Champions League

Pflichtaufgabe erfüllt: Bayern deklassiert Viktoria Pilsen und feiert deutlichen Heimsieg

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der FC Bayern baut seine Siegesserie in der Champions League weiter aus. Die Münchner feierten am 3. Vorrunden-Spieltag einen souveränen 5:0-Heimerfolg gegen Viktoria Pilsen.



Julian Nagelsmann und sein Team marschieren weitere in der Königsklasse. Die Münchner setzten sich am Dienstagabend mit 5:0 in der heimischen Allianz Arena gegen Viktoria Pilsen durch. Die Bayern haben damit auch ihr drittes Spiel in Folge gewonnen und einen großen Schritt in Richtung K.o.-Phase gemacht. Mit einem Sieg kommende Woche in Pilsen könnte der FCB sich vorzeitig für das Achtelfinale qualifizieren.

Nagelsmann baut seine Mannschaft um

Im Vergleich zum souveränen 4:0-Erfolg gegen Leverkusen in der Liga am Freitag stellte Julian Nagelmann viermal um: Neben den beiden Ausfällen von Joshua Kimmich und Thomas Müller (beide Corona-Infektion) rutschen auch Benjamin Pavard und Marcel Sabitzer (beide Bank) aus der Startelf. Dafür rückten Noussair Mazraoui, Leon Goretzka, Serge Gnabry und Ryan Gravenberch in die erste Elf. Der Niederländer feierte damit sein Startelf-Debüt für die Münchner in der Königsklasse.

Bayern überrollt Viktoria Pilsen bereits in der Anfangsphase

FC Bayern
Foto: Getty Images

Die Bayern brauchten nicht lange, um auf Betriebstemperatur zu kommen: Leroy Sane brachte die Münchner bereits in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Nach einem schönen Doppelpass mit Jamal Musiala versenkte der 26-Jährige den Ball im linken Eck unter der Querlatte. Nur sechs Minuten später war Serge Gnabry zur Stelle, der nach einer Vorlage von Leon Goretzka, direkt auf 2:0 erhöhte.

Die Münchner ließen nicht locker und drängten weiter mit Vollgas auf das Tor der Gäste. In der 21. war es dann Sadio Mané, der nach einem schönen Solo, das Ergebnis auf 3:0 hochschraubte. Der Senegalese feierte damit zeitgleich sein Tor-Debüt für die Münchner in der Champions League.

In der 36. jubelten die Bayern erneut, als Musiala das vermeintliche 4:0 erzielte. Der Treffer wurde jedoch vom VAR annulliert, da Mané kurz davor im Abseits stand. Am Ende blieb es dennoch bei der deutlichen Pausenführung der Münchner.

Sane schnürt Doppelpack

Zum Start der zweiten entschied sich Nagelsmann direkt für zwei Wechsel ein seiner Elf – Josip Stanisic kam für Davies, während Choupo-Moting für Musiala auf den Platz kam. Auch in der zweiten Hälfte schaltete die Bayern keinen Gang runter. Nur sechs Minuten nach dem Anstoß chippte Mane den Ball über die Abwehrkette und Sane schon lässig zum 4:0 ein und erzielte seinen zweiten Treffer des Spiels. In der 58. durfte Sane dann in den wohlverdienten Feierabend, Youngster Mathys Tel kam für den Doppeltorschützen in die Partie.

Keine zehn Minuten nach dem 4:0 knackten die Bayern erneut die Defensive der tschechischen Meisters. Leon Goretzka sicherte sich seinen zweiten Assist den Abends mit einem feinen Steckpass auf Choupo-Moting, der nicht lange fackelte und das 5:0 erzielte.

In der Schlussphase der Partie nutzte Nagelsmann seinen letzten zwei Auswechslungen und griff damit auf alle Feldspieler zurück, die ihm am Dienstagabend zur Verfügung standen. Pavard folgte für Upamecano und Sabitzer ersetzte Goretzka. Am Ende blieb es bei dem souveränen und hochverdienten 5:0-Erfolg und dem dritten Vorrunden-Sieg in Folge für die Bayern.

