FC Bayern News

„Absprache existiert noch“ – Bayern will Konrad Laimer im Sommer 2023 verpflichten

Konrad Laimer
Foto: IMAGO

Der FC Bayern stand vergangenen Sommer kurz vor einer Verpflichtung von Konrad Laimer. Der Transfer platzte jedoch auf der Zielgeraden, weil sich die Münchner mit RB Leipzig nicht einigen konnten bei der Ablöse. Aktuellen Meldungen zufolge soll der Österreicher kommenden Sommer an die Isar wechseln.



Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Getreu nach diesem Motto scheint der FC Bayern bereits seinen ersten Transfer für den Sommer 2023 bereits eingetütet zu haben. Wie die „BILD“ berichtet, haben die Bayern nach wie vor großes Interesse an Konrad Laimer und auch der 25-jährige Mittelfeldspieler will nach wie vor nach München.

Bayern sucht weiterhin einen echten Sechser

Wie „BILD“-Reporter Tobi Altschäffl im „Bayern Insider“-Podcast berichtet, besteht die Absprache zwischen den Bayern und dem ÖFB-Kicker, welche man vergangenen Sommer erzielt hat, nach wie vor. Sollte nichts gravierendes mehr passieren, wird der RB-Profi am Ende der Saison ablösefrei vom Ligakonkurrenten Leipzig an die Isar wechseln.

Ein weiterer Punkt der klar für die Bayern spricht ist die Tatsache, dass die Münchner unbedingt die Sechser-Position stärken möchten und Julian Nagelsmann ein absoluter Fan von Laimer ist. Der FCB sucht demnach einen defensiv starken Mittelfeldspieler, der Joshua Kimmich den Rücken freihalten soll.

Zudem pflegt der FCB ein sehr gutes Verhältnis zur Berateragentur von Laimer. Diese vertritt auch die Interessen von Sommer-Neuzugang Sadio Mané.

Zur Erinnerung: Bayern war in der abgelaufenen Transferperiode bereit bis zu 25 Millionen Euro für Laimer zu bezahlen. Leipzig pochte jedoch auf 30 Millionen Euro. Am Ende konnten sich die beiden Klubs nicht auf einen Wechsel verständigen.

Laimer selbst hat vor kurzem öffentlich betont, dass er sehr gerne zum deutschen Rekordmeister gewechselt wäre und er bereit ist diesen Schritt in seiner Karriere zu gehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Laimer ablösefrei, de Jong kaufen.
Wenn Kimmich nicht RV spielen will, dann an Barca verkaufen. Die wollen ihn ja.
Da bleib ich bei. Als RV top, als 6er schlecht.
Dann hätte man mit Laimer, Gravenberch und de Jong auch ein Mittelfeld, dass vernünftig die Räume zu macht. Statt dem Gegner welche anzubieten. Und Goretzka als Backup, denn mehr ist er für mich nicht. Alleine wg der Ausfallzeiten.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

Ein bloßer Spielertausch alleine wird kaum die fehlende Balance und die Konteranfälligkeit beheben.

De Jong holen teile ich, Kimmich abgeben nicht unbedingt.

Würde eher auf ein Dreier MF mit Laimer als defensiver 6er und Kimmich UND de Jong als 8er auf Halbpositionen.

Analog bspw City und Real.

Ginge auch. Sehr gut sogar.
Aber: ich befürchte nur, dass Kimmich zu sehr den Chef raushängen lässt und die Stimmung vergiftet. Zumal er schnell merken wird, dass da mit de Jong jmd ist, der sowohl disziplinierter als auch einfach besser ist.

Kimmich interpretiert die 6 in derselben Art wie bei der DFB Elf – und in beiden Fällen sind Spielbalance zwischen Offensive und Defensive, Raumaufteilung der Abstände Angriff und Abwehr sowie Absicherung gegen Konter nicht optimal.

Nagelsmann weiss das und wollte daher im Sommer Laimer. Mit Sicherheit hat er Kimmich das gesagt – Flick wird Kimmich spätestens nach der WM dasselbe mitgeben.

Kimmich wird sein Spiel nicht mehr großartig verändert, er sich sich als offensiv denkender Spieler, leitet gern Angriffe ein und schiesst Standards. Offensiv setzt er gute Impulse. Warum sein Wesen ändern, wenn es durchaus gut fürs spiel ist.

Die Kunst ist es vielmehr ein Spielsystem zu finden, in dem Kimmichs Stärken zur Geltung kommen und seine defensiven Schwächen (auch im defensiven Zweikampf halte ich ihn für einen 6er zwar aggressiv aber vergleichsweise schwach ) von Nebenspielern aufgefangen werden.

