätten wir mit Musiala eine Chance gehabt, nicht ohne. Solche merkwürdige Entscheidungen von JN und er wird noch blind von vielen gefeiert is einfach verrückt!

Den 30 Mio Transfer mit >20 Mio Gehalt Mane für Rookie Tel auf die Bank zu setzen ist genauso unrealistisch wie den designierten Spielführer-Kronprinzen Kimmich.

Beide haben im Verein, Öffentlichkeit und Mannschaft einen Nimbus. Und Nagelsmann hat diesen Nimbus als Trainer noch nicht.
Wenn ein Trainer der Erfahrung und Titelklasse Nagelsmann eine solche Entscheidung trifft, dann wird das Ergebnis von Maßnahmen gegen einen der beiden genauso aussehen wie die damalige Konfrontation Kovac – Müller.

Um eine solche Entscheidung durchziehen zu können bräuchte es Trainer der Erfolgsstufe und Renomee Zidane, Guardiola, Klopp oder Simeone (Ancelotti und van Gaal lasse ich bewusst außen vor).

Da hast du wohl leider wieder recht!
Finde ich allerdings sehr traurig!
Da wundert es mich wenig wenn’s in der Kabine nicht stimmt!

ich hör immer, warum spielt Kimmich immer???
wer ist denn besser?
Goretzka, Sabi??? sicherlich nicht;
Gravenberch vllt., aber glaubt ihr JN geht das Risiko ein und bringt den anstatt Kimmich – da wäre er ja blöd;
wenn das in die Hosen geht, dann ist er der große Verlierer, dann kann er gehen und Kimmich‘s Position ist noch stärker;
nein Kimmich braucht einen starken Abräumer neben sich, da seine Defensivqualitäten verbesserungswürdig sind.
Das könnte auch Gravenberch sein..,

Das frage ich mich schon lange, warum die Neuzugänge nicht spielen. Ausser Mane‘, haben trotz Kurzeinsätze, alle überzeugt. Und Kimmich mal endlich auf die Bank.

Puh. Nervt mich alles schon zioehmlich.

In Sachen „Nagelsmann den Rücken stärken“ hat sich Kahn mit seinen Worten „im Moment“ leider ein Hintertürchen offen gelassen. So ist diese jüngste Vertrauensbekundung leider nur die Hälfte wert. So haben sie die Trainerdiskussion selbst mit angestoßen. Sollten HS und OK wirklich langfristig mit JN planen und die zugedachte Entwicklung vorantreiben lassen, sollten sie es auch genau so sagen.
„Wir haben mit Julian Nagelsmann einen langfristigen Plan und wollen mit ihm den FC Bayern weiterentwickeln. In „Entwickeln“ steckt aber immer auch die Möglichkeit für kleine Enttäuschungen. Das erleben wir gerade. Aber wir vertrauen Julian und werden noch lange mit ihm arbeiten.“ So was in die Richtung …

Dass JN die Kabine verloren hätte, glaube ich nicht, da hat mich Goretzkas Aussage schon überzeugt, den ich zudem für sehr intelligent und in der Mannschaft hoch angesehen halte.

Und wie hier schien einige geschrieben haben:
Wenn gegen MGB oder Union jeweils ein Ball 3 cm weiter links trudelt, gewinnen wir beide Spiele und haben diese Diskussion wohl gar nicht. Was kann ein JN dafür, dass von 10 Bällen, von denen die Jungs im Training normalerweise 9,5 im Schlaf versenken, plötzlich mal keiner rein will. Die Chancen waren meist da.

Es war klar, dass die Zeit nach KHR, Flick und RL9 anders und nicht einfacher werden, also sollten alle mal die Kirche im Dorf lassen. Dass dieser Kader unter JN zu besonderen Leistungen bereit ist, hat der Saisonstart doch eindrucksvoll gezeigt, da wurde schon die Meisterschaft besungen. Ein paar müde Auftritte später ist aus weiß direkt schwarz geworden, ein grau zwischendurch scheint bei Bayern kaum zu existieren, sofort brennt der Baum.
Die Mannschaft kann mit dem Trainer und. muss das halt auf die Straße bringen, regelmäßig, mit dem Selbsterverständnis eines FCB und dem Mir san mir. Ob da jetzt noch ein 9er fehlt oder nihct, das sind Stellschrauben, die man drehen kann. Aber zB gegen Leipzig haben doch alle geschwärmt, DASS und WEIL es so gt geklappt hat.