Für die Bayern geht es am kommenden Samstag direkt weiter. Julian Nagelsmann und sein Team gastieren auswärts zum Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund ran.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Pilsen ist Geschichte jetzt volle Konzentration auf das Dortmundspiel

Mane kann es! Pressing, Dribbling, Sprint and starker Abschluss. Absolut Weltklasse-Tor!

In der zweiten Hälfte war er dann wieder durchschnittlich. Da ist noch viel Luft nach oben.

Sehe ich so wie Du Fantomas.
Für mich ist er ein Spieler, der sich in etwa auf dem Niveau von Sane oder Gnabry (wenn er wieder Normalform hat – bewegt. Ein Spieler mit internationaler Klasse aber kein Weltklassespieler.

Sane ist ein Weltklasse Spieler ( mehr Scorer als Mbappe diese Saison 🤷) und Mane auch

Kannst Du bitte mal definieren, was für Dich ein Weltklassespieler ist?

Wenn Jürgen Klopp sagt, Mané sei ein Weltklassespieler, dann glaube ich ihm eher als dir. Sei mir nicht böse.

Du solltest nicht deswegen glauben, dass ein Spieler Weltklasse ist oder nicht, weil es irgendjemand sagt sondern weil DU Dir SELBST ein Bild gemacht hast.

Haha … der allwissende Randy dreht sich mal wieder alles so wie es ihm passt … Hauptsache er verliert sein Gesicht nicht … 🤣

@Bulle
Guten Abend lieber Brazzo4Ever 🤭😀🙋‍♂️

@Fantomas

Warum sollte man sich denn bei einer 3:0-Pausenführung in der zweiten Hälfte verausgaben??
Die Mannschaft steht vor englischen Wochen bis Mitte November.

Darum geht’s gar nicht. Er war auch in der zweiten Hälfte ziemlich aktiv, aber es kam nichts Vernünftiges von ihm. Ich glaube, er kann das viel besser.

Besser als Musiala war er heute aber!!!!

Ja, Musiala hat sehr viele Bälle verloren. Mané in der zweiten Halbzeit auch einige. Gehört aber dazu, wenn man in’s Eins gegen Zwei geht.

Ja B4E

Mane ist Beste Spieler Welt!
Ich schwör!

Heute hat man vor allem gesehen wie physisch stark Mane ist.
Kann immer 90min gehen und auch nach der 85ten noch Sprints anziehen.
Das ist schon wertvoll und macht Bayern in dieser Hinsicht noch staerker.

Im Torabschluss fehlt etwas, das hat man trotz des tollen Treffers auch heute in einigen Szenen gesehen. Kommt aber besser rein jetzt insgesamt, das macht Hoffnung.

Mané kann es besser ohne Müller.

Absolut RICHTIG. Müller darf seine Quarantäne für mehrere Wochen verlängern!!!

Erneut deutlich gewonnen. Erneut zu Null.
Der BVB kann kommen!!!

Hoffentlich ist Müller noch in Quarantäne!

Wirklich nichts gegen TEL und Gravenberch – ich würde die auch gerne öfter sehen – aber man hat heute halt auch gesehen, dass sie (noch) nicht DIE Heilsbringer sind, zu denen sie hier in den letzten Wochen geschrieben wurden…

Gravenberch war sehr stark.

Wenn uns dieses Spiel eins gelehrt hat, dann dass es ohne Kimmich & Müller alles sehr sehr flüssig dynamisch und effektiv ausschaut. Gerade in den ersten 15 min.
Natürlich war der Gegner überschaubar, aber du musst erstmal in einem Champions League Spiel so abliefern.
Das war einfach stark vom FCB, Ende aus !
Sané bei den Toren genial, direkt die erste ballberührung nach seinem ersten Tor in den Lauf von Davies einfach wieder Kreisliga.
Genau wenn solche Sachen & das sind die letzten Details die auszubügeln sind nicht mehr bei ihm vor kommen – dann kann man sagen, dass er aktuell Weltklasse ist !
Dieses besagte Beispiel macht genau den Unterschied ( die nötigen Prozent) zur Weltklasse aus.

