FCB Frauen

Das erste Heimspiel ruft: FCB Frauen empfangen Werder Bremen

Georgia Stanway
Foto: IMAGO

Nach einem erfolgreichen Saisonstart in allen drei Wettbewerben empfangen die FC Bayern Frauen heute Nachmittag (13 Uhr, Magenta Sport, fcbayern.tv) den SV Werder Bremen. Mit Blick auf das erste Heimspiel der neuen Saison verspüren die Bayern pure Vorfreude und freuen sich auf einen ausverkauften Bayern-Campus.



Die ersten drei Pflichtspiele der neuen Saison spielten die Münchnerinnen allesamt auswärts. Nach den schwierigen Aufgaben zum Saisonstart bei Eintracht Frankfurt und in der UWCL-Qualifikation bei Real Sociedad ist die Vorfreude, nun vor eigenen (vollen) Rängen zu spielen, riesig. Zudem gaben die Bayern im Vorfeld der Partie bekannt, dass das erste Heimspiel der neuen Saison ausverkauft sein werde und man dementsprechend mit 2.500 Fans am Campus rechne.

Für Trainer Alexander Straus wird die heutige Begegnung gegen Werder Bremen das erste Pflicht-Heimspiel in seinem neuen „Wohnzimmer“ sein. Dementsprechend blickt auch er mit großer Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison: „Ich freue mich extrem auf unser erstes Heimspiel. Es wird fantastisch werden, es sind schon fast alle Tickets verkauft. Und das ist auch wichtig für uns, denn wir brauchen den Support der Fans und wollen ihnen im Gegenzug dafür auch einiges bieten. Wir wollen, dass sich der Campus zu 100 Prozent wie unser Wohnzimmer anfühlt – am Sonntag und an allen anderen Heimspielen.“

Makellose Bilanz gegen Werder Bremen

Der SV Werder Bremen startete, wie auch der FC Bayern, mit einem Unentschieden in die neue FLYERARLAM Bundesligasaison 2022/23 . Die Mannschaft von Trainer Thomas Horsch trennte sich am ersten Spieltag nur mit einem 1:1-Unentschieden von Turbine Potsdam.

Im Vorfeld dieser Begegnung können die Münchnerinnen eine makellose Bilanz gegen Werder Bremen vorweisen. So gewannen die Münchnerinnen alle bisherigen 12 Duelle und schickten die Bremerinnen ohne einen einzigen Punktgewinn nach Hause. Trotz der makellosen Bilanz gegen die Norddeutschen warnt Trainer Alexander Straus vor dem kommenden Gegner: „Bremen wird mit dem Motto hierherkommen, dass sie nichts zu verlieren haben. Jeder erwartet, dass wir gewinnen. Das ist auch unser eigener Anspruch. Trotzdem respektieren wir Bremen wie jeden anderen Gegner. Ich erwarte von uns, dass wir das Spiel kontrollieren, dass wir gute Angriffe zu Ende spielen und dann auch Tore erzielen.“

Benkarth fällt schon wieder aus

Die Liste an Langzeit-Verletzen gestaltet sich im Vergleich zum UWCL-Qualifikationsspiel bei Real Sociedad unverändert. Die schwedische Verteidigerin Hanna Glas (Knie-OP) fällt weiterhin aus. Zudem befinden sich Cecilía Rúnarsdóttir und Karólina Lea Vilhjàmsdóttir weiterhin im Reha-Aufbautraining. Laura Benkarth, die sich gerade erst nach einer langen Verletzungspause wieder fit meldete, fällt nun mit einem positiven Corona-Befund aus.

Das erste Heimspiel der Saison gegen den SV Werder Bremen wird ab 13 Uhr live auf Magenta Sport und auf fcbayern.tv übertragen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Keine Kommentare hier bei unseren Ladies? Warum denn nicht?

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.