FC Bayern News

Überraschende Rückkehr nach München: Thiago ist für „immer ein Bayer“

Thiago
Foto: Getty Images

Im Sommer 2020 hat Thiago Alcantara den FC Bayern in Richtung FC Liverpool verlassen. Nun kehrte der 31-Jährige zurück nach München und hat die Länderspielpause für einen Besuch auf dem Oktoberfest genutzt.



Sieben Jahre lang hat Thiago die Geschicke im Mittelfeld des FC Bayern gelenkt und zwischen 2013 bis 2020 große Erfolge mit dem deutschen Rekordmeister gefeiert. Auch zwei Jahre nach seinem Abschied trauern viele FCB-Fans dem Spanier nach wie vor hinterher. Auch Thiago scheint seine Zeit in München noch nicht ganz vergessen zu haben und kehrte nun zurück in die bayerische Landeshauptstadt.

Wiesn statt Nationalmannschaft

Thiago wurde zuletzt nicht von Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique für die anstehenden Nations-League-Spiele der „Furia Roja“ nominiert und genießt seine freie Zeit während der Länderspielpause. Auf Twitter veröffentlichte der Liverpool-Star ein Foto von sich und seiner Frau und kommentierte dieses mit: „Always a Bavarian. München, Oktoberfest“. Wie „SPORT1“ berichtet, ist Thiago mit Freunden privat auf dem Münchner Oktoberfest unterwegs.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wie wir zufällig heute schon festgestellt haben, hier auf der Plattform:

Thiagos Qualität wurde von Brazzo bis heute noch nicht ersetzt.

Alaba, Thiago und Lewandowski sind auf der Spielerseite die größten Verluste, die wir unter Brazzo hinnehmen mussen.

Und alle wurden bisher nicht adäquat ersetzt, genauso wenig wie Flick!

„…unter Brazzo…“ klingt etwas einseitig. Es ist ja nicht so, das alle Top Spieler dieser Welt bei Bayern anfangen und aufhören. Nenn mir mal bitte einen Sportdirektor, der einem Spieler der mehr Geld verlangt oder einen Image Wechsel will halten kann. Vielleicht Jordi Kroif(FC Barcelona)🤔

Ich frage mich, woher bei Thiago die plötzliche Kehrtwende kam?

Der hatte bereits einen unterschriftsreifen Verlängerungsvertrag vorliegen.
Hat er den vielleicht auch als nicht angemessen angesehen, so wie viele Spieler nach ihm auch noch?

Hast schon mitbekommen, daß der FC Bayern in Europa mit die höchsten Gehälter zahlt? Thiago und lewandowski sind sicher nicht des Geldes wegen gegangen, ebensowenig wie Flick! Und mittlerweile hat man dem Vernehmen nach auch schon festgestellt, dass es ein Fehler war, Alaba gehen zu lassen! Es gab genug Möglichkeiten mit ihm rechtzeitig zu verlängern und es wäre immer noch günstiger gewesen, als die teuren Einkäufe als Nachfolger…

„Es gab genug Möglichkeiten mit ihm rechtzeitig zu verlängern“….
Die Leute hier behaupten einfach mal irgendwas und glauben‘s dann selbst…
Wer weiß das denn, ob es die gab??
Offensichtlich ja nicht wirklich.
…. Crazy!!!!
Wenn einer weg will, will er weg…. Ob bei Bayern, Siemens, Aldi oder Eisen Karl…. 🙈

Wie lange wurde denn hin und her verhandelt, über ein Jahr! Es ist doch klar gemacht worden, dass man ihm zu Anfang der Verhandlungen ein sehr niedriges Angebot gemacht hat und ihn gar als Tauschmasse im Sane Transfer in Erwägung gezogen hat, alles bevor Alaba Pini zahavi engagiert hat!

Oh…. Ein echter Insider, der mit dabei war. 👍
Oder bloss ein einfacher Holzkopf mit Bild+ Abo?
Hmm…. 😂

Beeindruckende Rhetorik und durchschlagende Argumente 😉

Leider faktisch falsch

Wegen der Gehälter sind die vermutlich nicht gegangen… Sondern GARANTIERT auf Druck ihrer Berater und mit damit verbundenen Beteiligungen bei ….zb Unterschrift

Blödsinn!

Hoeneß hin oder her – er hatte Ribery gehalten als dieser verzweifelt um Freigabe nach Madrid gebeten hat – und dann noch verlängert.

Ein Typ wie Hoeneß hätte Alaba, Thiago und Lewandowski definitiv gehalten. In allen Fällen lag man nicht erheblich auseinander, aber Salihamidzic hat kategorische und prinzipielle Verhandlungsgrenzen gezogen. So etwas passiert, wenn man die Erfahrung und das Feingefühl als Manager noch nicht hat.

🤦‍♂️

Na dann geh mal zur nächsten pommesbude und besorg Ersatz. Da läuft sicher was für 3 Euro 50 rum….
Wer bitte soll lewi ersetzen?
Er wollte unbedingt weg, ausser bei einem 3 jahresvertrag für einen 34 jährigen.

