FC Bayern News

Nagelsmann lobt neue Variabilität von Davies: „Das ist ein ganz großer Schritt“

Alphonso Davies
Foto: Getty Images

Alphonso Davies ist nach einem schwierigen Saisonstart wieder ein absoluter Fixpunkt im Spiel der Bayern. Der pfeilschnelle Kanadier ist sowohl offensiv, als auch defensiv ein Garant für gute und stabile Leistungen. Julian Nagelsmann freut sich über die Entwicklungsschritte, die der Linksfuß in den letzten Wochen gemacht hat.



Trotz der spektakulären Auftritte von Leroy Sané und Sadio Mané beim 5:0 gegen Pilsen, hob Julian Nagelsmann insbesondere die Leistung von Alphonso Davies nach dem Spiel hervor: “Ich würde Phonzie rauspicken“, stellte der Coach überraschenderweise fest. Nagelsmann zeigte sich sehr zufrieden damit, wie der Linksverteidiger seine taktischen Anweisungen erfüllte: “Er ist jetzt sehr viel im Zentrum unterwegs, nicht mehr der klassische Außenverteidiger, der an der Linie klebt“, erklärte der 35-Jährige den leicht veränderten Spielstil des Akteurs. “Da habe ich eine neue Position für ihn gesucht und gefunden. Das macht er sehr gut und fühlt sich da auch wohl“, verdeutlichte der Bayern-Trainer.

„Ich bin sehr zufrieden“

Der Münchner Trainer ist bekannt dafür, dass er von seinen Spielern ein großes Maß an Flexibilität und Variabilität fordert. Dieser Herausforderung kommt Davies immer besser nach. “Für mich ist das ein ganz großer Schritt, den er da geht in der Variabilität. Er kann außen spielen, er kann innen spielen. Von daher bin ich sehr zufrieden“, merkte ein glücklicher Nagelsmann an. Klar ist aber auch, dass Davies trotzdem seine stärken auf dem Flügel hat, wenn er seine Athletik und Zielstrebigkeit ausnutzen kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bayern hatte 6 Spieler die schon in die FIFA Elf des Jahres gewaehlt wurden.
Lewa Thiago Alaba alle weg, Neuer ein bisschen aelter; bleiben Davies und Kimmich.

Das sind unsere zwei besten Spieler relativ zur Konkurrenz auf Ihren Positionen !

Dementsprechend wurden Sie hier natuerlich haeufig aus der Startelf geschrieben ;-(

Kimmich ist Weltklasse auf rechts, als 6er taugt er nicht! Hoffe wir holen DeJong im Winter (Leihe mit Kaufoption!)
Phonzie und Theo (Bruder Hernandez bei Milan) sind aktuell die besten ….. weiss nicht warum Goosens auf einmal nicht mehr performt seit er bei Inter ist!

De Jong wird und will nicht kommen. Zum Glück.

Meine Rede.

Wenn Kimmich den 6er defensiv spielt ist er gut. Leider spielt er manchmal zu offensiv, so dass Lücken zwischen Abwehr und MF entstehen.
De Jong wird nicht kommen, da er gerne bei Barca bleiben möchte. Außerdem spielt er sich gerade bei Barca in die Mannschaft und bringt gute Leistungen.

De Jong ist noch weniger ein 6er als es Kimmich ist!

da der Aluhut Kommentar weg ist kann das mit in die tonne….

Last edited 1 Monat zuvor by Torsten Krause

Wichtig, dass auch mal die Außenverteidiger das Zentrum bespielen und absichern können, gerade wenn man wieder mit Kimmich und Goretzka im Mittelfeld spielt.

Analysiert der Chefstratege. Auch Mazraoui zieht viel in die Mitte, so kann man dort dann eine richtig schoene Spielertraube produzieren.

Mir gefällt Stanisic, nur leider spielt er kaum

der Trainer stellt nach Leistung, nicht nach Aussehen auf 😉

Das halte ich allerdings für einen Witz.

Für wen soll denn stanisic spielen, für Davies, pavard, mazrauoi?

Davies ist meiner Meinung nach der perfekte Linksaußen, also die Position die er schon in Kanada gespielt und weshalb ihn Bayern auch geholt hat. Pfeilschnell,Dribbelstark, technisch und im Zweikampf 1A und mega Torgefährlich…..für mich besser als Coman und Gnabry sowieso.

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.