Inzwischen plädiere ich ganz klar gegen einen verkauf Kimmichs aber für ein Spielsystem, in dem Kimmich nicht auf der defensiven 6 spielt.

Dafür plädiere ich auch. Theoretisch.
Aber nochmal: Kimmich macht auf dem Platz, was ER will. Das ist Gift fürs Binnenklima, zumal er meint, dass er der uneingeschränkte Chef wäre.
Das waren Alonso, Effe, van Bommel…aber doch nicht Kimmich. Kriegt er aber nicht in seinen Schädel.

Steht De Jong zum Verkauf? Barca wollte ihn loswerden und er wollte nicht. Jetzt spielt er besser als letzte Saison. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er Barca verlassen möchte.
Durch die Verkäufe der Anteile hat der Verein jetzt wieder Geld und steht nicht unter Druck De Jong verkaufen zu müssen.

Denke schon dass er Bock hat mit Gravenberch und DeLigt gemeinsam bei uns zu spielen. Problem ist das Gehalt…

Wie kommst Du auf den Gedanken? Wo gibt´s hierzu eine Äußerung?

Das einzig belastbare ist, dass der Spieler noch noch vor zwei Monaten öffentlich Barcelona als Wunsch-/Traumverein bezeichnet hat und sämtliche Wechselanfragen kategorisch abgelehnt hat.

Wunschvorstellungen einzelner Fans helfen da nicht weiter.

Last edited 1 Monat zuvor by Dosenravioli

Manchester united wollte ihn unbedingt, da wäre es nicht am Gehalt gescheitert, da hätte er unter seinem ex Trainer ten Haag und mit seinem alten Mitspieler van de beek spielen können! Der wollte nicht aus Barcelona weg!

Hat Kimmich Dir in Deinen Vorgarten gekackt, oder was ist Dein Problem? Ist ja geradezu Mantra-artig Dein Gehetze!
Ja, er spielt seit seiner unglückseligen Impfnummer nicht mehr konstant auf seinem besten Niveau und ja irgendjemand muss ihm mal nachdrücklich sagen, das er als 6er seine Position besser halten muss, aber deshalb ist er richtig eingesetzt oder/und taktisch diszipliniert immer noch einer der besten zentralen MF der Welt.
Gilt übrigens auch für Goretzka, dessen großes Problem einzig seine vielen Verletzungen sind. Echt arm, immer die eigenen Spieler schwach zu reden. Scheiss auf de Jong, der hat bisher nichts nachgewiesen dass ihn über Kimmich oder Goretzka stellt. Und komm mir nicht mit Potenzial. De Jong ist nicht mehr 17.

Ja Brazzo4Ever….

Kannst du vielleicht mal versuchen, dich ein wenig niveauvoller auszudrücken?

Nö, hat er nicht.
Wenn er es hätte, hätte ich den Schiss konserviert und für eine horrende Summe an Fanboys wie Dich, Marv oder Brazzo4Ever verkauft.

Kimmich ist einfach nur ein schlechter 6er und völlig überschätzt.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

Vielleicht gehst Du auf eine Wetter ein und verschwindest aus diesem Forum, falls die Mannschaft trotz des miesen 6ers Kimmich wieder souverän Deutscher Meister 2023 wird.

Dann nervst Du hier anschließend niemanden mehr mit Deinem Geschreibsel. Oder brauchst Du das für Dein Ego ??

Wie wärs wenn du dich verpisst, sobald der FC Bayern so schlecht spielt, dass er auf Platz 5 der Bundesliga Tabelle zurück fällt?

Also genau jetzt!

Genau👍🙏

Nein, ich gehe auf keine Wetter ein.
Und auf eine Wette auch nicht.

Solange ich Leute wie Dich triggern kann…..und das kann ich gut…..schreibe ich fröhlich weiter.

Zumal: ich faktisch Recht habe.

Davies – Gravenberch – deJong – Kimmich wäre mein MF im 3-4-3.
Sollte sich JK weigern, teile ich Deine Meinung ihn abzugeben!
Laimer hat nicht das Niveau für den FCB mE, mir ein Rätsel wie man 25mio bieten konnte. Goretzka, Sabitzer und Wanner als Back-ups reichen vollkommen aus.

Kimmich fehlen Geschwindigkeit und Zweikampfstärke offensiv wie defensiv um auf der rechten Schiene spielen zu können. Das wäre eine Verschwendung von Kimmichs Fähigkeiten zu vertikalem Passspiel und schnellem Umschaltspiel sowie Spielverlagerung. Zudem wäre es ein Aufgeben der Position rechte Schiebe, da Kimmich kein Spieler für Grundlinienläufe ist.