Thiago hat darum gebeten was neues machen zu wollen, und dem hat Bayern zugestimmt.
Er war auch recht verletzungsanfällig, und nicht mehr der jüngste.

Alaba wollte unbedingt zu Real und hat alle Angebote abgelehnt. Der war eh nicht zu halten.

Wo hat jetzt brazzo Fehler gemacht?
Andere hätten die auch nicht gehalten.

Und was den Ersatz für diese spieler betrifft, frage ich mich, wen man hätte holen sollen.
Haaland wollte man, was er aber nicht wollte.
Ansonsten gibt es aktuell 2 weitere Spieler, welche lewi ersetzen könnten. Beide unter Vertrag, und nicht zu verkaufen aktuell.

Ein gleichwertiger Ersatz für Thiago oder Alaba ist auch kaum zu finden, ohne 100 mio + dafür auszugeben.
Also bleibt nur die Variante mit jüngeren Spielern, die in solche Rollen reinwachsen.
Das können oder wollen aber wohl einige nicht wahrhaben.
Man könnte sich einen Scheich an Bord holen, der Milliarden in den Verein buttert, und dann Neymals für 500 Mio holt, Ronaldo für 250, den Greenkeeper von St. Pauli auch noch für 100, und wir gewinnen in der CL Gruppenphase einen lila karierten Blumentopf.

Da ist es mir lieber, wenn es bleibt wie es ist.

Last edited 11 Tage zuvor by Sven Arnold

Solche Leute mit der Einstellung braucht Bayern wieder, und keine heulsusen, will einen Stammplatz…….

❤️

Cooler Typ

Dem trauere ich wirklich hinterher, der konnte aus dem Mittelfeld sehr überraschende Impulse setzen, was weder Sabitzer noch Goretzka können.

das war halt schon ein Supertechniker🤩🤩🤩
nicht umsonst kam der Satz von Pep:
Thiago oder nix🤷🏽‍♂️

Hat Vertrag bis 24
Marktwert 20 Millionen
Für 10 Millionen wäre das sicher eine gute Sache
Aber ich denke in Gravenberg hat man sicherlich einen der in die Rolle auch hineinwachsen wird

Das sehe ich genauso. Gravenberch hat durchaus das Potential dazu. Er sollte mehr Spielzeit bekommen.

Schade, dass Thiago nur auf der Wiesn war.
Als ich die Headline las, da habe ich im Sessel einen Hüpfer gemacht, weil ich dachte, Thiago kehrt zum FCB zurück.

Schade.
Wir könnten ihn im Moment sehr gut brauchen.

Thiago ist einfach ei wahrer bayer

Er fehlt an allen Ecken und Ende.
Kimmich wusste wie er zu spielen hatte, als der Regisseur noch im Mittelfeld war.
Ich wünsche ihm nur das allerbeste und danke für 7 Jahre beim FCB T6 🫡

Oh mein Gott, habt ihr denn alles vergessen? Vermutlich waren 99 Prozent nie bei einem Live Spiel. Thiago war sehr oft und teilweise lange verletzt. Und wenn es richtig gescheppert hat, ist Thiago regelmäßig abgetaucht.
Ein sicherlich Klasse Spieler, aber keiner, der den Hebel in einer Mannschaft umlegen kann. Er hat auch in LIVERPOOL keinen Stammplatz.

Liegt hier vielleicht eine Verwechselung vor? Goretzka, King oder Tolisso waren/sind „sehr oft und teilweise sehr lange verletzt“. Bei Thiago dürfte sich dies eher im üblichen Rahmen gehalten haben. Stichwort „abgetaucht“ – ja, es gab auch Spiele, da hätte man mehr von ihm sehen können. Aber: in der Regel war er Kopf, Herz und Seele des Bayern- Spiels

In 7 Jahren genau 150 Spiele für Bayern, 17 Tore. Darin sind auch die Spiele eingerechnet, in denen er ein und ausgewechselt wurde. Er ist ein sehr empfindlicher Spieler mit gefühlt 300 Muskelverletzungen.

Wen interessieren denn schon die Tore bei einem defensiven Mittelfeldspieler?

Wo ist denn deine Statistik her? Ich sehe bei Thiago in 7 Jahren 235 Pflichtspiele mit 31 Toren! Oder zählen bei dir keine Pokal -und Champions League Spiele? Man sollte schon bei den Fakten bleiben so auch wenn man einen Spieler diskreditieren möchte…

? Thiago hat sehr wohl in Liverpool einen Stammplatz, kämpft aber – wie Du richtig sagst – zu viel mit Verletzungen und Rückkehr aus Aufbauprogrammen. Ist er fit, steht er aber in der ersten 11 bei Klopp.

Sicher hat er in Liverpool einen Stammplatz! Du solltest anderen keine Ahnungslosigkeit vorwerfen und bei deinem Kommentar, du bist wahrscheinlich der, der noch nie ein live Spiel von ihm gesehen hat!

Mia san Mia, forever!!!

.THIAGO WELCOM HOME

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.