Bundesliga

Marktwert-Update: Mané büßt ordentlich ein, Bellingham ist wertvollster Bundesliga-Spieler

Sadio Mané
Foto: IMAGO

Das Online-Portal „Transfermarkt“ hat diese Woche die Marktwerte zahlreicher Bundesliga-Spieler aktualisiert. Auch einige Bayern-Stars sind davon betroffen. Sommer-Neuzugang Sadio Mané gehört dabei zu den größten Verlierern. BVB-Youngster Jude Bellingham hingegen ist zum wertvollsten Spieler im deutschen Oberhaus aufgestiegen.



Über den Sinn und Unsinn von Spieler-Marktwerten lässt sich bekanntlich gerne und viel diskutieren. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die sich damit beschäftigen und unterschiedliche Bewertungsmethoden heranziehen. Das Portal „Transfermarkt“ gehört zweifelsfrei zu den bekanntesten. Im Rahmen eines Zwischenupdates in der Bundesliga haben insgesamt 120 Fußballer einen neuen Marktwert erhalten.

Gvardiol macht den größten Sprung, Tel und Musiala gehören zu den größten Gewinnern

Den größten Sprung in Sachen Marktwert hat RB-Abwehrspieler Josko Gvardiol hingelegt. Der Wert des Kroaten ist von 45 Mio. Euro auf 60 Mio. Euro angestiegen. Knapp dahinter folgen zwei Bayern-Youngster: Mathys Tel konnte seinen Marktwert von zwei Mio. Euro auf 20 steigern und hat damit ein sattes Plus von +18 Mio. Euro verbucht. Auch Jamal Musiala hat mit +15 Mio. Euro ordentlich zugelegt und kommt nun auf 80 Mio. Euro. Damit gehört der DFB-Youngster zu den wertvollsten Spielern in der Bundesliga.

Mathys Tel
Foto: Getty Images

Platz 1 im Bundesliga-Marktwert-Ranking geht an den Dortmunder Mittelfeldspieler Jude Bellingham. Der Engländer konnte seinen Marktwert um zehn Mio. Euro steigern und kommt nun auf 90 Mio. Euro – so viel wie kein anderer Spieler im deutschen Oberhaus. Bellingham hat damit Joshua Kimmich vom Thron abgelöst, der fünf Mio. Euro eingebüßt hat und aktuell bei 80 Mio. Euro liegt. Auch RB-Stürmer Christopher Nkunku wird auf 80 Mio. Euro taxiert und hat beim jüngsten Update +15 Mio. Euro zulegen können.

Mané und Werner verlieren ordentlich an Wert

Natürlich gab es auch bei diesem Update erneut Marktwert-Verlierer. Einer davon heißt Sadio Mané. Der Senegalese hat zehn Mio. Euro an Wert verloren und liegt bei 60 Mio. Euro. Auch Timo Werner (25 Mio. Euro), Angelino (20 Mio. Euro) und Leroy Sane (60 Mio. Euro) haben alle ein Downgrade in Höhe von zehn Mio. Euro erhalten.

Marktwert-Experte Frederic Hillmann von „Transfermarkt“ äußerte sich wie folgt zu dem Wertverlust von Mané: „Mané konnte seine PS noch nicht auf die Straße bringen, aber seine bisherigen Leistungen spielten bei der Einschätzung keine Rolle. Auch sein Alter war für die erste Bewertung als Bundesliga-Profi nicht von Bedeutung, sondern die Ablösemodalitäten. Die Differenz zur gezahlten Summe, auch wenn er nur noch ein Jahr Restvertrag hatte, war in Manés Fall zu groß, um eine Reproduzierbarkeit der Ablöse im Bereich seines Marktwertes erwarten zu können.“

Marktwert-Update: Die Top 5-Gewinner

  • Josko Gvardiol – 25 Mio. Euro, Gesamt 60 Mio. Euro
  • Mathys Tel – 18 Mio. Euro, Gesamt 20 Mio. Euro
  • Jamal Musiala – 15 Mio. Euro, Gesamt 80 Mio. Euro
  • Christopher Nkunku – 15 Mio. Euro, Gesamt 80 Mio. Euro
  • Jude Bellingham – 10 Mio. Euro, Gesamt 90 Mio. Euro
  • Patrik Schick – 10 Mio. Euro, Gesamt 50  Mio. Euro

Marktwert-Update: Die Top 5-Verlierer

  • Sadio Mané – 10 Mio. Euro, Gesamt 60 Mio. Euro
  • Leroy Sane – 10 Mio. Euro, Gesamt 60 Mio. Euro
  • Timo Werner – 10 Mio. Euro, Gesamt 25 Mio. Euro
  • Angelino – 10 Mio. Euro, Gesamt 20 Mio. Euro
  • Julian Weigl – 7 Mio. Euro, Gesamt 15 Mio. Euro
  • Giovanni Reyna – 7 Mio. Euro, Gesamt 35 Mio. Euro
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bei allem Respekt vor Mane:
Welcher Verein würde für einen Stürmer, der pro Saison „nur“ für 10 bis 20 Ligatore gut ist und im nächsten Frühjahr 31 Jahre alt wird, 60 Mio Ablöse bezahlen?

