FC Bayern News

Bayern-Abschied oder Verlängerung: Pavard kündigt zeitnahe Entscheidung an

Benjamin Pavard
Foto: IMAGO

Hinter der sportlichen Zukunft von Benjamin Pavard beim FC Bayern steht nach wie vor ein großes Fragezeichen. Der 26-Jährige hat zuletzt enthüllt, dass er vergangenen Sommer durchaus Möglichkeiten hatte den Rekordmeister zu verlassen. Der Franzose hat nun angekündigt, dass er zeitnah eine Entscheidung treffen möchte.



Benjamin Pavard galt in der abgelaufenen Sommer-Transferperiode als Verkaufskandidat beim FC Bayern, vor allem nach dem die Münchner Matthijs de Ligt verpflichtet haben. Am Ende kam es jedoch zu keinem Transfer, obwohl es laut Pavard durchaus die eine oder andere interessante Anfrage gab.

Pavard will in der Innenverteidigung spielen

Im Gespräch mit „Le Parisien“ äußerte sich der 26-Jährige über seine sportliche Zukunft und verriet dabei, dass sich bald etwas tun könnte: „Eine Entscheidung wird in naher Zukunft fallen, aber heute stelle ich die Frage nicht.“

Vertraglich ist der Defensiv-Allrounder noch bis 2024 an die Bayern gebunden. Dem Vernehmen nach wären die Münchner durchaus offen für eine Verlängerung. Gespräche zwischen Klub und Spieler gab es bisher aber noch nicht.

Pavard hingegen liebäugelt mit einem Abschied vom deutschen Rekordmeister. Grund: Der französische Nationalspieler möchte künftig regelmäßig im Abwehrzentrum spielen und nicht auf der Rechtsverteidiger-Position: „Ich will als Innenverteidiger spielen“ betonte dieser. Beim FC Bayern wird dieser primär als Rechtsverteidiger eingesetzt.

Interessant ist: In der Nationalelf legt er keinen allzu großen Wert auf seine Position: „In der Nationalmannschaft kann mich der Trainer einspielen jede Position, ich mache es.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn Benjamin fit ist gehört er fast immer zu denen die auch ihre Leistung bringt.
Daran sollten sich mal einige möchtegern Stars (völlig überbezahlt) ein Beispiel nehmen

Ich hoffe, er bleibt.
Er ist aktuell in blendender Verfassung.

Ich glaube nicht, dass er in der IV die Qualität der drei etablieren hat. Wenn alle fit sind, bekommt er es im Zentrum schwer

Sehe ihn ebenfalls als IV schwächer als de Ligt, Hernandez und Upamecano. Ggü de Ligt fehlt im Stellungsspiel, Kopfballstärke, ggü den beiden anderen der Speed. Ggü allen dreien die Körperlichkeit.

Gehe davon aus, dass er kommenden Sommer geht, da er IV spielen möchte und an den drei anderen nicht vorbei kommt.

Wäre schade, aber vielleicht eine Chance für Stanisic und Mazraoui.

Pavard muss bleiben

Servus, Benjamin!

wenn es herrn pavard wichtiger ist in der iv zu spielen, als überhaupt zu spielen, sollte er wechseln.

was herr pavard anscheinend vergessen hat, ist das der trainer entscheidet, ob ein spieler iv oder rv spielt.

ich finde es auch irgendwie kindisch im verein unbedingt iv spielen wollen, aber in der equipe tricolore ist es egal.

Ich hoffe dass er bleibt, aber ich vermute dass England mit viel Geld lockt 🤔🤷🏻‍♂️…

Auch wenns manche immer wieder wiederholen, wissen alle das kein englischer Verein die hohen Gehälter des FCBayern bezahlt.
Und wenn er trotz Vertrag wechselt, kannst dir auch den Handgeld Quatsch sparen.

Wenn er weg will, soll er gehen, die letzten Jahre, waren eher durchwachsen.

Ich würde es sehr schade finden, wenn Pavard geht.

Ich finde er ist eher ein unauffälliger spieler der kaum Fehler macht aber durchaus zu ersetzen wäre sollte er den Verein verlassen.

Bennjamin Haas
Die erste Liebe rostet nicht, so ist es auch bei Benni und dem FC Bayern. Der gebürtige Münchner geht nicht nur regelmäßig in die Allianz Arena, sondern schreibt auch mindestens genau so gerne über den deutschen Rekordmeister.