Transfers

Keine Chance für die Bayern: Nkunku-Klausel gilt nicht für den FCB – Chelsea-Wechsel steht bevor

Christopher Nkunku
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einer Verpflichtung von Christopher Nkunku von RB Leipzig in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Münchner bei dem Franzosen bereits angeklopft. Wie nun bekannt wurde, hat der deutsche Rekordmeister jedoch einen erheblichen Nachteil im Wettbuhlen um den 24-jährigen Offensivspieler.



Mit zehn Torbeteiligungen in 13 Spielen hat Christopher Nkunku einen eindrucksvollen Start in die neue Saison hingelegt und deutlich gemacht, dass er kein „One-Hit-Wonder ist. Der Franzose steht bei zahlreichen europäischen Top-Klubs auf dem Wunschzettel. Auch der FC Bayern soll sich intensiv mit dem RB-Profi beschäftigen. Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, haben die Münchner bereits ihr Interesse bei der Spielerseite hinterlegt. Das Feedback fiel jedoch nicht wirklich positiv aus: „Bayern hat nachgefragt, aber hat dann die Antwort bekommen von Nkunkus Seite: Es gibt eine Ausstiegsklausel, aber die zählt leider nicht für den FC Bayern“, erklärte dieser bei „BILD TV“.

Nkunku-Transfer zum FC Chelsea befindet sich auf der Zielgeraden

Dem Vernehmen nach besitzt Nkunku eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro, welche ihm einen Wechsel im Sommer 2023 ermöglicht. Laut Falk muss man „schwer davon auszugehen“, dass die Ausstiegsklausel nur bei einem Wechsel ins Ausland greift.

Mit Blick auf die jüngsten Meldungen scheint es so, als hätten die Bayern das Wettbuhlen um Nkunku bereits verloren. Wie „The Athletic“ berichtet, hat Nkunku bereits einen Vorvertrag beim FC Chelsea unterschrieben. Auch die „BILD“ will erfahren haben, dass zwischen dem Franzosen und den Blues „alles klar sei“.

Laut „Sky“-Informationen ist der Deal noch nicht fix. Demnach laufen die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs, aber Nkunku selbst hat noch keine endgültige Entscheidung getroffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

was steht bevor? wo ist denn bittschön an transferfenster offen?
grausam, was inzwischen zusammenschreibt. passts euch dem niveau einiger hier an.

Auch zwischen den transferfenstern laufen Verhandlungen.
Siehe auch bei Bayern mit Mazroui und Gravenberch oder auch JN.
Das die sich einigen kann dementsprechend durchaus kurz bevor stehen.

Grausam welches Niveau manche User hier inzwischen haben.

dann steht aber häöchstens eine einigung über einen wechsel im kommenden transfersommer bevor, aber mit sicherheit steht kein wechsel bevor!
Hast schon recht, grauslig welches niveau einige habe.

Oder auch im Transferwinter der am 1.1.23 startet.

Oh man manche sind nur zum rumstänkern und gscheid daher reden da.

Die Ausstiegsklausel greift aber erst im Sommer 23.

Ich frage mich manchmal warum sich der ein oder andere hier ständig über dieses forum aufregt aber trotzdem jeden Artikel liest und auch die meisten davon kommentiert. Keiner zwingt dich FCBINSIDE zu nutzen!

Nkunkus Berater ist Zahavi. Dass die Bayern da überhaupt noch dran denken einen seiner Spieler zu verpflichten ist grenzdebil.
Brazzo soll froh sein, dass der letzte Zahavi Schützling den Verein verlassen hat.

Zahavi macht mit den Bayern was er will.

Hat man ja im Fall Lewi gesehen, wer sich durchsetzt.

Da hilft auch kein hilfloses „Basta“

Sollte diese Klausel tatsächlich bestehen, hat die mit Sicherheit nicht Zahavi hineinsetzen lassen. Das war RB Leipzig, um zu vermeiden, dass Nkunku zu einem Konkurrenten in der Bundesliga wechselt. Zahavi ist zwar ein Geldgeier, aber man kann ihn nicht für alles die Schuld geben.

Dortmund refuse de vendre Haaland au Bayern , Leverkusen refuse de vendre Havertz au Bayern, maintenant Leipzig refuse de vendre Nkunku au Bayern sous prétexte que c’est un concurrent direct en championnat. Pardonnez moi mais sans aucune arrogance, le Bayern n’a aucun concurrent digne de ce nom dans la Bundesliga.
En supporter de football, je préférerai voir ces clubs augmenter leur potentiel sur le terrain en trouvant de bons jeunes joueurs dont les contrats soient plus long sur le terme.
Il faut que nos clubs tirent plus vers le haut que dans le bas.