wenn der angebliche Experte von Transfermarkt sagt, dass sein Alter und seine Leistungen keine Rolle spielen, dann kommt halt so eine Bewertung raus

Brazzo, wenn ihm jemand ins Ohr flüstert „Hör mal das ist ein Schnäppchen und lässt die Leute vergessen dass Du Lewandowski vergrault hast“

Herzlichst
der Sir

🤦‍♂️

Sorry aber dieses ganze Mane-bashing ist langsam genug. Man kann sich den ein oder anderen abwertenden Kommentar doch auch einfach mal sparen. Der wird hier medial wie die Sau durchs Dorf getrieben wie übrigens Sane letzte Saison. Und was hat das letzte Saison gebracht?! Genau überhaupt nichts! Wer spricht über Müller der seit 5 spielen die Murmel nicht mehr getroffen hat und schon länger auf dem absteigenden Ast ist? …das Volk braucht ein Opfer. Letzte Saison Sane und dieses Jahr ist scheinbar Mane der glückliche.

Mane und Bellingham sind die Spieler die in der Überschrift des Beitrags herausgestellt werden. Also ist es völlig legitim in einem Meinungsforum seine persönliche Meinung zum Marktwert von Mane zu äußern. Das hat nichts mit Bashing zu tun.
Ganz im Gegenteil: Er wird zum einen definitiv wieder treffen, zum anderen kann er nichts dafür, dass von Teilen der Medien eine völlig überhöhtes Bild von seiner Leistungsstärke gezeichnet wurde. Man hatte ja schon fast den Eindruck es wurde der zweite Messi oder zumindest der bessere Lewandowski verpflichtet.
Diese Erwartungshaltung hätte meiner Meinung nach der ein oder andere Verantwortliche bremsen sollen, statt gerne mit einzustimmen und zum Ausdruck zu bringen was für einen fantastischen Spieler man denn da persönlich verpflichtet hat.

Absolut richtig. Müller spielt seit Jahren schlecht. Kritisiert wird er nie, weil er deutschen Name trägt. Sane, Mane, Gnabry weh wenn sie ein bisschen außer Form sind: sie werden am Pranger gestellt!!!

Man blamierst du dich.
Müller spielt seit Jahren schlecht?
Nachweislich ist diese Aussage falsch.

Schwacke Liste für Fussballspieler.

Mane hat seine stärksten Szenen, wenn er über den Flügel kommt und dort Geschwindigkeit aufnehmen kann. Im Zentrum ist er fehl am Platz. Außerdem tummeln sich dort schon viele FCB Offensivspieler, die sich gegenseitig auf den Füßen stehen. Und die gegnerischen Abwehrspieler sind ebenfalls im 16er vertreten. Die zentralen Mittelfeldspieler müssten ihre Positionen im Mittelfeld halten und mit präzisem Passspiel die Außen bedienen, die dann von der Grundlinie flach nach innen passen. Das wäre doch Manes Spiel, in dem er voll zur Geltung kommt. Er braucht aber auch mal Spielpausen ebenso Müller und Kimmich.

Bin ganz deiner Meinung, aber wird der Trainer einen Marktwert von 140 Mio. (Kimmich 80, Mane 60) auf die Bank setzen? Da braucht man Standing!

Warum ist mein mein Kommentar gelöscht worden, nachdem ich die Seite verlassen habe?

@Ester
Das passierte mir in den letzten Tagen drei Mal. Wohlgemerkt dass ich in irgendwelcher Weise weder etwas beleidigendes, verbotenes oder sonstiges geschrieben habe, was eine Loeschung berechtigt oder gerechtfertigt haette.

Hier liest man so viele Hass- und Hetzparolen und Beleidigungen und so mancher User verwendet zigfache Fake-Nicks, aber da kuemmert man sich nicht darum, legt Veto ein oder loescht etwas.

Mir geht es nicht einmal so sehr darum, ob nun mein Kommentar geloescht wurde, sondern vielmehr darum, dass es die Forenleitung nicht wuerdigt, wenn sich jemand die Muehe macht, seine Zeit opfert und hier etwas schreibt. Dann sollen sie halt ihr Portal in den Tapernakel stellen , heilig sprechen und gut ist.

Zumindest koennte man ,sofern es ueberhaupt der Fall waere, dem entsptechenden User eine Mitteilung schreiben, mit einer Begruendung, weshalb ein Betrag nicht wuerdig ist ihn hier einzustellen.

Aber ich kann mir schon denkrn an was das wieder (immer) lag. Aber wahrscheinlich loescht man ja auch diesen Kommentar.

LOL! Kimmich mit einem Marktwert von 80 Mio.!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.