Dass ein JN solche Phasen noch etwas dünnhäutiger kommentiert, als ein alter Hase wie Don Jupp und dass er sich als junger Kerl manches erst noch erarbeiten muss, wussten doch auch alle vorher. Der Bursche soll in Ruhe arbeiten, die Bosse sollen ihm den Rücken frei halten. Ende.

Den was ist bisher wirklich passiert?
Ein runderneuerter Kader hat 1 SPIEL verloren und schwach gespielt, bei drei Unentschieden den Gegner 2x an die Wandgespielt und einmal durchwachsen. Man steht drei Punkte hinter Dortmund, die man bald im direkten Duell aufholen kann. Alle anderen Teams da o9ben werden noch abrutschen, die genießen gerade ihre Momentaufnahme.
Man hat gegen Inter gewonnen und gegen Barca etwas glücklich auch, das waren zwei TopClubs. Im Pokal ist man auch im Rennen.

Ich weiß, „bayernlike“ is nur Platz 1. Aber ich denke, da waren wir am Jahresende auch stehen. Daher bleib ich ruhig und vertrauen auf unsere Jungs und die Entwicklung, die nach Augsburg ja eigentlich nur noch eine Richtung kennen kann. Zum Guten. Also „weiter, immer weiter“.

#meineMeinung

Last edited 6 Tage zuvor by Cheech

3 Siege aus den letzten 10 Bundesligaspielen ist passiert.

Die letzte Saison interessiert einen Scheiß.
Für mich sieht das so aus:

7 Ligaspiele diese Saison
5 gute und teils überragende Spiele
davon 3 Siege mit 15:1 Toren
3 Remis mit Pech, die normalerweise klare Siege hätte sein müssen
1 Niederlage nach schlechter Leistung

dazwischen Siege gegen Inter, Barca und VKöln ohne Gegentor

… aber gut, ich bin halt auch kein notorischer Schwarzmaler.

Ich bin auch kein Schwarzmaler

Aber es waren trotzdem nur 3 Siege aus den letzten 10 Spielen.

Und dazu noch Villareal!
Seit Februar sind die Ergebnisse eher Mittelmaß!
Da kommts dann auch nicht drauf an, ob es klare Siege hätten sein müssen, die Ausrede langweilt dann irgendwann auch.

DANKE
Du hast die richtigen Worte gefunden. Traurig, wenn sich die eigenen Fans gegen Mannschaft und Trainer stellen, mit superschlauen Analysen.
Seid ihr Bayernfans oder Klugsch…..???
„Mia san mia“
Sind wir das???
Dann sollten wir gemeinsam zum FCB stehen.
…weiter, immer weiter !!!

Tja immer das gleiche! Ich versteh nicht warum so ein Kimmich immer spielt!!! Gravenberch versauern und ist Spielerich deutlich besser und robuster. Tel da vorne rein . Naja spielen wohl alle gegen Nagelsmann. Glauben wohl das Heynckes zurück kommt

was wenn..,
Gravenberch gegen Leverkusen anstatt Kimmich spielt,
Bayern dann verliert und Gravenberch war auch noch an einem Tor schuld,
dann ist JN erledigt und Grsvenberch verbrannt 😵‍💫😵‍💫😵‍💫
ich bin sich dafür, dass Gravenberch seine Chance kriegt und zwar schnell;
lass doch den Kimmich mit Gore oder Sabitzer ran und Ryan für Müller spielen, dann kann er zwar auch sch… spielen, aber er muss dann net den Kopf hinhalten 🤷🏽‍♂️

Am besten der Vorstand geht gleich mit inklusive Brazzo
Es braucht Charaktere wie Beckenbauer, Rummenigge, Breitner , Schweinsteiger, Lahm und so weiter

Ansonsten

Naja vermutlich hat er teilweise die Kabine verloren, er hat bestimmt sein bestes gegeben aber die Konstellation das man keinen 9 er hat und ständig rotieren muss oder soll, so wie Hassan es sagt “ ich will das wir lieber Mal Unentschieden spielen als unzufriedene Spieler zu haben “ da sieht man was der rein labert.