Zu Laimer: nicht immer braucht es einen Star, oft braucht es erstmal einen Spieler, der seinen einfach nur seine Position ausfüllt und damit nicht für sich sondern für die Mannschaft im Gesamtkonstrukt spielt.

Bei den Transfers der Spieler Salihamidzic, Linke, Jeremies, Martinez, Lizarazu, Andersson, Dante gab es auch mehr Fragen ob diese das Niveau für Bayern hätten.

Laimer hat übrigens europäische Spitzenwerte bei den Interceptions, also dem Abfangen von gegnerischen Angriffen. Das ist die Schwerpunktaufgabe eines defensiven 6ers.

Kimmich galt als einer der besten RVs als er PL nachfolgte. Fußball ist so schnelllebig dass man rasch vergisst was vor 3-4 Jahren war. Ich teile Deine Meinung nicht, mE ist seine Offensive Spielanlage im Zentrum total verschwendet und ein 6er wird er nie! Seine Scorerpunkte sind seit 2 Jahren einfach schlecht verglichen mit 2019/2020; das ist Fakt!

Ich sehe Davies-Mane‘ auf links und Kimmich-Coman auf rechts. ZM/OM Musiala und Sane‘. Dahinter Gravenberch und hoffe wir holen DeJong.

Just my 50ct

Deine Meinung sei Dir zugestanden; einen defensiven Mittelfeldspieler oder einen rechten Außenverteidiger anhand deren Scorerpunkte zu bewerten ist jedoch völlig an den jeweiligen Rollen vorbei.

Sehr guter Beitrag, bin ich dabei😊

Sind hier die Berater von de Jong aktiv. Der Typ hat nichts, was Kimmich nicht auch hat. Wo war er denn beim 2:8 oder den beiden 0:3 Niederlagen? Gerne auch beim 0:2 vor Kurzem.

Doch. Hat er. Disziplin und Technik nämlich. Disziplin, seine Position zu halten. Und nicht dem Gegner riesige Lücken zu lassen, weil er überall ohne Verstand rumturnt.
1) die Klatschen werte ich nicht, dass war eine tote Barcamannschaft.
2) unser 2:0 letztens war pures Glück. Da hätte es zur Pause schon pro Barca entschieden sein müssen. Wer da was anderes behauptet, der soll Eisstockschiessen gucken.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

#koanlaimer

das hatten wir schon mal mit einem anderen Namen. vielleicht errinnerst Du Dich noch daran. Dann schau mal, was dabei herausgekommen ist.
Ein ideales Beispiel für die Fachkompetenz der Fans und Millionen von Bundestrainern…

Du meinst #koanlewiverkauf?

Ja, man sieht leider, was dabei raus gekommen ist.

Brazzo hat mal wieder auf voller Linie versagt.

Ohne Abgänge im Mittelfeld ist dann auch noch ein gepflegtes 4-3-3 möglich. Das macht uns noch flexibler. Insgesamt ein sehr guter Gedanke. Zweifel kommen mir wenn ich an das Auftreten unserer Mannschaft im Moment denke. Von Flexibilität und Effektivität weit entfernt.

….oder gegner-, spiel- und situationsbedingt ein offensiveres 3-5-2. Mit Davies und Mazroui sind die Spieler dafür da.

Mane‘ muss auf LA, daher bin ich für ein 3-4-3 oder 4-3-3, JK muss RM annehmen.

Weshalb wird eigentlich immer dieses Wort Flexibilität inflationär verwendet?

Ich frage mich, was ein Conny Laimer mit der Position eines „echtes 6ers“ zu tun haben soll. Er ist ein Pressingmonster zwischen den Boxen, ein Balljäger, und ja, auch ein guter Zweikämpfer, aber niemand, der aus einer tiefen Position heraus Ruhe und Sicherheit ausstrahlt, die Lücken nach hinten dauerhaft stopft, die Abwehr mit dirigiert und dabei genug Übersicht, Spielintelligenz und Technik hat, den Spielaufbau mit zu übernehmen. Zweikampfstark und bissig ja, aber selbst nicht auffällig pressingresistent und fr mich für diese strategisch wichtige Position fussballerisch zu eindimensional. Heutzutage ist ein Typ Jeremias als 6er ja eh nicht mehr gefragt. ich mag ihn und seine Spielweise, aber auf der alleinigen 6 hat er nichts zu suchen. Eher als einer von 2zwei Achtern vor einem gestandenen 6er. Auf der 6 könnte ich mir von den spielerischen und den körperlichen Anlagen auf lange Sicht eher Gravenberch vorstellen, ein Kimmich ist für diese Position ebenfalls zu wuselig unterwegs.