Müller ist total überbewertet. Er darf ruhig seine Quarantäne für mehrere Monate verlängern!

Sag ich!

Stimme dir voll zu.

Nach dem Spiel besteht genauso wenig Grund zur Ekstase, wie vor dem Spiel kein Grund zu Panik und Zweifeln bestand.

Bayern hat gegen einen Gegner mit einem Kaderwert wie Bielefeld, Hannover 96, LASK oder Rapid Wien standesgemäß gespielt und standesgemäß gewonnen.

Mehr ist nicht passiert.

Barca hat verloren. Jetzt können wir uns unter Umständen aussuchen, wen wir mit in die nächste Runde nehmen. Barca mit Lewa nur Dritter und ab in die Eurolique. Das wäre der Hammer.

Jaha. Lass das machen. Meinste es reicht, wenn wir Inter einen Punkt schenken? Ne, lass lieber drei machen. Nicht, dass die noch gegen Barca und Pilsen verlieren. Höhö.

Ich wiederhole mich gerne und oft: was hat der Gravenberch für tolle Fähigkeiten und dies sowohl fussballerisch wie auch köperlich und strategisch. Mit ihm und Mazraoui anstelle von Pavard, ist die Mannschaft nochmal ein Stück dynamischer und dadurch gefährlicher. Nichts gegen Pavard und Sabitzer. Auch Goretzka bringt Dynamik rein, wenn auch viele seiner weiten Zuspiele sofortigen Ballverlusten gleich kamen. Also zumindest gegen diesen Gegner hat man Müller wie auch Kimmich nicht wirlich vermisst. Gegen Dortmund wünsche ich mir Gravenberch an der Seite von Kimmich. Sabitzer und Pavard müssten bei mir nicht von Beginn an Spielen. Müller müsste sich bei mir im Training aufdrängen, denn vorne wars heute gut und der King wird zur tollen Alternative. Sané macht Freude ebenso der gute deLigt. Die Ajax Spieler können einiges. Lass sie jetzt mehr laufen, lieber Julian.

Bin ganz bei dir, würde ebenfalls Pavard nicht als RV bringen, sondern bei starken Gegnern als denensive 6,dann kann Kimmich vor ihm seinen Offensivdrang ausleben und seine Defensiv Aufgaben, die er ohnehin nicht mag vernachlässigen….

Gorre war schon auf einem sehr guten Level. IMHO könnte man Gorre/Gravenberch/Kimmich beliebig rekombinieren, so dass jeder mal auf der Bank durchschnaufen kann. Und zwischennei nimmt man auch mal Sabitzer mit dazu.
Dass Kimmich immer spielt, macht uns nur schwächer. Er ist nicht schlecht, aber als primus inter pares hat er das Recht auf Pausen.

Thomas Müller hingegen sollte wirklich anderen den Vortritt lassen.
Ersichtlich spielt Mané besser, wenn Müller nicht dabei ist.

Nous Mazraoui bringt eine Dynamik und Impulse ins Offensivspiel rein, an die Benji nicht heranreicht. Mittlerweile ist er auch defensiv stark genug. Konsequent, dass Benji am Schluss in die IV eingewechselt wurde.

Last edited 1 Monat zuvor by Fritz Wert

Ohne Kimmich lief’s nicht schlechter.
Ohne Müller lief’s deutlich besser.

So sieht es eben aus wenn man auf allen Positionen besser besetzt ist und dies auch ausspielt.
„Boys against men“.
Das sind eben auch Gegner wo Durschnisstkicker wie Sane + Gnabry glänzen.
In Barcelona hingegen „brennt wieder mal der Baum“.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.