FC Bayern News

Joshua Zirkzee träumt weiterhin von einem Durchbruch beim FC Bayern

Joshua Zirkzee
Foto: IMAGO

In diesem Sommer verließ Joshua Zirkzee den FC Bayern für eine Ablöse von 8,5 Millionen Euro in Richtung Bologna. Nach seinem Wechsel in die Serie A äußerte sich der junge Stürmer erstmals über seinen persönlich schweren Start beim italienischen Erstligisten und schloss eine erneute Rückkehr zum deutschen Rekordmeister nicht aus.



Der FC Bayern hat im vergangenen Transferfenster nicht nur einige neue Spieler verpflichten können, sondern es haben auch 15 Spieler den Verein verlassen. Aufgrund von zu wenigen Einsatzzeiten verließen auch zahlreiche Eigengewächse den Rekordmeister. Neben Spielern wie Ron-Thorben Hoffmann, Christian Früchtl & Co. wechselte auch Joshua Zirkzee.

Obwohl Robert Lewandowski die Bayern im Sommer in Richtung Barcelona verlassen hat, trauten die Verantwortlichen beim FCB dem jungen Niederländer die Nachfolge auf der 9er-Position allerdings noch nicht zu. So verständigten sich beide Seiten auf einen Wechsel und Zirkzee unterschrieb beim FC Bologna ein gültiges Arbeitspapier bis 2026. Nun äußerte sich der 21-Jährige Stürmer im Rahmen einer Pressekonferenz zu seinem Abschied vom FC Bayern und träumt von einer Rückkehr an die Isar.

„Es wäre die Verwirklichung eines Traums“

Der Abgang von Zirkzee spülte dem FC Bayern rund 8,5 Millionen Euro in die Kassen. Zudem sicherten sich die Münchner eine Rückkaufoption für ihren ehemaligen Stürmer. Möglicherweise könnte diese Rückkaufoption Zirkzee verhelfen, eines Tages noch einmal zum FC Bayern zurückzukehren. Dass das Kapitel „Bayern München“ für den jungen Niederländer ist trotz seines Abgangs noch nicht zu Ende: „Es ist der Verein, in dem ich aufgewachsen bin, es wäre die Verwirklichung eines Traums“, betonte dieser jüngst.

Namenhafte Konkurrenz und Systemumstellung

Auch wenn Zirkzee mit seinem Wechsel vom FC Bayern zum FC Bologna auf mehr Spielzeit gehofft hatte, lief sein Start beim italienischen alles andere als erfolgreich.

Bologna muss auf einen schlechten Saisonstart in die diesjährige Serie A Saison zurückblicken. So zogen die Italiener nach nur drei Unentschieden aus den ersten fünf Spielen vorzeitig die Reißleine und entließen ihren Trainer Sinisa Mihajlovic. Die Nachfolge des Serben trat der italienische Ex-Nationalspieler Thiago Motta an. Mit Motta änderte sich auch das Spielsystem. So verzichtete der Italiener auf eine Doppelspitze und wechselte auf ein 4-2-3-1-System in dem Marko Arnautovic die Sturmspitze bildet. Da der Österreicher unter Motta gesetzt ist, muss sich Zirkzee vorerst mit einem Bankplatz zufrieden geben. So kam der Niederländer auf bisher nur zwei Einsätze für seinen neuen Arbeitgeber. Beide Male wurde er allerdings nur eingewechselt und kann noch keine Torbeteiligung vorweisen.

Angesprochen auf seinen schweren Start äußerte sich Zirkzee wie folgt: „Für mich ist es etwas schwieriger, da nur ein Spieler spielt und ich weniger Chancen habe, aber ich hätte mich sowieso für einen Wechsel entschieden. So bereue der Youngster seine Wechsel-Entscheidung nicht und möchte sich beim FC Bologna durchbeißen: „Ich habe mich für Bologna entschieden, weil ich positive Gefühle hatte. Im Moment ist es mein Ziel, mehr Minuten zu bekommen, hart zu trainieren und der Mannschaft zu helfen, bessere Ergebnisse zu erzielen.“ Über das gelebte Miteinander innerhalb der Mannschaft fand Zirkzee zudem nur lobende Worte. Zudem fühle er sich auch schon sehr wohl in seiner neuen Heimat.

Arnautovic glänzt mit guten Leistungen

Der größte Konkurrent für Zirkee auf der Stürmer-Position ist kein Unbekannter. Der Ex-Bremer Marko Arnautovic spielt schon seit dem vergangenen Sommer beim italienischen Erstligisten und überzeugt derzeit mit guten Leistungen. So führt der 33-Jährige nach dem achten Spieltag der Serie A die Torschützen-Liste mit sechs eigenen Treffern an. Über die derzeitigen starken Leistungen seines Konkurrenten outete sich Zirkzee als Fan des Österreichers und betitelte ihn als „Vorbild“.