Ich hätte mein hilfloses Basta auch zurückgezogen für 50 hilflose Millionen 🙂

da hast Du aber jetzt etwas falsch verstanden – das Zahavi bisher mit dem FC Bayern gemacht hat was er will ist richtig und mit der derzeitigen sportlichen Führung auch keine Kunst.
Bei Nkunku ist der Fall ja anders gelagert – hier ist er auf eine Anfragen des FC Bayern angewiesen – und wenn der Sportvorstand nur einen Funken Hirn hat, wird er nie mehr mit diesem geldgierigen Piranha Verträge machen.
Aber dem Brazzo ist ja alles zu zutrauen.

Meines Wissens, hat auch Coman zu Zahavi gewechselt.

Last edited 1 Monat zuvor by Fritz Wert

War nur kurzfristig! Der sollte sich für Coman auf dem englischen Markt umsehen, als die Gespräche mit Bayern über die Verlängerung nicht so liefen.

Haben eigentlich alle anderen Klubs, wo die zahavi Klienten spielen, auch solche Probleme mit ihm?

Endlich mal ein sinniger Kommentar!!
Der verschachert eh nur dorthin, wo die größte Kohle winkt, ohne Rücksicht auf Verluste, oder auf den Spieler, der bei ihm unter Vertrag steht!
Lasst den auf Chelsea oder sonst wohin gehen. Gibt genug gute Spieler, die net bei diesem Vogel unter Vertrag stehen!!

@Fussballiero

Da kann ich dir nur zustimmen!

Er wäre ohnehin nicht der Richtige für Bayern gewesen. Ist halt auch mehr der Typ schneller Konterstürmer, der viel Platz braucht.

Wir hingegen brauchen einen robusten kopfballstarken Stürmer, der mit dem Kopf sowohl vollstrecken als auch Bälle auf Mitspieler ablegen kann. Idealerweise sollte er auch noch mit dem Fuß zumindest ballsicher sein und eine gute Schußtechnik haben. Aber schnell, wendig und dribbelstark muss er halt nicht sein.

Im Prinzip brauchen wir also keinen Nkunku, sondern einen jungen Mandzukic. .:)

Je pense que si chelsea achète Nkunku, nous aurons l’opportunité d’avoir Havertz au Bayern à un prix raisonnable.
Espérons que les informations concernant Witrz soient exactes et peut-être feront nous le double deal parfait

Havertz, Wirtz, Nkunku sont tous pareils. Ils font partie d’une catégorie dont nous avons déjà assez.

Haben wir schon choupo!! Er müsste halt öfter spielen und nicht nur 10 minuten!

Wird schon gute Gründe haben, dass choupo moting nicht mehr spielt…

Uninformierter geht es kaum ! Vor 2 Tagen hat Choupo 45 Minuten gespielt und ein Tor geschossen.

Den Besserwisser spielen und nicht mal Fussball verfolgen.
Schlechte Kombination

Nkunku würde selbst Bayern besser machen.

Richarlison wäre so eine Kampfsau gewesen ala Mandzukic. Ich fands schade dass sich Bayern nicht um ihn bemht hat 🙁

Aber nur, wenn er wen ersetzt. Z.B. Gnabry. Nkunku ist der bessere Gnabry.
Wenn wir aber alle behalten, ist Nkunku on top zu viel des Guten.

Typ Dusan Vlahovic.

Der Junge beim FCB. Ein Traum.
Dann müssten aber ein paar sogenannte 🌟 umdenken. Der hat Spaß am Fußball ⚽ spielen.
Schaut euch die Freude in seinen Augen bei einem Tor oder nur wenn er eine Vorlage zu einem Tor gibt an. Diesen Gesichtsausdruck sieht man bei wenigen FCB 🌟 s. Müller ist schon die Ausnahme. Der freut sich imme wenn er spielt. Aber manche gehen zum lachen in den Keller.
Also Christopher , viel Erfolg in London und ich hoffe das du so bleibst wie Du bist. Wenn es dir in London nicht gefällt, dann komm nach München.
Du und Müller,das funst.

🙈

War ja klar , als er in Leipzig verlängerte , mit Ausstiegsklausel ! Jetzt gibt’s halt noch ein schönes Handgeld für ihn und seinen Berater !
Ob er zu Bayern passen würde , ?????
Bayern hat ähnliche Typen bereits ! Bayern braucht einen Kopfball starken echten MS !

Richtig. Typ Vlahovic.

