Bundesliga

Krise? Statistik-Experten legen sich fest: Bayern wird dennoch Deutscher Meister!

Thomas Müller
Foto: IMAGO

Mit Blick auf die aktuelle Tabellensituation in der Bundesliga und die anhaltende (Ergebnis)Krise der Bayern, freuen sich die Fußballfans über einen Meisterschaftskampf im deutschen Oberhaus. Die Münchner schleppen sich schon seit Wochen durch den Liga-Alltag und sind seit vier Spielen in Folge sieglos. Trotz des aktuellen Formtiefs bleiben die Bayern nach wie vor der Top-Favorit in Sachen Meisterschaft.



Das Statistik-Portal „Goalimpact“ beschäftigt sich bereits seit mehr als 15 Jahren mit statistischen Vorhersagen im Fußball und hat während der Länderspielpause einen neuen Forecast für die laufenden Bundesliga-Saison veröffentlicht.

Auch wenn die Bayern sich in den vergangenen Wochen alles andere als meisterlich präsentiert haben in der Bundesliga, sieht das Statistik-Portal „Goalimpact“ die Wahrscheinlichkeit nach wie vor bei 51,6 Prozent, dass die Münchner am Ende der Saison knapp 64 Punkte kommen und sich damit ihre elfte Meisterschaft in Folge sichern.

Interessant ist: Auch die Fußballfans in Deutschland rechnen nach wie vor fest damit, dass die Bayern am Ende der Saison wieder ganz oben stehen werden. Im Rahmen einer „kicker“-Umfrage, bei der knapp 145.000 Teilnehmer abgestimmt haben, gehen 74,8 Prozent davon aus, dass der FCB Deutscher Meister wird.

Union Berlin qualifiziert sich für die Champions League?

Die Vizemeisterschaft geht an Borussia Dortmund, die mit einer Wahrscheinlichkeit von knapp 36 Prozent 62 Punkte erreichen werden und damit nur einen hauchdünnen Rückstand hätten. Union Berlin, aktueller Tabellenführer, landet mit rd. 53 Punkten auf Rang 3 und würde sich damit für die Champions League qualifizieren. Wobei RB Leipzig (ebenfalls knapp 53 Punkte) noch ein Wörtchen mitreden wird.

Im Abstiegskampf spricht laut „Goalimpact“ derzeit alles dafür, dass Stuttgart und Bochum direkt den Gang in die 2. Liga antreten werden. Demnach werden die beiden Teams nur 35 bzw. 32 Punkte erreichen. Hertha BSC müsste demnach in die Relegation.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

#11!
Und Glückwunsch an den BVB zur Vizemeisterschaft.

64 Punkte für die Meisterschaft?
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!
Da brauchts meiner Meinung mindestens 70!

Ich glaube an eine spannende, aber dennoch sichere 11te Meisterschaft – jedoch NICHT mit nur 64 Punkten wie im Text.
Sollten wir ALLE verbleibenden Spiele ausnahmslos gewinnen, kämen wir trotz dieser „Krise“ auf 93 Punkte. Das ist ja auch eigentlich der Anspruch, den wir – wenn auch nihct laut ausgesprochen – haben, alle Spiele in der Liga zu gewinnen.
Das wird so wohl nicht passieren. Aber wenn wir uns wieder gefangen haben, das Tor treffen und eine Siegesserie starten, was für mich ganz schnell gehen kann, wüsste ich nicht, in welchen Spielen wir knapp 30 Punkte verlieren sollten, die uns statt 93 Punkten nur deren 64 übrig lassen.
Einfach mal positiv denken.

Last edited 10 Tage zuvor by Cheech

Meister werden wir auf jeden Fall, die anderen sind viel zu schwach.

das kann man so einfach nicht mehr sagen. Bayern ist mittlerweile ueber die letzten 25 Bundesligapiele addiert nur Vierter, hat keinen Mittelstuermer aber dafuer eine Trainerdiskussion

die 50% oben als Schaetzung sind viel besser als deine 100%

Wer sollte es denn sonst werden? Leipzig hat selber genug Probleme und Dortmund spielt auch nicht souverän! Es glaubt wohl keiner ernsthaft, dass Union oder Freiburg wirklich um die Meisterschaft spielen.

da unsere probleme gross genug sind haben die haben alle eine chance. dortmund nicht 35%, aber dafuer leipzig deutlich mehr als 3%.

Die individuelle Qualität ist viel zu hoch! Das wäre ein Mega Armutszeugnis, wenn am Ende Union und Freiburg vor dem FC Bayern landen würden! In dem Fall sollten Kahn, Brazzo und Hainer sofort zurück treten!

ja, vor allem ist der finanzielle Vorsprung viel zu gross

man kann das nicht mehr mit frueheren Jahrzehnten vergleichen. da waren die anderen vereine naeher dran und bayern konnte auch mal nicht meister werden ohne sich zu blamieren. dortmund hatte sogar ein paar mal etwas bessere kader. aber das ist geschichte

jetzt koennen wir 70 Mio fuer einen dritten innenverteidiger ausgeben und in der breite die hoechsten gehaelter europas zahlen.

platz 5, im gesamten jahr schlechter als union, das ist ein witz

Ne du, das sollten sie sofort!