Es wird vermutlich so kommen das sie beim Fundament also im Vorstand nichts ändert, Nagelsmann gegangen wird und man dann einen hat wie Tuchel der denen ordentlich Kontra gibt, also Brazzo und Co. Ich kann mir nur schwer vorstellen das J N die Kurve kriegt.

Hönes hatte weg gemusst und Rummenigge hatte bleiben sollen, das ist der Grund und Hassan kann man als Maskottchen nen 5 Jahres Vertrag geben.

Ein Maskottchen sollte aber lustig und sympathisch sein!
Also taugt Brazzo nicht mal hierfür!

Nagelsmann wird sehr wahrscheinlich nicht vor WM entlastet. Leider werden wir noch weitere remis und Niederlagen sehen…

Wenn es so weiterläuft, wird FCB bis zum 15. Spieltag (letzte vor der WM) nur um die 20 Punkte haben. Spätestens dann wird der Vorstand bestimmt reagieren. Also Dezember werden wir schon einen neuen Trainer haben. Wenn FCB ab der 16. Spieltagen gewinnt und ab und zu remis spielt, wären das vll 65-70 Punkte am Ende der Saison, ob wir die Meisterschaft gewinnen hängt von andere Mannschaften auch. FCB hat schon in der Vergangenheit mit 68 gewonnen, also eine Chance hätten wir immer noch 😊

Bei CL ist das echt schwer zu sagen, aber etwas is nach den beiden ersten Spielen schon klar, Spieler sind mehr gierig und bringen mehr Willen in den Spielen ein als in den BuLi Spiele. Zum Glück ist bei CL nur die Gruppenphase bis zur WM und wenn wir danach einen neuen Trainer haben könnte es besser gehen.

Pokal ist da ganz eine andere Geschichte… Wir werden sehr wahrscheinlich nicht zweimal zu Augsburg verlieren und das nächste Spiel gewinnen, wie weiter das geht keine Ahnung…

Wie man sagt, die Hoffnung stirbt zuletzt…

Klar kann man auch nicht so blind sein wie manche Brazzofans hier, aber auch im realistischen Rahmen könnte es gerade so reichen auch wenn JN bis Nov/Dez da ist.

Der Job des Trainers ist, die vorhandenen Spieler a) zu einem echten Team zusammenzuschweißen und b) das Maximum rauszuholen. Beides kann Nagelsmann erkennbar nicht, jeder Spieler macht auf Einzelaktion, verlässt sich also auf seine individuelle Klasse. Was man als „Einstellung“ bezeichnet ist Sache des Trainers. Jede Wetter: Mit exakt diesem Kader wären Heynckes oder Flick Tabellenführer. Meines Erachtens kommt Bayern um die Trennung nicht herum, weil JN einfach noch nicht soweit ist.

J.N hat mehrere knifflige Situationen zu lösen, die auch für jeden anderen, erfahreneren Trainer sehr schwierig zu lösen wären. Da ist erst einmal die Personalie Thomas Müller… . Der kongeniale Partner für Müller, Lewandowski, ist weg. Als Mittelstürmer hat Müller nie wirklich funktioniert und auf den Flügeln fehlt ihm das Tempo und die Technik im Vergleich zu den anderen. Bleibt eigentlich nur die 10, bzw die hängende 9. Da hat ihm Musiala aber, ehrlicherweise, sportlich den Rang abgelaufen, zumal er offensichtlich hervorragend mit Leroy Sane harmoniert. Nagelsmann ist jetzt in der Situation, Müller zu vermitteln, nicht mehr allererste Wahl , aber trotzdem ein ganz wichtiger Teil des Teams zu sein. Dann die 6erPosition im Kader, die mit Kimmich einfach fehlbesetzt ist. Kimmich gehört mit seinem Offensivdrang, seiner Dynamik und Torgefahrlichkeit, seinem guten Passspiel auf die 8, was zu einer Unwucht im Kader führt, da man dann 4 sogenannte 8’ter im Kader hat und die 6 nicht besetzt ist. Allerdings traue ich Pavard die 6 durchaus zu! Dazu kommt, wenn es denn stimmt, das Kimmich sich geweigert haben soll kurzzeitig den Rechtsverteidiger zu spielen, er nicht auf die Bank, sondern eine Zeit aus dem Kader gestrichen gehört. Ein solches Verhalten darf Nagelsmann nicht durchgehen lassen. Tut er es, wäre sein Autoritätsverlust gewaltig! Der fehlende Lewandowski Ersatz ,wurde schon oft thematisiert, stellt ein zusätzliches Problem dar.