Der hat Vertrag bis 26 bei Juve , Juve hat 80mio bezahlt , Paket würde nicht unter 100 Mio sein !
Kane mit 30 Jahren auch nicht !
Aber Mal was anderes ,um gar nicht soweit zu schauen , nur nach Bremen , der Füllkrug was der da abzieht ist Wahnsinn !
Technisch , Kopfballstark , Bullig,Torinstinkt bringt alles mit für einen Brecher !Würde wahrscheinlich sehr günstig hergehen .
Bayern und Scouts hätten dann Zeit sich in Ruhe umzusehen und nicht voreilige Teure Flops zu holen .
Wenn man den Nunez bei Liverpool anschaut , zündet null , war ja hier auch immens gefordert

Zu Füllkrug: Er hat jetzt gerade einen Lauf. Hat seine Form aber noch nicht über einen längeren Zeitraum bestätigt. Ist immer das gleiche, kaum macht ein Spieler bei einem Verein ein paar gute Spiele, wird er gleich beim FCB ins Spiel gebracht.
Zu Nunez: Er zündet zwar noch nicht beim LFC, aber von ihm wird noch was kommen. Er hat ein unglaubliches Potential und ist noch jung. Er braucht, ähnlich wie Mane, etwas Eingewöhnungszeit.

Mitrovic wäre der perfekte Stürmer für Bayern, wäre auch nicht so teuer wie Vlahovic.
Und mit 28 Jahren das perfekte Alter und schon erfahrener.

Handgeld gibt’s sowieso, ob mit oder ohne Ausstiegsklausel, obendrein noch eine kräftige Gehaltserhöhung in Leipzig!

Chelsea’s neuer Besitzer will schnell 500 Mio investieren

Nkunku natuerlich guter Deal, aber dann sind 300 Mio netto schon weg, Haelfte davon fuer panische und schleche Last Minute Deals (Fofana Cucurella)

Problem dabei, Financial Fairplay wird sie schnell ausstoppen. Auf der Watchlist stehen sie schon, und irgendwann geht gar nichts mehr und sie muessen notverkaufen.

Und dann gibts vielleicht mal einen Havertz zum Schnaeppchenpreis, aehnlich Werner in diesem Sommer

Mal ganz ehrlich: Financial Fairplay ist doch ein absoluter Witz. Große Clubs kaufen ohne Ende und verkaufen so gut wie gar nichts und bleiben von Sanktionen verschont.

Das sage i h schon seit Jahren, dass Financial FairPlay, nicht für Grossclubs zählt.

Es ist definitiv stark ausbaufaehig. Ganz ohne Wirkung ist es nicht, die Vereine reagieren schon auf den Rahmen

Man City verkauft sehr erfolgreich, ist seit 2 Jahren Nahe null.
Real macht das schon laenger. Und Barca hat seinen Gott Messi aus rein finanziellen Gruenden verloren. Das spielt schon eine Rolle, auch wenn man es nicht immer sofort merkt.

Barca hat Messi nicht wegen financial fair play verloren! Da wirfst du einiges durcheinander, müsstest dich mal genauer damit befassen!

ja ist mir bekannt, habe daher „aus rein finanziellen gruenden“ fuer die haarspalter dazugeschrieben :- )

Und was ist mit ManU, Chelsea, Arsenal und PSG? PL Clubs haben teilweise Transferausgaben über 100 Mio. und kaum Einnahmen. Oligarche pumpen ohne Ende Geld in ihre Vereine. Wenn da Financial Fairplay einmal einschreitet, sind es in der Regel Ermahnungen, wirkliche Sanktionen werden nicht ausgesprochen.
Das wofür FF ins Leben gerufen wurde, wurde bis heute nicht erfüllt.

RB scheint immer noch stark angefressen zu sein. Erst Recht in Anbetracht dessen das mit Laimer kein Geld verdient wurde und dieser nächstes Jahr möglicherweise ABLÖSEFREI kommt. 😂😂😂😂🖕

Das glaube ich nicht

Die Ausstiegsklausel von Nkunku steht schon länger. Und die Strategie von RB: Gute Spieler, die man beim besten Willen nicht halten kann, bloß nicht zum FC Bayern wechseln lassen, besteht schon länger.

Immer weg mit den guten Spielern. Und dann wieder wundern, wenn in der CL die Ergebnisse/ Erfolge ausbleiben.

Bin nur wegen dem grausamen Niveau hier 🍿

Mal ganz ehrlich. Der FC Bayern kann ihn sich einfach nicht leisten. Der junge Mann wird DER neue Star. Wenn ich hier schon so ne Scheisse lese, „…der passt sowieso nicht zu uns…“ Das hört man immer , wenn sich ein Spieler gegen den FC Bayern entscheidet, oder ein anderer Verein mehr para hat.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.