FC Bayern News

Wettlauf gegen die Zeit: Wird Coman rechtzeitig fit für das Duell gegen Leverkusen?

Kingsley Coman
Foto: FC Bayern

Anfang September zog sich Kingsley Coman einen Muskelfaserriss im Training zu und fällt seitdem aus. Ursprünglich war geplant, dass der Franzose beim Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen sein Comeback für die Bayern feiert. Der 26-Jährige kann jedoch nach wie vor nicht am regulären Teamtraining teilnehmen.



Am Dienstagvormittag haben die Bayern ihre Vorbereitung für das Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Freitagabend (20:30, live bei DAZN) gestartet. Auch Manuel Neuer und Leon Goretzka feierten nach überstandener Corona-Infektion ihr Trainings-Comeback. Zudem waren mit Benjamin Pavard, Dayot Upamecano, Matthijs de Ligt, Ryan Gravenberch, Marcel Sabitzer und Josip Stanisic zahlreiche Länderspiel-Rückkehrer erneut an der Säbener Straße zu sehen.

Coman absolviert weiterhin sein Reha-Programm

Auch Kingsley Coman stand am Dienstag auf dem Trainingsplatz. Der Franzose nahm jedoch nicht an der regulären Team-Einheit teil, sondern setzte auf einem Nebenplatz sein individuelles Reha-Programm fort. Wann der 26-Jährige wieder ins Mannschaftstraining dazustößt, ist offen. Klar ist aber: Viel Zeit bis Freitag bleibt nicht mehr. Stand heute sieht es eher danach aus, als würde Coman den Bayern gegen Leverkusen noch nicht zur Verfügung stehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wäre nicht schlecht.

Sonst muss man den Rohrkrepierer Mane wieder spielen lassen.

Welch eine asoziale Ausdrucksweise einem Spieler unseres Vereins gegenüber.

Ich will nur den Brazzo4Ever triggern.

Der kriegt so schöne Wutanfälle, wenn man was gegen Spieler vom Brazzo sagt 🤣

Last edited 2 Monate zuvor by Schorsch

Schäme dich

Coman wäre schon wichtig, der war einige Zeit weg und daher wahrscheinlich nicht infisziert von der Inform der anderen. Vielleicht kann er sie wieder mitreißen….. eine vage Hoffnung wäre es……

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.