Schön langsam kommt mir der Verdacht, dass Nagelsmann wirklich im taktischen Sinne nicht so viel drauf hat wie z.B. Guardiola oder Tuchel…..Brazzo ist auch Mosaikstein in dem Ganzen …..den tut mir leid für ihn, aber jedesmal, wenn ich im in Fernsehen sehe bei Interviewfragen versprüht er bei mir was Lächerliches. Das strahlt aus. Er kommt so kompetentlos rüber. Es fehlt ein guter 9er……was aber nicht heißen soll, das es auch ohne 9er gehen könnte…wenn die Spieler gut eingestellt wären. So viele Fehlpässe habe ich schon lange nicht mehr gesehen….wo ist der Ballbesitzfussball? Er hat auch, glaube ich, nicht so das Feingefühl wie Flick mit den Spielern…kann mich auch täuschen.

Man traut seinen Augen nicht. Nach 7 Spieltagen liegt Union Berlin 5 Punkte vor dem FC Bayern München. Urs Fischer scheint ein erfahrender Trainer zu sein, der die Manschaft im Griff hat. Beim FC Bayern hat man manchmal den Eindruck, dass die Aufstellung und die Taktik vor dem Spiel ausgelost wird. Wie bei einem Experimentierkasten wird ständig was neues ausprobiert. Zudem verstärkt sich der Eindruck, dass die Stimmung in der Mannschaft sich eher verschlechtert. Auch wenn man JN wünscht die Probleme zu lösen, bleiben doch starke Zweifel.

In intakten Organisationen steht man in einer Krise zusammen.

Desolate Organisation reagieren in Krisen panisch und fallen auseinander.

Leider gehören die meisten Forumsteilnehmer zur Gruppe der panischen Zeitgenossen.

Wenn der FCB mit Nagelsmann und Salihamidzic im Juni 23 die Meisterschale in Empfang nimmt, waren natürlich wieder alle immer schon überzeugt, dass es so kommen wird.

Naja, abgesehen von dem was er gekostet hat (und bei einer Freistellung kosten würde) kann ich mir gerade schlecht vorstellen, dass Nagelsmann beurlaubt wird oder ähnliches.

Anders wird es, wenn beispielsweise drei-vier Spieler zum Vorstand oder Spordirektor rennen. Dann könnte es ungemütlich werden. Sicher kommt auch viel von den Medien, aber die Gemütslage wird mit 4 nichtgewonnen Spielen mit Sicherheit auch angespannt sein. Sollte es natürlich stimmen, dass er „die Kabine verliert“ gäbe es kaum eine andere Wahl, als sich zu trennen. Ich weiß halt nicht, inweifern er es schafft die Spieler mit ins Boot zu nehmen, die wenig Einsatzzeit erhalten. Das sind natürlich immer die ersten, die einen Trainer „doof“ finden 😉

Jaja, der Kicker weiß natürlich wieder, dass das Team Nagelsmann kristiert. Hundert pro genau so aus der Luft gegriffen, wie die Aussage, dass Goretzka unzufrieden wegen des fehlenden Stammplatzes war.

Oder Goretzka ist einfach nur falsch und verlogen!?? Wär ja auch ne Möglichkeit!

Immerhin werden die nächsten Spiele richtig spannend 😉

Das ist ja Teil des Problems: es ist wenig Bayern-like mit einem 800 Mio Euro Kader spannende Spiele gegen Gladbach, Stuttgart, Union, Leverkusen zu spielen. Das Selbstverständnis ist da eher: wie hoch gewinnen wir heute?