Auch wenn Zirkzee derzeit einen schweren Stand beim FC Bologna hat und nur auf wenige Einsatzminuten kommt, sind die Verantwortlichen des FC Bologna weiterhin von den Qualitäten des Niederländers überzeugt. „Wir haben großes Vertrauen in Joshua, er ist einer der vielversprechendsten und interessantesten Youngster im internationalen Fußball. Er kann sowohl mit als auch anstelle von Arnautovic spielen“, bekräftigte der Sportdirektor Giovanni Sartori. Damit Zirkzees Ziel, eines Tages wieder für den FC Bayern zu spielen, nicht nur ein Traum bleibt, bleibt nur zu hoffen, dass er an seine gute Zeit beim RSC Anderlecht anknüpfen kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Vielleicht lernt er bei Bologna genug um später einmal fit für den FCB zu sein.
Nur ehrlich gesagt ich hab da meine Zweifel, weil zu einem Spitzenspieler viel mehr gehört als nur Talent das er ja unzweifelhaft hat. Er muss aber was daraus machen.

Sehe ich ähnlich. Wobei ich immer noch die Hoffnung hege, dass Zirkzee das Level für die Bayern erreichen wird und wir viel Freude mit ihm und Tel in Zukunft haben werden.

Zirkzee, tel…

Tolle jugendspieler. Ich sag nix gegen die. Aber die sind leider nur bessere Trainingspartner für mané, Müller, musiala, Sane und co.

Man sieht das doch 😅

Bei aller Liebe für die underdogs

Wird wohl beim Traum bleiben, für die Ansprüche bei Bayern wird es bei Zirkzee nicht reichen.

träumen kann er davon, der zirkzee, aber des gibt nix mehr bei den Bayern.

Da können sich dann auch ruhig mal alle melden, die Zirkzee schon bei Bayern in die Startformation nach dem Lewa Abgang geschrieben haben. Er ist momentan 2. Stürmer bei Bologna hinter einem Arnautovic..
Sie haben bei Bayern wohl seine aktuelle Qualität doch nicht ganz falsch eingeschätzt. Trotzdem bleibt zu wünschen, dass er sein Potential noch voll ausschöpfen kann& in ferner Zukunft eine Option für uns wird.

Last edited 1 Monat zuvor by Renso

Geb dir Recht! Dieselben Fans fordern jetzt vermutlich Tel, ob die das Zeug für den FC Bayern haben, mehr als fraglich!

Das frage ich mich bei EMCM aber auch schon länger, dann lieber Tel.

Tel ist 17!!! Ihn jetzt schon abzuschreiben halte ich für viel zu früh. Er muss sich noch entwickeln. Wie kommst du darauf, dass er nicht das Zeug für den FCB hat?
Bayern setzt große Hoffnung in ihn, deshalb hat man ihn für 20 Mio. verpflichtet. Dass man ihn nicht verliehen hat zeigt, dass man mit ihm plant. Aber anscheinend gibt es immer wieder Leute, die es besser wissen.

Wie viel von der Ablöse hat Bayern für tel noch mal bezahlt und wie viel davon kam von einer berateragentur? Ich erinnere mich da an was…
Das ist ein Spieler der sich samt Management bei Bayern eingekauft hat. Und da Bayern eh noch Spieler für die Trainingsspiele gebraucht hat…

Zirkzee hat eine hohe Qualität im Abschluss, ein gutes Gespür dafür wo er stehen muss, um den Ball über die Linie zu drücken. Das fehlt den Bayern aktuell. Spielerisch und von der Einstellung her zu seIn Beruf hat er vielleich noch ordentlich Luft nach oben. Deswegen ist er nicht mehr da. Bei einem italienischen Mittelklasseverein kommen seine Qualitäten aber überhaupt nicht zum Vorschein. Dafür sind auch die gegnerischen Mannschaften zu gut darin Spieler wie Zirkzee zu verteidigen, wenn die eigene Mannschaft die nicht mit Tempofußball schwindelig spielt.
Kurzum, das war in meinen Augen nen Griff ins Klo nach Italien zu wechseln bzw. ihn dorthin zu transferieren.

Zwei gute Elemente hat es aber. Keiner wirft Bayern vor so einen Spieler gehen gelassen zu haben. Und, Zirkzee ist gezwungen sich weiter zu entwickeln. Also, entweder er macht den Sprung und Bayern holt ihn zurück. Oder er geht völlig unter. Ohne wehende Fahnen. Ist für mich aktuell die wahrscheinlichere Variante

Wenn er beim italienischen Mittelklasse Verein nicht zurecht kommt,, was soll er dann beim FC Bayern???

Ganz einfach: bessere Mitspieler, die ihn in Positionen bringen in denen er sein Können eher zeigen kann. Gegen Bologna wird jedes Team eher wissen, dass Zirkzee kein schlechter ist und somit ihm weniger Möglichkeiten geben

Ich denke das wenn einer im Sturm kommt, man wieder mit einem Transfer in Kategorie Mané rechnen kann, vielleicht Kane, ein Jahr restvertrag und die aktuelle Leistung gesehen, macht dieser Transfer Sinn.

Ich hoffe allen die sich Kane wünschen, dass er ihnen sollte Bayern ihn holen, im Halse stecken bleibe!

Wird nicht erfolgreich sein bei uns!

Soll der Bub doch erstmal ein Bein auf den Boden bekommen, dann kann man weiter sehen!

Erst mal sollte er von einem Durchbruch bei Bologna träumen und dann kann er sich nein neues Ziel setzen. 2te Schritt vor dem Ersten. So wird das nix!

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.