————-MS————–
–LA——————RA—
—–Laimer–Musiala—–
——-Gravenberch——-
–LV—IV–IV—Kimmich–
—————TV————-

Einzig in solch einer Kombi könnte ich mir Laimer vorstellen, wenn man ansonsten keinen anderen echten 6er mehr holen würde.
Auch Josh auf RV wäre für mich ein Schritt zurück auf seine stärkste Position.
Aber naja, alles Spekulatius oder Wunschdenken…

Last edited 1 Monat zuvor by Cheech

Sehr guter Beitrag! Deckt sich mit meiner Systemvorstellung nur dass ich DeJong auf der 6 möchte und kein Laimer!

Ich sehe doch Laimer gar nicht auf der 6…?

Das sehe ich 😆, ich meine grundsätzlich nicht Laimer:

——————-MS——————
Mane‘ ———————-Coman
—- Gravenberch—-Musiala—
Davies ——DeJong—Kimmich
——-Lucas ———DeLigt———

De Jong ist noch weniger ein 6er als es Kimmich ist!

Ach… und wieso? Dann ist Barella (übrigens mein Favorit) auch keiner?

Nicolo Barella spielt übrigens meist im zentralen Mittelfeld (8) und nicht im defensiven (6) – das war bei auf Sardinien bei Cagliari genauso wie es bei Inter ist.

Bei Cagliari spielte zu seiner Zeit überwiegend Luca Cigarini auf der 6 im DM, bei Inter ist es Marcelo Brozovic.

So so, du willst also einen Fernseher in Tor stellen…
Scherz bei Seite, Laimer wird nicht gebraucht und Gravenberch sollte definitiv mehr Spielzeit bekommen!

Ob Josh da mitspielt, er möchte ja das sagen haben und wenn das nicht der Fall ist, wird eben der Trainer kritisiert

Wie viele Mittelfeld Spieler sollen denn noch kommen???? Damit noch mehr Unruhe und Unzufriedenheit reinkommen? Wir sind im MF sehr gut aufgestellt und gleich Spieler zu verdammen ,nur weil mal ein Formtief da ist oder es nicht so läuft,wie es sich einige Erfolgsfans hier vorstellen,ist das Letzte! Die richtige Mischung jetzt zu finden ist das Gebot der Stunde,dann wird es auch wieder laufen!

Kann ich nicht nachvollziehen. Laimer ist seit der schweren Verletzung 2020 (1 Jahr Pause) leider nicht mehr der alte, seine Defensivwerte sind runter gegangen. Zusaetzlich spielt er kaum noch.

Jetzt wieder ein halbes Jahr verletzt ! Wie lange muss er fehlen um auszuscheiden als Kandidat ?

De Jong kaufen scheint mir klar zu teuer. Aehnlich wie De Ligt klebt da ein Preisschild aus 2019 und die Leistungen rechtfertigen das bei Weitem nicht mehr.

Eigentlich ist er die #4 bei Barcelona, denn 3 andere spielen ! Fuer so einen guten/mittelmaessigen Zwischenspieler, der weder Tore schiesst oder vorbereitet noch defensiv gross beitraegt sind 60-80m viel zu viel.

Weitersuchen. Bin mir sicher, es tauchen neue Talente auf. Und vielleicht entwickelt sich auch unser Mittelfeld. Gravenberch ist doch vom Profil de Jong sehr aehnlich, vielleicht ist er in 2 Jahren auf dessen Level.

Schaut man sich die Spielanteile des Barcelona MF der 720 Minuten aus 6 Ligaspielen und 2 CL an:

Pedri 602″
Gavi 473″
de Jong 470″
Busquets 427″

Als Nummer 4 würde ich de Jong bei Barcelona mitnichten sehen, er ist nach Gavi gleichauf mit Pedri gemessen an Einsatzminuten Nummer 2 – in einem Dreier MF.

Gavi bekommt Pausen, er ist 18. In den wichtigen Partien startet er. De Jong spielt gegen Elche und Cadiz und Plsen.

Und letztlich, abgeshen vom zu hohen Preis, es ist ein weiterer 8er ! Wir haben 4 davon, mit Gravenberch eine junge Kopie von de Jong.

Und drei Positionen auf denen viel eher eine grosse Investition noetig ist: Mittelstuermer, ein fitter Sechser, Wirtz

Deiner Wahrnehmung von de Jongs Rolle bei Barcelona muss ich widersprechen. Dies belegen neben den Einsatzminuten der aktuellen Saison auch die der Vorsaison 2021/22

Busquets 4420′
de Jong 3527′
Gavi 3135′
Pedri 1708′

Frankie de Jong ist gesetzt und spielt und alles andere als eine Nummer 4.