Wenn ich jetzt schon wieder die Berichte auf diversen Internetseiten lese, das Herr Schnackelsmann eine extreme Ausstiegsklausel hat, da kann ich den Trotteln der Geschäftsführung des FC Bayern nur gratulieren (ironisch gemeint). 🤦🤦🤦🤦🤦

Bayern schwächelt häufig gegen vermeintlich (oder tatsächlich) schwächere Gegner. Sie kommen mit deren Spieleinstellung nicht klar, weil Bayern CL-Niveau-Fußball spielt und mit kämpfenden, beißenden, tretenden, ekligen Gegnern (denen in der Liga das Wasser bis zum Hals steht) nicht zurechtkommt. Vielleicht müßte man mal einen dieser Feuerwehrmann-Trainer als Berater einstellen (meinetwegen Neururer), der einmal im Monat mit der Mannschaft so trainiert, wie Underdogs gegen Spitzenmannschaften konditioniert werden. Quasi als Rollenspiel. Damit sie erfahren und erleben, wie die ticken. Erst dann kann man wirklich verstehen, wie man bei diesen Gegnern auftreten muß.

Wenn ein Trainer bei Bayer, einmal angezählt ist, war bis jetzt immer nach einer gewissen Zeit Ende. Sollte es so sein, dass manche Spieler, nicht mehr hinter dem Trainer stehen, dann hat JN keine Zukunft bei Bayern. Verlieren die auch gegen Leverkusen, wird es ganz eng für JN

Er sollte jetzt gehen. Das passt einfach nicht mit Bayern und Nagelsmann. Wir brauchen Tuchel oder Zidane.

Klar,mann kann immer sofort den trainer entlassen wenn nicht so lauft aber ob mann immer so weitermachen will jedes einandhalb jahre trainer zu feuern bringt denverein nicht weiter.

So ein Blödsinn!
Julian Nagelsmann wurde verpflichtet um einen schöneren, offensiven Fußball zelebrieren zu lassen. Das dies durchaus funktioniert hat man in den ersten Spielen gesehen.
Dieser Mann hat eine Spielphilosophie, dieser Mann hat eine Vorstellung davon wie Er Fußball spielen lassen will.
Ich halte persönlich die Diskussion um Julian Nagelsmann für völlig unangebracht!
Er ist ein junger Trainer mit unglaublichem Potenzial.
Das hat Er schon bewiesen!
Er wird als Trainer mit dem FC Bayern noch Geschichte schreiben, vielleicht keine zehn Meisterschaften mehr in Folge aber Er wird zukünftig international für Ansehen und Respekt sorgen.
Wenn man ihn nur lässt, die Chance dazu gibt.
Mensch‘ kommt mal runter!
Zehn Meisterschaften in Folge, ist doch unglaublich!
Denke, Wir haben kein Abo drauf.
Lasst den Julian mal machen, es bringt gar nichts ihn jetzt diesem medialen Druck, auch von den Fans, auszusetzen.
Er wird lernen, die Spieler werden lernen, sogar der Vorstand wird lernen müssen.
Auf lange Sicht gesehen halte ich das ganze Konzept für absolut gelungen!
Wir sind an der Zukunft vom FC Bayern München interessiert, diese entwickelt so eben aber alles braucht seine Zeit, ist nun mal so.
Leider hat es den Anschein als wären viele Fans vom FC B. mit Stillstand zufrieden.
Immer wieder Meister, auch mal Pokalsieger dazu, das ist ein Rückschritt!
Was der Jupp und auch Hansi geschafft haben wird in näherer Zukunft wahrscheinlich öfter mal der Fall sein.
Deswegen plädiere ich dafür den Julian Nagelsmann seine Arbeit machen zu lassen.
Das Fernglas im Schrank wird dann eben erst in ein, zwei Jahren wieder rausgeholt.
Wo ist das Problem?

Danke Guido Graf!
So ist es.

Genau so sieht es aus. Auch wir Bayern Fans sollten mal Geduld aufbringen.

Mann mann , mann, was ich hier lese ist schon krass.