Leo, denk mal zurück, als seinerzeit der 1. FC Kaiserslautern als Wiederaufsteiger unter Trainer Otto Rehagel Meister wurde, da hat man auch bis kurz vor dem letzten Spieltag gelächelt und ihnen die Freude gegönnt, mal da vorne sitzen zu dürfen. Man hat so lange gelächelt, bis nur noch Kaiserslautern gelacht hat – als Meister.
Oder vor ein paar Jahren in England, als plötzlich Leicester gelacht hat…
Ich persönlich würde mich sogar mal freuen, wenn eine Mannschaft wie Freiburg oder Union Meister würde, weil mit jeder weiteren Meisterschaft der Bayern in Folge der Wert der Meisterschale dahinschmilzt.
Das würde unserer ganzen Fussballandschaft in Deutschland wieder etwas neuen Glanz verleihen.
Nebenbei: das EuropapokalTropple in den 70er Jahren war begleitet von ganz schlechten Plazierungen in der Bundesliga… hätte nichts dagegen, wenn sich diese Erfolgsstatistik wiederholen würde…

In der zweiten Saisonhälfte schmieren alle heute noch Verdächtigen dann wieder ab, weil sie keine qualitativ ausreichende Kaderbreite haben um mit der Mehrfachbelastung zurecht zu kommen. Und dann noch diese Winter WM dazu. Wird einige geben, die in der Rückrunde Probleme bekommen können überhaupt 18 Profis für den Spielberichtsbogen zusammen zu bekommen.

Oh Gott, womit manche Leute ihr Geld verdienen…
Kaffeesatzleserei.

Wenn der Geheimplan gecheckt wird und nächstes Jahr Mpappe geholt wird werden wir die nächsten Jahre für immer Meister. Meine Idee ist Paris bekomt Mane + Chpomotenk + Sane + Sarr + Nübel und wir dafür Mpappe. Deal! 👍🍾🎊

Glückwunsch, du hast mal wieder den Vogel abgeschossen! So ein unqualifizierter Beitrag kann nur von dir kommen.

Dem kann man nur zustimmen. Was manche so absondern.

Putzig! 😂😂😂

Ich würd Paris noch Brazzo mitgeben, dann ist der Deal perfekt!
Aber wer ist eigentlich dieser Chpomotenk?

Plan ist mega bitte nachrechnen. 💻
Wir brauchen keine Kohle für Ablöse und gespartes Gehald ist Mpappe Gehald = Mpappe kostenlos. Man kann noch Sabi und Gnabry gegen Neymar tauschen. 🏆

Was denkst du wieviel wir uns erst sparen würden, wenn wir den Geldverbrenner Brazzo gleich mit wegschicken?
Das wär doch der wirkliche mega Plan!

Spannender Plan…hoffe, zu Hause kümmern sich Deine Eltern um die Haushaltskasse und Finanzen.

😀

Paris ist ihren Brazzo (Leonardo) erst losgeworden 😉

Du meinst den wollen die nicht?
Hm, dann ab zum HSV! 😂
Oh, nicht mal die wollen den, warum nur?? 😂🤦😂

Ich bin immer noch nicht sicher, ob wir über dieselbe Sportart sprechen.

FIFA 23?

Die Statistik spricht nicht für die Wettbewerbsfähigkeit der Bundesliga. Und jetzt kommt mir nicht mit Bayern ist halt so stark 😄 Platz 1 und 2 zu 87 Prozent klar, 3-18 im Vergleich dazu umkämpft. Was ist das da eigentlich für ein Gemisch in der Bundesliga?

Doch, der FC Bayern ist so stark und zu stark für die Bundesliga! Sieht man seit 10 Jahren…

Bayern hat großes Glück, dass bei Dortmund Haller wegen seiner Krebsdiagnose ausfällt.

Dann wäre Dortmund vermutlich besser, mit Haller…ja

Dann hätten sie aber immer noch keinen einzigen Außenverteidiger auf standesgemäßem Niveau. Hätte man Raum verpflichtet, wäre es für die Bayern eng geworden.

Aber Schulz, Guerreiro, Wolf, Meuniers und Paßlack sind alles andere als Dortmund-like!

Raum spielt sehr schlecht in Leipzig. 24 Jahre, letzten Sommer noch zweite Liga. so wie es jetzt aussieht wurde er massiv ueberschaetzt nach 20 guten Flanken in Hoffenheim

Er hatte eine top Saison in Hoffenheim! Wohl ein wenig zu früh, nach 5-6 Spielen für Leipzig den abgesang einzuläuten.

Wie die Neuzugänge beim FCB?

Aktuell spielt noch ganz Leipzig nicht sonderlich berauschend.

Aber zurück zum Thema: Dortmund hat keinen einzigen halbwegs tauglichen AV, weder links noch rechts! Da wäre David Raum ein absolutes Upgrade gewesen.

Diese „Experten“ sind genau die, welche jetzt die „Krise“ losgetreten haben. Alles Dampfplauderer.

Jetzt wird über eine kriese geredet und im Sommer 2023 gewinnt nagelsmann das Triple Dan sagt keiner mehr was die Bayern kommen wieder zurück in die Spur so war es doch immer sie hatten im spät Herbst immer ihre Minikrise und im Frühjahr sind sie unschlagbar ist halt so also macht euch keine Sorgen. Die Bayern mit diesen Kader schaffen die Wende wenn nicht nagelsmann weg und versuchen Zidane zu bekommen

So schauts aus! Endlich mal „Experten“, die Ahnung haben!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.