Und dass Gravenberch eine Kopie de Jongs ist bezweifle ich.

Schaut man sich an wie deren Mannschaftstrainer sie im Laufe der Spiele eingesetzt haben:

Gravenberch in 42 Spielen 34 als ZM (8) und 8 als DM(6) 0> 19% auf der 6
de Jong in 260 Spielen 158 als ZM (8) und 102als DM (6) => 40% auf der 6

Ich unterstelle Xavi und ten Haag durchaus, dass sie wissen was sie tun.

viel Interpretationssache. Ajax hat in der Regel 2 im Mittelfeld, Barca 3; Positionierung nicht direkt vergleichbar. und jeder 6er ist auch bisschen 8er und umgekehrt

Heatmap, Zweikaempfe, Tore+Assist Quoten, da findet man schon starke Aehnlichkeiten zw de jong und Grav.
Gut !

Dann sagen wir halt de jong ist fester bestandteil der barca 5er rotation im 3er mittelfeld

nichtdestotrotz ist die klare tendenz pedri gavi auf 8, backup de jong und busquets auf 6, backup kessie

und das ist so weil de jong nicht voll ueberzeugt hat in den letzten jahren, und mit 25 voll entwickelt ist

In 3 Punkten sind wir schon voll einig !? :- )

de Jong kaufen zu teuer (keine gegenrede), es gibt wichtigere baustellen fuer hohe investitionen (keine gegenrede), de Jong und Gravenberch beide eher 8 als 6

Erstmal: ich schätze die Diskussionen mit Dir, weil Du mehrheitlich Inhalt und Fakten statt Bauchgefühl und Nachgeplapper lieferst, sehr gut!

Hinsichtlich Spielzeiten de Jongs sind Barcelona sind wir miteinander klar. Zur Betrachtung fehlt mir jedoch noch die Einordnung in die Gesamtlage:
2019 aus Ajax geholt, ab 21 mit Gehaltsverzicht zum Erhalt des Spielbetriebs, ab 22 aufgrund Nachzahlung der Stundung einer der teuersten auf der Payroll, kein Spanier, hoher Marktwert.

Daneben Gavi aus La Masia und Pedri, der wenigstens Spanier ist. Der eine mit Vertrag bis 2026, der andere kurz vor Verlängerung – beide zusammen werden in Summe um die Hälfte des de Jong Gehalts kosten.

Punkt. Absatz.

Die Perspektive de Jongs bei Barcelona hat imho weniger mit sportlicher Qualität als mehr mit wirtschaftlichem Gesamtkonstrukt zu tun. Bestätigt sehe ich mich durch die massive Einsatzsteigerung von Pedri ggü letzter Saison (siehe oben). Meine Lesart: Pedri soll (zu Lasten de Jongs) aufgebaut werden, sodass de Jong a) von der Payroll verschwindet und b) Transfererlös generiert. Mehr Politik als sportliche Notwendigkeit.

Daher sträube ich mich darauf basierend eine Qualitätsdiskussion um de Jong zu führen.

Zu Deinen drei anderen Aspekten:

ein Bayern MF aus de Jong, Kimmich und einem defensiven 6 (Laimer?) würde ich begrüßen.

de Jong und Gravenberch sehe ich ebenfalls beide eher auf der 8 als auf der 6, wobei de Jong aus der Reihe Kimmich, Sabitzer, Gravenberch und Goretzka am ehesten noch als DM 6 betrachtet werden kann. bei Ajax hat er das recht gut gespielt, fürs CL HF hat´s gereicht 😉

Nein, ich bin nicht der Meinung es gäbe wichtigere Baustellen als endlich eine Balance im MF zu schaffen und einen Taktgeber zu holen. Denn auch mit / trotz einem der besten 9er der Welt ist es seit Thiagos Abgang nicht gelungen an Erfolge anzuknüpfen.

Mich würde mal interessieren, was sie Gravenberch versprochen haben, damit er zu den Bayern kommt.

Irgendwie scheinen die den ganz schön verarscht zu haben.

Die haben den vermutlich schlicht belogen. So nach dem Motto: bei uns zählen keine Namen, nur das Leistungsprinzig.
Schade, tut mir echt leid für Ryan. Technisch ist der besser als Chefchen Joshi und Humpel-Gore zusammen. Würde ihn gerne öfters sehen, zusammen mit Sabitzer und Kimmich als RV. Was er ja top macht Denke, dann würde einiges besser laufen.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.