Moin , erst mal ein Gruss von der deutschen Nordseeküste an alle FCB Fans. Bleibt doch mal ruhig , denn in der Ruhe liegt die Kraft . Mit Nagie hat der FCB einen derBesten Trainer überhaubt gehollt ! Es findet einen Umbruch statt , giebt ihn bitte auch die Zeit , dass wird schon. Und wenn wir mal ( nach 10× in Folge ) nicht Meister werden sollten (was ich persönlich nicht glaube ) ist das auch nicht sooo dramatisch . Ich finde das wir in der CL was reissen solten ! Wehe wenn der mürrische Tuchlel kommt , dann können wir uns nach 1 oder spätestens 1, 5 jahren wieder einen neuen Übungsleiter holen ! Mit Nagie haben wir auf längere Zeit viele Erfolge !!! Glaubt mir. Auch wenn es derzeit noch nicht so läuft , dass wird schon kommen . Umbruch braucht Zeit !!! Ja das ist so , geht nicht von selbst !!!

Für immer FCB 😍💪👍

Vielleicht ist dann bald der Urs bei euch….

Man kann nur noch hoffen das das Thema Nagel(kann nichts) mann bald ein Ende hat.. Jupp Pack deinen Koffer und bring deinen Hund Bello gleich mit..

Sorry, aber das geht dann doch zu weit!!! Lasst ihn in Ruhe weiterarbeiten… Ich bin überzeugt, dass das Team unter JN die Kehrtwende schafft. Ihr müsst lernen, Geduld zu haben und nicht gleich den Rauswurf von JN forcieren…

Dieser Keskic ist das letzte !!!
Soll das Journalismus sein ???
“ … wie man hört…“
“ … wie der Kicker berichtet..“
Falls der den Beruf erlernt hat, sollte er sich sein Lehrgeld wiedergeben lassen.

Lasst den Mann seine Arbeit machen ich halte ihn für sehr qualifiziert ein guter Trainer. Nur leider hast du Bayern keine Zeit. Immer wieder Tuchel. Im Falle eines Rauswurf zahlen sie ganz schön Kohle. Mane und co. Soll sich jetzt mal zusammenreißen. Basta

Es spielt eigentlich keine Rolle, was Nagelsmann macht oder nicht gemacht hat. Wenn eine ganze Mannschaft mit hochdotierten Profi-Fussballern es nicht schafft, in drei Spielen aus einer Vielzahl von besten Chancen und Möglichkeiten ein paar Tor zu erzielen, muss kein Spieler den Trainer kritisieren. Damit, will man nur von der eigenen Unfähigkeit ablenken. Es liegt auch nicht daran, dass Lewandowski nicht mehr da ist. Gladbach, Stuttgart und Augsburg, hatten noch nie einen Lewandowski. Wir bräuchten dann auch gar nicht erst zur WM zu fahren. Offensive und Mittelfeld der Nationalmannschaft, werden von welchen Spielern dominiert? Sollte die Sache mit Kimmich stimmen, hätte er sofort ausgewechselt werden müssen. Ein paar Spiele auf der Ersatzbank, würden ihm dann sicher nicht schaden. Das könnte man, wenn es so stimmt, Nagelsmann dann wirklich ankreiden.

Hallo, dass Problem bei JN ist das er bei diesem Top Kader nicht Leistungsbezogen aufstellt. Er hat ein großes Problem langjährige Spieler auf die Bank zu setzen die zum jetzigen Zeitpunkt nicht in die erste Startelf gehören. Wenn Müller sowie Gnabry und Kimmisch gerade Kicken sehe geht mir der Hut hoch, die haben einfach ne Denkpause verdient, dazu haben wir doch diesen Kader den wir letztes Mal nicht hatten. JN traut es sich nicht diesen Spielern zu erklären, heute nicht da die Leistung letztes mal zu schlecht war. Er denkt, ich habe dann in der Mannschaft ruhe weil die Neuen schon nichts sagen werden. Am Ende hat er in der Mannschaft mehr unruhe weil die Neuen sehen was die o.g. für ein scheiß zusammen Kicken. Letztes Jahr war es genauso, wo sind die ganzen Leute, alle weg. Wird diese Saison nicht anders. Das letzte Beispiel sind die ständigen sinnlosen Einwechslungen von CM. Der in den 4 Einwechslungen vielleicht 8 mal den Ball berührt hat, und ein Tel bleibt auf der Bank. Bin kein Trainer aber da musst Du auch sein um das zu erkennen was diese Saison wieder passieren wird wenn JN bleibt. Die Alten machen was sie wollen und Neuen werden wieder gehen, Glückwunsch dazu

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.